Samstag, 25. April 2015

In heaven No. 162 - Sichelmond

Wenn die Sonne den Mond von uns aus betrachtet fast vollständig auf seiner Rückseite anstrahlt, dann bleibt von ihm nur noch eine schmale Sichel sichtbar. Für mich, neben dem vollen Mond, das schönste Bild am Himmel, wenn er auch nicht so gemütlich und zufrieden wirkt wie dieser. Als Symbol für die Mondgöttin Selene und für Artemis, die weitere Hüterin des Mondes, der Flüsse und Quellen, des Waldes, der Jagd und aller Frauen und Kinder, hatte der Sichelmond schon im antiken Griechenland eine ganz besondere Bedeutung, ebenso in der römischen Götterwelt mit den entsprechenden Göttinnen Luna und Diana. Weiblich ist der Mond in fast allen Sprachen der Welt und wie könnte das auch anders sein, beeinflusst er doch so viele hormonelle Vorgänge im weiblichen Körper... mal abgesehen davon, dass ich ihn einfach stundenlang anschauen könnte, weil er einfach schön ist.


Sichelmond am dreiundzwanzigsten April.

Für mich ist "blauer Himmel" nur die Minivalversion gegenüber der beeindruckenden und faszinierenden Dramatik, zu der unser Himmel in Verbindung mit Sonne, Mond und Wolken fähig ist. Deshalb zeige ich hier jeden Samstag eines oder auch mehrere Himmelsbilder, die ich die Woche über eingefangen habe.   Wer mitmachen möchte ist herzlich eingeladen, seinen Himmel und den entsprechenden Post hier zu verlinken.

Himmel,sky, skywatch, Himmelsansichten, in heaven, Himmelsblick, im Himmel, Halbmond, Mond, Nachthimmel, Sichelmond, Mondsichel, Mondansichten

Kommentare:

  1. Ich kann gut verstehen, dass du den Mond gern ansiehst. Das Weibliche hat ja oft so viel Anmutiges an sich...Warum der Mond im Deutschen männlich ist, werde ich nie begreifen...;-). Dir ein schönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Es ist schon beeindruckend, welch' vielfältigen Assoziationen des Mondes durch die Menschheit gaukeln. Schon sein/ihr Anblick lässt die Menschen spekulieren.. lächel! Hast Du schon einmal was vom 'Hasen im Mond' gehört? Deine Bilder sind auf jeden Fall einfach großartig, Katja!! Man kann ja schon fast ein Auge vom 'Mann im Mond' erkennen.. grins!! Schick' Dir liebe Grüße und eine feste Umarmung, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Die Mondin - was für ein schönes Posting.

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Katja!

    Ich lese hier regelmäßig mit und finde Deine Fotos, Deinen Einrichtungsstil und Deine Art zu schreiben wirklich toll. Auch die 'in heaven'-Reihe gefällt mir sehr gut.

    Gerade vorgestern hatte ich mit meinem Vater eine Diskussion über den Mond, den man am Tageshimmel sehen konnte (mir gefällt 'la luna' auch besser als 'der Mond'). Auf jeden Fall behauptete er, der Mond sei sichelförmig, weil die Erde einen Schatten auf ihn wirft. Das stimmt nicht. Der zunehmende Mond sieht für uns im Moment sichelförmig aus, weil er seitlich von der Sonne beschienen wird. Der Erdschatten kann nur bei Vollmond auf den Mond fallen, nämlich bei einer Mondfinsternis. (Und eine Sonnenfinsternis kann es nur bei Neumond geben. Deine SoFi-Bilder waren übrigens auch super.) Mein Vater ist stur, er blieb bei seinem Standpunkt. Ich war dann irgendwann verunsichert. (Aber ich bin auch stur. :-) ) Ich habe nun ein Kinderbuch über den Mond gekauft. Das soll der Opa dann mal meinem Sohn vorlesen. Mal sehen, ob beide noch was lernen :-)
    Jedenfalls: Tolles Foto. Und tut mir leid, aber diese Klugscheißerei konnte ich mir nicht verkneifen. Man kommt halt so schlecht raus, aus seiner Haut. :-)

    Liebe Grüße,
    ichbindiegute
    http://www.ichbindiegute.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, du hast Recht - danke für den Hinweis, das war mir neu. Ich dachte, die Erde wirft ihren Schatten auf den Mond, wenn sie zwischen dem die Erde umkreisenden Mond und der Sonne liegt. :-)

      Löschen
  5. Liebe Katja,
    das ist ein tolles Foto!
    Liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  6. Ja, Du schreibst es: Einfach schön. Die Mond. Das klingt.
    Herzliche Grüße . M

    AntwortenLöschen
  7. wieder eine wunderschöne aufnahme! toll fand ich die letzten tage, wie die sichel zusammen mit der venus am himmel stand.
    liebe grüße und ein wunderbares wochenende, mano

    AntwortenLöschen
  8. ja, stundenlang. wunderschön, ganz besonders, wie du ihn (sie) immer einfängst.

    AntwortenLöschen
  9. La luna...., die schöne...., aber ich glaub, sie nimmt zu und nicht ab (Bildunterschrift) ;-), am 18.4. war Neumond. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!