Dienstag, 21. Oktober 2014

Oktobertisch . Der winzige Zauberwald

Wahrscheinlich haben wir alle als Kinder Alice im Wunderland gelesen, vorsichtshalber hinter jeden Spiegel gesehen und jede Schrankrückwand untersucht, ob hinter den Kleidern nicht doch die Tür nach Narnia... denn wer hätte das schon sicher ausschließen können. Lilliput schien damals möglich und die Miniaturwelt unter den Wurzeln im Mattiswald sowieso. Seitdem ich als Kind Ronja Räubertochter gelesen habe, trete ich im bemoosten Wald vorsichtiger auf - man weiß ja nie. In ein Miniatur-Paralleluniversum habe ich mich als Kind besonders gut hineinträumen können: in den Zauberwald der Flechten und Moose. Auf dem Waldboden, auf Bäumen und Steinen bilden Flechten einen unglaublichen Mikrokosmos, eine Naturlandschaft im Kleinstformat. Wenn man ganz nah herangeht, dann kann man sich wirklich vorstellen, dass dort kleine Lebenwesen in einem winzigen Urwald aus trompetenformigen Bäumen auf schwefelgelben Teppichen leben und ihr Haupt nachts auf kuschelweiche Moospolster betten. Und wenn man sich schrumpfen könnte, dann könnte man... womöglich.......






Auch heute noch kann ich mich nicht sattsehen an den mit Gelbflechten bewachsenen Holunderzweigen und jeden Herbst wandern ein paar davon mit nach Hause. Sie stehen hier im Hof, im Treppenhaus, auf dem Küchenbuffet und momentan stehen ein paar aus dem letzten Jahr auch auf unserem Oktobertisch. Dort leisten ihnen ein paar Ahornblätter und zwei Holzschalen Gesellschaft - die eine aus Ahornholz vom Flohmarkt, die andere aus Olivenholz - letzte Woche auf dem Tag der Regionen in Winkelhaid von einem Drechsler aus dem Nürnberger Land erstanden. Hab ich etwa einen Holzschalenfetisch? Hab ich. Aus dieser Drechslerei stammen übrigens auch die schönen Holzkreisel, die hier immer mal wieder auf meinen Fotos auftauchen. Und die Kissen sind zurück.






Gelbflechte (Xanthoria parietina).
 
Viele verschiedene Monatsansichten versammelt auch im Oktober wieder Tabea zum 12tel Blick bei sich.
Meine anderen Monatstische findet ihr  > hier.
 
 


(Ein Klick auf den Monat führt euch zum entsprechenden Post) 

Monatstische, Jahresprojekt, 12tel-Blick, saisonaler Blumenschmuck, Flechten, Äste mit Flechten, Holunderzweige, natürlicher Tischschmuck im Herbst, Holzschale, Strickkissen, Olivenholzschale, Gelbflechte (Xanthoria-parietina)

Kommentare:

  1. Aaah, diese gelben Flechten sind immer so schön. Der Oktobertisch ist richtig schön simpel. Mehr braucht es nicht, um die Herbststimmung zu transportieren. Liebe Grüße. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Och, männo Katja!! Das mit den Kissen wollte ich doch bemerken.. schmoll!! "Warum tut sie das bloß?", um mal bei Ronja Räubertochter zu bleiben.. grins! Ich mag Deinen Oktobertisch.. schlicht und schön!! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. die bücher habe ich alle gelesen. die narnia bücher fand ich damals unglaublich. sie waren wunderschön gestaltet mit illustrationen von rolf rettich. »wenn ich groß, schön und reich bin«, wollte ich mir die ganze reihe kaufen. damals ein buch 30 mark war für mich unerschwinglich. und als ich groß war ... auf reich und schön wollte ich nicht warten, da waren die bücher vergriffen. verpasst womöglich für immer. sehr schade. toller tischblick also. und bitte verrate mir, was mit den kissen war. bitte bitte. bitte.

    die tabea grüßt

    AntwortenLöschen
  4. Die Zauberwelt der Flechten und Moose, immer wieder gern... Deine Tischblicke sind immer wieder eine Freude. Lieben Gruß Ghislan

    AntwortenLöschen
  5. WOW. Deinn 12tel Blick ist ja mal ein ganz anderer!
    Gefällt mir ausserordentlich gut.
    Ich liebe Deko aus Naturmaterialien.

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  6. Die Makroaufnahme der Flechten, das zweite Bild, finde ich großartig!!

    AntwortenLöschen
  7. Wunderbar schlicht und traumhaft schön ist der Oktobertisch!
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Ich kann solchen Flechten bewachsenen Ästen auch nie widerstehen, ich hab eigentlich immer welche in der Wohnung. Und in Großaufnahme wirken sie gleich nochmal so schön. LG Su

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschön, liebe Katja !!! Ja, diese mit Flechte bewachsenen Zweige sind bezaubernd !!! Man sagt ja, die Flechten wachsen nur da, wo die Luft gut ist, ich habe da so meine Zweifel ;-)
    Wenn sie in beheizten Räumen stehen, dann trocknen die Flechten ein wenig ein und wenn man sie dann mit Wasser besprüht. dann "blühen" sie wieder auf, das finde ich faszinierend !!!
    Ganz herzliche Grüsse und eine gute Woche, helga

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Katja,
    unser Esstisch schaut im Moment ganz ähnlich aus ;-) Na ja, nicht wirklich, denn deiner ist viiiel schöner und vor allem aufgeräumt ;-)
    Aber was unsere Tische gemeinsam haben, ist der mit Flechten überzogene Ast.
    Unserer ist ein Zwetschgenast, den wir ausschneiden mussten. Er nimmt fast den ganzen Tisch ein. Und auf der Terrasse wartet schon ein riesiges Exemplar Ast eines Apfelbaumes, der auch irgendwie unser Haus schmücken will.
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  11. wie großartig die flechten in nah aussehen! ich habe am sonntag auch wieder einige vom holunder und weißdorn mitgenommen, die irgendwann sicher in einer kiste landen. vorher dürfen sie noch als deko dienen. der olivenholzschale hätte ich auch nicht widerstehen können! ich mag die matte oberfläche, die struktur des randes, den duft. ach, herrlich!! und die rumpelwichte sind immer im wald unterwegs und man muss aufpassen, dass man ihnen keine erde (oder schnee...) in die augen streut...
    herzlichst, mano

    AntwortenLöschen
  12. diese nahaufnahme der kraterlandschaft sieht wirklich aus wie aus einer anderen welt!
    herzliche grüße
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  13. ist das schön! vor allem auch der blick auf die tische der vergangenenn monate - da könntest du einen richtig schönen kalender zur inspiration für das kommende jahr machen :)
    alice im wunderland hab ich als kind nie gelesen, aber jetzt mit meinem großen mädchen. irgendwie unheimlich diese geschichte...
    alles liebe. maria

    AntwortenLöschen
  14. Der Oktobertisch...unverkennbar Raumfee...schön. Alice im Wunderland...eines meiner Lieblingsbücher der Kindheit...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  15. ich hab mich kürzlich so über deine Worte gefreut!!! Und endlich endlich schaffe ich es auch wieder bei dir reinzusehen. mit kind hat man - wer möchte es glauben - irgendwie immer zu wenig zeit...
    dein Tisch sieht ganz wunderbar aus. Kleinigkeiten die das so unglaublich perfekt machen bei dir!!!
    hab einen wunderschönen Abend!!

    AntwortenLöschen
  16. oh ja! genau diese zauberwaldwelt — welch kulisse für die spannendsten waldkindfantasien! danke fürs erinnern, mit so herrlichen exemplaren obendrein.

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!