Freitag, 9. Mai 2014

Das Siegel des Salomon.

Davidsstern wird das Siegel des Salomon, das Hexagramm auch genannt. Zwei ineinander verschlungene Dreiecke bilden das Symbol, das angeblich das Siegel von König Salomon gewesen sein soll und im Mittelalter als Talisman gegen Dämonen und schwarze Magie getragen wurde. Lange habe ich gerätselt, was dieses Siegel Salomons wohl mit dem Salomonssiegel zu tun hat, so dass die Pflanze zu ihrem Namen kam. In einem alten botanischen Buch habe ich dann die Erklärung gefunden. Wenn die oberirdischen Pflanzenteile sich im Spätherbst zurückziehen, dann bleibt auf dem Wurzelstock eine hexagrammförmige Narbe zurück...





Der Salomonssiegel ist eine der wenigen Pflanzen, die schon seit vielen Jahren üppig und zuverlässig in meinem vollschattigen Hof im Topf gedeiht. Jedes Jahr nehme ich mir mindestens einen Blütenzweig mit nach Drinnen und freue mich an seiner ungewöhnlichen, eleganten Form mit den kleinen, wächsernen Glöckchen...


Eine andere Sage erzählt, das König Salomo einen Siegelring besaß, der aus dem Paradies stammte. Mit Hilfe der Zauberkraft der Wurzel soll er Felsen zersprengt haben, um einen Tempel zu bauen, weshalb die Pflanze nach ihm benannt worden sein soll.   
Mit der Wurzel soll man aber nicht nur Felsen sprengen, sondern auch alle Schlösser und Türen aufschließen können, hinter denen ein Schatz verborgen ist. Vielleicht nehme ich sie also mit, wenn ich das nächste Mal nach dem Schatz am Ende des Regenbogens suche? 

Mehr Blühendes von mir findet ihr > hier und immer freitags bei Helga.
Salomonssiegel, Davisstern, Siegel des Salomon, Wohlriechender Weißwurz

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Katja,
    anmutig sind diese Blüten vor der grauen Wand, so schön... Das Bild aus Deinem Hof finde ich wundervoll - so viele verschiedene Grüntöne, Blattformen und Blüten! Schattengärten strahlen immer eine besondere Ruhe aus, der Buddha genießt den Ort auch - diese Fülle ist doch besser als jedes Nirwana.
    Herzliche Grüße! Deine Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Einfach nur: SCHÖN!
    l.g. brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Den Salomon-Siegel habe ich im vergangen Jahr das erste Mal bei Dir im Blog bewusst gesehen, schon damals wollte ich ihn haben, weil er so schön ist.
    Warum habe ich ihn dann bis heute nicht ?
    Grummel, grummel
    Judika

    AntwortenLöschen
  4. Dieser zarte grüne Rand! Dein Hof ist aber wildromantisch schön!
    Gros bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Sehr interessant, was du über die Pflanze schreibst. Ich kenne sie seit meiner Kindheit, als mich mein Vater jedesmal beim Waldspaziergang darauf aufmerksam machte. Heuer sind erstmals einige in unserem Garten unter der Thuje aufgegangen,
    ich freue mich schon auf die Glöckchen. Liebe Grüße aus Wien Erika.

    AntwortenLöschen
  6. Ich gestehe: weder habe ich diesen Pflanzennamen jemals gehört ... noch dieses wundervolle Gewächs je gesehen. Beide Anblicke finde ich wieder sehr schön - Vasenarrangement und Innenhof!

    Hab einen entspannten Freitag,
    Steph

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Katja, vielen Dank für diese wunderbaren Informationen über den Salomonsiegel, den ich auch sehr liebe !!! Es wächst in Niederösterreich in den Wäldern und ich hatte ihn für einen Post fotografiert, zusammen mit den Maiglöckchen, zu denen er eine enge verwandschaftliche Beziehung hat, beide gehören zur Gattung der Convallaria.
    Doch dann haben mir die Fotos nicht gefallen.... Schön, ihn heute bei dir zu sehen :-)) GlG und ein schönes Wochenende, helga

    AntwortenLöschen
  8. detektivisch gelöst! und einprägsam genung, um meinem botanischen wissen nachhaltig einverleibt zu werden, wie ich hoffe. ich mag deinen grünen hof sehr.

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin immer ganz begeistert, was Du für tolle Blumen hast. Dieser Zweig ist auch wieder ganz wunderbar, genauso wie die Geschichte dazu!
    Liebe Grüße. :)

    AntwortenLöschen
  10. Wow, was für eine wunderschöne Pflanze !
    Hab auch ganz vielen Dank für deine zauberhafte Frühlingskarte sie ist gut hier bei mir angekommen:))
    Wünsche dir ein erholsames Wochenende liebe Katja, ♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  11. Eine sehr edle Pflanze! Das wäre etwas für die dunklen Stellen im Kirchhof. Ich werde mir das merken. Vielen Dank für die Vorstellung. LG bjmonitas

    AntwortenLöschen
  12. Faszinierend, wieder etwas gelernt! Und so wunderhübsch arrangiert!

    AntwortenLöschen
  13. Das ist ja eine spannende naturkundliche Unterrichtsstunde, wunderschön! Und herzlichen Dank für den Hinweis zur Frühlingspost, du hast ja so recht, darüber war ich auch gerade gestolpert.... Ist schon geändert! Über das Foto von dir freue ich mich Danke, alles Liebe von Michaela

    AntwortenLöschen
  14. Wirklich sehr elegant und eine schöne Alternative zum Maiglöckchen. Was hier gerade massenhaft auf der Straße angeboten wird und ich frage mich immer, welcher Wald wohl dieser Schönheiten beraubt wurde ... Liebe Grüße, Wiebke

    AntwortenLöschen
  15. Diese Pflanze kenne ich ueberhaupt nicht - sie ist aber wunder-, wunderschoen!
    Liebe schottische Gruesse,
    Nessie

    AntwortenLöschen
  16. Die Wurzel werde ich ausgraben und einen Schatz finden... Dein schattiges Topfplätzchen gefällt mir sehr wie die Pflänzchen, die noch eine Ritze gefunden haben... Lieben Gruß zu Dir Iris

    AntwortenLöschen
  17. Das muss ich im Herbst dann doch mal kontrollieren. Bisher bin ich noch nie auf die Idee gekommen, einen Stiel abzuschneiden und in die Vase zu stellen. Vielleicht mache ich das ja noch. Oder vielleicht erst nächstes Jahr. Das Salomonssiegel sieht in deinen Rauchvasen jedenfalls wunderschön aus. LG Rebekka

    AntwortenLöschen
  18. Ich bin ganz begeistert. Mir gefällt dein Blumen-"Regal" so gut! Einfach wunderschön.
    Viele Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  19. Wunderschön! Die ruhigen Farben der Vase passen ausgezeichnet dazu. Salomonsiegel will ich schon seit Jahren im Garten pflanzen, vergesse es aber immer wieder. Dabei würde es sich wirklich lohnen, wenn ich die schönen Aufnahmen hier bei dir sehe.
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  20. Hab erst kürzlich diese Pflanze im Wald bewundert und kannte sie nicht.danke für die Nachhilfe - die Glasvasen passen perfekt zu dem zarten Salomon.
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  21. Ich möchte in deinem Hof sitzen und ein Buch lesen. Wunderbar gemütlich und so schön Grün.
    Hab ein tolles Wochenende, liebste Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  22. ...bisher kannte ich sie als Maiglöckchen unterm Dach nur aus Mutters Garten, liebe Katja,
    und habe sie noch nirgends sonst gesehen...sehr interessant deine Nachforschungen und Überlegungen dazu, muß ich auch meiner Mutter mal erzählen...
    gut gefällt mir der einzelne Stengel in der einfachen Vase,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  23. Bei mir hat sich der Salomonsiegel still und leise aus dem Garten davongestohlen...warum auch immer...Wunderschön sieht er aus in der Vase! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  24. Der einzelne Zweig in der Vase bekommt gleich solch eine Bedeutung und wirkt so unglaublich filigran! Gefällt mir richtig gut und deine Frühlingspost im übrigen auch, vielen Dank!
    Liebe Grüße und ein wunderschönes Wochenende,
    Dani

    AntwortenLöschen
  25. Bei uns wächst das Salomonsiegel sehr verbreitet im Wald...und in meinem Schattenbeet.
    Dieser einzelne Stängel sieht in der schlichten Vase ganz toll aus, die einzelnen Glöckchen sind so zart und wunderbar.
    Und Dein Schattenhof gefällt mir sehr....ich liebe Schattenpflanzen...gerade die Funkien, habe auch sooo viele davon.
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  26. Welche Anmut die Blüten haben! Und dein Schattengarten ist eine wahre Pracht, so schön anzusehen, Funkien und Waldmeister habe ich erkannt, aber hast du noch mehr Tipps?

    Liebe Grüße

    Margarete

    AntwortenLöschen
  27. Bei dir lerne ich doch immer noch was dazu. Die Pflanze kannte ich bisher noch nicht... und da mein Balkon ja auch so ein schattiges Habitat ist, wäre das ja vielleicht eine Option ;)!

    AntwortenLöschen
  28. Ich bin wohl dieses Frühjahr so mit Arbeit & Sorgen zugedeckt, dass ich gar nicht im hinteren Teil meines Garten nachgesehen habe, was mein Salomonssiegel macht...
    Ich liebe es nämlich nicht alleine, auch die Schneckenviecher machen sich gerne darüber her.
    Schönes Arrangement, auch im Hof. Ich bin sowieso eine große Anhängerin von Schattenpflanzen.
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Katja,
    das ist ja eine interessante Geschichte um Salomons Siegel.
    Diese wunderhübsche Pflanze erinnert mich an meine Kindheit, wenn ich täglich durch den kleinen Wald zum nächsten Milchbauern ging, um Milch zu holen. Da standen sie im Schatten am Wegesrand. Ich hab sie immer wahrgenommen und schon damals wunderhübsch gefunden.
    Deine Schattenecke sieht übrigens auch wunderhübsch aus mit all den Pflanzen.
    Und tolle Fotos vom Salomons Siegel. Die hübschen Glöckchen hab ich noch nie so schön gesehen. Danke dafür!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  30. tatsächlich...sehr elegant diese blume. wunderschön!
    vielen lieben dank für deine frühlingspost an mich! sie ist ganz sicher bei mir gelandet.

    ♥liche Grüße, doro K.

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Katja,
    tolle Fotos von einer wunderschönen Pflanze, bei uns ist sie nie eingezogen, da sie giftig ist und es gab dadurch immer einen Grund, erst waren es die kleinen Kinder, dann der Hund und die Katzen und jetzt sind Enkel da.
    Übrigens soll sie Hunde und Katzen vom Hof vertreiben, hab ich mal gelesen.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Katja,

    ich habe auch einen Salomonssiegel im Garten. In der Vase macht sie so ein Stengel wirklich sehr schick und vor allem hält es sich auch super lange. Sehr schön sieht das bei dir aus! Lieber Gruß vom Garten Fräulein Silvia

    AntwortenLöschen
  33. Was für eine Pracht Dein Hinterhof ist! Und Waldmeister im Töpfchen!? Das brauch ich auch!
    Wieviel Natur Du in Deinen Beiträgen unterkriegst, so wundervoll schön! So ganz besonders!
    Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!