Sonntag, 4. Mai 2014

Osternachlese... im Wald und auf der Wiese.

Dass wir an Ostern in der Fränkischen Schweiz unterwegs waren, das habe ich euch ja schon erzählt. Dabei haben wir aber natürlich nicht nur Kapellen, in denen man Marienlieder auf Knopfdruck hören kann gefunden, sondern auch Eier. Ostereier, denn schließlich besteht der Nachwuchs auch weiterhin auf dem Suchen und Finden - einfach, weil es schön ist. Einen Garten braucht es nicht unbedingt, um die bunten Eier zu verstecken, wenn man die Fränkische Schweiz und damit den herrlichsten Naturgarten quasi vor der Tür hat. Dann hält der Osterhase einfach irgendwo, wo es schön ist und legt seine Eier im Wald und auf der Wiese in Nester aus Sauerklee, Löwenzahn, Walderdbeeren und Ehrenpreis. Zum Beispiel irgendwo zwischen Pinzberg, Kunreuth und Egloffstein...












Ob alles gefunden wurde? Sicher bin ich mir da nicht wirklich, aber genug war es allemal und die Beute wurde gerecht geteilt.
Und wenn man vom Suchen und Finden dann richtig erschöpft ist, muss man sich natürlich stärken - zum Beispiel in der Schloßschänke in Kunreuth, wo das Osterlamm uns dann in anderer Form begegnet ist. Nämlich lecker.


Das Wasserschloß in Kunreuth ist Privatbesitz und Wohnhaus der Herren von Egloffstein und kann leider nicht besichtigt werden. Die Schlossbrauerei dafür zum Glück schon. :-)
Fränkische Schweiz, Kunreuth, Effeltrich, Ostereier verstecken, Wasserschloß Kunreuth, Pinzberg, Fränkische, Frühlingswiese, Wald, Ostereier suchen.

Kommentare:

  1. ah sieht das traumhaft schön aus, das nenne ich Eiersuchen, und das lächeln von deinem Sohn, Perfekt, so Glücklich
    Wunderschöne Gegend
    liebe Grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  2. Na das sieht ja nach eine gelungenen Osterspaziergang aus! Unsere Großen suchen übrigens auch noch Ostereier...wenn auch nicht mehr in der Öffentlichkeit...;-)))) Wer verabschiedet sich schon gern von schönen Traditionen...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. was für ein schöner ort, um osterhasenverstecktes zu finden.

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön es dort ist - da hat sich der Osterhase sicher wohl gefühlt :)

    AntwortenLöschen
  5. Traditionen kennen kein Alter ;) Ist aber ein echt großer Osterkorb, meiner war früher immer kleiner, wie gemein... ;)

    Beste Grüße,

    Kivi
    von
    http://kivi.dreamwidth.org/

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Katja,
    was für ein toller Osterspaziergang! Da wären wir auch gern mitgekommen...!
    Während Lotta mich gerade sehr für die Insel Rügen als Reiseziel begeistert, setze ich jetzt mal noch die Fränkische Schweiz auf die Wunsch-Reiseliste. Die Natur sieht ganz wunderbar aus und dann noch ein paar Schlösser und Burgen - da hätten wir bestimmt auch unsere Freude dran!
    Viele Grüße aus dem Norden, Swantje

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschön! Wir haben auf unserer Stippvisite in der fränkischen Schweiz nur so wenig gesehen - ich fürchte, wir müssen früher oder später einfach noch mal vorbeikommen! ;)

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
  8. Ach toll. So ein Osterausflug in so schöne und sanfte Landschaft ist ein Traum. Und das noch mit einem schmausigen Osterlamm zu küren, ist einfach nur yummy!

    AntwortenLöschen
  9. sitze gerade am schreibtsich und schiebe mir ein riesiges nougatei in den mund (statt mittagessen, ich komme hier nicht weg ...). das sieht nach einem wundervollen ausflug aus und erinnert mich an mein feines osterfest mit der familie (leider nicht auf dem land). liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  10. in dieser herrlichen gegend möchte man doch gern osterhase sein und kinder so beglücken, dass sie von ohr zu ohr strahlen!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!