Dienstag, 20. Januar 2015

Winterbäume.

Nimmt man die Alpen als Vergleich, dann ist das Nürnberger Land flach wie ein Brett. Selbst mit Mittelgebirgen wie dem Schwarzwald, dem Spessart oder der Rhön kann es sich nicht messen. Verglichen mit Norddeutschland, ist das Gebiet rund um Nürnberg allerdings durchaus... bergig. Was schon allein deshalb klar ist, weil ich ja hier wohne. Ohne Berge oder zumindest Hügel mit viel Wald fehlt mir die Landschaft und wenn ich donnerstags schon sehe, wer samstags zu Besuch kommt, dann bekomme ich Beklemmungen. Ich brauche Hügel, Wald und Wasser um mich herum und davon gibt es in unserer Region zum Glück reichlich. Zum Beispiel den Rothenberg bei Schnaittach, auf dem nicht nur eine gewaltige, trutzige Festung tront, sondern der auch ausreichend Gefälle und Schnee für rasante Rodelabfahrten über siebenhundert Meter und sogar zwei Skilifte bietet. Wer weder zu dem einen noch dem anderen Lust hat, der zieht eben warme Stiefel an und macht einen Winterspaziergang durch die verschneiten Obstgärten mit wunderbaren Ausblicken in das Tal der Schnaittach... und genießt den Anblick am besten bis zum Sonnenuntergang.















Die Marktgemeinde Schnaittach liegt ungefähr 50km nordöstlich von Nürnberg zwischen Lauf und Simmelsdorf. der Rothenberg ragt immerhin 531m über den Meeresspiegel und 200 Höhenmeter über den Ort Schnaittach. Die Bergfestung Rothenberg ist von März bis November zu besichtigen.

Ein perfektes Winter-Ausflugsziel mit Kindern... wie der Zeitsprung in den Februar des Jahres 2005 zeigt, zur ersten (Hunde-)Schlittenfahrt des Lieblingssohnes.



verlinkt mit:
"Winterbäume" bei Lottas Augen-Blick
Winterbäume, Schnaittach, Osternohe, Rothenberg, Nürnberger Land, Skilift Rothenberg, Apfelbäume im Winter, Rodeln rund um Nürnberg, Rodelbahn Nürnberg, Sonnenuntergang im Winter

Kommentare:

  1. Wunderschöne Bilder! Und ich kann dich so gut verstehen. Ich lebe ja auf dem platten Land, will sagen, ich kann von Aachen nach Holland gucken :)) und vielleicht noch weiter.... aber geboren bin ich im Sauerland! Hügelig, grün, viel Natur. Jedes Mal, wenn ich wieder ins Sauerland fahre, geht mir das Herz auf, wenn die ersten bewaldeten Hügel auftauchen....
    Lieben Gruß
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Was für wundervolle Winterimpressionen!

    Ganz liebe Grüße,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Bilder, ganz wunderbar. Danke!
    Bei uns ist es wintergrau und schneelos, das übliche Wetter hier, leider. Von Sonne und Schnee können wir nur träumen.
    Marie

    AntwortenLöschen
  4. Das sind wunderschöne Landschaftsbilder aus der Region. Die machen einem richtig Lust auf den Schlitten zu steigen und den Berg runterzurutschen.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  5. Danke für den schönen Ausflug! Liebe Grüße, Wiebke

    AntwortenLöschen
  6. Danke fürs mitnehmen in den Schnee und zum Schlittenfahren!
    Hier, 'wo man Donnerstags schon sieht, wer Samstags zu Besuch kommt', fehlt von der winterlichen Pracht jede Spur.
    Liebe Grüße von Lena

    AntwortenLöschen
  7. ganz tolle Bilder, ich mag Bäume sehr gerne, sie strahlen für mich was ganz besonderes aus!
    Dankeschöns für Zeigen
    LG Karin aus Ö

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Raumfee,
    ich bin zum ersten Mal auch bei Lottas Projekt dabei und schaue mir nun nach und nach an, was die anderen Teilnehmer für Bilder beigesteuert haben. Und deine Fotos gefallen mir außerordentlich gut. Ich wollte schon aufzählen, welche ich besonders toll finde, aber dazu hätte eine Zeile gar nicht ausgereicht. Es haben so viele davon etwas ganz besonderes. Mensch, da muss ich mir das nächste Mal aber mehr Mühe geben! Naja, ich fotografiere noch nicht so lange und habe es auch nie geschafft mir das Anleitungsbuch (extra dazu gekauft!) durchzulesen.

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi, die auch froh ist in hügeliger Landschaft mit viel Wald zu leben

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Katja,

    "wenn ich donnerstags schon sehe, wer samstags zu Besuch kommt" damit hast du mir ein herzhaftes Lachen entlockt. :D
    Verrückt, deine Bilder zu betrachten und zu wissen, dass ich nicht weit weg wohne bzw. noch näher dran arbeite. Schnaittach ist ein Winkel den ich bisher, in meinen 25 Jahren die ich nun in der Metropolregion lebe noch nicht geschafft habe zu besuchen... Zeit wirds, ich weiß wo einer der nächsten Ausflüge hingehen wird. :)

    Danke für die tollen Bilder,

    Liebe Grüße
    Nanne

    AntwortenLöschen
  10. ja, so ein winterwetter hätte ich auch gerne! hier ist's grau - eher nass statt richtig schnee. und mensch wie hund versinken in der matsche, die sich mittlerweile auf all unseren spaziergehrunden gebildet hat.
    genieß die winterluft!
    herzliche grüße
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  11. hier hat es heute morgen geschneit. zwei stunden und dann war alles wieder weg. von mir aus kann das auch bis dieses jahr weihnachten so bleiben, aber wenn ich deine nürnberger schneelandschaft betrachte, ist es ja vielleicht doch ein wenig schade!
    ich würde übrigens verrückt, wenn ich nicht schon am montag sehen könnte, wer am donnerstag vorbeikommt... flachlandtiroler halt! ohne weitblick - nee, das geht gar nicht !!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  12. lach schallend.. also, liebe Katja, hier ist bei uns ist die Landschaft flach wie ein Brett.. dennoch sehe ich nicht wer in drei Tagen vor der Tür steht.. grins!! Allerdings verstehe ich gut, was Du meinst.. ohne Wald, Natur, Feld und Wiese würde ich es auch nicht aushalten.. da sind wir uns ähnliche.. lächel!! Bei dem Schlittenhundbild musste ich sehr lächeln.. hat der Hund noch angezogen.. es schaut irgendwie nicht so aus! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Danke für diese wunderbaren Winterbilder!
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Was für schöne Bilder!
    Und ich kann dich auch gut verstehen. Ohne Berge, Natur und Wald kann ich auch nicht leben.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  15. oder genießt einen vorgeknabberten winterapfel :)
    wunderschön, das hügelige.

    AntwortenLöschen
  16. Wunderschön! Unsere Winterbäume sind immer noch schneefrei, aber wir waren im Wald und es war herrlich!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Katja,
    hat es nun in Franken auch wieder geschneit oder sind das noch Archivfotos? Wir haben ja bis 2008 in Erlangen gewohnt und wenn mal richtig viel Schnee war (was selten war) sind wir mit dem Sohn nach Schnaittach zum Hang gefahren. Es war einfach nicht so weit, wie Alpen oder Fichtelgebirge.
    Dein kleiner Sohn scheint im selben Alter, wie meiner zu sein. Die Schlittenhundefahrt hätte ihm sicher auch Spaß gemacht.
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Katje, woher ich komme, das weißt du: das Meer vor der Tür, im Hintergrund Gebirge, dazu sehr viel Grün und immer ein dramatischer Himmel - eine Traumlandschaft! Seit einigen Jahren nun leben wir wieder im absoluten Plattland. Aber ich muß sagen, was erst einmal wieder sehr gewöhnungsbedürftig war, hat durchaus auch seine Reize. Vielen Dank für die schönen Bilder. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Katja,
    soviel Schnee, so eine wunderbare Landschaft, das ist Winterfeeling pur!
    Tolle Fotos, man sieht wieviel Freude es allen gemacht hat!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!