Donnerstag, 29. Mai 2014

Die Besitzer.

Wir hatten schon immer Besitzer. Habt ihr auch Besitzer zuhause? Aktuell haben wir zwei davon. Sie demonstrieren ihren häuslichen Herrschaftsanspruch, indem sie alles besitzen. Alles. Die Tastatur, wenn ich dringend etwas tippen muss...  das Blatt Papier, auf dem ich gerade etwas schreiben, das Buch, das ich gerade lesen, das Kissen, das ich gerade zusammennähen, die Hose auf dem Stuhl, die ich eigentlich morgen noch mal anziehen wollte, die frisch gewasche Wäsche - nass oder trocken, zerkrümpfelt oder frisch zusammengelegt. Sie sitzen mit dem Hintern drauf. Jeder Karton, jede Tasche, jedes Kleidungsstück und jedes Blatt Papier, das man nur kurz aus den Augen lässt... wird besessen. Wusstet ihr, dass Katzen Schweißfüsse haben? Dann lasst mal eine gerade fertiggestellte Zeichnung auf Transparentpapier unbeaufsichtigt liegen und ihr werdet an den pfotenförmigen Wellen im Papier erkennen, dass es so ist. Besonders beliebt für Besitzansprüche sind Kartons, Kisten und Körbe jeder Art, auf die irgendjemand heimlich und für Menschen unsichtbar "Das gehört dir, Katze. Besitz es." geschrieben haben muss.












Besonders gerne besitzen Katzen Dinge, die man gerade sucht, benutzen möchte, oder die auf keinen Fall schmutzig werden sollen. Gerne auch, nachdem sie davor zuerst durch die nasse Dusche und dann durchs Katzenklo gelaufen sind. Und nachts... um mich herum drei Quadratmeter freies Bett und wo liegen sie beide? Genau. Mein Schicksal ist es, von Katzen besessen zu werden.
Habt ihr auch heimlich als Katzenbesitz markierte Papiere, Kleider und Körbe zuhause? Dacht ich mir doch.
Katzen, heimliche Herrscher im Haus, spielende Katzen, Fellmädchen, Haustiere, Katzenkinder.

Kommentare:

  1. Da habt Ihr Recht ihr zwei süßen Fellknäule ♥
    Nehmt Euch, was gefällt ;o)

    Die sind sooo süß liebe Katja ;o)
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo !
    Sind das zwei süsse Fellnäschen !!! Kann man denen böse sein ;o) ?
    Wir haben zwei Hunde, von denen einer ein "Besitzer" ist.
    Daher weiss ich, wie so etwas ist. Aber als Hundebesitzer kann man die Sachen zumindest auf Schränke etc. legen. Da kommen die Hunde nicht so gut hin wie Katzen *lachbeiderVorstellung*.
    LG, Anja

    AntwortenLöschen
  3. Ja, von diesen Besitzern...oder auch BESETZERN....haben wir hier auch zwei Stück...und es stellt sich heraus, dass ich auch im fortgeschrittenen...;-)))) Alter noch erziehbar bin...zumindest von den Katzen...Dir einen schönen Tag! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Bei uns geht das noch viel Weiter!
    Wir haben 6 sehr besitzanspruch geübte Fellnasen, nicht nur das alles Mobiliar unseren Katzen gehört, nein auch mein Mann und Ich sowie jeder Besucher gehört Ihnen, wir werden einfach angeleckt (alles was man anleckt gehört einem ja) und belagert.
    nun was soll ich dazu sagen? Aus der Nummer kommen wir wohl nicht mehr raus ; 0)
    Schönen Feiertag wünsche ich dir
    Ramona

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie wahr! Ich stimme dir in jedem Wort zu, besonders das mit der frischen Wäsche! Auch gern genommen: mit schmutzigen Pfoten von draußen in die noch nasse Wanne und dann durchs ganze Bad spazieren..... Super.
    Süße Bilder von deinen "Mäusen".
    Lieben Gruß
    Birthe

    AntwortenLöschen
  6. Klasse Bilder und jeder Katzenliebhaber kennt das (wir haben auch zwei). Spaziergänge mit nassen und vom Garten dreckigen Pfoten durchs Bad, wahlweise gerne auch durch das Schlafzimmer gehören auch bei uns zur Tagesordnung.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  7. nein, ich nicht. darf nicht, wegen massiver katzenhaarallergie. aber weißt du was? jede katze, wirklich JEDE, will sofort zu mir und auf mir sitzen - einfach, weil es nicht geht!

    sehr süße fotos - am tollsten finde ich das mit dem gekrümmten schwarzen schwanz!

    ursula

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein wahrer Text! Aber mal ehrlich, kann man seinen Katzen je böse sein, wenn sie danach einen so lieb ansehen? ;)

    AntwortenLöschen
  9. Schweissfüße oh ja! Und die eine Katze meiner Eltern liebt es zu furzen (das ist schon nicht mehr pupsen), wenn sie entspannt auf dem Schoß ihrer Wahl liegt. ;)
    Bei Steffen erinnere ich mich an ihre Katzenstreutapsen auf dem Laminat, ihre Haare überall, auch jetzt noch, wo sie schon seit Wochen nicht mehr da ist.
    Vielen Dank nochmal für Deinen lieben Kommentar. Ja, das war traurig. Die Schlaganfälle hat sie noch relativ gut überstanden und sich wieder berappelt. Nur leider dann Anfang des Jahres einen Knochentumor am Kiefer. Das ging dann sehr schnell.Und sie ist auch nicht einfach zu ersetzen. Hatte sie doch die schönste Krächz-Singstimme von allen. :)
    Sonnige Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt.
      Wen Steffen einmal nachts um 4 singend aus dem Schlaf gerissen hat, der vergisst sie nicht.
      We love Steffen!

      Löschen
  10. wir haben auch 2 Hausbesitzer und uns geht es genau so wie du es so schön beschrieben hast. Ich würde noch hinzufügen, dass bei seltenen Örtlichkeiten die man in Besitz nehmen kann, wie z.B. ein Zimmer wo man sonst nicht reindarf, dann das schiere Katzenglück aus den Augen spricht. So ist es bei uns jedenfalls, wenn die zwei Katzendamen mal in mein Heiligtum das Schlafzimmer dürfen. Jedenfalls habe ich mich beim Lesen aufs Vortreffliche amüsiert. Habt einen schönen Tag mit den Besitzern. LG bjmonitas

    AntwortenLöschen
  11. Was für ein schöner Post !!!
    Ja, auch wir haben hier solch einen Besitzer herumspazieren *lach*In jedem einzelnen Wort konnte ich meinen Kater erkennen....herrlich.
    Nur daß Katzen Schweißfüsse haben wusste ich noch nicht *g*
    Liebe Grüsse Mia

    AntwortenLöschen
  12. ja, genau so ist es! was meinen katzen aber völlig wurscht ist, sind die dinge, die ich ihnen zuweise, also katzenkörbchen, kratzbaum oder katzengras. das wird hochnäsig ignoriert ...

    lieben gruß, susi
    p.s. dass katzen schweißfüße haben, ist mir neu - das muss ich gleich mal überprüfen! :)

    AntwortenLöschen
  13. :)) Ich werde jeden Morgen noch im Bett liegend "besessen", scheinbar bin ich Miezen-Eigentum...
    LG ♥nic

    AntwortenLöschen
  14. wunderbar, der getupfte Rücken auf dem 6. Bild.
    Und ja, uns geht es wie allen anderen auch…
    liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  15. ja das kenne ich auch sehr gut, besonders liebt mein Kater Tüten. Wenn ich vom Einkaufen komme, wird erstmal nach geschaut, ob auch für ihn was dabei ist.
    Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  16. Ja, hier gibt es auch zwei Besitzer! Besonders gerne nehmen sie Dinge in Besitz, die garantiert nicht für sie gekauft wurden!

    AntwortenLöschen
  17. Das Besitztum macht auch vor Nachbarskatzen nicht halt. Die eine pflatscht sich direkt neben den Kopf, wenn ich im Gartenbett übernachte. Mist, keine Chance,mich liebe auch das Nachbarsvieh....
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  18. Bezaubernd deine zwei Fellknäule. Man kann ihnen gar nicht lange böse sein, denn das liebt man doch eigentlich an ihnen.
    Einen schönen Feiertag, Nadine

    AntwortenLöschen
  19. Suuuuper Text!! Und das kommt mir so ungemein bekannt vor!!
    Danke!
    Lg, Tanja

    AntwortenLöschen
  20. Oh ja, diese Erinnerungen an unsere Katze besitzen und ehren wir noch. Ansonsten werden wir von drei Hunden besessen. Das ist anders. Aber nicht weniger schön. Deine Kätzchen sind so bezaubernd. Beim Anblick der Fotos könnte ich fast schon wieder schwach werden....
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  21. Na ja, besser von Katze besessen als von siebenjährigem Kind. ;) Gestern auf einer Familienfeier mit Platzmangel hätte ich gerne getauscht. :)

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
  22. ...süß!
    meine Pauline war nicht nur Besitzer sondern meist BesEtzer und niemand traute sich das dann in Zweifel zu ziehen :-)
    Liebe Grüße für einen schönen Feiertag
    Christiane

    AntwortenLöschen
  23. Wie immer Bauchworte in Form gepreßt - so ist das Leben mit Katzen. Und ein Lächeln nehme ich mit ob der Schweißfüße :)

    AntwortenLöschen
  24. Wir haben bisher noch keine Besitzer, aber es sollen in Zukunft welche hier einziehen. Das hast du so zum Lachen komisch in Worte gefast und aus familiärer Umgebung weiß ich zu gut, wovon du sprichst. Deine Fotos sind darüberhinaus auch einfach klasse.

    Lg Judith

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Katja,
    ich denke mal bei einem Hund ist es nicht ganz so extrem, aber auch da gilt ... kann man diesem Blick etwas abschlagen :-), oder gar böse werden.
    Die Zwei sind ja auch zu süß.
    Herzliche Grüße Alex

    AntwortenLöschen
  26. ohja, das kenne ich .. sobald ich etwas suche, schaue ich grundsätzlich erstmal unterm bett nach, weil unsre mieze dort alles hinschleppt, was ihr gefällt :D

    AntwortenLöschen
  27. Was für süße Miezen! Vor allem die schwarze finde ich ja so hübsch!
    Meine Mutter hat ja immer behauptet, dass die Pfötchen von unsere Katze (inzwischen ist die Katze tot und ich wohne nicht mehr bei meinen Eltern) ganz schwach nach Käsefuss gerochen hätten.

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Katja,
    Deine zwei Besitzer sehen bei ihrem Besitzen aber so süß , da würde ich mehr als gerne besessen werden. Ihr habt wirklich zwei besonders schöne Besitzer.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  29. Oh ja - genau so ist's!!! Deine Beiden sind so groß und hübsch geworden. Die Schwarze schaut ein wenig zurückhaltender - ganz wie unser Piko. Vielleicht interpretiere ich das aber auch nur hinein...? Weisst Du, welche von beiden eher geboren wurde? Als ich heute morgen aufwachte, lagen alle drei auf mir - nicht neben mir - AUF mir. Ich weiss, wovon Du redest... Liebe Grüße und noch einen schönen Restsonntag, Anette

    AntwortenLöschen
  30. Ja, das kann ich nur bestätigen, schön ist auch immer wenn der Kater nach einem Regenguss nach Hause kommt und sich auf meinen Schreibtisch setzt um sich zu putzen. Wie Katzen so sind, kann man sich ja auch nicht auf die freie Fläche setzen sondern muss sich einen aufgeschlagenen Ordner oder die gerade ausgedruckten Pläne aussuchen... Glücklicherweise schläft der Kater lieber bei der Tochter im Bett, so dass ich zumindest das nur mit meinem Mann teilen muss :-)
    Liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
  31. oooohhhhh was für ein süßer Post, was für wunderschöne Katzenbilder, bei dir gefällt es mir, ich komme wieder ganz bestimmt, alles Liebe vom Reserl und den vielen Herrn Katers :-))

    AntwortenLöschen
  32. Ooooooh soooooo groß sind sie geworden...Wahnsinn! Und so niedlich die kleinen Besitzer...und auch gerne mal Besetzer...die besten Plätze natürlich...das können sie...liebe Grüsse

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!