Freitag, 6. Mai 2016

Vergiss.Mein.Nicht

Es gibt Pflanzen und Blumen, die kann man aus unerfindlichen Gründen nicht leiden. Eine sehr tiefe Abneigung gegen Yuccapalmen schwärt schon lebenslang in mir. Bei Nadelbäumen in Hausgärten sträubt sich mir das Fell. Bei Thuja, Zwergmispeln, Berberitzen und Mahonien auch. Nadelbäume im Wald sind aber prima - nicht so prima wie Laubbäume, aber ein Tannenwald ist trotzdem schön. Kiefern nicht so wirklich. Ich ekle mich vor Tagetes und Begonien. Chrysanthemen sind sehr kritisch. Nelken auch. Bromelien? Never. Von den Wildblumen mag ich fast alle, da kann es gar nicht üppig genug sein, wenn ich auch ganz klare Favoriten habe. Manche finde ich einfach umwerfend schön, wie Traubenkirsche und Geißblatt, andere sind mit schönen Kindheitserinnerungen verbunden wie Flieder, Margeriten und Rainfarn, dann sind da noch die mit den unglaublichen Farben wie Wiesensalbei und Löwenzahn, die unglaublich Duftenden wie Mädesüß und die so bezaubernden Maiglückchen und dann gibt es noch jene, die mir schon immer und unweigerlich ein Lächeln aufs Gesicht zaubern, weil.... ach deshalb einfach.









Vergissmeinnicht, Mausezähnchen, Forget me not... Lächelgarantie, wenn sie irgendwo am Waldrand aus der Wiese vorspitzen. Herzerwärmerblümchen.

(Die Abbildungen stammen aus "Das kleine Blumenbuch" der Insel-Bücherei, Band 281.)

verlinkt mit: 
Friday-Flowerday bei Helga
Vergissmeinnicht, Mausezähnchen, Forget me not, Wiesenblumen im Frühling, Frühlingsblüher, Frühlingsblumen, Blaues Vergissmeinnicht

Kommentare:

  1. Sie haben das schönste Blau der Welt...in Heaven...
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Die mag ich auch, und denk dir, hier vagabundieren sie im Garten zwischen Kiefern und Mahonien. Bei den Blumenfrauen sah ich die Vergissmeinnicht heute in einem Strauß mit Wiesenkerbel, der war auch traumhaft! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. jetzt dacht ich schon, du hast gezeichnet ;o)

    ich liebe vergissmeinnicht! diese farbe. früher habe ich sie überteuert auf dem markt gekauft und versucht, sie im blumenkasten zu kultivieren. und heute wachsen sie einfach so im garten wo sie wollen, wann sie wollen und wie lange sie wollen.

    dienstag nacht bin ich mit taschenlampe in den garten und habe einen geburstagsstrauß gepflückt. vergissmeinnicht zusammen mit geschossenen lila primeln und knallgelben mahonien.

    mitternachtblumenpflücken ist toll. vor allem die überraschung im hellen :)

    deine tannenthese unterstütze ich. geht mir auch so. tagetis hingegen mag ich sehr. sie sind so vielfältig und so einfach. und die samen ... sie sehen alle gleich aus, wahnsinn was sich da alles entwickelt von der winzigen tagetis bis zum riesen busch.

    dir ein schönes wochenende!

    die tabea

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin so glücklich, dass sich Vergissmeinnicht in unserem wilden Garten so wohl fühlen, denn ich liebe sie auch sehr.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Im MOment ist bei uns im GArten die <blaue< Phase: Vergißmeinnicht-Katzenminze- Eisenhut- dazu gesellt sich der lila Flieder- so mag ich es besonders gern ::))
    Deine Vergißmeinnicht im Einmachglas sehen wunderschön aus !!!
    Gruß zu dir
    heiDE

    AntwortenLöschen
  6. Huch, da bin ich aber froh, dass ich nicht eine der vielen falsche erwischt habe, heute für Holunderblütchen. Und wie froh bin ich erst, dass ich die Nadelbäume vor der Haustüre und im Garten ritscheratsche habe entfernen lassen, nachdem mein Häuschen mein eigen war ... Puh - ja Glück muss man haben. Sonst hätte ich hier einfach mal nicht geantwortet. Vergissmeinnicht - die habe ich heute nämlich auch! LG und danke für den tollen Text und die schönen Bilder. Marion

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Wundervoll, da braucht es nicht mehr!! Ich liebe Vergissmeinnicht.....
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  9. herzerwärmerblümchen. oh ja, das sind die kleinen zarten schönheiten.
    ich wünsche dir ein sonniges wochenende
    liebe grüße aus südtirol
    andrea

    AntwortenLöschen
  10. myosotis * blau oder manchmal rosa & weiss * sehe die auch gerne in der natur wo alles harmonisch wächst, licht wasser boden temperatur und jede pflanze hilft der andere wie ich es auch in meinem garten sehen kann denn mit der zeit wünsche ich mir immer mehr wildes....
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Katja,
    Deine Abneigung gegen bestimmte Blumen teile ich. Bei mir sind es: Geranien deren Geruch mich kirre macht, Orchideen und Gerbera. Schön finde ich Hyazinthen, leider bin ich gegen deren Geruch allergisch, damit fallen sie auch aus dem Raster.
    Wilde Blumen mach ich alle, letzte Woche habe ich jede Menge Wiesenschaumkraut gepflückt, vor die Kamera hat es es leider nicht geschafft.
    herzlich Margot

    AntwortenLöschen
  12. Ich liebe Vergissmeinnicht !!! Habe am Freitag auf dem Markt auch welche gekauft, Maiglöckchen gab es keine, dafür aber am Samstag :-)
    Herzliche Grüsse und eine gute Woche, helga

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!