Freitag, 6. Dezember 2013

Wir . sing

Viele Zubereitungsmöglichkeiten gibt es für den gekräuselten Kohl, der eines meiner liebsten Wintergemüse ist. Als Rahmwirsing mag ich ihn, im Eintopf, als Auflauf und besonders gut eignet sich Wirsing für Kohlrouladen aller Art, weil seine großen Blätter sich leicht auch roh ablösen lassen und groß genug sind, um etwas darin einzuwickeln. Dieses Mal gab es frei nach Phantasie eine orientalische Variante mit Lammhack, Mandeln, Rosinen und Schafskäse, die wunderbar nach Weihnachten geschmeckt hat. Deutsche Hausmannskost goes Orient. Oder so. Heute nichts für Vegtarier, die müssen jetzt mal wegsehen...




Orientalische Wirsingrouladen

Zutaten:

Die äußeren Blätter eines Wirsingkohls (ca. 20 Stück, den Rest anders verwenden), 500g Lammhack (kaufe ich beim türkischen Metzger, denn dort gibt es das beste Lammfleisch), 1/2 Tasse Mandeln, 1/2 Tasse Rosinen, 1/2 Tasse Feta vom Schaf, 1/2 Tasse glatte Petersilie,1 Zwiebel, 3 Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer, Ras el-Hanout (ersatzweise Gewürzmischung "Kürbiskönig" von Herbaria + Chili), Küchengarn, Olivenöl, Lammfond oder Gemüsebrühe

Zubereitung:

Den Strunk der Wirsingblätter auf der Rückseite flachschneiden, damit sich die Blätter besser rollen lassen. Wirsingstiele, Petersilie und Mandeln hacken. Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln und in etwas Olivenöl glasig dünsten. Dann alles zusammen mit dem zerbröckelten Feta, den Rosinen und Mandeln zum Hackfleisch geben, kräftig würzen (darf etwas scharf sein, da die Rosinen Süße abgeben) und gut durchmischen. Jeweils 2 EL auf ein Wirsingblatt in Strunknähe geben, einmal entlang der Rippe aufrollen, dann die Seiten einschlagen und fertig aufrollen. Mit Küchengarn umwickeln und verknoten. In einer tiefen Pfanne Olivenöl erhitzen und die Wirsingrouladen rundherum gut anbraten. Mit Fond oder Brühe angießen, so dass sie halb in Flüssigkeit liegen, Deckel drauf und bei eher kleiner Hitze ca. 30 - 40 Minuten schmoren.
Bei uns gab es die Rouladen ohne Sättigungsbeilage - Salzkartoffeln oder Rosinenreis würde aber auch gut dazu passen. Und aus der restlichen Hackmischung wurden noch kleien Bällchen für den Eintopf am nächsten Tag.
Guten Appetit!





Wirsing, Wirsingkohl, Gerichte mit Wirsing, Krautwickel, Kohlrouladen, Lammhack, Lammrouladen, Ras el Hanout, orientalisches Essen, Wintergemüse, Hausmannskost, Schafskäse, Kochen mit Lammhack, Kochen mit Mandeln

Kommentare:

  1. Tooooooll!!!!!! Nomnomnomnomnom...werden nachgemacht!!!!! Liebe Grüße heute mit dem ersten Schnee hier...

    AntwortenLöschen
  2. Eigentlich ... eigentlich mag ich keinen Wirsing. Die von Dir dargebotene Variante lässt mir aber das Wasser im Mund zusammenlaufen! Und da sie auch noch perfekt in meinen Ernährungsplan passen, koche ich sie nach!!!!

    Delikate Grüße am Nikolaustag für Dich!
    Steph

    AntwortenLöschen
  3. Mhhh, schon wieder so ein Rezept mit dem ich meine Tochter schocken und mich erfreuen könnte...Du musst einen sehr flexiblen kleinen Mann zu Hause haben, der solche Leckereien mit dir teilt!
    Liebe Grüße und genieße den 2. Advent,
    Dani

    AntwortenLöschen
  4. Nun werde ich den ganzen Tag an nichts anderes mehr denken können ( okay, besser iss auch *lach* ) und vor mich hinschmachten. Ich liebe Kohlroularden und mache sie fast immer aus Wirsingblättern. Und dann noch mit Lammhack und Feta .... da hängt mir jetzt schon der Magen in den Knien.
    Ich muss wohl nicht noch extra erwähnen, dass Deine Rollis so perfekt aussehen, wie ich das in meinem Leben noch nie hinbekommen habe. Hätte mich auch gewundert, wenn man Dein handwerkliches Talent nicht auch auf dem Teller zu spüren bekommt. Was mich jedoch erstaunt ist, dass Du etwas gekocht hast, wo die Zubereitungszeit länger als 20 min dauert. Lecker .... glatte eins !!!
    Liebe Grüße von Joona
    und danke, für Deine lieben Zeilen

    AntwortenLöschen
  5. Na, das klingt doch nach Wirsing für mich :)!

    AntwortenLöschen
  6. boaaaar, wie lecker das schmecken muss. noch ein bisschen zu früh am tag dafür - aber eine tolle idee für morgen abend :) ich.sing ein loblied auf den wir.sing
    herzlich
    anni

    AntwortenLöschen
  7. ein wunderbares wintergericht! das habe ich schon sehr lange nicht mehr zubereitet…..
    merci! eine gute idee für nächste woche!

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag Wirsing auch sehr gerne und diese Variante klingt sehr lecker! Nur die Rosinen würde ich weglassen ... Schöne Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. ui, das klingt fein!
    lieben gruß
    dania

    AntwortenLöschen
  10. ...das klingt lecker, liebe Katja,
    müsste ich wohl aber mal wieder für mich alleine kochen...oder Rosinen und Mandeln weg lassen und dann ist es nicht mehr das...vielleicht lade ich mir Freundinnen ein ;-)...

    wünsch dir einen schönen Nikolaustag,
    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du könntest mich einladen...dann machen wir eine Foto...und mailen es Katja...Wann kann ich kommen? LG Lotta.

      Löschen
  11. Liebe Katja,
    da mir sowieso schon der Magen knurrt, würde ich mich am liebsten direkt mir zu Dir an den Tisch setzen. Wirsing mag ich sehr gerne, besonders als Rahmwirsing und eben als Zutat zu Kohlrouladen. Deine orientalischen sehen so lecker aus.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  12. Mnajmi - Fushion-Küche at ists best :)!

    AntwortenLöschen
  13. wann kann ich zum essen kommen:):):)
    liebste grüße von birgit

    AntwortenLöschen
  14. Das Wort muss ich mir merken "Sättigungsbeilage"...super! So gut wie die aussehen, würde ich sogar mal Lamm essen.
    Herzlichst MinaLina

    AntwortenLöschen
  15. uiuiui, sehen die vielleicht köstlich aus! ich glaube, ich MUSS es einfach auf einen sojavariantenversuch ankommen lassen.

    AntwortenLöschen
  16. Das ist großartig, wie vielseitig man so einen Kohl verhackstücken kann, ne? Drin eingewickelt hab ich allerdings noch nichts, das ist mir zu aufwändig. Ich schnippel lieber und hau dann dran, was Kühl- und Vorratsschrank hergeben. Gerne auch Nüsse (Walnüsse, Cashew, Macadamia). Letztens mit Frischkäse, Cashews und Curry war's auch superlecker. Wenn man mich gelassen hätte, hätte ich noch Rosinen oder Cranberrys dran getan. Deine Kombination gefällt mir aber auch. Nur zum Wickeln kann ich mich, fürchte ich, wirklich nicht aufraffen. Geht ja aber bestimmt auch so als Eintopf.

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
  17. ich liebe wirsing und diese oriental variante klingt ganz und gar köstlich!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  18. Also mit Kohlrouladen kann ich mich einfach nicht anfreunden, auch wenn sie aus Wirsing sind, den ich gerne esse. In den 80er wurden in Deutschland Vegetarier gerne mit Kohlrouladen (natürlich aus Weißkohl, den ich gekocht einfach nicht ausstehen kann) bewirtet. Für mich und meinen Magen der Albtraum schlechthin. Woraus die Füllung bestand, habe ich erfolgreich verdrängt. Ich weiß nur, dass die ganze Kombination für meinen armen Magen völlig unverdaulich war. :((((

    Dein Rezept werde ich lieber in Einzelteile zerlegen und das orientalische Lammhack nachkochen. :)

    LG
    Rebekka

    P.S.: Schau mal morgen in mein Flower-Post rein.

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!