Freitag, 20. Februar 2015

Tulpenrosa . Hoffnungsgrün

Rosen, Tulpen, Nelken, alle Blumen welken... und so taten es letztlich auch diese, nachdem sie zwei Wochen lang ein bisschen Frühling in unserem Wohnzimmer verbreitet hatten. Eigentlich hätten sie auch schon lange den Weg in die Weiten der Blogosphäre antreten sollen, wenn... ja wenn mein Computer sich nicht entschlossen häte, das Selbstzerstörungsprogramm zu aktivieren und sich in die Weiten des großen schwarzen Nichts zu verabschieden. Ohne vorher noch mal nett aufzublühen schied er dahin und nahm dreizehn Jahre unseres Lebens an Fotos, Texten, Projekten und Zahlen mit sich. Nach einer Woche zwischen Bangen, Panik und Resignation kam heute endlich die erlösende Nachricht, dass alle Dateien gerettet werden konnten. Seitdem bin ich ein Stück gewachsen und blühe wieder auf... wie die Tulpen es getan haben. Aufatmen. Weitermachen.






Erkenntnisse der Woche: 

Computer leben nicht ewig und Wiederauferstehung von den Toten ist eher selten.
Es ist nicht gut, wenn man blaue Bildschirme in Folge ignoriert.
Es ist auch nicht gut, wenn man Computer tritt.
Mein Computerfachmann ist ein Schatz. 
Windows 8 ist nicht mein Freund.
Wenn man um alle Fotos aus 13 Jahren fürchtet, sorgt das für einen beeindruckenden Adrenalinspiegel.
Und ja... ich weiß. Ich habe jetzt ein automatisches Backup-Programm. Besser ist das.

Notizzettelhalter D.I.Y. > hier
Alte Truhe vom Sperrmüll > hier
Alte Schulwandkarte > hier

verlinkt mit:
Friday-Flowerday bei Holunderblütchen
Tulpen, Frühlingsblumen, rosa Frühlingsblüher, Computercrash, Datenrettung

Kommentare:

  1. Puh, Glück gehabt!
    Ich freue mich für Dich ... und dass ich auch bei Dir einen rosanen Farbfleck sehe :-).

    Herzlichst,
    Steph

    AntwortenLöschen
  2. Jungejunge - schlimmer, wie ein verlorener Geldbeutel...
    Schön, dass alles gerettet wurde, sehr schön.
    Und rosa Tulpen mag ich auch sehr, vielleicht sogar mehr als in ihren anderen Farben...

    AntwortenLöschen
  3. Ach, Du meine Güte!! Das wäre ja schrecklich... alles weg!! Wie gut, dass Hilfe da war! Deine Tulpen (und Dein Wohnzimmer) sind ein Traum... schööönn! Dir liebste Freitagsgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  4. es wäre doch äußerst bedauerlich gewesen, wenn diese wunderschönen tulpen nicht das licht der bloggerwelt erblickt hätten...
    was dir passiert ist, wäre für mich der horror schlechthin. deshalb hab ich grad vorgestern endlich auch die letzen 12 monate fotos auf eine externe festplatte gespeichert. puh!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Katja, wie sich dieser Adrenalinstoß anfühlt, das weiß ich nur zu genau. In meinem Fall steht leider noch nicht fest, ob ich die Daten von 12 Jahren wieder bekommen kann. Man wird sehen. ich übe mich noch in Gelassenheit. Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  6. Ach du je.... glimpflich ausgegangen... das ist mir vor Jahren auch mal passiert, leider sind sehr schöne Fotos unrettbar verloren gegangen..... hinterher ist man immer schlauer ..... und daher wird jetzt immer brav gebackupt.... ( neudenglisch :))
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  7. Oh je, davor habe ich hier auch angst. Unser Urgestein zeigt auch immer öfter Schwächezeichen. Ich glaube ich sollte mal langsam alle Dater runterziehen.
    Die Tulpen sind hier auch willkommen! Liebe Grüße, éva

    AntwortenLöschen
  8. Entweder eine automatisches Backup-Programm...oder man heiratet ihn einfach...den Computer-Schatz...;-). Da ich schon verheiratet bin, werde ich mich dann mal um ein automatisches Backup-Programm bemühen...Deine Tulpen sind ein Traum! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  9. Aus diesem Grund werden solche Daten hier 3fach gespeichert:
    1. Ganz normal auf dem Rechner beim Auslesen
    2. Auf einer externen Festplatte
    3. Auf DVD´s
    Die Tulpen sind echt wunderschön...
    LG von TAC

    AntwortenLöschen
  10. Super, dass eure Daten gerettet werden konnten. Ich habe auch immer alles Wichtige auf einer externen Festplatte. Der Tulpenstrauß ist ja geradezu oppulent, vor allem in dieser wunderbaren Vase.
    Liebe Grüße. :D

    AntwortenLöschen
  11. Oh oh, das kann ich sehr gut nachempfinden! Schlaflose Nächte hat es mir bereitet, dass ich die Bilder des ersten Halbjahrs meines Sohnes aus Versehen gelöscht habe. Die sind leider für immer weg und so gibt es die Erinnerung an diese aufregende erste Zeit nur noch in meinem Kopf. Gut, dass Deine Daten wieder hergestellt sind, ich drück die Daumen für die Zukunft! Liebe Grüße, Wiebke

    AntwortenLöschen
  12. Ja, die Zeiten, wo ein Tritt noch geholfen hat (wie früher im Studium gegen den ständig muckenden Kopierer) sind leider vorbei. Wie gut, dass du noch alles retten (lassen) konntest. So wird der Computerfachmann zum Superman... Solchen Schreckmomenten verdanke ich auch meine externe Festplatte...
    Liebe Grüße von Andrea
    (die heute morgen zu denselben Tulpenfarben gegriffen hatte wie du)

    AntwortenLöschen
  13. Das ist ja nochmal gutgegangen! Ich verstehe deine Abneigung ggü windows8 vollkommen. Ich hasse dieses unübersichtliche, um Style überbemühte Betriebssystem! Mein Mann konnte es zum Glück auf die alte Erscheinungsform umstellen! Denn auch windows8 sorgt für einenbeeindruckenden Adrenalinspiegel, mit vor Wut entgleisten Gesichtszügen, krampfartigen Zuckungen und ohrenbetäubendem Geschrei!
    Gros bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen
  14. Zum Glück konnten die Bilder gerettet werden und uns somit die wunderschöne Tulpen gezeigt werden.
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  15. oha! das ist ja, gott sei dank, nochmal gut gegangen. trotzdem sehr sehr ärgerlich. ich kann nicht funkionierende technik nicht ausstehen. ;)
    herzliche grüße
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  16. Was für ein Glück, daß alles noch da ist. Ja... wenn die Technik versagt ist man ziemlich aufgeschmissen. Hoffentlich macht meiner nicht so schnell schlapp, denn Windows 8 ist auch nicht mein Freund :)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  17. Ach, Du Arme, mir ist das auch mal passiert. Seither sichere ich alles doppelt und dreifach.
    Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich Dir
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  18. Boah, was für ein Schreck! Und was für ein Glück dann doch noch :o) Und die Tulpen - einfach NUR Tulpen PUR - schön!

    Mil besitos, Christl

    AntwortenLöschen
  19. Da hattest du ja nochmal Glück im Unglück ;) Ich liebe Tulpen, denn nach den grauen Wintertagen zaubern sie wirklich sofort Frühlingsstimmung in die Wohnung ;)
    Liebe Grüße
    Lila

    AntwortenLöschen
  20. Oh, ich kann dich so gut verstehen und deine Woche nachvollziehen - weil selbst erlebt! Gut, dass alles noch da ist. Ich komme mit Windows 7 auch besser zurecht. Und zu guter Letzt: Deinen Blumenstrauß finde ich einfach nur toll! LG Martina

    AntwortenLöschen
  21. Wie schön die Blumenpunkte sind! Alle in einer Farbfamilie- das mag ich.
    LG, Lisa

    AntwortenLöschen
  22. Endlich ist wieder Tulpenzeit. Am liebsten mag ich sie ja wenn sie nach ein paar Tagen wie besoffen über dem Vasenrand hängen... Schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  23. Oh Tulpen, ich liebe sie einfach! Deine Deko sieht so toll aus!

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  24. Puh, das ging ja noch einmal gut. Da hast du wirklich Glück gehabt.
    Und die Tulpen sind wunderbar. Die Farben sind so schön.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  25. oh je, was für ein schockmoment. vor so was hab ich auch echt angst.
    total schön ist es bei dir und das farbenspiel der tulpen ist hinreisend.
    liebe grüße aus südtirol
    andrea

    AntwortenLöschen
  26. Puh, das war ja wohl eine Woche für dich! Schön, dass alles glimpflich ausgegangen ist.

    Deine Tulpen sind ein Augenschmaus. Irgendwie ist im Moment Rosa im Trend, habe ich das Gefühl.

    LG
    Rebekka

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!