Dienstag, 11. Februar 2014

Geschminge . Ringmuck . Gardänger . Kringelschling Gardimulett . Ringelding . Schmucking . Gardiningel

Meine Vorliebe für riesige Anhänger an extrem langen Ketten fanden früher viele sehr altmodisch. Sowas trugen doch nur Omas oder Ökos. Dieses Gebamsel am Bauch, wie unpraktisch und was soll das überhaupt sein? Ohrringe, Ringe, Armbänder, Halsketten... ja... aber dieses Ding am Bande? Beim zwanzigjährigen Abitreffen kam jemand zu mir und sagte, er hätte mich an meinem Anhänger erkannt, den hätte ich also immer noch, das wär ja unglaublich. Überhaupt würde ich immer noch so aussehen wie vor 20 Jahren. Man könnte jetzt daraus schließen, dass ich damals schon altmodisch war und es immer noch bin, oder eben... sehr konsequent in meinem Geschmack. Ich mag sie immer noch, die Leinenhemden und die langen Bänder und Ketten mit den überdimensionalen Amuletten. Vielleicht glaubt ja etwas tief in mir, dass sie mich vor dem bösen Blick beschützen, denn sie sind tatsächlich das einzige Schmuckstück, das ich gerne trage und mich dabei wohlfühle, während ich alles andere als beengend empfinde. Konsequent war es da sicher auch, meine Spielereien mit den alten Gardinenringen aus Holz und den Lederbändern weiterzutreiben und auch einen Anhänger daraus zu machen... 




Material:            3 alte Gardinenringe (Gebrauchtwarenhof), 2 Lederbänder, Sekundenkleber, Olivenöl
Zeitaufwand:    10 Minuten
Wie?                  Das habe ich bereits bei der Schale erklärt. Ihr könnt  es > hier nachlesen.



Einige Ketten sidn so aus den alten Gardinenringen und etwas Leder entstanden. Was ich mir nie ans Fenster hängen würde, hänge ich mir jetzt also um den Hals und trage es auf meinem Bauch vor mir her. So kann es kommen.
Heute gelten auffällig große Halsgeschmeide als trendy und heißen Statementkette. Womöglich war ich also der Mode zwanzig  Jahre voraus und quasi vorgreifend statementtrendsettend. ;-) Vielleicht beiße ich mich aber auch - wie das letzte Woche jemand gemutmaßt hat - einfach gerne an einem Material fest und reize es aus, bis mir nichts mehr einfällt... oder ich die Lust daran verliere. An Leinen, Holz und Leder sicher nicht so schnell...

Mehr Gardinenring-Spielereien gibt es > hier, mehr Upcycling-Ideen von mir  > dort und wie immer dienstags bei der lieben Nina, die sie > hier sammelt. Vielleicht auch beim Creadienstag?
Schmuck aus Gardinenringen, alte Gardinenringe aus Holz, Holz-Gardinenringe, Holzgardinenringe, Holzringe, Upcycling Ideen Gardinenringe, Redesign, Recycling Ideen, Amulett aus Holz, Amulett aus Holzringen, Anhänger aus Gardinenringen

Kommentare:

  1. Superschön, liebe Katja! Die Kette ruht in sich - genau wie Du. Herzliche Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  2. . . . das hat schon was von "Flower-Power" - aber ist denn nicht alles ein bisschen Retro? . . . ;O) Und wenn zur mir jemand sagen würde, ich schaue aus wie vor 20 Jahre - wär mir der so was von sympathisch - das ist doch das schönste Kompliment, das man einer Frau machen kann!!!
    Mir gefällt übrigens die dreifarbige Kette auf dem hellen Leinenhemd am besten!
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  3. Auch das ist eine ganz tolle Idee! Und sieht super aus!

    Saluti, Cinzia

    AntwortenLöschen
  4. Total schön - tolle Ideen hast du!
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  5. es wirkt harmonisch. und ohne dich je live kennengelernt zu haben, würde ich sagen, es passt zu dir und sieht aus, als ob es genau da hingehört.
    herzliche grüße
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen liebe Katja,

    wie schön! Dieses Dein Statement aus natürlichen Materialien, achtsamem Umgang mit Ressourcen, sauberer handwerklicher Ausführung und feinsinniger Kreativität wird auch in weiteren 20 Jahren nicht überholt sein. Wenn es einen Schutzzauber vor bösen Blicken gibt, dann doch wohl diesen: Schützt vor Verachtung, Rücksichtslosigkeit und Lieblosigkeit.

    Deine Sarah

    AntwortenLöschen
  7. Holz und Leinen, eine wunderbare Kombination, über beides streichle ich gerne.
    EIGENARTIG - dass Du beim Abitreffen an Deinem Anhänger erkannt wurdest, EIGENARTIG - Du bist Dir treu geblieben, eben EIGENARTIG.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  8. was für ein unendlicher fundus in steter verwandlung und neufindung. nicht, dass du bald haufenweise post mit holzringen erhälst ;o) ich hätte da eine kiste voller alter holzklemmkleiderbügel, hatte ich das schon erwähnt? das wäre sicher auch basismaterial für eine gestaltungs-serie.

    einen wunderbaren dienstag . wünscht . tabea

    AntwortenLöschen
  9. Was für tolle Handschmeichler-Ketten - fummelst Du da nicht die ganze Zeit rum?
    Ganz tolle Ideen, die Du mit Deinen Gardinenringen umsetzt, echt klasse!
    Liebe Grüße! Petra

    AntwortenLöschen
  10. leinenholzledergeschminge – so katja-schön. ich bin dafür, ja, dass du deine beißringe weiter nicht loslässt. und finde ja :: stilsicher von anfang an :)

    AntwortenLöschen
  11. Ich hab noch nie so viel über Trends gelernt wie beim Bloglesen, en passant, denn sie interessieren mich nicht... Holz, Leder, Leinen - eine "zeitlose" Kombination, die ich sehr mag, und du zauberst damit ;-) Herzlich Ghislana

    AntwortenLöschen
  12. So schlicht und doch so effektvoll. Ich bin ja schon gespannt, was du sonst noch mit den Gardinenringen kreieren wirst.

    In Potsdam war ich übrigens schon vor Jahren mal bei einem längeren Berlinbesuch, im Schloss Sanssouci waren wir damals zwar nicht, aber im Garten sind wir stundenlang herumgewandert. Trotzdem danke für den Tipp :)

    LG
    Rebekka

    AntwortenLöschen
  13. Dein Vorrat an Gardinenringen schein schier unerschöpflich! Ebenso Deine Ideen, was man daraus zaubern kann! Sie gefallen mir ALLE!
    GLG Johanna

    AntwortenLöschen
  14. Ich musste so lachen bei der Zeitangabe 10 Minuten...genauso lange würde ich wohl auch brauchen...bis zum hysterischen Schreikrampf weils nicht klappt! So schön...alles aus den Gardinenringen...hach...apropos hach...gestern hab ich ihn gesehen...Du weißt schon, nech? Aber das letzte Drittel würde als Film alleine eigentlich reichen, oder? liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  15. gardimulett find ich zu witzig! und schön noch dazu. besonders auf schwarz, das kommt mir gelegen!
    unglaublich, was dir alles zu diesen gardinis einfällt!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  16. oh wie schön! ein tolles ring-projekt ist das ich bin gespannt auf mehr. liebe grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  17. Sehr feines Gebamsel am Bauch! Gruß, Lena

    AntwortenLöschen
  18. Ich finde, das Kringelringelkettchen passt hervorragend zu Dir!

    Allerliebst,
    Steph

    AntwortenLöschen
  19. Leinen, Holz und Leder. Genau mein Ding, auch wenn mir bauchnabellanges Gebaumel doch zu unpraktisch erscheint. Schön ist dies allemal! Und Kürzen geht ja eh immer... mein Holzgardinenring Vorrat ist immer noch bei EINS. Gut Ding hat Weile.
    Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen
  20. Es ist wirklich unglaublich, was du alles aus diesen ollen Gardinenringen zauberst! Am liebsten würde ich dir mal drei beliebige Dinge aus einem Schrotthaufen auf den Schreibtisch legen - sagen wir mal, ein rostiges Sägeblatt, eine kaputte Kuckucksuhr und einen Badewannenstöpsel - und ich würde mich wundern, wenn du daraus nicht binnen kürzester Zeit mindestens ein Kunstwerk, eine Schmuck-Kollektion und sechs Wohn-Accessoires gezaubert hast! :)

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
  21. Leinen, Holz und Lederbänder passt super! Ich finde solche langen Ketten ja durchaus schick, schaffe es aber kaum einen Abend lang sie zu tragen...irgendwie sind sie immer im Weg...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  22. Die Kombination, liebe Katja, die macht mich fertig. Zauberhaft die Kette auf dem Leinen. Und wirklich schöne Bilder.
    Vielleicht werden ja bald auch wieder Creolen modern, ich hatte über Jahre -achwatt- Jahrzehnte solche Wellensittich-Landeplätze in den Ohren, erst seit Kind 3 nicht mehr.
    Wir erwarten es mit Spannung.
    Herzliche Grüße von mir zu Dir, bis bald.
    Nina

    AntwortenLöschen

  23. Me encantan las fotografías, son geniales. Ha estado un regalo el visitar tu bloc, te invito visitar el mio y si te gusta espero que te hagas seguidora.
    Elracodeldetall.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  24. Es ist wirklich toll, was Du alles so aus Gardinenringen zauberst. Klasse, auch wenn's nicht mein Stil ist, bin ich mal wieder begeistert.
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  25. Wunderschön! Vor allem durch die schwarze Verbindung wirkt es edel. I like!
    liebe Grüße, Sonja

    AntwortenLöschen
  26. ich finde es toll, wenn menschen so lange ihrem stil treu bleiben :) und die kette würde ich sofort genau so tragen! nur nicht auf dem bauch sondern etwas höher :)

    AntwortenLöschen
  27. Deswegen gehe ich nicht zu Klassentreffen! Man sieht ja, was dabei herauskommt!
    Die Kette ist toll!
    Gros bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!