Dienstag, 18. August 2015

Rosa Abkühlung.

Ich liebe kalte Wassermelone im Hochsommer. Leider sind Wassermelonen rund und groß - nicht wirklich die perfekten Voraussetzungen, um sie im Kühlschrank unterzubringen und auf ein Mal aufessen ist auch schwierig bei fünf Kilo Melone. Die halbe Melone wanderte dank 36°C im Schatten sofort in meinen Bauch, die andere Hälfte blockierte den Kühlschrank und wollte deshalb etwas anderes werden - für noch mehr Abkühlung an den noch heißeren Tagen, die da kommen sollten...



Wassermelonen-Granité

Zutaten:

2kg Wassermelone, 50g kandierter Ingwer
Ja, das wars schon.

Zubereitung:

Das Fruchtfleisch aus der Schale lösen, in kleinere Stücke schneiden, zusmamen mit dem Ingwer im Mixer pürieren. Ja, Kerne sind mit dringeblieben, von denen sieht man nach dem Schleudergang nichts mehr. Nein, kein zusätzlicher Zucker, ist süß genug.
In ein stabiles Glasgefäß füllen, abdecken und ab in den Froster. An nächsten Tag, wenn das Thermometer dann auf 38°C geklettert ist und man dringenden Abkühlungsbedarf hat, aus dem Froster nehmen und 10 Minuten antauen lassen. Dann mit einer Gabel mit nach unten gedrehten Zinken von der Mitte zum Schüsselrand hin an der Schüsselaußenseite das Eis rundum aufkratzen, mit dem Löffel einfangen und in ein Glas füllen. Rest wieder in den Froster. 
Strohhalm oder Löffel rein und dann auf den Gehirnfrost warten, der sich unweigerlich einstellen wird. Gehört zum Sommer dazu. :-)



Sollte es inzwischen wieder frostig kalt sein, dann bitte ich um Entschuldigung - ich habe den Post vor dem Urlaub auf den Weg geschickt, bei einer Außentemperatur von 38°C im Schatten. :-)
Wassermelonen-Eis, Eis aus Wassermelone, Abkühlung im Sommer, Meloneneis mit Ingwer, Wassereis, Granité, Wassermelonen-Granité

Kommentare:

  1. Deine rosa Abkühlung schaut einfach wunderbar aus, Katja! Wobei Du mit Deiner Ahnung recht hattest ;)) bei uns am Niederrhein ist neben Regen und Wolken heute eine Maximaltemperatur von 18 Grad zu erwarten.. bbbbiiibbbbeeer!! Aber es soll ja besser und wenn der Sommer wieder zu schlägt habe ich genau das richtige Rezept! Dankeschön! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Mmmh. Lecker. Allerdings habe ich bei den gefühlten 10 Grad und seit zwei Tagen Dauerregen nicht die größte Lust darauf... Gestern habe ich doch allen Ernstes ALLE Fenster zu gemacht weil es so kalt war. Das gibt's sonst nur im Winter. LG

    AntwortenLöschen
  3. Hmmmm, schaut erfrischend aus :D
    Gerade ist es hier ein bisschen herbstlich, aber ab morgen soll es wieder 25 Grad und sonnig werden, da ist so eine Melonen-Erfrischung bestimmt super :)

    Liebe Grüße,
    Natalie

    AntwortenLöschen
  4. hilfe, mein ingwer ist alle..., tolles rezept! und dann schönen urlaub! lg ghislana

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Katja,
    was für ne coole Idee... schmeckt sicher sehr lecker und erfrischend und toll aussehen tuts zudem auch noch.

    Das von Dir beschriebene Problem mit den Riesenmelonen kenn ich natürlich auch, deshalb bin ich überglücklich, dass es seit diesem Jahr die Minimelone gibt. Die geht auf einmal weg und wenn doch nicht, dann braucht sie kaum Platz im Kühlschrank :)

    LG
    Pamy

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja eine tolle Idee, bestimmt sehr lecker und erfrischend an super heißen Tagen. Gesund außerdem. Danke für das Rezept.
    Ende der Woche soll es wieder ein bisschen wärmer werden.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  7. am wochenende soll es ja wieder warm werden...
    lg und schönen urlaub,
    mano

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!