Samstag, 5. März 2016

In heaven No. 207 - Wintersonnenblau

Grade noch gedacht der Winter wäre vorbei, setzen sich die sehr geliebten Platanenkuller doch glatt nochmal ein weißes Mützchen auf. Schneebehäubte Baumschmuckschönheiten. Kein anderer Baum kann es an perfekt designter Samenpracht mit diesem Stadtbaum aufnehmen - schöner könnte man es sich nicht ausdenken. Auf dem Schloßplatz in Erlangen steht sie, diese Platane und direkt an ihr vorbei, vorbei auch ausnahmsweise an den Kuchen und Torten im Cafe Mengin, geht es durch das Tor hinein in den Schloßgarten. Fast hätte man den Himmel am Dienstag nach dem nächtlichen Spätwinterschnee für bayrisch Blau halten können, aber schließlich sind wir hier in Franken und da tut man doch ganz gerne so, als wäre hier nicht Bayern. Also sagen wir einfach mal, er war "wintersonnenblau".
 



Orangerie und Hugenottenbrunnen im Erlanger Schloßgarten mit Märzschnee.

Für mich ist "blauer Himmel" nur die Minimalversion gegenüber der beeindruckenden und faszinierenden Dramatik, zu der unser Himmel in Verbindung mit Sonne, Mond und Wolken fähig ist. Deshalb zeige ich hier jeden Samstag eines oder auch mehrere Himmelsbilder, die ich die Woche über eingefangen habe.
Wer mitmachen möchte ist herzlich eingeladen, seinen Himmel und den entsprechenden Post hier zu verlinken.  
Himmel, sky, skywatch, Himmelsansichten, in heaven, Himmelsblick, im Himmel, Winterhimmel, Platane, Platanenfrüchte, Märzschnee, Schloßgarten Erlangen, Hugenottenbrunnen im Winter, Orangerie Erlangen Schloßgarten

Kommentare:

  1. schloss im wintermantel und sogar schneekappe auf den frierende platanesamenkugel * die orangerie beherbergt vieilleicht citrusfrüchtebäume in holzkübel ?
    märchenhaft wie ein prinzessinausflug ;)

    AntwortenLöschen
  2. die krokusse sehen lustig unter ihrem weißen mantel recht lustig aus, erfroren werden sie hoffentlich nicht sein. platanen sind einfach unglaublich schöne stadtbäume - hier im norden leider selten vertreten.
    schade, dass es so weit bis erlangen ist - ich könnte mir gut vorstellen, in dem netten café heute nachmittag ein stück sahnetorte zu schlemmen!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  3. Die Platanen verlocken gerade sehr zu ihnen aufzuschauen. So ein herrliches Wintersonnenblau fände ich als Hintergrund traumhaft im Vergleich zum Regengrau heute, mal wieder...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Das Blau dieser Tage ist schon fast unfassbar kitschig, aber nichtsdestotrotz schön anszusehen. In der Tat, sehr dekorativ, die Platanenkullern!
    Lieben Gruß ... Frauke

    AntwortenLöschen
  5. So schön, wie die kleinen Häubchen auf den Kullern ausschauen, Katja, und ich sie gerne auch bei uns so gesehen hätte.. JETZT braucht es auch nicht mehr so ausschauen. ICH will FRÜHLING.. am besten sofort ;)) Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. bei uns ist er schon wieder getaut. und, ich bin ganz stolz, meine narzissen und tulpen (im herbst gesetzt) zeigen fingerspitzen große halme aus der erde. das leben ist also im anmarsch.

    und man stelle sich vor, ich habe einen himmel für dich ;o)

    die tabea grüßt

    AntwortenLöschen
  7. Die armen Krokusse. Hier gab es zum Glück im März noch keinen Schnee. Ich hoffe, es bleibt auch so.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  8. klingt ja obendrein auch viel schöner.
    beste grüße durchs winterwolkengrau!
    (hui, die sportlehrergeschichte, ich erinnere mich – mit einigem amüsement. ich hoffe, dir gehts damit mittlerweile auch so.)

    AntwortenLöschen
  9. Auf nach Erlangen und sich anschließend im Cafe Mengin auf ein leckeres Stückchen Kuchen freuen. VG und ein schönes Wochenende, Anna.

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!