Donnerstag, 15. Januar 2015

Winterorange.

Wenn der Winter bitter schmeckt, freue ich mich über einen farbigen Freudenklecks im Grau. Orange für Tulpen aus Holland. Olive für die Holzschale aus Franken. Grün für die Hoffnung.







Tulpen wurden seit dem 13. Jahrhundert im Mittleren Orient kultiviert und aus der Wildform zur Gartentulpe herangezüchtet. Im 16. Jahrhundert wurden erstmals Tulpenzwiebeln aus der Türkei nach Mitteleuropa importiert und dort zum luxuriösen Spekulationsobjekt, das teilweise mit Gold aufgewogen wurde. Und heute? Ein frühes Globalisierungsopfer, könnte man sagen.
Der Name "Tulpe" soll über das türkische tülbend auf das persische ‏dulband zurückgehen, was einen Turban bezeichnete.

Meine (anderen) Monatstische findet ihr  > hier
Mehr Blumen für die Hoffnung am Freitag bei Helga
Frühlingsblumen, orange Tulpen, Tischschmuck im Januar, Orange & Grau

Kommentare:

  1. Guten Morgen Katja,

    da kannst Du ja Willem-Alexander zum Kaffee einladen mit so einem Tischschmuck. Tulpen sind einfach tolle Blumen die Form ist so schlicht und schön.
    Grüße, Steph

    AntwortenLöschen
  2. die Holzschale, die möchte ich anfassen, samtweicher Handschmeichler auf der einen und kantiges Astloch auf der anderen Seite. so schön, weil so gegensätzlich, rauf und runter wie das Leben.
    und Tulpen würden mir jetzt auch gefallen....
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  3. Oh....es geht weiter mit den Monatstischen...wie schön, liebe Katja !!!
    Herzliche Grüsse, Helga

    AntwortenLöschen
  4. blumen in rosa und orange hat sich das füchslein zum geburtstag gewünscht – jetzt freu ich mich gerade umso mehr aufs besorgen.

    AntwortenLöschen
  5. Klasse, dass du deinen Monatstisch weiter zeigst. Unser Eßtisch sieht selten so aufgeräumt aus, dass man ihn komplett fotografieren könnte.
    Das orange der Tulpen finde ich sehr schön, nicht zu knallig und doch farbenfroh.

    Liebe Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen
  6. Ich schwelge mit Dir - so fein - danke fürs zeigen :-)

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe Tulpen und auf deinem Tisch sehen sie besondern schön aus! :)

    Alles Liebe
    Camilla

    AntwortenLöschen
  8. "Oranje boven!", wunderschön gewählt, Deine orangefarbenen Tulpen. Steht die Farbe Orange doch in den Niederlanden als Symbol für Freiheit und Unabhängigkeit. Sei herzlichst gegrüßt, Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Mich retten die Tulpenfarben auch immer über die grauen Tage und erfrischen die Seele. Bei mir gerade in hellen und dunklen Violetttönen. Orange wäre ein schönes Thema für die nächste Woche.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. ...und warmen herzlichen sonnenschein für die seele!
    liebe, ich mag sie auch! und doch hol ich sie zu selten rein ins haus...
    herzlichst
    dania

    AntwortenLöschen
  11. Das Fürstentum von Orange in der Provence, der Namensgeber der niederländischen Könige - Interessant, die Geschichte um den niederländischen Unabhängigkeitskrieg nochmal zu lesen! Wie alles kam.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_I._(Oranien)
    Ich kann mich dem Kommentar von Judika nur anschließen! Besser kann man es nicht sagen. Und durch das Olivenholz hast du wieder eine Brücke in die Provence geschlagen. So schließt sich der Kreis!
    Gros bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen
  12. Wunderbar, das du mit den Monatstischen weitermachst.
    Ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Monate.
    Grüße vom Frollein

    AntwortenLöschen
  13. Orange Tulpen hätte ich bei dir nicht erwartet, auch wenn sie sehr gut ins Gesamtbild passen...;-). Hoffnung können wir gut gebrauchen, denn irgendwie scheint es in Leipzig gerade aus dem Ruder zu laufen...Ich wünsche dir einen guten Tag! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  14. Was für ein herrlich üppiger Strauß und dann noch in Orange! Du überraschst uns immer wieder ;) Die Schale ist ein Traum.
    LG
    Rebekka

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!