Sonntag, 16. August 2015

Lieblingshaus.

Es gibt Orte und Häuser, deren Atmosphäre so bedrückend ist, dass man keine Luft mehr bekommt und am liebsten schreiend hinauslaufen möchte, ohne dass man genau sagen könnte, warum. Sie machen krank. Manchmal passiert aber auch das genaue Gegenteil und man fühlt sich in einem Haus so wohl, dass man unwillkürlich lächeln möchte. Und bleiben. Warum das so ist? Das Licht, die kleinen Details, die Farben, Materialien, Strukturen, die sich zusammenfügen zu etwas, das passt wie ein auf den Leib geschneidertes Kleidungsstück... oder haben Orte doch eine Seele, die spürbar ist? Ein Karma? So genau weiß man das nicht, aber jeder spürt genau, wenn es so ist. Es gibt Orte, die berühren.









Färberhaus aus Heidenheim, erbaut 1831 - Fränkisches Freilandmuseum Bad Windsheim

Mehr Bilder aus dem Freilandmuseum Bad Windsheim findet ihr  > hier.
Orte mit Seele, gute Athmosphäre, ländliche Architektur, Fränkisches Freilandmuseum Bad Windsheim, abblätternde Farbe

Kommentare:

  1. Ich weiß nicht, was es ist, aber mir geht es oft so, das ich stehen bleiben und berühren muss. Irgendetwas ist...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Ja, es gibt Ort, da möchte man immer wieder zurückkehren...da breitet sich eine innere Ruhe aus...da fühlt man sich angekommen. Nicht immer kann man dann bleiben. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Andrea sagt es: Irgendetwas "ist"..., klar haben Häuser eine Seele. Und manche haben absolut keine, es ist seltsam nackt, kalt, unfreundlich. Ein wunderbares Haus hast du da gefunden. Einen schönen Sonntag! Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. Für mich sind Orte auch *von ihrer Geschichte gezeichnet*. Und wenn man einen Sinn dafür hat, dann kann man das wahrnehmen. Es gibt Häuser, die andere vielleicht als schön bezeichnen würden, die ich aber ob ihrer Ausstrahlung nicht geschenkt haben wollte. Und umgekehrt gibt es andere, die nach Heimat, Friede und Wohlempfinden duften (die sind aber seltener ;) Schönen So, Katja...

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Aufnahmen, liebe Katja !!! Ja, es gibt sie, diese "magischen" Häuser...
    über eines habe ich hier berichtet:
    http://holunderbluetchen.blogspot.de/2013/01/urlaub-im-backhaus.html
    Ich wäre am liebsten dort geblieben ;-)
    Ganz herzliche Grüsse und einen schönen Sonntag, helga

    AntwortenLöschen
  6. Dieses Färberhaus würde auch gut zu dir passen! Dinge nehmen Energie/Liebe/Seele auf und geben sie auch wieder ab. Ich muss auch mal wieder ins Freiluftmuseum. LG bjmonitas

    AntwortenLöschen
  7. Ein wundervoller Ort - voll Zauber und positiver Energie, liebe Katja. Deine Aufnahmen haben das wundervoll festgehalten. Es gibt Häuser, da fühlt man die Liebe der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft.. seufz! Herzliche Sonntagsgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Diese Gefühle kenne ich. Ich habe es aber auch erlebt, dass mich ein Haus sehr berührt hat, aber einen bestimmten Raum hatte, in dem es mir körperlich richtig unwohl ging, als ob da noch ein Fetzen Geschichte in der Ecke hing, der unaufgelöst war. Man kommt sich da manchmal etwas schräg vor....
    Ich könnte mir sofort vorstellen, mich in dein Lieblingshaus sofort zu verlieben. Aber ich müsste dann wirklich drinnen stehen.
    Die Haustür allein ist schon absolut umwerfend. Der Boden...Hach!
    Liebe Grüße
    Andrea
    (die sich letztens in einen alten Bauerngarten verliebte und fürchterlich litt, weil das Haus dazu einfach nicht passte...Scheune war übrigens schön groß, Keller dafür feucht bis nass....)

    AntwortenLöschen
  9. oja, das kenne ich auch. nicht nur von häusern, auch von anderen orten - dass mich etwas äußerst angenehm oder aber auch äußerst abstoßend berührt, manchmal, ohne dass es einen handfesten äußeren grund gibt.
    als ich vor über 30 jahren meine jetzige wohnung betrat, die in eher desolatem zustand war und zuvor von uralten leuten bewohnt worden war, hat mich sofort frieden erfüllt und das bewusstsein: das ist sie, die will ich, die will mich.
    und diese gegenseitige liebe hält an. ich pflege und verschönere sie, sie bietet mir einen sicheren hafen, den ort, an dem ich mich uneingeschränkt wohl fühle.

    ich wünsche dir sehr, dass so etwas bald auch in dein leben tritt.
    ursula

    AntwortenLöschen
  10. dieses alte, lebendige grün hat es mir beim ersten anblick angetan!
    lieben gruß
    mano

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!