Freitag, 2. Mai 2014

Unraumfeeisches Colourblocking.

Mein Apriltisch ist schon lange gepostet, mein Maitisch noch nicht dran. Trotzdem wollte ich euch meinen schönen Wildfangstrauß nicht vorenthalten, gerade weil der Wiesensalbei zusammen mit den vielen Zitronen ein so ungewöhnlich farbiges Bild mit starken Kontrasten in meinem Zuhause ergibt, dass man das mal gesehen haben muss, denn es wird wohl so schnell nicht wieder vorkommen. Das Lila des Salbeis ist eine so entschiedene und kraftvolle Farbe, dass sie mir ohne weitere Blumen gerne auf den Tisch kommt, während die Zitronen dort eher zufällig herumstehen, weil ich sie für etwas brauche, das auch noch irgendwann verraten wird. Wiesensalbei mit Zitronen: Colourblocking auf dem Tisch.



Mehr Geblühmtes von mir gibt es > hier und immer freitags bei Helga

Keramikgefäß und Brotkorb: vom Flohmarkt 
Wiesensalbei: zwischen Rangierbahnhof  und Parkstreifen 
Wiesensalbei, Zitronen, Blumen im Frühling, blaue Blumen, Tischdeko, Blumenschmuck, Wiesenblumenstrauß

Kommentare:

  1. Na da sind wir zwei ja gerade eher "ungewöhnlich" unterwegs :-)! Dein Colorblocking-Tisch spricht mich frisch-fröhlich an!

    Wunderbaren Freitag,
    Steph

    AntwortenLöschen
  2. ... und Wiesensalbei hält sich wie Margeriten schön lange in der Vase - deshalb mag ich ihn gerne auf dem Tisch. Und wegen seiner leuchtend lilanen Farbe - bien sûr..

    AntwortenLöschen
  3. Einer meiner liebsten Wiesenblumen, der farbstarke Wiesensalbei. Bei uns blüht er noch nicht. Liebe Geüsse aus der total verregneten Schweiz, heute ist idealer Bürotag, da verpasse ich nichts....
    Carmen

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen liebe Katja,
    wunderschön! Was machst Du mit den vielen Zitronen? Vielen Dank übrigens, ich habe den Wiesensalbei gestern fotografiert, wusste aber nicht wie er heißt (ich dachte das sei vielleicht kriechender Günsel, nur irgendwie in groß...).
    Herzliche Grüße Deine Sarah

    AntwortenLöschen
  5. so ein schöner strauß! hier ist vom wiesensalbei noch weit und breit nichts zu sehen. wegen der zitronen wäre ich jetzt gern in irgendeinem südlichen garten, wo sie mir über dem kopf wachsen und wo orangenblüten den schönsten duft der welt verbreiten. ach, du hast grad sehnsüchte geweckt. wohl weil es hier regnet...
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  6. Oh doch, ich finde das durchaus sehr raumfeeisch! Wildblumen und frisches Obst. Natur kombiniert, quasi wie immer. Nur neu! Und anders schön!
    Lieben Gruß.

    AntwortenLöschen
  7. Wo kann ich denn einen Kommentar hinterlassen, damit ich so eine Wiese gewinne und mal eben solche Blumen finde, wie du immer? Herzliche Grüße, Uta

    AntwortenLöschen
  8. Gelb-Lila...eine schöne KOmbi und Wildblumensträuße mag ich eh viel lieber.

    LG verena

    AntwortenLöschen
  9. Dein Wiesensalbei irden verpackt ist ein Traum. Wo die Zitronenbäume blühn - auch.
    Real die fröhlich frische Durchstartfarbegelb und der Regen hier. Einen guten Maistart und lieben Gruß zu Dir Iris

    AntwortenLöschen
  10. Oh doch, ich finde das durchaus sehr raumfeeisch! Wildblumen und frisches Obst. Natur kombiniert, quasi wie immer. Nur neu! Und anders schön!
    Lieben Gruß.

    AntwortenLöschen
  11. bei mano, die lila akelei und bei dir der schöne salbei. gefällt mir gut und bringt farbe in den (hier) verregneten tag. schöne grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  12. Wiesensalbei hat sich auch bei mir in einen bunten Wiesenblumenstrauß gesellt. (Er schreit einen ja auch förmlich an: "Nimm mich mit!!!). Deine Kombination finde ich wunderschön!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Eine wundervolle Farbenkombi! Gefällt mir richtig gut!!!!
    Ein schönes Wochenende wünscht
    die Julia

    AntwortenLöschen
  14. Ich kann den Duft förmlich riechen!

    AntwortenLöschen
  15. Ich mag den Wiesensalbei sehr gerne. Am Donnerstag kam ich auf dem Heimweg an einem Stück vorbei auf dem nur Wiesensalbei ausgesäht war und das Stückchen Erde war ein reiner Purpurteppich. Ich musste einfach verweilen, dem Gesumme und Gebrumme lauschen. Gepflückt habe ich ihn nicht, dafür aber abgelichtet. Einen Strauß in Lila/Gelb habe ich gestern verschenkt. Da waren es violette Akelei u Iris mit gelben Rosen. LG bjmonitas

    AntwortenLöschen
  16. ...erinnert mich irgendwie an Urlaub in der Toskana,
    wohl der Farben wegen...schön,

    LG Birgitt

    AntwortenLöschen
  17. so schön trotz der untypischen, raumfeeischen Farben.

    Liebsten Gruß und ein schönes Wochenende dir!

    AntwortenLöschen
  18. Oh einen solch grossen Strauss von Wiesensalbei hätte ich auch gerne auf dem Tisch stehen, einfach wunderschön. Ich versuche zur Zeit Wiesensalbei auf meiner Wiese vor dem Haus anzusäen. Hoffe, ich werde dann auch einmal soviel wie du ernten können.
    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende wünscht dir
    Sarah

    AntwortenLöschen
  19. Ich finde, diese für die untypischen Farbzusammenstellung steht dir ausgezeichnet....;-) Ich mag nicht nur den Strauß, sondern finde auch den Zitronenkorb schön anzusehen....Ein schönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...es soll DICH heissen...in der ersten Zeile...;-) Da war ich wieder zu schnell....;-))))

      Löschen
  20. Eine richtig starke Farbkombination, liebe Katja. Solltest du öfter machen :) LG Rebekka

    AntwortenLöschen
  21. sogar ein komplementärkontrast ^^ habe vor kurzem gelernt, dass diese paare sich gegenseitig zur höchsten leuchkraft bringen!

    AntwortenLöschen
  22. Starke Kombination und WUNDERSCHÖN anzusehn!
    Liebe Grüsse,
    Gela

    AntwortenLöschen
  23. da bin ich gespannt, in wie vielen posts zu dann den zitronenberg abarbeitest ;o) zitronenkuchen, zitronensorbet, zitronenschnitzel, zitronendrops, zitronensuppe, zitronenschalentee, zitronenpfeffer, ...

    liebe grüße zum wochenende . tabea

    AntwortenLöschen
  24. Ich war überrascht, dass der Wiesensalbei schon blühte in meiner alten Heimat...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  25. Der Wiesensalbei blüht hier auch schon überall und ich finde ihn einfach wunderschön !!! Ich hab' auch schon welchen gepflückt um dann festzustellen, daß er voller Ungeziefer war und ich ihn wegwerfen musste, sicherlich die Folge des milden Winters.
    Was du mit den Zitronen anstellst, darauf bin ich sehr gespannt, so wunderbar, wie sie auf dem Tisch aussehen, sind sie ja fast zu schade zum Verarbeiten...
    GlG und einen schönen Sonntagabend, helga

    AntwortenLöschen
  26. ....und schon wieder bekomme ich wieder Fernweh...:) Das Lila des Wiesensalbeis und das Zitronengelb...SÜDEN und SONNE...
    Naja, auf die Zitronen meines Kleinen Bäumchens auf der Terasse muss ich noch lange warten (er blüht gerade), aber der Wiesensalbe wächst hier bei uns auf den Magerwiesen.
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  27. Also, ich finde das Colourblocking steht Deinem Tisch sehr wohl!!! :D

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!