Montag, 26. Januar 2015

Schneekönigin.

Eines der wenigen Märchenbücher, die ich aus meiner eigenen Kindheit in die Kindheit meines Sohnes hinüberretten konnte, war "Die Schneekönigin" von Hans Christain Andersen. Der glitzernde Palast aus Eis und Schnee, in dem die kalte Königin lebte, hat mich in dem so schön gezeichneten Buch damals weit mehr fasziniert als die Geschichte selbst. Gerne hätte ich euch das Buch heute gezeigt, aber es ruht inzwischen wieder auf dem Speicher in irgendeiner Kiste und wartet auf die nächste Generation. Trotzdem denke ich oft an die Illustrationen und auch an den Eispalast, den sich meine kindliche Phantasie damals ausgemalt hat. Als ich letztes Jahr durch den Rhonegletscher spaziert bin, hatte ich die Bilder sofort vor Augen und wäre wohl nicht überrascht gewesen, wenn die eiskalte Herrscherin in einem der Säle erschienen wäre. Den Palast der Schneekönigin finde ich aber nicht nur im Großen, sondern auch im Kleinen auf jedem unberührten Fleckchen Schnee wieder, vor allem, wenn die Sonne darauf scheint und sich in den gespreizten Schneekristallen millionenfach bricht, so dass die ganze Landschaft unwirklich glitzert. Dann sehe ich am Wegrand winzigkleine Eispaläste mit wilden Zacken, Bergen und Tälern, glitzernden Flächen und geheimnisvollen Schluchten und möchte den Schnee fast streicheln, weil er gleichzeitig aussieht wie das Fell eines glitzernden Eistieres im Tiefschlaf...













Makromontag, am Wegesrand, Schneeglitzern, Eispalast, die Schneekönigin, Hans Christain Andersen, Schneekristalle, glitzernder Schnee, Märchen, Erinnerungen, Wintertag
verlinkt mit:

"Am Wegesrand" bei Lotta
"Makromontag" bei Steffi

Kommentare:

  1. Schneeglitzern ist wunderschön. Deine Aufnahmen tun richtig gut, in diesem nahezu schneelosen Winter. Ganz tolle und friedliche Fotos.
    Liebe Grüße. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katja, die Aufnahmen sind so schön, da blieb mir eben fast die Luft weg. Danke aus Hamburg, wo der Regen heute den Schnee von Samstag wieder weggewaschen hat.Uta

    AntwortenLöschen
  3. immer noch kein schnee hier bei uns. ich glaube, das wird auch nicht mehr; ist mir für den fortgeschrittenen winter jetzt sogar lieber so. deine bilder machen dennoch ein wenig sehnsüchtig; und die assoziation so wunderbar allein durch ihre langlebigkeit schon.

    AntwortenLöschen
  4. Du hast auch ein Gespür für Schnee....
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Aufnahmen, liebe Katja ... ich kann wirklich nicht sagen, welche mir am besten gefällt. Die Bilder lassen mich diese totale Stille eines Wintertages intensiv spüren ... Klasse.
    LG, Christa

    AntwortenLöschen
  6. Waaaaaaahhhhnsinn! Die Bilder sind ein Traum! Auf einem in der Mitte dachte ich, das Fell eines schlafenden Eisbären zu sehen :)
    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  7. wahnsinnsbilder! danke!

    ursula

    AntwortenLöschen
  8. Die Bilder sind der Hammer! Ich mag Schneebilder sehr gern, dieses zauberhafte Glitzern, die vielen kleinen Kristalle...faszinierend!
    Danke für die schönen Eindrücke!

    AntwortenLöschen
  9. wunderschöne (kalte) Bilder sind das!!!! Danke fürs Zeigen!
    Ich bekomme so richtig Lust auf Winterurlaub und Schnee...
    lg vom Ibu

    AntwortenLöschen
  10. Wunderwunderschön! Und wie der Schnee in der Sonne glitzert ... einfach großartige Fotos!
    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
  11. Niemand kann so viel Schönheit wie die Natur.
    Was für großartige Bilder. Und das, obwohl ich so eine Schnatterliese bin und dem Winter nebst Ausbuchtungen eher skeptisch gegenüber stehe.
    Sei gedrückt, meine Liebe.
    Nina

    AntwortenLöschen
  12. Okay...ich gebe zu...bei einer Kombination von Sonne und Schnee kann ich mich dem Winterzauber auch nicht entziehen...da braucht man ja nur deine schönen Bilder betrachten. Aber die Kombination Sonne und Schnee hat es hier so gut wie nicht gegeben...in den letzten Tagen...Stattdessen...ein bisschen Schneematsch, Nieselregen, Pfützen, grauer Himmel...bei denn Hundswadder mechd mer gar ned vur di Dier...ne, ne...da freue ich mich doch auf den Frühling...;-). LG Lotta

    AntwortenLöschen
  13. Deine Bilder sind wunderschön! Gefallen mir alle sehr,sehr, sehr gut!
    Liebe Grüße, Moni

    minkamo.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  14. Genau da wird sie wohnen, die eiskalte Schöne..., wunderbare Fotos. (wie dir mit dem Buch geht es mir mit einer alten Schallplatte mit einer Hörspielaufnahme der Schneekönigin, nur zuhören und doch alles sehen, immer noch...) lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  15. wow, wie hoch er bei euch liegt! die bilder habens echt gut eingefangen!

    AntwortenLöschen
  16. Eisige Schönheiten verzaubern mich auch immer wieder, vor allem seit ich meine Kamera als "Sehhilfe" dabei habe...
    Aber momentan habe ich beim Thema Schnee und Eis ein mulmiges Gefühl. Liegt wohl daran, dass der amerikanische Familienzweig gerade einen Blizzard auf sich zusausen sieht...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  17. es geht nichts über "Schneelicht"! sehr selten hier bei uns, leider!
    herzliche Grüße ins Weiß!

    AntwortenLöschen
  18. Sehr schöne Schneebilder, faszinierend.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  19. Sehr haptisch veranlagt, neige ich bei deinen Bildern auch zum "drüber streicheln wollen". Eine Schande bei solch einer Pracht! Wie schön, dass du dabei bist Katja!
    Liebste Grüße von Steffi

    AntwortenLöschen
  20. die Schneekönigin ist auch eines meiner Lieblingsmärchen :) - schön, dass du so schöne Bilder machen konntest, sie erinnern tatsächlich ein wenig an das Rätsel, das Kai lösen musste. Herzliche Grüße Denise

    AntwortenLöschen
  21. Wow, was für schöne Bilder!
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  22. absolutely gorgeous photos of snow… such beautiful details of the crystals.

    AntwortenLöschen
  23. Wunderschöne Aufnahmen sind Dir gelungen.
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  24. DAS wären dann wohl die Fotos, die ich am Wochenende gerne gemacht HÄTTE :)!

    AntwortenLöschen
  25. An das Buch habe ich auch so schöne Erinnerungen, obwohl die Geschichte so traurig ist! Man stelle sich das vor, einen Eissplitter im Herzen.....! Dann lieber deine wunderschönen Bilder betrachten!
    Gros bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen
  26. *Glizzerndes Fell eines Eistieres* - wie WUNDERSCHÖN gesagt (wollte ich schon längst laut gemacht haben, aber seit Tagen ... seufzzz... haben wir Inet-Probleme)

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Raumfee, ein Logbuch ist ein auf einer Website geführtes und damit meist öffentlich einsehbares Tagebuch oder Journal. So steht es in Wikipedia. Du hast es zusätzlich mit vielen tollen Bildern versehen. Du solltest wissen, dass ich dich über Mainznet gefunden habe. Ich würde mich sehr freuen, wenn du auch mal auf meinem Blog vorbei surfst und einen Kommentar abgibst. Zum Beispiel gibt es ein Announcement hinsichtlich eines neuen Fotoprojekts von https://paleica.wordpress.com und mir. Am kommenden Montag startet es. Vielleicht hast du ja Zeit und Lust, mit zu machen?! Bei den hier gezeigten guten Bildern von dir wärst du eine Bereicherung für das Projekt. Näheres unter: http://dschungelpinguin.com/montag-der-2-februar-2015/
    Ich freue mich schon heute, wieder von dir zu lesen.
    Immer gut Licht und ganz viel Ideen für weitere schöne Bilder! Beste Grüße, Andreas
    http://dschungelpinguin.com

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!