Samstag, 18. Juli 2015

In heaven No. 174 - Morgenzauber

Nie sehe ich das Morgenrot so oft wie im Hochsommer. Wenn tagsüber die Temperaturen über 30°C klettern, dann arbeite ich der Tageshitze und dem Lärm entgegen und sitze oft bereits vor dem Morgengrauen am Schreibtisch. Wie gut tun Stille und Kühle der späten Nacht in Lunge und Kopf. Wenn um halb Fünf die Vögel zu ihrem Morgenkonzert anheben und das erste rosa Licht des Tages die Nacht beiseite schiebt, während die Menschen ringsum alle noch schlafen und davon nichts mitbekommen, dann fühle ich mich beschenkt, weil es sich so anfühlt, als würde diese Aufführung nur für mich stattfinden. Wenn dann kurz nach Sechs mit der über den Dächern aufgehenden Sonne die ersten Wecker in der Nachbarschaft klingeln, die Rollläden schnarrend hochgezogen werden, die Autos gestartet werden und der ganz normale städtische Menschenlärm beginnt, dann ist es schon wieder vorbei, als wäre nie etwas gewesen. Das Morgendämmerungsschauspiel in Pastell ist zusammen mit den Vögeln längst verschwunden. Wer jetzt erst aufsteht, dem bleibt der Morgenzauber für immer verborgen.


Für mich ist "blauer Himmel" nur die Minimalversion gegenüber der beeindruckenden und faszinierenden Dramatik, zu der unser Himmel in Verbindung mit Sonne, Mond und Wolken fähig ist. Deshalb zeige ich hier jeden Samstag eines oder auch mehrere Himmelsbilder, die ich die Woche über eingefangen habe.
Wer mitmachen möchte ist herzlich eingeladen, seinen Himmel und den entsprechenden Post hier zu verlinken.

Himmel, sky, skywatch, Himmelsansichten, in heaven, Himmelsblick, im Himmel, Morgenzauber, Morgendämmerung, Morgenrot, pastellfarbene Wolken, das Ende der Nacht

Kommentare:

  1. Das hast Du sehr schön geschrieben.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katja,
    heute morgen bin ich auch schon um 5:30 wach gewesen, habe auch ein paar Photos gemacht - später merkte ich, dass die Kamera verstellt war und die Photos unbrauchbar waren, nun gibt es halt Photos von 7:00 Uhr, die Vögel zwitschern auch jetzt noch ganz laut.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin auch so ein früher Vogel ;))) liebe Katja! Ich finde es einfach herrlich noch vor dem ersten Lärm den Tag begrüßen zu können.. die Morgenstunden gehören mir (und Dir!). Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  4. menschenlärm. da habe ich gleich eine vorstellung ... wobei wir so sehr unsere nachbarn beim aufwachen nicht mitbekommen. dafür aber am tage den klassischen pegel (auto, rasenmäher und co). ich bin kein früher wurm. würde aber gern mal meinen blick zu solch zeiten besuchen. wobei der sich dieses jahr nicht für sowas eignet. die ausrichtung und die bäume ... dank schatten ist der blick vermutlich stimmungsresistent.

    herzliche grüße zum wochenende . die tabea

    AntwortenLöschen
  5. Der Morgen ist immer schön! Aber im Sommer ist es so viele einfacher ihn zu genießen. Ich war heute auch schon so zeitig auf und ganz allein mit einem Häferl kaffe im Garten. Wundervoll!

    AntwortenLöschen
  6. der Morgen!! warst du so früh schon wach!? ich habe heute Nacht Dienst im Zeltlager - Nachtwache - so was :) da werde ich ihn auch mal wieder den Morgen :) ich freue mich darauf!
    herzliche Wochenendgrüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  7. was im winter so hart ist (aber doch auch eine ganz eigene gemütlichkeit hat, sofern man nicht raus muss ...), ist im sommer so herrlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Winter muss man ja auch im Dunkeln und Kalten aufstehen, ohne Vögel noch dazu und das sieht mein Körper auch nicht ein, da ist Nacht und es ist noch kälter als am Tag. Aber im Sommer ist die Nachtkühle eine Wohltat und sobald es dämmert, ist mein Körper einverstanden den Tag zu beginnen. :-)

      Löschen
  8. Schöne Worte...
    Bei mir gewinnt immer die Bett-Anziehungskraft... ;)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  9. Das klingt schön! Dennoch kann ich mich nie so früh morgens von meinem Kissen losreißen. Liebe Grüße! Regina

    AntwortenLöschen
  10. Der Himmel über mir und ein paar schöne Worte mag ich auch.
    Hoffe es ist dir recht, wenn ich mich heute bei dir auch einmal verlinkt habe.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  11. Da hast Du leider recht. Wer, wie ich, als Nachteule unterwegs ist, verpasst diesen Zauber.
    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
    Katala

    AntwortenLöschen
  12. Darum beneide ich Dich wirklich. Im Sommer schaffe ich das einfach nicht. Da begrüße ich zwar gerne den neuen Tag noch bevor ich ins Bett gehe, aber zu dieser Zeit ist er noch ins Finstergewand gehüllt. Vielleicht sollte ich mal meine Lebensgewohnheiten ändern.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. ...mir geht es da auch wie Andrea,
    ich gehe erst ins Bett, wenn der neue Tag begonnen hat...und dann bin ich kaum mal so früh wieder wach, dass ich das Morgengrauen wach begrüßen könnte...schön, dass ich es bei dir lesen und sehen kann,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  14. Hach, wie schön, dass Du uns das Morgengrauen einfängst!!!
    Einzelne Male, im Urlaub, habe ich das auch geschafft aber jeden Morgen....
    Dazu genieße ich zu sehr die langen, lauen Abende. `Gehöre warscheinlich doch eher zur "Gattung der Nachteulen" ;)
    `Habe nach langer Zeit mal wieder einen Himmel für Dich, den Schwarzwaldhimmel, mit einigen zarten Wölkchen. LG, von Annette

    AntwortenLöschen
  15. Das liest sich sehr schön und ist mir sehr sympathisch. Es kommt mir vor, als würde ich etwas Wichtiges versäumen, wenn ich das Foto betrachte. LG Edith

    AntwortenLöschen
  16. Früher bin ich um diese Zeit von den nächtlichen Streifzügen heimgekehrt. Als Einzige mit Führerschein habe ich die Freundinnenschar noch nach Hause gefahren! Heute mache ich manchmal mit meinem Mann einen Spaziergang durch den vonGezwitscher beschallten rosaroten Morgen! Ich finde es herrlich. Bei offenem Fenster schlafend, werde ich davon regelmäßig wach! Der beste Wecker den es gibt!
    Gros bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen
  17. Ach wie schön...du hast heute Morgenzauber...ich Abendzauber im Angebot...ich finde, das passt...da könnten wir uns doch glatt zusammentun...;-))). Wie du siehst...ich bin online...yeah...Freust du dich auch so wie ich darüber...;-)))? Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Katja, ich empfinde diese Zeit auch immer als sehr schön, aus genau den Gründen, die du beschrieben so treffend beschrieben hast. Ein schönes Wochenende wünsche ich dir!

    AntwortenLöschen
  19. Ja, ich liebe den Morgen (aber nicht vor 6 Uhr ;-)) auch, wenn noch alle im Bett liegen und ich bei einer Tasse Kaffee die Ruhe vor dem Sturm genießen kann... wollte heute endlich auch mal wieder mit dabei sein, bot uns Lübeck doch so herrliche Himmelsbilder... Schönen Sonntag,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  20. Ich bin auch so ein Jahreszeitenmensch... Sobald das erste Tageslicht erscheint, kann ich jetzt aufstehen... Im dunklen Winter fällt mir das schwer. Zum Rosarot müsste ich mal wieder wandern..., hier im Wald ist's allzuschnell vorbei, bevor ich es entdecke. Lieben Sonntagsgruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  21. Könnte mir ja nicht passieren... ;)! Aber irgendwann stelle ich mir noch mal den Wecker und schaue mir den Sonnenaufgang an...

    AntwortenLöschen
  22. Ja....den frühen Morgen umgibt ein besonderer Zauber...5 Minuten innehalten und geniessen...ich wünsche dir einen zauberhaften Tag, liebe Katja !!!

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!