Donnerstag, 29. Dezember 2016

Dezembertisch . Der weihnachtliche Ausklang

Die Weihnachtsfeiertage liegen hinter uns. Wir sind in diesen Tagen um Beulen am Auto, einen Rohrbruch, schöne Eindrücke und liebe Gaben und die Hüften um einen Ring reicher geworden und die Welt der Lebenswegbegleiter um einen Cousin, einen George und eine Prinzessin Leia ärmer. Während sich meine familiäre Welt und die der Menschen, mit deren Filmen und Musik ich aufgewachsen und erwachsen geworden bin, immer mehr und schneller ausdünnt, scheint auch der Strudel an kleineren und größeren Malesten immer mehr Fahrt aufzunehmen. Oft gar nicht so einfach, nicht mitgerissen und weggespült zu werden. Den Anker auswerfen in rauher See, wieder und wieder... ist anstrengend. Meine so klein geschrumpfte Familie ist ein solcher Anker, zu der die Welt dann auch mal keinen Zutritt hat und weitere Katastrophen bitte draußen bleiben. Gemeinsame Zeit in Zeitlupe.



So könnte man auf den ersten Blick auch meinen, unser Tisch im Dezember wäre immer noch der selbe wie im November. Aber... ja und nein. Während der graugugelhupfige Adventskranz vom 1. Advent nämlich noch im November zu meiner Schwester umgezogen ist, hat hier ein kupfergugelhupfiger Adventsbruder seinen Platz eingenommen und erleuchtet uns seitdem die Weihnachtszeit. Und da sind sie auch wieder, die Rehe vom vorletzten Jahr. Gehören auch zur Familie Slowmood.



Hyazinthen gehören übrigens zu den Spargelgewächsen, wusstet ihr das? Vom Verzehr würde ich aber trotzdem dringend abraten, das würde wohl niemandem bekommen. Für mich sind sie jeden Winter geliebte Symbole der Hoffnung. Darauf, dass der Winter, das Grau, die Dunkelheit irgendwann ein Ende hat und das Leben, das Licht und die Freude zurückkehrt - unaufhaltsam, umwerfend, duftend und mit aller Macht. Muss.

Kupfer-Gugelhupf: Erbstück
Holzdose: Gebrauchtwarenhof
Steckmoos und Stacheldrahtpflanzen: Gartencenter
Tannenbäumchen und Kerzen: Depot


Monatstische 2016

Meine anderen Monatstische findet ihr alle > hier.

verlinkt mit:  
12tel-Blick bei Tabea
Creadienstag
Monatstisch Dezember, Monatstisch Advent, 12tel Blick, Tischdeko Advent, Natürlich Wohnen, Adventskranz, Adventsgesteck, Stacheldrahtpflanze, Weihnachten, Rehe, Kupfer, Gugelhupf, alte Gugelhupfform aus Kupfer, Upcycling, Re-use, DIY, Do it yourself, Adventskranz selbermachen, Hyazinthen

Kommentare:

  1. "Zeit in Zeitlupe", so kommt mir die Spanne zwischen den Jahren immer vor, als würde man die Zeit verrinnen hören...
    Auf deinem feinen Tisch verbinden sich die herbe, karge Schönheit des Winters mit einem hoffnungsfrohen Schimmer des Frühlingsgrüns. Die Hyazinthen sind hier noch nicht eingezogen, was aber gewiss nicht lange auf sich warten lässt, wenn der Weihnachtsbaum uns irgendwann verlassen haben wird. Irgendwann im Januar wird der Gang zum Blumenladen für mich ein Muss...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. immer wieder schön, das ganze jahr adaptiert auf deinem tisch zu sehen. vasenvariation, saisonales, florales, kulturelles, familiäres ...

    hab mir gerade die letzten drei jahresüberblicke nebeneinander gestellt.

    und ich überlege ... ob ich da auch so eine monatsecke einrichte ;o)

    die tabea grüßt

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön! Hyazinthen sind hier auch eingezogen, doch erst einmal heiße ich für mich den Winter willkommen und genieße das gemächliche Dahinleben, seit ich wieder in K. bin.
    Erst einmal auf diesem Wege vielen Dank für deine lieben Grüße!
    Ein wohlgesonneneres Neues Jahr wünsche ich dir und deinen Lieben!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. So hübsch das Gesteck und Hyazinthen sind unbedingt in dieser Zeit dabei. Alles Gute für das neue, hoffentlich glückliche, neue Jahr!
    Herzlichst, Katja

    AntwortenLöschen
  5. Es ist wirklich oft nicht einfach. Manchmal würde ich gerne den Vorschlaghammer in Anspruch nehmen. Zurückziehen kann helfen, wenigstens zeitweise. Ich wünsche Dir alles Gute für das neue Jahr.
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön, Dein Adventsgesteck im "Guglhupf"! Ich denke, ich werde meinen im nächsten Jahr auch dazu umfunktionieren. Übrigens liebe ich auch Märchen, Sagen und Geschichten. Leider haben wir keine Kinder, lesen aber selber sehr viel und ich lese, wenn möglich, auch gerne vor...Vor Allem alte Märchen...
    Bin viel zu selten auf Deinem Blog. Er ist wunderschön!
    Ich wünsche Dir ein wundervolles und schönes neues Jahr voller Glück, Liebe, Gesundheit, Frohsinn und Harmonie...
    LG Caro

    AntwortenLöschen
  7. Auf die "Geschenke", die Du bekommen hast, könnte jede Frau verzichten.
    Ich Weile derzeit in wärmeren Gefilden, lustwandle an menschenleeren Stränden und konnte gestern meinen dritten Sohn in die Arme schließen, er macht derzeit Auslandssemester in Sevilla.
    Grüsse Margot

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!