Samstag, 15. November 2014

In heaven No. 139 - Novembergegenlicht

Um den Himmel möglichst schön und realistisch zu fotografieren, sollte man die Sonne am besten im Rücken haben, so dass kein Gegenlicht in die Linse fällt. Manchmal jedoch ist es genau das was man möchte, weil auch der Himmel, für den man die Augen zu schmalen Schlitzen zusammenkneifen muss, ein ganz besonderer ist. Das starke Gegenlicht zwingt zur Fokussierung, nimmt viele Farben einfach weg und sorgt für extreme Kontraste. Daraus entsteht ein ganz eigener Himmel, der auf den ersten Blick mit der Realität nicht viel gemein zu haben scheint und doch... ist er in diesem Moment genau so da und abbildbar. Die Realität hat viele Facetten... und der Himmel nicht nur eine Dimension.



Für mich ist "blauer Himmel" nur die Minivalversion gegenüber der beeindruckenden und faszinierenden Dramatik, zu der unser Himmel in Verbindung mit Sonne, Mond und Wolken fähig ist. Deshalb zeige ich hier jeden Samstag eines oder auch mehrere Himmelsbilder, die ich die Woche über eingefangen habe. 
Wer mitmachen möchte ist herzlich eingeladen, seinen Himmel und den entsprechenden Post hier zu verlinken.
Wolkenbilder, Himmel, sky, skywatch, Wolken, Himmelsansichten, in heaven, Himmelsblick, im Himmel, Gegenlicht, dramatischer Himmel

Kommentare:

  1. Ich liebe Gegenlichtaufnahmen...Hach...sind deine Himmel heute schön! Dass Bayern so viele schöne Himmel zu bieten hat, wusste ich gar nicht ;-))). Dir ein schönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Ein Schreck durchfuhr mich gerade beim Anblick Deines Himmels: Es ist Samstag!? Und ich hock am Schreibtisch!? Ach ja.
    Sonne im Sucher - das mag ich gerne! Wie töricht wäre es ihr, in diesen Tagen ihr auch noch den Rücken zu kehren, wo sie so selten vorbeikommt.
    Dass Du jede Woche immer wieder so Wunderbarkeiten einfängst - unglaublich! Schön.

    AntwortenLöschen
  3. Gegenlichtaufnahmen sind auch schön anzusehen.
    Es muss ja nicht immer der blaue Himmel sein ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag sie auch, die Gegenlicht-Aufnahmen... Man sieht nachher Dinge, die man mit bloßem Auge nicht wahrnehmen konnte. Du sagst es, die Realität hat viele Facetten... Von mir heut auch Himmel im Gegenlicht, an der Ostsee, aber nicht am Strand ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  5. Deine Aufnahmen sind so dramatisch - das Universum ist spürbar, the big whole, die Unedlichkeit - einfach fantastisch. Lieben Gruß, Iris

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöne Aufnahmen! Ein schönes Wochenende!

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  7. und ganz ganz oft ist es so, dass mans besser anders macht als vorgeschlagen/-geben.

    AntwortenLöschen
  8. Ich hab heute auch ein Foto gepostet an dem gar nix scharf ist - trotzdem finde ich es bezaubernd! Oft sind doch die schrägen, ungewöhnlichen Blicke die Interessantesten!

    AntwortenLöschen
  9. Ich mag auch gerne Gegenlichtaufnahmen. Warum sollte man sich an bestimmte Regeln halten, wo doch (fast) alles möglich ist? Auch unscharfe Fotos, wie meine Vorkommentatorin schon schrieb, haben oft ihren Reiz.
    Und wenn die Aufnahmen dann auch noch so schön daher kommen wie die deinen: immer her damit!
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. So wunderbar dramatisch sind Deine Gegenlichtaufnahmen, liebe Katja! Es scheint, als ob Petrus vergessen hätte die Tür zu schliesen. Sehr verheißungsvoll!!
    Lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Gegenlicht ist einfach immer "Drama" pur:)) herrlich !!
    noch einen schönen Samstag,♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Dramatisch, aber auch schön, also melodramatisch so ein Novemberhimmel !
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  13. ...richtig dramatisch, liebe Katja,
    sehen die Wolken im Gegenlicht aus...eine besondere Faszination,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  14. Gegenlichtaufnahmen sind eigentlich oft spannend, wie man bei Dir sieht. Leider fehlt mir zur Zeit einfach das dazugehörige Licht...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  15. wie recht du hast. manchesmal bringt mich das gegenlicht beim fotografieren zum verzweifeln, aber es gibt momente, da ist es der helle wahnsinn. leider will die automatik meiner kamera das dann oft nicht so einfangen. ich müßte mich mal mit blende und usw beschäftigen... deine bilder sind toll!
    über deinen kommentar hab ich so gelacht. wir könnten ja jetzt den kultsatz "ich habe eine wassermelone getragen" durch "ich habe mit einem kürbis gekämpft" ersetzen...
    und die geschichte mit der stricknadelei möchte ich gerne nochmal hören!!
    liebe grüße und einen schönen sonntag, mano

    AntwortenLöschen
  16. Sehr schöne Bilder die die Gedanken anregen.
    Vielen Dank und liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. Ganz wunderbar. Ich finde Gegenlichtaufnahmen sind unterschätzt. Es entstehen meist tolle Effekte.

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!