Sonntag, 27. September 2015

Immer wieder sonntags...

Der Herbst startet mit traumhaften Wetter und beschert uns damit einen Altweibersommer, den nicht nur eben diese gerne genießen. Die tiefstehende, goldene Sonne intensiviert die Farben des sich langsam in die passenden Herbsttöne kleidenden Laubes, wirft lange Schatten auf die Wiesen und flirrende Spiegelungen auf die Flüsse. Die Pappeln dekorieren mit ihrem goldenen Laub bereits die Wiesen der Wildgänse am Stadtparkweiher. Wie gemacht ist das goldene Herbstlicht, um am Sonntag seine Seele zu lüften und die Lunge gleich mit dazu. Also haben wir heute nochmal die Räder rausgeholt und eine kleine, nachmittägliche Tour durch den Fürther Wiesengrund gemacht...










Badstraßensteg und Käppnersteg über die Rednitz - am Poppenreuther Landgraben - Fürther Stadtpark

Fürth, Fürther Wiesengrund, Sonntagsausflug, Herbstlicht, Herbst in Fürth, Rednitz, Regnitz, Wiesengrund Fürth, Wildgänse, Stadtpark Fürth, Fürther Stadtpark

Kommentare:

  1. Liebe Katja,
    deine heutigen Bilder hätten von hier sein können.
    Lieben Gruß, M.

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag das goldene Laub, das zwischen noch grünem hervor leuchtet. Überall entdeckt man gerade in Gold Getauchtes. Eine feine Idee, die Räder noch mal heraus zu holen!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Die Birken sind einfach immer die ersten ;)) Im Laub bekommen und im Laub abwerfen.. herrlich - diese goldene Herbstwonne!! Bei uns verfärben sich schon die Eichen und auch unser wilder Wein färbt sich langsam rot. Danke für die schöne Sonntagsrunde, liebe Katja!!
    Liebe Grüße in den Montag, Nicole

    (die schon mit ihrem Großen um 4:00 im Garten stand - der Blutmond musste bestaunt werden!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, keine Birken hier - Schwarzpappeln. :-)
      Herr Sohn war heute Nacht auch von 4.00 - 5.30 Uhr mit auf Blutmondjagd - allerdings mussten wir erst Mal raus aus der Stadt, weil viel zu viele Straßenlaternen...

      Löschen
  4. wir hatten gestern auch herrlich vergoldetes wetter! ich mag das pappelblattfoto so gern!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  5. das draußen-in-der-natur-sein im herbst – für mich etwas vom allerherrlichsten.
    eine wunderschöne gegend ist das, in der ihr da wohnt.

    AntwortenLöschen
  6. Ich frage mich ja gerade, auf was die Raupe da sitzt. *blinzel*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf dem Metallverbindungsteil eines Geländers um die Einmündung des Poppenreuther Landgrabens. :-)

      Löschen
  7. Oh, da sind eure Bäume aber schon recht herbstlich anzusehen...vielleicht liegt es daran, dass es bei euch deutlich weniger geregnet hat? Nun warte ich ja noch darauf, mal etwas von der Fürther Innenstadt zu sehen...man soll die Hoffnung ja nicht aufgeben...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. Schöne Herbststimmung in Fürth! Und ich wusste doch, dass wir hier auf Blutmondbilder hoffen können... Ich sah ihn auch, um 5.00 Uhr, mit Müh und Not durch unsere Kiefernwipfel hindurch, bevor er sich dann wieder aufhellte, der Gute. Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  9. Hach wie schön ist unser Mittelfranken!!

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!