Dienstag, 27. Januar 2015

Ohnezahn... pimp my tray.

Die Zeit, in der mein Sohn gerne Zeichentrickserien angesehen hat, war für mich Folter. Die meisten davon finde ich eine gruselige Zumutung an Zeichentechnik, Schnitt, Story, Humor und Synchronisation, abgestimmt auf die Annahme, Kinder wären prinzipiell blöde. Einige Ausnahmen gibt es, die sogar ich mir gerne angesehen habe, weil sie einfach gut gemacht sind. Ganz besonders mochte ich immer den Film "Drachenzähmen leicht gemacht" und die daraus generierte Serie "Die Reiter von Berk", die jene Abenteuer erzählt, die der Wikingerjunge Hicks mit seinem Drachen Ohnezahn und seinen Freunden erlebt. Gute Geschichten um Freundschaft und Loyalität, um Selbstzweifel und Mut, über Versuch, Scheitern und Gewinnen, um den Sieg des Guten über das Böse, Ironie statt platte Kalauer, Dialoge statt Gekreische, Spielfilm-Kameraführung statt hektischer Bildsprünge. So mag auch ich Zeichentrickfilme. Besonders angetan hat es mir immer Hicks Drachen Ohnezahn, dem unsere Katze erstaunlich ähnlich sieht, wenn sie die Ohren anlegt. Nur schwarze Schuppen, die hat unser Fellmädchen nicht und  gerade dadurch wird der Nachtschatten zu einem besonders geschmeidigen Drachen...





Als ich letztes Jahr irgendwann das Vintage-Tablett im Gebrauchtwarenhof entdeckte, war es nicht gerade eine Schönheit, aber ich fand, es hat durchaus Potential... und nahm es mit. Nach dem Zerlegen in seine Grundbestandteile stand fest, dass es ein schwarzes Schuppenkleid bekommen sollte... wie Ohnezahn.

So hab ichs gemacht:

Die Ausführung war ziemlich einfach. Alle Nägel von Außen mit einer kleinen Kneifzange herausziehen und den Boden so herauslösen. Das alte Wachstuch von der Sperrholzplatte abziehen. Den Rattan-Rahmen mit Seifenlauge und Wurzelbürste bearbeiten und gut trocknen lassen. Gelöstes Rattan eventuell wieder festleimen. Mit einem großen Kreisstanzer aus schwarzem Fotokarton viele Kreise ausstanzen und diese schuppenartig mit Weissleim (Holzleim) auf die Sperrholzplatte kleben. Beim > Buchlachs habe ich das gleiche Prinzip angewendet, nur dass ich dieses Mal die Kreise vollflächig verklebt habe.
Wenn alles gut getrocknet ist, die Platte umdrehen und den Kartonüberstand mit einem Cutter abschneiden. Die Platte auf der Vorder- und Rückseite insgesamt drei Mal mit mattem Klarlack überziehen, um einen Feuchtigkeitsschutz zu erreichen. Platte wieder in den Rahmen einsetzen und die Nägel von außen wieder einschlagen.
Ohnezahn-Tablett fertig.


Erstaunlicherweise sieht mehrfach matt lackierter Fotokarton aus wie Leder. Wusste ich vorher auch nicht, aber ich mag den Effekt. Und abwischbar ist das Tablett jetzt auch.

Mein zweiter Favorit unter den Kinderserien ist übrigens "Shaun das Schaf"... das schaue ich mir sogar ganz ohne Kinder an. :-)

Mehr Upcycling-Ideen von mir findet ihr  > hier.

 verlinkt mit: D.I.Y, DIY, Pimp my tray, Tablett aufhübschen, Upcycling, Redesign, Basteltips, Tablett aufarbeiten, Selbermachen, Serviertablett, Schuppen, Drachen, Fotokarton lackieren, gusseiserne Teekanne

Kommentare:

  1. Schön! Ich hab den Fotokarton auch für Leder oder Gummi gehalten.
    Mit den Kindersendungen muss ich dir teilweise Recht geben, allerdings finde ich diese verblödeten Sitcoms noch schrecklicher als Zeichentrickserien.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  2. Dein Tablett finde ich wieder mal großartig. Auf die Idee mit den schwarzen Schuppen muss man erstmal kommen! Ich kann mir nichts vorstellen, was besser passen würde und das Material (wow!) schaut einfach edel und hochwertig aus.
    Und ich mag es, wie Du Dinge auf den Punkt bringst. Freundschaft und Loyalität sollten eigentlich ein integrativer Bestandteil einer guten Geschichten sein, aber ich merke auch an den Buchmanuskripten, wie wenig das im Focus liegt. Vielleicht findet man trotzdem eher gute Kinderbücher als gute -filme, weil die Auswahl sehr viel größer ist.
    Herzliche Grüße,
    Sonja
    P.S. Ich mag die Drachenzähmen-Serie und besonders Shaun!!! (auch aus zeichnerischer Sicht).

    AntwortenLöschen
  3. Erstaunlich: wir haben den gleichen Zeichentrickgeschmack :)
    Das Leder-Imitat-Schuppen-Tablett ist große Klasse! So einfach und erstaunlich wirkungsvoll.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht super aus! Ich dachte auch erst es sei Leder, das könnte man (mit Lederresten ja auch einmal probieren). Schwarze Fotokartonkreise liegen hier noch vom Adventskalender, jetzt fehlt mir nur noch das Tablett. Schöne Grüße, Wiebke

    AntwortenLöschen
  5. Eine tolle Idee für das Rattantablett. Bei mir schmort auch noch so ein Exemplar in der Kiste... und schwarz passt da richtig gut.

    Danke für die Inspiration. Zeichentrick der öden Sorte bleibt mir im Moment fast komplett erspart, allerdings, man glaubt es kaum, läuft in etlichen meiner Patientenzimmer den ganzen Tag die Glotze und rat mal was die alten Herrschaften so gucken.

    LG Gitta

    AntwortenLöschen
  6. Das ist mit Abstand das tollste Merchenadise-Produkt, das ich je gesehen habe! Ein Hoch auf Hicks und seine Drachen (und auf Dich, liebe Katja.. grins!) Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht sollte ich DreamWorks mal eine Cooperation anbieten. ;-)

      Löschen
  7. Ich dachte auch das wäre Leder.
    Ist toll geworden.
    Es ist doch schön wenn man alten Sachen wieder leben einhaucht.
    Bei mir unterzieht sich gerade eine Vase für 2 Euro aus dem Solzial-
    kaufhaus einer Verschönerung.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Die Oberflächenoptik kann was. Tolle Entdeckung <3

    AntwortenLöschen
  9. Ein toller Effekt, den man sich durchaus merken kann, denn es sieht täuschend echt nach Leder aus. Dein Tablett ist jetzt ein richtiger Hingucker geworden!
    Liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
  10. Das ist sehr schön geworden und eröffnet einen neuen Blick auf diese ollen Dinger...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  11. *kreisch* einfach hammer, diese Idee! Das Tablett sieht jetzt so stylisch aus, mensch, wie kommst du nur immer wieder auf diese tollen Ideen?
    Die gängigen Kinderserien kennen unsere Kinder mangels TV nicht, wir haben uns aber einige Serien aus den siebzigern und achtzigern zusammen online angeschaut. Derzeit schaut unsere Sohn am liebsten abends eine Folge der Schwarzwaldklinik. Wenn ich es mit den heutigen actiontriefenden Serien vergleiche, war es früher so herrlich unaufgeregt. Pan Tau, Lucie der Schrecken der Strasse, ja sogar die Märchenbraut, aber auch Knight Rider *kicher* Silas, Anna und wie sie alle heissen...unsere Kinder reden in der Schule darüber und ernten nur grosse Fragezeichen bei den Mitschülern. Die alten James Bond Filme mag ich gerade noch so schauen, die neuen finde ich schrecklich, fast minütlich neue Explosionen, Unfälle und dergleichen. So, jetzt geh ich schneewandern, wir sind im Skiurlaub und alles ist tief verschneit (passt zu deinem letzten Post)
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Silas... ja, genau. Fantaghiro, Jack Holbourn, Pan Tau. Dass ein Kind allerdings gerne Schwarzwaldklinik schaut, das ist aber schon was ganz Besonderes. ;-)

      Löschen
  12. wirklich coole Idee, die genauso schöne ist, wie Ohnezahn, der im hiesigen Haushalt auch noch heiß und innig geliebt wird. Wahrscheinlich auch deshalb, weil eine Ähnlichkeit mit einer hier wohnenden Katzedame nicht ganz ausgeschlossen werden kann. LG bjmonitas

    AntwortenLöschen
  13. Drachenmäßig edel geworden, dein Tablett. Wow.
    Die Teekanne passt dazu wie die Faust auf Äuglein.

    Und ... ich kannte Ohnezahn noch nicht (Kind schon zu alt ...) und habe mich daher auf youtube umgesehen. Du meine Güte ist das toll.Ich hab Schnappatmung bekommen. Kann nicht anders - den Film muss ich mir ansehen - ich steh' auf gute Zeichentrickfilme (*räusper*).
    Danke danke danke
    LG vonKarin
    vonKarin.blog.de

    AntwortenLöschen
  14. Ich hielt es auch für Leder - sehr schön!

    AntwortenLöschen
  15. Wunderschön geworden !
    Meine Kids und ich liiiiiiiieben auch die Drachen und vor allem Ohnezahn uuuuuund die Schafe!
    Liebe Grüße zur dir
    Ulli

    AntwortenLöschen
  16. Himmlisch sieht es aus! Und ich bewundere immer wieder, mit welchem Arbeitsaufwand Dein Upcycling oft einhergeht. Aber es lohnt sich!

    Herzliche Grüße,
    Steph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 30 Minuten stanzen und pappen finde ich jetzt nicht unbandig viel Zeitaufwand... das Lackieren geht immer mal zwischendrin, dauert auch nur jeweils 1 Minute.

      Löschen
  17. Mensch, ist das toll geworden. Du bist echt ein Genie!!

    AntwortenLöschen
  18. Den Blick haben im Gebrauchtwarenladen für das olle Tablett!
    Die Idee haben für das neue Outfit!
    Die Ausdauer für die aufwendige Arbeit!
    Respekt!
    Ist der Sohnemann auch von Mamas Werken begeistert?
    M.

    AntwortenLöschen
  19. ich dachte erst, es wäre schiefer!! aber auch in schwarzkarton wunderschön!
    :-) mano

    AntwortenLöschen
  20. Wundervolles Einzelstück und ich wüsste jetzt schon, wenn es das hier geben würde, wäre es jeden Tag in Benutzung (meine Jungs lieben Ohnezahn). VG Karin

    AntwortenLöschen
  21. Grandios, nicht nur wegen Ohnezahn, super Idee und richtig toll geworden.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  22. ...das ist ja mal richtig coool !!!!!!!!
    Love
    Gabi

    AntwortenLöschen
  23. Das ist ja echt klasse! Ich hätte nie gedacht, dass es Fotokarton ist.

    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  24. Huch...da hätte ich wohl doch mal mit zuschauen sollen, bei den Zeichentrickfilmen, wenn es da auch kleine Diamanten unter Kieselsteinen gab...aber Zeichentrickfilme sind so gar nicht meins...muss ich gestehen. Tolles Tablett...wenn auch recht schwarz...;-))). Meine Kanne ist übrigens blau...ganz überraschend...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  25. Supercoole Ohnezahn-Schuppen! Hat das alte Tablett ordentlich aufgemöbelt!
    Liebste Grüße
    Johanna

    AntwortenLöschen
  26. Ich hab zuerst gedacht, du bist wie Christiane unter die Fahrradschlauch-Verarbeiterinnen gegangen... ;-), wieder ein feines Tablett geworden ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  27. oh ja, den mag ich auch, den effekt. so gut.
    und den zeichentrickfilm muss ich mir unbedingt merken.

    AntwortenLöschen
  28. Oh, das find ich ja lustig. Ein Tablett 'Ohnezahn'....passend zur Teekanne....muss ich glatt mal meinem Sohn zeigen. Der ist, wie deiner, total fasziniert von Hicks und seinem süßen Drachen. Und ich hab mir auch, zwar erst widerwillig, aber dann doch begeistert, den Teil 2 mit ihm angeschaut. Inzwischen liest er auch die Bücher dazu. Jetzt hab ich etwas neues gelernt...Fotokarton mit Lederoptik...:-)))
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
  29. Beim ersten Hinsehen dachte ich ja, es wäre Fahrradschlauch - ob ich das mal probiere ...?
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  30. Hallo - ich nochmal. Mich hat diese "Drachenhaut" einfach nicht losgelassen - darum habe ich deine Idee aufgegriffen und einen ollen Papierkorb damit zu neuem Leben erweckt.
    Falls du gucken magst: Du und deine Idee bei mir auf dem Blog unter
    vonKarin.blog.de
    Herzlichen Gruß
    vonKarin

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!