Sonntag, 2. August 2015

Immer wieder sonntags...

"Immer" könnte man wirklich schon fast sagen, denn wenn es nach mir ginge, dann würde ich einziehen, im Freilandmuseum Bad Windsheim. Ein Ort, an dem ich mich aus den unterschiedlichsten Gründen rundum wohl fühle und in dem seit vielen Jahren an meinem Geburtstag das Museums-Sommerfest stattfindet, so er denn auf das Wochenende fällt wie in diesem Jahr. Mein Geburtstagswunsch war deshalb auch ein Familienausflug ins Museum, der wurde mir erfüllt und auch das Wetter spielte dieses Mal wieder hervororagend mit - strahlend blauer Sommerhimmel, gut gelaunte Menschen und davon nicht zu viele. Da das Museumsgelände so groß ist und es so viel Unterschiedliches in so vielen Häusern zu sehen gibt, vor allem an den Festtagen, kann man bei jedem Besuch etwas anderes erleben und die Besuchermenge verteilt sich großzügig. So kann ich euch heute auch eine andere Ecke des Museums zeigen als bei meinem letzten Besuch zur Sommersonnenwende. Kommt mit nach Regnitzfranken und auf die Frankenalb...











In dieser Baugruppe befindet sich auch der bewirtschaftete Museumsbauernhof - Pferde, Kühe, Ochsen, Schweine, Ziegen, Gänse, Hühner, Tauben beleben nicht nur authentisch das Hofensemble, das ursprünglich in Seubersdorf im Landkreis Ansbach stand, sondern mit Ochsen, Pferden und historischen, landwirtschaftlichen Traktoren, Maschinen und Gerätschaften werden auch die museumseigenen Felder bewirtschaftet und der Ernteertrag transportiert und weiterverarbeitet.... Landwirtschaftsgeschichte hautnah.


















In den nächsten Wochen werde ich euch immer wieder mal in die Ecken des Museums mitnehmen, die ich euch noch nicht gezeigt habe, denn da gibt es noch so viel Schönes zu entdecken...

Mehr Bilder von Ausflügen ins Fränkische Freilandmuseum Bad Windsheim findet ihr > hier.
Freilandmuseum Bad Windsheim, Franken, Ausflugstips Mittelfranken, Ausflüge Region Nürnberg, ländliche Architektur, Freilichtmuseum, historische Traktoren, Erntearbeit mit Pferden, historischer Bauernhof, Ochsen als Zugtiere, Gänse, Hühner, Taubenhaus, Hühner auf dem Mist

Kommentare:

  1. Da sieht man die Vergangenheit mal hautnah! Schöne Eindrücke hast du uns gezeigt.
    Danke fürs mitnehmen,
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. ach liebe katja. ist es mir wieder gelungen, mich erst an den genauen termin deines geburtstages zu »erinnern«, nachdem du ihn erwähntest. dabei habe ich einen kalender dafür. und ich dachte neulich noch, das müsste balde doch sein, wieso steht sie bloß nicht im kalender. da trage ich also »gestern« ein?
    es freut mich sehr, dass du ihn bei sonne und blauem himmel und an einem deiner lieblingsorte verbringen konntest. zum neuen lebensjahr dir das aller beste! ich wünsche dir drei-wünsche-frei. wähle gut und mit bedacht :o)
    ist das ein fledermaus kleid? toll! da denk ich glein an meine nähmasch und dass ich auch gern in langen gewändern wandeln möchte. vielleicht in tannengrün.

    liebe grüße . die tabea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Letzter Sonntag. :-)
      Nein, kein Fledermauskleid, ich bin nur ein bisschen geschrumpft. Das Alter eben. ;-)

      Löschen
  3. Soviel Schönes gibt es zu schauen - die Details sind gar nicht alle aufzählbar. Ich kann also gut verstehen, dass es dich immer wieder an diesen Ort zieht. Und Mensch, ist dein Sohn schon groß. Schön einig seht ihr aus. Bist du denn dann eine Löwenfrau - oder ists zum nachtäglichen Gratulieren bereits zu spät?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, das überrascht mich ja sowas von überhaupt nicht, DASS du eine Löwenfrau bist. Nicht nur deine *Mähne* ist verräterisch ;)
      Herzlichen Glückwunsch, liebe Katja, also hiermit im Nachhinein! Zufriedenheit, Frohsinn, Gesundheit - und eine menschliche Begegnung fürs Herz so wie ein neues Heim mit Garten wünsche ich dir fürs neue Lebensjahr!

      Löschen
  4. Du bist also auch ein Juli-Kind, liebe Katja ;)) Alles Liebe nachträglich!! Ich habe auch so einen Ort. Zurück in die Vergangenheit und "sich-angekommen-fühlen". Es ist das Freilichtmuseum an der Dorenburg. Ich fühle mich mit diesem innig verbunden und genieße jeden Augenblick dort. Deshalb haben wir auch eine Familien-Jahreskarte ;)) Liebe Grüße, Nicole (die jetzt noch mal Deine wunderschönen Impressionen anschauen geht ;))

    AntwortenLöschen
  5. Von mir auch ein herzliches Dankeschön fürs Mitnehmen und herzliche und gute Wünsche für das neue Lebensjahr!
    Lieben Gruß
    Gabi

    AntwortenLöschen
  6. Ach...ich kann dich so gut verstehen...Als Kind habe ich immer davon geträumt, auf einem Bauernhof zu wohnen...mit Hühnern, Gänsen, Schweinen, Schafen und Eseln...Dass dies auch eine Menge Arbeit bedeutet, konnte ich damals noch nicht überschauen...Ich würde an meinem Geburtstag auch gern einen Ausflug und Picknick machen...allerdings bliebe da als Ziel wohl nur die Kirche...;-))). Ich freue mich auf hoffentlich viele weitere Beiträge über diesen wundervollen Ort! Deine Bilder sind wunderschön und sehr stimmungsvoll...ein klein wenig hat man das Gefühl, dabei gewesen zu sein. Einen schönen Sonntag! Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. Oh, ein Löwenkind ;) ! Herzliche Glückwunsch nachträglich.! Das Schönste am Geburtstag ist auch für mich immer, wenn ich diesen besonderen Tag gestalten kann, dass ich mich glücklich fühle. An Orten die ich liebe, mit Menschen die ich liebe und einfach ganz entspannt. Das scheint dir geschenkt worden zu sein ...!
    Danke für die schönen Bilder. Manchmal wünscht man sich zurückversetzt ... ;-)
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Wie schön, da reist Du also an Deinem Geburtstag regelmäßig in die Vergangenheit! So kann man sich auch jung halten ;)
    Herzlichen Glückwunsch, nachträglich und liebe Grüße, von Annette

    AntwortenLöschen
  9. ich bin ganz sicher: an diesem ort würde ich mich auch pudelwohl fühlen!
    soo schöne bilder - der hahn, die alten türen, die gänse, pferde, kühe, der traktor und nicht zuletzt der tisch, an dem man sich gern niederlassen würde.
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Katja,
    genieße die Zeit, die Dein Sohn mit Dir verbringt, mein jüngster ist jetzt 13 1/2 und findet es soooo langweilig nur mit mir etwas zu unternehmen, ja wenn einer der großen Brüder dabei ist, dann ist das anders.
    Kürzlich war ich im Freilandmuseum Fladungen in der Hessichen Rhön, blöd gelaufen, ich hatte in der Kamera keine Speicherkarte.
    wünsche Dir eine gute Zeit
    Judika

    AntwortenLöschen
  11. Herzlichen Glückwunsch nachträglich! Ein bisschen ein Zeitreisegeburtstag. Wie schön, dass Du uns mitgenommen hast. Und als ich so dem Ochsengespann ins Gesicht sah, erinnerte ich mich, dass ich als Kindergartenkind in der Sommerfrische auf dem Ochsenkarren im Heu mit heim auf den Hof fahren durfte. (Dabei bin ich noch gar nicht SO alt ;-)
    Liebe Grüße und Danke für diesen kleinen Erinnerungssplitter
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Zuerst einmal ganz, ganz lieben Glueckwunsch nachtraeglich zum Geburtstag. Allerdings weiss ich jetzt nicht genau, ob Dein Geburtstag der letzte Julitag oder der erste Augusttag war? So oder so, gratuliere ich Dir aber ganz herzlich!
    Als wir noch in Deutschland wohnten, bin ich auch immer sehr gerne ins Freilichtmuseum gefahren. Ich war immer unglaublich beeindruckt, mit wie wenig die Menschen ausgekommen sind und wie harte Knochenarbeit sie teilweise verrichten mussten... Bestimmt haben sie deshalb viele Dinge mehr wertgeschaetzt als wir das heute tun. Keine "Wegwerfgesellschaft" halt... Trotzdem denke ich nicht, dass ich gerne tauschen wuerde...
    Ganz liebe schottische Gruesse sendet Dir Deine meist still-mitlesende Nessie

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!