Samstag, 14. Februar 2015

In heaven No. 152 - Von oben herab

Deutschlands kleinster Nationalpark Jasmund liegt ganz weit oben im nordöstlichsten Zipfel Mecklenburg-Vorpommerns auf der Insel Rügen. Ich muss zugeben, dass ich bis Ende der 90er Jahre noch nie etwas von Jasmund gehört hatte. Die Mitarbeit bei der Gestaltung des dortigen Nationalpark-Besucherzentrums trug mich damals auf die Insel und seitdem hat sie mich nicht mehr losgelassen. Immer wieder habe ich die Insel seitdem besucht, weil es dort einfach zu jeder Jahreszeit faszinierend schön ist. Vor allem die ausgedehnten alten Buchenwälder auf Jasmund sind märchenhaft im Frühling, wenn das erste zarte Grün zu wachsen beginnt und der Waldboden voller Buschwindröschen ist, sie sind majestätisch im Sommer, wenn das dichte dunkelgrüne Blätterdach den Waldboden beschattet, brennend im Herbst, wenn die ganze Stubbenkammer in feuriges Orange gekleidet ist und für mich mindestens ebenso anziehend im Winter, wenn der Küstennebel durch die mächtigen schwarzen Stämme streicht. Der über den Kögigsstuhl führende Hochuferweg zwischen Lohme und Sassnitz ist für mich einer der schönsten Wanderwege Deutschlands. Oft hart am Abgrund des Kreidekliffs, bietet er immer wieder schwindelerregende Ausblicke auf die Ostsee und nach unten auf den schmalen Feuersteinstreifen zwischen Kreideklippen und Meer, das meistens von der ausgewaschenen Kreide in ein fast unwirkliches Türkis gekleidet wird.



Blick vom Königsstuhl - Nationalpark Jasmund - Winter 2007

Vom Hochuferweg aus gibt es drei Abstiegsmöglichkeiten zum Strand. Dort unten kann man am klickernden Feuersteinstrand auch Bernstein finden, Hühnergötter, Belemniten und versteinerte Seeigel... und hervorragend Steinmännchen errichten. 
Der Weg am Strand entlang von Lohme nach Sassnitz ist auch wunderschön, allerdings wegen der Gefahr von Kreideabbrüchen und abstürzenden Bäumen nicht ungefährlich und mitunter deshalb auch nicht passierbar. Wer einmal im knietiefen Kreideschlamm festgesteckt ist, ist danach schlauer... ich schwör. ;-)
Wenn ich es irgendwann einmal schaffe, meine alten Dias digitalisieren zu lassen, dann zeige ich euch noch mehr Bilder von meiner deutschen Lieblingsinsel.

Für mich ist "blauer Himmel" nur die Minivalversion gegenüber der beeindruckenden und faszinierenden Dramatik, zu der unser Himmel in Verbindung mit Sonne, Mond und Wolken fähig ist. Deshalb zeige ich hier jeden Samstag eines oder auch mehrere Himmelsbilder, die ich die Woche über (oder auch irgendwann früher einmal) eingefangen habe. 
 
Wer mitmachen möchte ist herzlich eingeladen, seinen Himmel und den entsprechenden Post hier zu verlinken.

verlinkt mit:
"Von oben herab" bei Lotta 

Wolkenbilder,Himmel,sky, skywatch, Wolken, Himmelsansichten, in heaven,Himmelsblick, im Himmel, Winterhimmel, Rügen, Nationalpark Jasmund, Königsstuhl, Ostsee, Kreideküste, Buchenwald im Winter

Kommentare:

  1. Wunderbar! Es gibt für mich nichts Schöneres als dieses Zipfelchen Land...
    Liebe Grüsze
    Mascha

    AntwortenLöschen
  2. Wenn dir die Insel Rügen so gefällt, dann solltest du dich auch mal zur dänischen Insel Møn aufmachen...Die Landschaften sind sich recht ähnlich, die Kreidefelsen auf Møn fast noch schöner...Ein schönes Wochenende. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Raumfee, wow, ist das schon wieder lange her, seit ich das letzte mal auf Rügen war - auch schon bald wieder 20 Jahre...! Es war damals Herbst und ich erinnere mich noch an die leuchtenden Farben der Natur, aber auch die weiten Strände hatten eine besondere Ausstrahlung und Prora Ost hat mich schwer beeindruckt. Es war damals das erste Mal, dass ich mich erinnere, wie ich extra früh aufgestanden bin, um Morgenlicht- und Sonnenaufgansfotos machen zu können. Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Prora ist faszinierend und sehr gruselig zugleich...

      Löschen
  4. deine fotos sind so traumhaft schön! allein die einsame möwe...
    rügen hat wirklich tolle landschaften zu bieten und ist für mich von der deutschen ostseeküste die schönste gegend. aber - wie auch lotta - gefällt mir møn noch besser. dort kann man ein wirkliches inselgefühl entwickeln, was mir auf rügen immer ein bisschen fehlt. auf møn sieht nämlich fast immer und überall, wo man sich gerade befindet, wasser. es gibt noch jede menge wirklich einsamer strände, übersät von den schönsten steinen und man findet auch auch die herrlichsten wanderwege im buchenwald. ehrlich gesagt war es mir auf rügen auch in der nachsaison einfach zu voll. leider ist møn nur über die fähre puttgarden - rødby zu erreichen, was zwar schön ist, aber leider auch recht teuer.
    ach, ich sollte nicht so viel werbung für meine lieblingsinsel machen, sonst ist bald schluss mit den einsamen ecken...
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man einmal auf der Insel Møn war, dann fragt man sich nicht mehr, warum die Dänen eines der glücklichsten Völker sind...;-). LG Lotta.

      Löschen
  5. Oh Katja, hab tausend Dank für diesen wunderbaren Ausflug ans Meer und in Gefilde, die ich schon seit Jahrzehnten nicht mehr besucht habe. Das wird gleich auf die Herzensliste geschrieben und so schnell es geht, nachgeholt.
    Seit ich das Hundekind habe, empfinde ich die Natur als noch größeres Geschenk und weiß die vielen Kleinig- und Großartigkeiten sehr zu schätzen, die man durch das Draußensein bei Wind und Wetter erfährt.

    Ich schicke dir einen herzlichlieben Gruß und ein paar feine Vogelschwarmeindrücke von gestern Abend. Das Getschirpe kann ich konnte ich leider nicht einfangen, aber ich bin mir sicher, du kannst es trotzdem hören.

    Hab ein feines Wochenende,
    Katja

    AntwortenLöschen
  6. In 2000 bin ich mit meinem damals 3jährigen Sohn in Glowe zur Mutter-Kind-Kur und 2013 zur REHA in Göhren gewesen, beide Aufenthalte auf Rügen genoss ich sehr. Bei Deinen Photos werde ich meeressehnsüchtig und reif für die Insel bin ich sowieso, am liebsten möchte ich auf kleine Insel mitten im tiefen Meer, so dass ich am selben Tag auf einen Berg steigen kann und im Meer baden kann.
    Judika

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschöne Fotos! Obwohl ich aus dem "Osten" bin,habe ich es leider noch nie bis Rügen geschafft!
    Ein schönes Wochenende!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Die Möwenbilder sind toll (die anderen natürlich auch), obwohl ich mit diesen Vögeln auf Kriegsfuss stehe, hat sich doch eine mal in mein Gesicht erleichtert - als ich bei einer Vogelbeobachtungstour nach oben guckte.
    Grüße

    AntwortenLöschen
  9. wirklich schöne fotos! und von jasmund habe ich bis mitte der zehner .. (oh man, ist das die richtige bezeichnung für die heutige zeit? :D) noch nie was gehört ^^

    AntwortenLöschen
  10. Die Möwenbilder sind der Hammer. Besonders die Single-Möwe.. grins!! Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Deine Mövenbilder sind faszinierend! Sie fangen so sehr das schnelle und wilde Fliegen und die schrillen Stimmen ein!
    Lieben Gruß von Lena

    AntwortenLöschen
  12. Jasmund hört sich gut an, danke für den Tipp. Die Buchenwälder würden mich sehr locken, aber auch Mon hört sich verlockend an, allerdings wäre so eine Fährüberfahrt nicht ganz so schön für mich. Deswegen dann doch lieber Rügen.

    LG Verena

    AntwortenLöschen
  13. ...ach so wundervolle Bilder, liebe Katja,
    und so sehnsüchtig stimmende Erinnerungen...sofort würde ich wieder aufbrechen zur Insel Rügen...danke,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  14. Wunderbare Bilder von einer richtig schönen Gegend, die nur leider so weit weg ist von Frankfurt (am Main). Danke für's Zeigen.
    Liebe Grüße
    Elke
    ________________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  15. ist das schön!
    herzliche Grüße und einen frohen Sonntag, liebe Katja!

    AntwortenLöschen
  16. ......was für supertolle Fotos, Hammer,äßig.
    Liebe Grüße vom Reserl

    AntwortenLöschen
  17. Ach so schöne Bilder!!!
    Da bekomm ich auch gleich Meereslust....
    ich höre schon die Möwen kreischen...
    Wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  18. Ja, das ist so eine wunderbare Insel..., bald brechen wir auf dorthin, auf die kleine noch stillere Schwester Hiddensee. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  19. Schöne Überraschung am Morgen Bilder aus der Heimat auf deinem Blog zu finden! Gerade gestern hatten wir herrlichstes Wetter an der Kreideküste.
    Rügen lohnt immer - abseits der Touristenströme! Beste Grüße von der Insel, Anne

    AntwortenLöschen
  20. Hallo meine Liebe,
    Wollte Dir nur mal Danke sagen für Dich und Deinen Blog.
    Deine tollen Tipps zum wandern und Urlaub machen. Ausflüge usw. Ich hebe das alles auf. Und auch der Post vom Juli 2014 - Älter werden - lese ich soooo oft.
    Danke und schöne Woche.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  21. Jasmund...ich weiß es nicht mehr so genau, aber war das der Abstieg mit den unzähligen Holzstufen, um nach unten zu kommen? Wir waren dort zum Steinesammeln und sahen danach ziemlich weiß aus von den Kreidesteinen. Das war noch vor der Katastrophe, als es das Mädchen durch den Kreideabbruch verschüttet hat. Wir waren mal zu Ostern dort, als man noch nicht baden konnte. Aber auf Rügen ist es zu jeder Jahreszeit toll.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  22. Wunderschöne Bilder. War auch lange nicht dort. Das Möwenbild ist besonders toll! Die haste fein im Flug erwischt.
    Liebe Grüße. :D

    AntwortenLöschen
  23. JA, Rügen ist wudnerschön zu jeder Jahreszeit. Wir haben auch schon schöne Fotos vom Königsstuhl gemacht - vor allem im Herbst, wenn sich alle Buchen golden färben, ein wunderbarer Anblick.

    Deine winterlichen Fotos sind toll!

    Liebe Grüße
    Stephi

    AntwortenLöschen
  24. Wie wunderschön! Und das erste Foto von der fliegenden Taube ist was für die Wand!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lachmöven. Wäre es eine Taube, hätt ich sie nicht fotografiert. Ich habe ein sehr gespaltenes Verhältnis zu Tauben. ;-)

      Löschen
  25. Immer wieder wunderschöne Bilder findet man bei Dir!
    Heute werde ich mal ein Himmelsfoto "beisteuern".
    LG ZamJu

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!