Donnerstag, 31. Dezember 2015

Vorbei.

Das Jahr geht heute zu Ende - zumindest seit 153 v. Chr., als die Römer beschlossen, den Jahresanfang vom 1. März auf den 1. Januar zu verlegen, wo doch schließlich schon die alten Germanen zu diesem Zeitpunkt immer ihre Feuer-Feste feierten. Kirchlich wurde der 31. Januar als letzter Tag des Jahres allerdings erst im Jahr 1582 bei der Gregorianischen Kalenderreform festgelegt, weil das so praktisch mit dem Tod des Papstes Silvester I. zusammenfiel.* Zwar endet das eigentliche Kirchenjahr bereits am Abend vor dem ersten Adventssonntag, aber da es sich bewährt hat, kirchliche Feste mit traditionell heidnischen der Bevölkerung zusammenzulegen um ihre Popularität zu steigern, wird der kalendarische Jahreswechsel heute auch in den meisten Kirchen gefeiert. Außerdem musste man sich ja zwangsläufig irgendwann auf ein Datum einigen, sonst kämen doch alle Steuereintreiber und Buchhalter fürchterlich durcheinander.
Ob nun kirchlich, heidnisch oder weltlich - traditionell blickt man am Ende des Jahres zurück auf das Gewesene, auf das Schöne und Funkelnde, das Ergreifende und Berührende, aber auch auf das Holprige, das Traurige und das sehr Schmerzliche. Von all dem gab es dieses Jahr für uns reichlich und ich hoffe und wünsche mir sehr, dass das kommende Jahr mehr von Ersterem und deutlich weniger von Letzterem bereithält. Ein kleiner Blick zurück... dieses Jahr ohne Worte.
  

http://dieraumfee.blogspot.de/2015_01_01_archive.html
  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

Ein Klick auf den Monatsnamen führt euch zu den jeweiligen Posts.


Auch dieses Jahr werden wir wieder mit heidnischem Ausräuchern vor Mitternacht und mit mächtig Krach und Feuerwerk die bösen Geister des alten Jahres vertreiben und die guten des neuen willkommen heißen. Wir werden Vergänglichkeit und Neuanfang feiern, Bitte und Dank anbringen und an all die Menschen denken, die nicht mehr bei uns sein können im kommenden Jahr. Abschied und Willkommen.
Habt Dank für ein weites Jahr von inzwischen insgesamt vier, das ihr bei mir zu Besuch wart. Ich hoffe, wir sehen uns im neuen Jahr wieder. Möge es für euch voller Leben, Lachen und Liebe sein, funkelnd und strahlend, klangvoll, duftend, glücklich und herzerwärmend. Passt auf euch auf.

Meine vorangegangenen Jahres-Rückblicke:
2014      .     2013      .      2012      .      2011

* Quelle: Wikipedia
Neues Jahr, Silvester, Jahresendfeier, heidnische Bräuche, Feuerwerk, Gutes neues Jahr, Jahresende, Neujahr, Ursprung Silvester, Rückblick Raumfee, Jahresrückblich Die Raumfee

Dienstag, 29. Dezember 2015

Dezembertisch . Die umarmte Amaryllis

Seit vielen Jahren wünsche ich mir einen ganzen Arm voller Amaryllis - einen üppigen Strauß meiner Lieblingsblumen, wie eine Blütenkrone über dem Tisch schwebend. Dieses Jahr wurde mir dieser Wunsch erfüllt und die rote Blütenpracht ziert so seit einigen Tagen meinen Dezembertisch und zaubert mir jeden Tag ein großes Lächeln aufs Gesicht. Familiäre Erinnerungsblumen mit Herzwärmefaktor, verschwenderisch üppige Farbenpracht und Blütenfülle. Vierzig Herzensblüten.






Monatstische 2015
 
September . November . Dezember 
 
Meine vergangenen Monatstische findet ihr nochmal alle  > hier. 
Im Oktober gab es keinen Monatstisch. Nichts war in diesem Monat unwichtiger.  Überhaupt haben sich die Prioritäten in diesem Spätherbst sehr zurechtgerückt. Das Gute daran.
 
 
verlinkt mit: 

Monatstisch, 12tel Blick,. Blumen im Winter, Dezemberblumen, Amaryllis, Ritterstern, Pinienzapfen, Blumenschmuck im Winter, Weihnachtsblumen, rote Blumen

Sonntag, 27. Dezember 2015

3. Weihnachtsfeiertag

Wenn Weihnachten so günstig liegt, dass der Tag nach den zwei Feiertagen ein Sonntag ist, dann hat man quasi einen dritten Weihnachtsfeiertag. Und das Schönste daran? Dass ich heute nichts muss. Auf genau das freue ich mich schon seit vielen Wochen und genau das werde ich heute auch tun: nichts. Absolut gar nichts. Weder einen Wecker stellen, noch ans Telefon gehen. Nicht kochen, nicht aufräumen, nicht anziehen, nirgendwo hinfahren, nicht abspülen, keine Wäsche aufhängen, PC aus. Stattdessen Vorhänge zu, Ausschlafen, im Bett lesen, Krümel darin verteilen, einen Film schauen, Tee trinken, Lebkuchen essen, kleine Nickerchen machen, Katzen streicheln. Was für eine herrliche Vorstellung. Vor lauter Vorfreude konnte ich letzte Nacht kaum schlafen. Der gestrige Tag diente quasi als Probelauf, denn da habe ich mich, wie traditionell an jedem zweiten Weihnachtsfeiertag, zur Einstimmung schon mal an den fertig gedeckten und dekorierten Tisch gesetzt und mich lecker bekochen lassen - von meiner großen Schwester. Und auch wenn zwei Plätze am Tisch jetzt für immer leer bleiben werden, waren sie doch dabei und werden es immer sein.







Da sind sie wieder, die Rittersterne. Danke, Schwester S.
GrSchwester, Tischdeko Weihnachten, weiße Amaryllis, Ritterstern, Kristall, nordisch wohnen, Eisfarben, gletscherseegrün, Weihnachtsessen

Samstag, 26. Dezember 2015

In heaven no. 197 - Weihnachtsmond

Vollmond an Weihnachten, das gab es zuletzt vor 38 Jahren Wer auf das nächste Mal warten möchte, der muss etwas Durchhaltevermögen beweisen, denn der Mond wird sein volles Gesicht erst wieder im Jahr 2034 am ersten Weihnachtsfeiertag zeigen. An Heiligabend gab sich der fast volle Mond ein bisschen wolkenverschleiert, bis er den Nebel schließlich abschüttelte wie ein unbequemes Kleidungsstück und sich in seiner ganzen Schönheit zeigte. Ein sehr erstauntes "Oh" kam vom Mann im Mond, der Vorgestern eher wie eine Frau im Mond aussah. Vielleicht auch beides. Vor vielen Jahren habe ich in der Türkei ein Schmuckstück gekauft, einen Mond aus Gold, der wie Yin und Yang aus zwei ineinandergreifenden Hälften bestand, einer weiblichen und einer männlichen. Man konnte sie einzeln tragen, aber nur zusammen ergaben sie das perfekte Ganze. Schließlich wieder vereint. Mein Weihnachtsgruß von oben.



Für mich ist "blauer Himmel" nur die Minimalversion gegenüber der beeindruckenden und faszinierenden Dramatik, zu der unser Himmel in Verbindung mit Sonne, Mond und Wolken fähig ist. Deshalb zeige ich hier jeden Samstag eines oder auch mehrere Himmelsbilder, die ich die Woche über eingefangen habe.  

Wer mitmachen möchte ist herzlich eingeladen, seinen Himmel und den entsprechenden Post hier zu verlinken.
Himmel,sky, skywatch, Himmelsansichten, in heaven, Himmelsblick, im Himmel,Mond, Vollmond, Mondansichten,Nachthimmel, grauer Mond, Weihnachtsmond, Wintermond

Donnerstag, 24. Dezember 2015

Ganz da.

Euch allen wünsche ich ein ruhiges, glitzerndes, duftendes Weihnachtsfest mit euren liebsten Menschen. Schaltet zurück. Lasst nicht zu, dass Weihnachten für euch in Stress ausartet, denn das sollte es nicht sein. Etwas weniger Geschenkestress und Perfektionismus, etwas mehr Dem-Anderen-eine-Freude-Machen und Zusammen-Sein. Ob das Menue besonders raffiniert und aufwändig war, ob der Wein exakt zum Hauptgang passte und wieviel wer für wem ausgegeben hat... daran wird sich später niemand erinnern. Erinnern wird man sich später daran, mit wem man diesen Tag wie verbracht hat, ob man selbst und die anderen an diesem Tag entspannt, bei sich und glücklich waren, oder doch gestresst, hektisch, übellaunig oder traurig. Auch, ob man seinen Lieblingsmenschen eine Freude machen, ihre Augen zum Strahlen bringen und ihnen ein Lächeln aufs Gesicht zaubern konnte, wie man gemeinsam den Baum geschmückt und welche Geschichten man sich dabei und beim gemeinsamen Essen erzählt hat, über was man gemeinsam gelacht und geweint hat. Wieviele Stunden man dagegen für das Weihnachtsessen in der Küche gestanden ist, wie lange es dauerte, die exquisiten Zutaten zusammenzutragen und welchen Stress man damit hatte, die Wunschlisten abzuarbeiten... daran wird man sich höchstens negativ erinnern. Also lieber etwas weniger, unperfekter und entschleunigter - das aber dafür bewusst, ganz da bei und mit den Menschen die man liebt und mit ganzem Herzen.

In diesem Sinn: Macht es euch schön.
Weihnachten, Weihnachtsgrüße, Der Geist der Weihnacht, slow down and be quiet, Weihnachtskarte

Dienstag, 22. Dezember 2015

Wir fühlen uns ganz wie Gretel und Hans.

Leise, leise fallen weisse Flocken
und ein Reh tritt aus dem Wald heraus.
Braune Augen blicken ganz erschrocken.
Ist dir der Wald zu kalt, komm mit nach Haus.
Am Kamin ist ein Plätzchen,
das gehört unserm Kätzchen.
Es teilt es mit dir,
dann wandern wir vier
morgen durch den weissen grünen Winterwald... *




Wir fühlen uns ganz wie Gretel und Hans.
Wandern wir im weissen grünen Winterwald... *







Das Lieblingsgefäß - ein altes Apothekerglas - wird wie schon im letzten Jahr zum Miniwald. Dieses Jahr zieht die ganze Rotwildfamilie ein, die im letzten Jahr auf dem Adventskranz weidete. Wenn der Winter vorbei ist, darf es dann wieder zum Bergsee oder auch wieder zum Blumenbehältnis werden. Wer weiß.
Jetzt ist erstmal der Winterwald dran.

* Auszüge aus "Weißer Winterwald", gesungen von Heintje

verlinkt mit:
Creadienstag

Sonntag, 20. Dezember 2015

Ich will sein wie eine grünende Tanne.

Einige erinnern sich vielleicht noch an meinen Bibelbaum aus dem letzten Jahr - der zu durchaus zwiespältigen Reaktionen geführt hat über die Frage, ob man sich versündigt, wenn man eine Bibel zerlegt. Meine Meinung dazu hat sich auch nach einem Jahr nicht geändert. Der christliche Wert liegt im Sinn der darin enthaltenen Worte, nicht im bedruckten Papier - wie auch die Liebe nur durch das Handeln und das Gefühl im Herzen lebt und nicht durch gesprochene Absichtserklärungen, amtliche Dokumente oder ein geschmücktes Grab. Die Worte der Bibel, die christlichen Werte... sie leben nicht in Buchstaben auf Papier, sondern im Handeln der Menschen und werden ebenso in ihrem Tun und Unterlassen verleugnet. Liebe und christliche Werte muss man leben, sonst sind sie das Papier nicht wert, auf dem sie gedruckt wurden. Es ist nur ein Buch.



Hosea 14,8: "Ich will sein wie eine grünende Tanne."

Genesis 2,9: 
"Und Gott ließ aus dem Erdboden allerlei Bäume wachsen, lieblich anzusehen und gut zu essen, den Baum des Lebens mitten im Garten und den Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen."



"Nur Papier" sind im Prinzip auch alle Magazine, in denen man Ideen für Dekoration, Gestaltung und DIY in Form von wunderschönen Bildchen finden kann. Man kann sich Anregungen holen und nachbasteln - man kann sich aber auch dazu inspirieren lassen, sich selbst Gedanken zu machen über die Dinge, mit denen man sich in seinem Zuhause und seinem Leben umgeben möchte und ob man dafür vorkonfektionierten Dekokram verwendet, oder ob man sein Zuhause mit Dingen schmückt, in denen eigene Gedanken, persönliche Geschichte, Leben und Herzblut stecken.

Vielleicht gewinnen deshalb heute eher schräge, sehr einzigartige Typen Gesangswettbewerbe und vielleicht lassen sich deshalb viele Menschen heute lieber von Bloggern und Bloggerinnen inspirieren als aus den üblichen Wohnmagazinen, weil in deren Ideen eben genau das steckt, was den Massenprodukten fehlt - menschliche Eigenart(igkeit).
Für die analogen Menschen werden deshalb jetzt auch Ideen aus der Bloggerwelt auf Papier gedruckt - für etwas weniger Mainstream und etwas mehr Menschlich-, Eigen- und Einzigartigkeit, für etwas mehr Nahbarkeit... wie auch mein Bibelbaum  in unserer Wohnküche aus dem letzten Jahr in der Weihnachtsausgabe der Zeitschrift "I like Blogs" aus dem Burda-Verlag.

Samstag, 19. Dezember 2015

In heaven No. 196 - Dezemberblau

So gar nicht sieht es nach Dezember aus. Andererseits ermöglicht das fast frühlingshafte Wetter Aufstiege und Ausblicke, die mit Schnee und Eis doch deutlich beschwerlicher wären. Die Samenstände der Waldreben leuchten dazu im Gegenlicht so hell und weiß, dass man sie für blühende Kirschbäume und die ersten Frühlingsboten halten könnte. Die Luft ist klar und kalt. Augen auf den Horizont. Einatmen. Ausatmen.








Nikolaustag . Walberla . Fränkische Schweiz
_________________

Für mich ist "blauer Himmel" nur die Minimalversion gegenüber der beeindruckenden und faszinierenden Dramatik, zu der unser Himmel in Verbindung mit Sonne, Mond und Wolken fähig ist. Deshalb zeige ich hier jeden Samstag eines oder auch mehrere Himmelsbilder, die ich die Woche über eingefangen habe. 
Wer mitmachen möchte ist herzlich eingeladen, seinen Himmel und den entsprechenden Post hier zu verlinken.
Himmel, sky, skywatch, Himmelsansichten, in heaven, Himmelsblick, im Himmel, Winterhimmel, Dezemberhimmel, Fränkische Schweiz, Walberla, Schlaifhausen, Wiesenthau, Kirchehrenbach, Ehrenbürg,