Freitag, 2. Februar 2018

Januartisch - die vierköpfige Blüten-Hydra

Dass der Ritterstern meine absolut allerliebste Lieblingsblume ist, habe ich ja bei diversen anderen Gelegenheiten schon ausführlich breitgetreten. Wie so viele Vorlieben und Abneigungen in meinem Leben, ist auch diese Vorliebe extrem treu. Ich mag ihn und mag ihn und mag ihn. Dieses Exemplar hier mag ich besonders, denn es scheint die Hydra unter den Rittersternen zu sein - kaum ist ein Kopf verblüht, wachsem ihm zwei neue. Und da man mit der Hydra am besten auskommt, indem man sie in Ruhe lässt, mache ich das einfach genauso und genieße den Anblick von inzwischen sechzehn Blütenköpfen an vier Stielen. Okay, fünfzehn - denn ein Kopf fiel leider dem unvermeidlichen Anbinden zum Opfer, damit diese kopflastige Amaryllis-Schöne nicht umkippt.





Und was hat es nun mit diesem seltsamen Stein auf sich, fragt ihr euch jetzt sicher nicht. Egal, ich erzähle es euch trotzdem. Irgendwann im letzten Jahr waren wir in der Fränkischen Schweiz unterwegs und entlang eines Hohlweges fanden sich sehr viele Versteinerungen im Kalksteinschotter. Irgendwann zog ich diesen Stein aus dem Dreck und zeigte meinen Fund aufgeregt und begeistert herum. Ob das wohl eine tolle, versteinerte Seegurke sein könnte? Oder ein Miniatur-Hinkelstein? Den wollte ich auf jeden Fall mitnehmen. Daraufhin mein Sohn ganz trocken: "Oh ja, genau, nimm ihn mit. Ich seh euch beide schon richtig vor mir, wie ihr abends gemeinsam am Tisch sitzt und tiefschürfende Gespräche führt. Reg dich wieder ab Mama, das ist nur ein Stein."




Männer können ja so schrecklich unpoetisch sein, auch wenn sie noch nicht ganz trocken hinter den Ohren sind. Auf jeden Fall wohnt Herr Stein seitdem bei uns und im Januar bekam er sogar einen ganz besonders prominenten Platz neben der blumigen Hydra auf dem Tisch. Auf die tiefschürfenden Gespräche warte ich allerdings immer noch ...


Meine Monatstische aus den vergangenen Jahren findet ihr alle  > hier.
Noch mehr Amaryllis in allen Farben > dort.

Verlinkt mit: 12tel-Blick bei Tabea

Monatstisch, 12tel Blick, weiße Amaryllis, Ritterstern, Hydra, Holzschale Versteinerung, Cloche, Schneckenhaus, Tischdeko im Winter, Blumen im Winter

Kommentare:

  1. Ganz schön schlagfertig, der Sohnemann! Der Stein hat aber seinen Schau-Platz verdient.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. ...wow, so einen Ritterstern sah ich noch nie, diese Blütenfülle ist toll...

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. der stein hat etliche jahre hinter sich und verdient schon ein ehrenplatz und so weisse amaryllis waren hier auch ein paar wochen am blühen, aber nicht so üppig wie bei dir ! du hast dafür bestimmt die erfahrung die schönsten auszusuchen :)

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön, dass es da nun einen Herr Stein gibt, der bedingungslos zuhören kann ;-). Ich gehöre - teilweise zum "Leidwesen" anderer Familienmitglieder - auch zur "Gattung" der "Steine-nach-Hause-schleppenden-Menschen". Ich finde regelmässig in Rucksäcken vergessene Steine, Federn, Flechten... oder ächze unter dem Gewicht von besonders hübschen Exemplaren, die unbedingt mit nach Hause müssen. Herzliche Grüsse, Sibylle

    AntwortenLöschen
  5. Ja, so sind Söhne. Grins. Hätt von meinem sein können, der Kommentar. andererseits....er kennt seine krempelsammelnde Mutter und hat mir schon interessante Steine angeschleppt.....Schön ist Dein Tisch und Herrn Steins Ehrenplatz unterm Glassturz - die Rittersternhydra ist der Knaller! Sonntagsfeuchtnieselgraugruß, Eva

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!
_________________________________________________

Gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bin ich verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier in den Kommentarfeldern hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine diesbezüglichen Datenschutzhinweise, die du gleich hier unterhalb im Footer findest.

Vielen Dank!