Sonntag, 23. Februar 2014

Eine Dorfkirche, ein lachender König, Quadro Nuevo und ein Vibrandoneon.

Eigentlich gehen wir am Wochenende ja immer raus in die Natur, um die Seele zu lüften. Uneigentlich lüften wir die Seele manchmal aber auch anders, fast ganz ohne Natur und trotzdem mit gar nicht so großem Aufwand. Die Seele kann sich nämlich auch wieder ganz frisch und leicht anfühlen, wenn man den Augen etwas Schönes zu sehen und den Ohren etwas Schönes zu hören gibt und natürlich - wenn man Grund zum Lachen hat. So haben wir uns am vergangenen Wochenende aufgemacht nach Postbauer Heng, einer kleinen kleinen Marktgemeinde in der Oberpfalz, um im Deutschordenschloss die Geschichte vom König zu hören, der gelacht hat und um uns auch ansonsten noch ein kleines bisschen umzusehen...









St. Johannes-Kirche, Postbauer Heng, Bj. 1724

Und zum Abschluss natürlich das Event, wegen dem wir eigentlich nach Postbauer Heng zum Deutschodenschloss gekommen waren: Das Märchen vom traurigen König, den all sein Gold, seine Schlösser und das Regieren nicht glücklich gemacht haben und der sich erst mit einer Spinne anfreundet, bevor er in der kleinen Seejungfrau seine große Liebe findet und endlich wieder lachen kann. "Der König hat gelacht." - ein Märchen für Kinder (und Erwachsene) von Julie Fellmann, vorgelesen mit Begleitung und unter Mitwirkung von Quadro Nuevo - meinen Lieblingsmusikern seit vielen Jahren - und  Ralph Stövesandt an der singenden Säge.









Wunderschön, mit noch wunderschönerer Musik. Seele gelüftet, geliftet, gelacht.

"Der König hat gelacht." wird nochmal am 22. März in Bad Tölz, am 20. Juli in Ebersberg und am 15. November in Trittau aufgeführt. Die Konzerttermine von Quadro Nuevo findet ihr > hier.

Und ich... habe jetzt ein Problem. Hat jemand zufällig ein Vibrandoneon zuhause, das er nicht mehr braucht? Weiß zufällig auch jemand einen Lehrer, bei dem man Vibrandoneonspielen lernen kann? Ich hätte hier einen Neunjährigen, der sich in den Kopf gesetzt hat, Vibrandoneonspieler zu werden...
Quadro Nuevo, Postbauer Heng, Deutschordenschloss, Singende Säge, Vibrandoneon, Mulo Francel, Märchenlesung mit Musik, Oberpfalz, Harfe, Akkordeon, Saxophon, Tango, Jazz

Kommentare:

  1. Vibrandoneon liegt hier keines herum, nur zwei Altaxophone, die eifrig bespielt werden. Quadro Nuevo hörte ich bisher zweimal. Ich besitze auch ein Buch in dem sie von ihren Reisen berichten, aberwitzige Photos sind darin.
    schönen Sonntag wünsche ich Euch
    Judika

    AntwortenLöschen
  2. das türmchen sieht aus, als ob dornröschen drinnen schlummern würde. für rapunzel ist es etwas zu niedrig. aber manchmal übertreiben die in den märchen ja auch.

    die wünsche deines sohnes sind sehr zu begrüßen. sieht interessant aus, das instrument. wobei die frage aufkommt, wenn man das gerät aufgetrieben hat, hat man dann auch gleich den passenden lehrer dazu? die tochter hat das glück in der schule flöte lernen zu können. flöte ist zwar kein lieblingsinstrument, aber zum einstieg in die musikwelt ist das doch prima. ich wünscht, ich hätte damals was lernen dürfen ...

    liebe grüße aus dem sonnigen gw . tabea

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht erst mal eine Melodica...http://www.youtube.com/watch?v=ZzNIRLQcPZ0

    AntwortenLöschen
  4. eine so schön singende säge. ich wünsche dem jungen herrn, dass sich ein lehrer findet.

    AntwortenLöschen
  5. Da bin ich aber erleichtert, dass meine Tochter sich für das Klavier entschieden hat, das macht die Sache leichter. Toll ist der Wunsch aber allemal und ich wünsche euch viel Erfolg bei der Instrumenten- und Lehrersuche!
    liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
  6. vibrandoneon - ein außergewöhnlicher, umso begrüßenswerterer instrumentenwunsch. ich wünsche glück beim gefunden werden! das märchen vom könig - so berührend fein!
    ja, auch so kann man die seele lüften!
    alles liebe
    dania

    AntwortenLöschen
  7. SCHÖN!.....da will ich wie immer nur Tango tanzen.....immer und immer.

    AntwortenLöschen
  8. Eine Anfängermelodica hätte ich zu Hause. Meine Tochter spielt nicht darauf, da sie für sich das Trommeln entdeckt hat. LG bjmonitas

    Solche Momente weiten wirklich das Herz und laden die Batterien wieder auf.

    AntwortenLöschen
  9. da steht sie also, die schöne kirchenbank. gelüftet, geliftet, gelacht, ich glaube ich muss noch mal vor die tür, da fehlt noch was an meinem tag ... hier liegt nur eine ungenutzte querflöte herum, aber wenn ich was höre, melde ich mich! liebe grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  10. Vielleicht einfach mal in der örtlichen Musikschule nachfragen; ich arbeite tief im Westen Deutschlands bei einer Musikschule und wir geben uns immer viel Mühe, Lehrer für alle möglichen Instrumente aufzutreiben - meist unterrichten die Lehrer ja mehrere Instrumente (hier kann die Geigenlehrerin auch Bratsche, die Saxophonlehrerin Flöte, der E-Gitarrenlehrer Saxofon, die Keyboardlehrerin Akkordeon usw...). Musiklehrer mit eher exotischen Instrumenten geben sich nach meiner Erfahrung immer besonders viel Mühe, Schülern, die sich für "ihr" Instrument interessieren, entgegen zu kommen; der Lehrer, einmal gefunden, hilft sicher auch gerne beim Auftreiben eines Instrumentes oder könnte eins vermitteln. Viel Erfolg! Alexandra

    AntwortenLöschen

  11. Hello, Raumfee.

      Attractive works.
      You are the excellent artist.

      I thank for your usual and hearty support.
      Have a good week.  
      From Japan, ruma ❃

    AntwortenLöschen
  12. schön, die bank in gänze zu sehen! und was für ein interessanter ortsname: postbauer heng - da möchte man ja sprachstudien betreiben.
    fürs vibrandoneon spiel wünsch ich dem interessierten sohn ganz viel glück!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  13. The carved church benches are absolutely amazing. Sorry I can't help with any musical instrument, that's one thing I don't collect... yet!

    AntwortenLöschen
  14. Ach ja, was für ein schöne Ausflug, so stimmungsvoll und froh. Und diese Holzbank ist der Hammer. Die will ich sofort haben. Ein Vibrandoneon habe ich leider nicht, aber ich finde es toll, dass Dein Sohn das Instrument lernen will. Ihr werdet ganz gewiss eines auftreiben.

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!