Donnerstag, 6. November 2014

Katzenheia.

Als eines unserer Fellmädchen vor ein paar Wochen begann, in dem Korb mit Handtüchern im Badezimmer zu schlafen, wollte ich ihr etwas Gutes tun und quartierte die Handtücher aus, legte ein Kissen in den Korb und ein bis dahin beliebtes Lammfell darauf. Seitdem hat sie keinen Fuß mehr in den Korb gesetzt. Weil das andere Fellmädchen gerne auf den Kissen im Wäschekorb neben der Couch schlief, machte ich ihr ein Bett im Korb, nachdem die Kissen wieder auf die Bank am Esstisch umgezogen waren. Unnötig zu erwähnen, dass sie danach nie mehr in diesem Korb gelegen hat. Als mein Sohn sich ein Bodenkissen vor den Couchtisch holte, musste er die Fellmädchen im Minutentakt verscheuchen, weil sie es für sich haben wollten. Die Idee, das Bodenkissen neben den Couchtisch zu legen, erwies sich als völlig überflüssig - sie liefen fortan hochnäsig drumherum. 




Auch der Ledersessel ist mit Decke bäh, während er mit der Plastiktüte darauf der tollste Schlafplatz aller Zeiten war. Auf der Couch kann man auch nicht mehr schlafen, seit dort eine kuschlige Decke auf dem Leder liegt. Der lange heißgeliebte Einkaufskorb mit Lammfell wird umgangen, als wäre er die Hölle selbst, seit wir das Wohnzimmer samt Korb umgedreht haben. Ebenso tabu ist der Sesssel im Kinderzimmer, seit das Kissen dort einen neuen Bezug bekommen hat. Auf der blanken Heizung kann man liegen, in einem Körbchen davor aber auf gar keinen Fall. Nach welchem Kriterium Katzen ihre Schlafplätze aussuchen, wird wohl ewig ein großes Mysterium für mich bleiben. 





Nur ein einziger Schlafplatz wird bisher trotz der unverschämten Hinzufügung einer Decke nicht gemieden: die Sitzbank am Schrank. Hier kann man allerdings trotz einem Meter Breite nur auf einer einzigen Stelle von ungefähr dreissig Zentimetern liegen, weshalb dieser Fleck natürlich auch ganz heiß umkämpft wird. Zur Not wird sich dort gestapelt, geknüllt, verknotet und gequetscht... um nur ja nicht die imaginäre Grenze nach rechts und links zu übertreten. 
Wahrscheinlich tritt ansonsten die Katzenatomisierungsfunktion in Kraft. Oder so.
 Katzenbett, wo Katzen schlafen, Katzenschlafplätze, Katzenkorb, Fellmädchen, Katzen

Kommentare:

  1. Jedenfalls sind das zauberhafte Fotos von deinen Katzen. Und von uns hergerichtete Katzenschlafplätze haben unsere Katzen auch noch nie benutzt. Da liegen sie zur Not lieber auf ein paar Büchern, am besten aber auf dem frisch gewaschenen Aikido-Anzug (der wäre ja sonst ganz weiß, da müsse doch schwarze Haare drauf) oder eben überall wo sie nicht unbedingt sein sollten. Nur einen Lieblingsplatz auf der Couch, den würde sich eine unserer Katzen nie nehmen lassen.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Die Sitzbank am Schrank...hat mich auch sofort in den Bann gezogen...ist eigentlich schuld, dass ich hier vor geraumer Zeit gelandet bin...;-). Deine Fellmädchen sind mir sehr sympathisch...sie haben Geschmack...und ihren eigenen Kopf...genau dafür lieben wir sie. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Das kann ich alles nur bestätigen: das Häuschen, daß nun auf der Fensterbank thront hat der Kater ein einziges mal bisher in Anspruch genommen, weil es draußen kübelweise regnete. Ansonsten definitiv nicht! Und auch hier gab es natürlich etliche Versuche, es ihm "kuschelig schön" zu machen, mit dem Ergebnis, daß kaum etwas davon dauerhaft angenommen wurde. Stattdessen quetscht Monsieur sich in einen Gesellschaftsspieldeckel, oder liegt ebenfals auf einem von ihm definierten Areal der Ledercouch. Er scheint selbst am besten zu wissen, was ihm gut tut. Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  4. Und das, wo die Katzentraumausstrahlung der Gifpel der Gemütlichkeit ist - Also ich möchte dadurch auch schlußfolgern, dass wie man sich bettet so schläft man... jaja... nicht umsonst ist und bliebt die Vorlage für die Sphinx die Katze :)
    (und mal wieder wunderschön geschrieben und *dokumentiert*, liebe Katja)!

    AntwortenLöschen
  5. bei uns nicht ganz so akut, aber wir haben ja auch nur eine – wenn ich Deine Bilder sehe, kriege ich aber richtig Lust, das zu ändern…
    liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  6. Wir haben auch vier Katzen....und zwei davon könnten deine hier sein. Kuscheln genauso und sehen ähnlich aus....gefällt mir gut!
    Danke für die tollen Fotos...
    LG Smilla

    AntwortenLöschen
  7. Ich könnt' sie klauen!! Was für herzallerliebste Katzenviecherln.. lächel!! Ach Katja, was soll ich sagen? Ich habe schon lange aufgegeben zu erforschen, was richtig und was falsch für eine Katze (unsere ist 16 Jahre) ist.. grins!! Supersüß geschrieben! Mach's fein, Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Ach wie süß, und lustig ist's auch. Die haben wirklich ihren eigenen Kopf. Wunderbar! ;)
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  9. Oh, was für zuckersüße Fellnasen! Und wie sich die ineinander verschlingen können! Unsere zwei Kater schlafen mit Vorliebe auf dem nackten Fußboden - oder in einem leeren Karton, also nix mit weich und kuschelig!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
  10. Ich könnte sie stundenlang anschauen, deine beiden. Das hab ich auch schon gelernt, verändere nie was an einem eigens gewählten Katzenschlafplatz... Migel liegt gerade im Zeitschriftenkorb,der eigentlich viel zu klein und völlig kantig ist. Naja.
    Liebe Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  11. ich wünsch mir dass meine beiden wenigstens 1X!! so kuscheln!
    aber gut, 10 Jahre haben sie das nicht, somit müßig drüber zu jammern ;)
    und Schlafplätze die vorbereitet sind verschmähen auch meine eher, tja, Katzen eben.
    Liebe Grüße an dich

    AntwortenLöschen
  12. Ein herrlicher Post! Liebe Katja, vielen Dank dafür! Tolle Fotos, herrlicher Text! Unsere Amy schafft es, die schwere Schiebetür vom Schlafzimmerschrank mit der Nase aufzuschieben, weil es Tage gibt, an denen sie dringend auf der Sporthose meines Mannes liegen muss. Liebe Grüße, Uta

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Katja,
    ich könnte die kleinen Trotzköpfe stundenlang ansehen.
    Einfach nur süß!
    Du hast es auch wieder so schön beschrieben.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. So ein wunderhübsches Miezenpaar, voll des Eigensinns und der ganz persönlichen felinen Philosophie.... Irgendwie fehlt mir das nach langen Katzenjahren. Hunde sind da doch etwas anders gepolt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  15. oh, ist das süß! das kann man ja nur in verzückung geraten! eingekuschelte miezekatzen - egal wo - sind sowas von herzig!
    ich kann dir übrigens nur beipflichten: ich habe die schlafplatzwahl unserer katzen zu hause nie verstanden. unser paulahund jetzt ist da vorhersehbarer - hauptsache einer von den menschen hat da vorher gesessen oder gelegen. dann ist das ein beliebter liegeplatz. :)
    ich kann den ärger über hundige hinterlassenschaften, gerade in städten, gut verstehen. manchmal ist das wie auf einem minenfeld. ich frage mich immer, wie die besitzer selbst damit umgehen - die tragen das schließlich unterm schuh auch nach hause. aber das ist wohl ein menschenmysterium.
    herzliche grüße
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  16. Wie wahr! Kennst Du eine, kennst Du alle ;-) Und Du hast ja Yin&Yang Katzen!

    AntwortenLöschen
  17. Ei, was sind die goldig. So ein schönes Kuschelknäuel! Wir haben hier auch besondere Plätze und würden nie auf die Decke liegen, wenn die Braune Seite nach oben zeigt, nein die weiße muss es sein, sonst miauen wir bis einer sich erbarmt das gute Stück um zu drehen.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  18. Mitten ins Herz: Deine Fotos der 2 Fellmädchen. Ins Lachzentrum: Deine Beschreibung!
    Ich lieb´s - beides - herrlich!

    Kuschelrundenabende für Euch!
    Steph

    AntwortenLöschen
  19. moiiiii liab,,,,
    und wir müssen immer lacha
    weil unser SIMBA::: der HUND..
    jeden sei RITUAL hot von dem
    SOFA OBEN nach UNTEN.. dann unter
    WOHNZIMMATISCH..
    dann weiter zum hellen TEPPICH
    und dann wieder untern ESSTISCH,,,
    und dann rüber ins SCHAFZIMMA in
    mei BETTI... der LAUSA::::
    HOB no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  20. geheimnissvolle, eigensinnige kätzchen eben! süß sind sie aber, egal wo sie liegen. liebe grüße, éva

    AntwortenLöschen
  21. Hihi...wenn man Gutes tun will, wird es verschmäht! Es ist so herrlich anzuschauen, wie deine beiden Fellmädchen sich aneinanderkuscheln. Seit eine andere Decke beim Sofa liegt, liegt meine schwarze Dame direkt vor dem Feuer auf dem Kuschelteppich. Am liebsten lehnt sie sich am den gefiltzen Riesen-Kieselstein an. Und in der Waschküche (wo die Katzentüre ist) hat es auch noch ein Plätzchen. Der Dicke liegt immer im Bett bei der Tochter. Der mags konfortabel.
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  22. Was für ein wunderschöner Katzenhaufen.
    Nein, platziert werden mögen sie gar nicht. Sie sind eben kleine Neinchen.
    Muss meine gleich mal suchen gehen, Deine Bilder machen Lust noch schnell eine Gute-Nacht-Streicheleinheit auszuteilen.
    Liebe Grüße, Paula

    AntwortenLöschen
  23. ich bin entzückt von wort und bild!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  24. In meinem nächsten Leben will ich geliebter Stubentiger werden. Da kann man viel schlafen und sich ansonsten kapriziös benehmen ;o)
    Die Fotos sind wirklich wunderschön!
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  25. Was hab ich gelacht!
    So ein toller und witziger Post.
    Na, versteh mal einer die Katzen!!! Ich habe auch 2 von dieser Sorte zuhause. Zum Glück aber nicht ganz so anspruchsvoll wie deine!

    Greetinngs & Love & a wonderful weekend
    Ines

    AntwortenLöschen
  26. Herrlich, ich habe mich das auch schon so oft gefragt, nach welchen Gesichtspunkten die Schlafplätze gewöhlt werden. Schachteln und Tüten sind jedenfalls immer gut, die Kaschmirjacke auch und Koffer, außen oder innen, ganz egal. Deine beiden sind aber wirklich auch zum anbeißen wie sie sich da verknoten!
    liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
  27. Lustig....unsere Nachbarskatze hat sich auch einen Lieblingsplatz bei uns ausgesucht. Es ist die Rückseite des Rucksacks, den mein Sohn einfach lässig auf den Boden geschmissen hatte....Umsiedeln auf weiche Kissen war nicht möglich.

    Liebe Grüße Sigrun

    AntwortenLöschen
  28. DAS ist sooooo niedlich geschrieben!!!
    DArum bin ich heute schon wieder hier ... war gestern schon mal da ....
    (mehmals) ... schon alleine wegen der Bilder :D

    Zauberhafte Grüße ... Katja

    P.S. WO wohnen Katzen?
    .......ganz klar, in einem Miezhaus! :D

    AntwortenLöschen
  29. Mir geht das Herz auf, Du wunderbare Katzenmama.
    Und die schönen Bilder. Wie lieb die sich haben. Ist das bezaubernd. Hab schon ganz oft wieder hier hin geklickt und statt Dir das zu schreiben, einfach nur die Fotos betrachtet.
    Sei umarmt. Alles Liebe und bis bald. Nina

    AntwortenLöschen
  30. Bin soeben über deinen Blog gestolpert und auch über diese wunderbaren Katzenfotos. (Man kann nie zuviel Katzenfotos anschauen...)
    Unsere zwei Katzen (die nie so nah beieinander liegen würden, die deine beiden) lieben Wäschekörbe mit frischer Wäsche, Schränke und die Fensterbänke. Auf jeder Fensterbank haben wir Sitzplätze für die Katzen eingerichtet.
    Da unsere beiden Katzendamen schon alt sind (eine ist 11 und die andere ist 15) lieben sies beständig.
    Ach und der allerliebste Platz, ist immer da, wo sie gestreichelt und gekrault werden.

    Sehr schöne Tiere und sehr schöne Fotos.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!