Montag, 30. März 2015

Restekiste . Was vom März so übrigblieb

Bildlich. Manches Unbildliche war eindrücklicher, eher weniger erfreulich und wird mich auch das restliche Jahr noch beschäftigen. Oder sieben. In einem Monat überwiegen positive Überraschungen, im anderen eher die negativen. So ist das. Aussuchen kann man es sich in den seltensten Fällen, man muss nur so oder so einen Weg finden, damit umzugehen. Eine unendliche Lebensaufgabe, die man auch seinen Kindern vermitteln muss. Von manchen Herausforderungen und Menschen kann man viel lernen, da lohnt es sich ganz viel Herzblut und Energie zu investieren, manche Herausforderungen muss man einfach abarbeiten, weil sie notwendig sind und manche Themen und auch Menschen sollte man umgehen oder wenn nicht möglich aushalten, sich seinen Teil denken und darauf hoffen, dass sie baldmöglichst schadlos vorbeigehen, weil sie weder Herzblut noch Energie wert sind. Kann man Resilienz bewusst lernen? Man tut gut daran.

Trödel auf den Grund gehen.



Kindlichen Zahnbösewicht besiegen.

Zu Dachkatzen aufblicken.
Zum Frühlingsgrün auch.

Badelust optisch ausleben.
Fürther Sonnenfinsternis verfolgen.

Blaumeisengezwitscher zuhören.
Hintersupermarktlichen Raucherknast entdecken.
Baumliche Plüschkätzchen streicheln.

Jeden Monat zeige ich in dieser Rubrik Fotos, die es nicht in einen eigenen Post geschafft haben, die es aber trotzdem wert sind, noch einen kleinen Auftritt hier zu bekommen.
Die Restekisten der vergangenen Monate findet ihr > hier.
Foto-Restekiste, Frühling, Badesee, Raucherecke, Weidenkätzchen, Dachkatze

Kommentare:

  1. schöne blaue Märzreste!
    …der Rauch muss schon ziemlich dick sein um nicht durch das Gitter zu kommen…
    liebe Grüße und eine schöne Woche!

    AntwortenLöschen
  2. So fein, deine Blicke in andere Richtungen - nach oben (zur Katze!) und hinter die Fassaden in die Ecken, die man sonst nicht sieht, oder nicht wahrnimmt.
    Lieben Gruß von Lena

    AntwortenLöschen
  3. Deine Bilder sind wieder mal eine absolute Augenweide ...

    Viele liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche,
    Ute

    AntwortenLöschen
  4. blaue kiste. gute kiste.
    liebe grüße**
    (mit glasballon.. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Katja, schöne Bilder! Was ist denn das Trödelige auf dem ersten Bild?
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  6. Bei sieben Jahren würde meine Mutter auf einen Spiegel tippen...Ich überlege gerade, ob der Zahnarzt mich noch wiedererkennen würde...ups...Aber ich habe auch heute keine Zeit, zur zahnärztlichen Vorsorge zu gehen...ich muss draußen Ostereier einsammeln...nein...nicht die vom Osterhasen...die vom Baum, die der Wind in alle Richtungen verteilt hat...Im April wünsche ich mir in der Restekiste ein Bild von den Mülltonnen...die, die jetzt so sauber blitzen...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. Alle Fotos sind schön, aber zwei Fotos sind schöner, weil sie die Dachkatze zeigen und kindliche Zähne so schön blau darstellen.

    AntwortenLöschen
  8. Eine wunderbare Restekiste, die es schafft mir sowohl Gänsehaut zu verschaffen als auch ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Katja - meine Heldin in Wort und Bild! Kannst Du erraten was mir Gänsehaut macht und was mir ein Lächeln ins Gesicht zaubert! Ich denke schon.. lächel!! Herzliche Grüße und eine feste Umarmung, Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Gerade wurde ich zur richtigen Zeit auf etwas gestoßen , bedeutet für mich Schwerstarbeit.
    http://www.selbst-begegnung.de/html/resilienz.html
    Herzliche Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  10. wenn ich mich nicht ständig in resilienz üben würde, dann könnte ich mich wohl nicht mehr am gesang der meise, an frühlingsblüten oder auch an deinen sonnenfinsternisbildern erfreuen. und schon gar nicht hätte ich gefühlte unendich lange jahre als sozialarbeiterin durchgehalten...
    heute allerdings gefällt mir das bild des zahnarztwerkzeugs ganz und gar nicht, denn seit tagen hält mich schmerz gefangen und verhindert eher diese kleinen freuden.das wird sich heute aber hoffentlich ändern!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  11. ...das Dachkatzenfoto ist der Oberhammer, überhaupt schöne Fotos aber das Dachkatzenfoto ist der Böööörner...
    Alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
  12. Raucherknast ist hervorprächtig!
    Gros bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!