Sonntag, 8. Februar 2015

Büroschlaf.

Büroschlaf soll ja anbeglich der beste überhaupt sein. Wenn ich mal von unseren Fellmädchen ausgehe, dann muss das stimmen, denn die schlafen tagsüber mit Vorliebe im Büro. Auf dem Schreibtisch. Auf Plänen. Auf der Tastatur. Auf meinem Terminkalender. Das scheint für einen gesegneten Schlaf also wesentlich förderlicher zu sein, als das Sofa oder ein Kissen. Vielleicht sollte ich das auch mal ausprobieren? Manchmal wäre mir beim Anblick meines Terminkalenders und der noch zu erledigenden Dinge durchaus auch danach, zwschendrin mal kurz den Kopf auf die Tischplatte zu legen. Oder auch länger. Vielleicht erledigen sich die Termine und die Sonntagsarbeit dann ja von selbst?





Huch... ein Schlafanfall.


verlinkt mit:
Lottas Augen-Blick
Marias Sonntagsfreude
Steffis MakroMontag
Büroschlaf, Fellmädchen, schlafende Katze, getigerte Katze im Büro, Schlafanfall, Katzenmädchen

Kommentare:

  1. Solange nur du in der Nähe bist, dann zieht man wohl Papier, Polster und Kissen vor ;)
    ... schönen Sonntag und liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Jaaaa....lesen ist anstrengend :-)) Sooo süss !!! Ganz herzliche Grüsse und einen schönen Sonntag, helga

    AntwortenLöschen
  3. Ja, Katze müsste man sein! Und bei den richtigen Dosenöffnern leben.
    Man kann sie wirklich beneiden.
    Einen schönen Sonntag,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Hier ist es gerade die Fensterbank über der Heizung ... die auch noch mit Kissen bestückt ist. Die Damen sollen es ja so bequem wie möglich haben :-).

    Schöne Bilder zeigst Du uns - so sollten wir es auch halten!

    Dir einen schönen Sonntag,
    Steph

    AntwortenLöschen
  5. Herr Mozart schläft zwar auch gerne im Büro, aber er bevorzugt dann doch lieber unser Loriot-Sofa.

    LG und einen schönen Schlafsonntag
    Verena

    AntwortenLöschen
  6. Nachdem der Sonntag hier sehr zeitig und ziemlich chaotisch begonnen hat, würde ich mich jetzt gern zu deiner Katze dazulegen...zu einem erholsamen Büroschlaf...und wenn ich wieder aufgewacht bin, hätte ich gern Bäumchennudeln...ließe sich das irgendwie einrichten...? LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. Bei deinen Bildern muss ich an meinen Hund von früher denken, der auch gerne immer dabei war. Er hielt auch regelmäßig ein Schläfchen auf meinem Schreibtisch während ich gelernt habe.

    Liebe Grüße

    Margarete

    AntwortenLöschen
  8. Herzallerliebst <3
    Die Bilder laden aber auch wirklich wieder dazu ein, sich zwischendurch mal ein Nickerchen zu gönnen :)
    Katze möchte man sein.
    Alles Liebe
    Camilla

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Katja, ja, von Katzen kann man wahrlich das Entspannen lernen. Unser Kater hat hier ganz bevorzugte Bereiche, legt sich aber mit Wonne auch auf die Schulhefte der Jungens, die das natürlich ganz hervorragend finden, da sie so eine Zwangspause genießen können. Soll man dir einen weniger vollen Terminkalender wünschen, wenn daran das Einkommen gekoppelt ist? Schwierige Sache ist das mit der Selbständigkeit. Ich wünsche dir wenigstens erholsame Ruhezeiten zwischen den Aufträgen. Herzliche Grüße.

    AntwortenLöschen
  10. Wenn doch in den Büros immer so wunderschön anzusehen und tierisch friedlich geschlummert würde...
    (Der Miezenschlummer war über drei Abiturgänge die Töchterausrede, warum man gerade eine Lernpause einlegen müsste - die Katze schlief auf den Unterlagen... sowas...)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. ich würde es dringend auf einen versuch ankommen lassen.
    döse gut!

    AntwortenLöschen
  12. Katze müsste man sein.. schnurr!! Ich frage mich nur, was mein Chef dann sagen würde.. kicher!! Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Sooooo niedlich ♥♥♥♥♥
    Liebe Grüße zu dir
    Ulli

    AntwortenLöschen
  14. ...vielleicht machen sie das ja extra auch für deine Ruhepause, liebe Katja,
    wenn du halt Kalender und Tastatur gerade nicht nutzen kannst, bietet sich ein Päuschen ja an ;-)...
    schöne Fotos von den Fellmädchen,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  15. Ich glaube der Abdruck der Tastaur auf deiner Wange ist vielleicht nicht so dekorativ....! Hau dich doch lieber auf's Sofa!
    Gros bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen
  16. ............deine Mitzekatze ist bestimmt eine "Beamtin", der beste Schlaf ist im Büro

    Liebe Seezwerggrüße

    AntwortenLöschen
  17. So goldig! Süße Träume!
    Herzliche Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
  18. Oh ja, da vergeht jegliche Lust aufs Arbeiten! Sie sieht genau aus, wie unsere Nachbarskatze.
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
  19. Da kann man nur lernen von oder im nächsten Leben als Katze auf die Welt kommen ;) Deine ist eine ganz hübsche und die Fotos sind super!
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  20. Ach, sind die Bilder süß!
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  21. Ach diese Fellnasen - zum niederknien! Schöne Fotos.
    LG ZamJu

    AntwortenLöschen
  22. In meinem nächsten Leben werde ich Katze. Dann darf ich auch im Büro schfafen, und überall sonst auch.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  23. ;-)
    Unsere hat auch immer am liebsten auf Papier geschlafen - ob Zeitung, Schreibtisch oder Aktenschrank...
    Lieben Gruß von Lena

    AntwortenLöschen
  24. Dein Fellmädchen sieht doch aus wie mein Felljunge...zum Vergleich kannst du ja mal in meinen gestrigen Beitrag schauen. Ich finde, die beiden könnten glatt Geschwister sein. Schöne Aufnahmen von deinem Mädel.
    Liebe Grüße von Stine

    AntwortenLöschen
  25. katzen haben es einfach gut!!
    liebe grüße, mano
    ... ich - und später meine tochter - sind riesenfans vom immenhof!!

    AntwortenLöschen
  26. Ja, das kenne ich. Und wenn nur ein Blatt Papier irgendwo liegt, muss die Katze genau darauf liegen, gerne auch mit matschigen Pfoten erst mal den Platz ordentlich betreteln. Ich habe so einige Unterlagen in meinen Ordnern, die so eine Katzensignatur haben...
    Sehr schöne Fotos übrigens und total entspannend.
    Liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
  27. Schlafende Katzen auf dem Schreibtisch? Der Tastatur? Der Festplatte? Jawohl! Hier auch ... manchmal auch laut schnarchend. Großartig!
    Liebe Grüße von Steffi

    AntwortenLöschen
  28. Deine Katzen wissen, was dir gut tut. Time-out. Arbeit abgedeckt.

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!