Sonntag, 12. Juli 2015

Mittelaltersommerabend.

Heute nehme ich euch wieder mit auf eine kleine Zeitreise in die Geschichte des ländlichen Frankens - dieses Mal nicht nach Mainfranken und auch nicht zu den Schafen, sondern ins ländliche Mittelalter. Im archäologischen Dorf des Fränkischen Freilandmuseums Bad Windsheim sieht man den Ursprung des Häuserbaus - Grubenhäuser, gebaut aus Holz und Lehm, gedeckt mit Gras und Stroh, die uns ganz weit zurückführen in der Geschichte der Architektur. Im Bereich Mittelalter findet man dann die konsequente, architektonische Weiterentwicklung: eingeschossige, einfache, strohgedeckte Vollwalmdachhäuser aus statisch schlichtem Fachwerk und Bruchstein, schon etwas aufwändiger gebaut, mit kleinen Fenstern versehen, aber der Ursprung der Bautechnik noch gut erkennbar. Im Licht der tiefstehenden Abendsonne wirkt die ländliche, mittelalterliche Kulisse golden verzaubert, gleich der Kulisse eines Märchenfilms. Von hier könnte der jüngste Sohn des armen Hirten ausziehen, um in der Welt sein Glück zu suchen... auf einem Grashalm kauend und mit einem geschnürten Bündel auf dem Rücken...





Mariendistel













Verliebt in diese Zäune.

Mehr Bilder aus dem Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim findet ihr > hier.
Eine weitere, spannende Reise ins Mittelalter kann man im Geschichtspark Bärnau-Tachov erleben.
Mittelalter, mittelalterliche Architektur, Bayerische Geschichte, Stroh-Lehm-Gefach, Fachwerk, Strohdächer, Grubenhäuser, alte Flechtzäune, Zauntechniken, Mariendistel, Vollwalmhäuser, Bauerngarten, Freilichtmuseum, Freilandmuseum, Franken, Heuernte

Kommentare:

  1. So schön...dein fotografischer Blick...und dieses Licht am Abend! Gern mehr davon...;-). Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  2. Gar nicht weit von hier und doch war ich schon ewig nicht mehr dort. Danke für den virtuellen Ausflug.
    Lg Verena

    AntwortenLöschen
  3. wieder so schöne zäune. ich wünsch mir einen!

    zum vorherigen post bin ich sprachlos.

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  4. Man kann sich herrlich in die Stimmungen deiner Fotos hineinziehen lassen. So golden und märchenhaft war es gewiss nicht, in dieser Zeit zu leben. Aber es ist spannend, so einen Hauch davon zu erfahren.
    (Gäbe es Zeitreisen, dann würde ich mich gewiss sofort anmelden...)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Bilder! Ich freu mich immer, wenn du wieder Bilder vom Freilichtmuseum postest, nachdem ich letztes Jahr während des Sommerurlaubs einen Tag dort war (und ein Tag ist viel zu kurz für das große Gelände!). Das Mittelalterdorf mochte ich am liebsten ... so verträumt. Wunderschön!

    AntwortenLöschen
  6. Was für schöne Bilder! Ich glaub', da muss ich auch mal wieder hin. Ist ja nicht wirklich weit von mir .... Danke für die Anregung!
    Lieben Gruß
    vonKarin

    AntwortenLöschen
  7. Das war jetzt schön!!! So kann ein Tag beginnen. Traumhafte, stimmungsvolle Fotos von einem Kleinod auf dieser Welt.
    Ein wundervolles Wochenende
    Elisabeth

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!