Montag, 9. Dezember 2013

Sag mir, wieviel Sternlein stehen.

Gibt es ein Alter, in dem der nächtliche Sternenhimmel nicht mehr diese kindliche Freude und Faszination auslöst? Wenn ja, dann habe ich es verpasst. Ein klarer Sternenhimmel lässt mein Herz höher schlagen. Im August stehe ich jede Nacht am Fenster und halte Ausschau nach den Sternschnuppen der Perseiden. Hier in der Stadt ist der Blick auf die Sterne nur selten klar, aber es gibt Orte, da sieht man den Sternenhimmel so deutlich, funkelnd und klar, dass man meint, die Sterne greifen zu können. Die Alpen sind ein solcher Ort und so habe ich in der Schweiz immer wieder versucht, den grandiosen nächtlichen Sternenhimmel über den schneebedeckten Gipfeln zu fotografieren - und bin leider an dieser Herausforderung komplett gescheitert. Also habe ich mich aufs Schauen beschränkt und mir dieses Bild genau eingeprägt. Und genau dieses Bild aus meiner Erinnerung sollte jetzt ein Windlicht für uns werden... denn der warme Kerzenschein gehört einfach in den Advent und, wie die Berge und die Sterne, in mein Herz.

Wer diese Woche gegen Mitternacht in den Himmel senkrecht nach oben schaut, der hat große Chancen besonders viele Sternschnuppen zu sehen. In der Nacht von Freitag auf Samstag erreicht der Meteorschauer der Geminiden seinen Höhepunkt mit mehr als 100 Sternschnuppen pro Stunde. Also lohnt es sich momentan besonders, den Blick in den nächtlichen Himmel zu richten. Wünschen nicht vergessen. :-)


Wollt Ihr wissen, wie das Prickellicht gemacht wird? Dann schaut bei Stephanies schönem Adventskalender auf Stylingfieber vorbei, denn dort bin ich heute zu Gast und verrate, wie es geht. Ist gar nicht schwer.
Und wer nicht selbst prickeln will, der darf auch gerne sein Glück bei der Verlosung versuchen, denn einen weiteren Bergsternenhimmel von mir könnt ihr dort bei ihr gewinnen. Hier geht es entlang...
Die Raumfee zu Gast bei, Gastbeitrag, Prickellicht, Prickeln, Prickelmotive, Wie geht Prickeln, Windlicht, Wintermotiv.

Kommentare:

  1. Da bin ich ganz schnell rüber zur Frau Stylingfieber. Und habe Ihr auch verraten, warum ich eines Deiner Windlichter gewinnen muss :-)!

    Hab eine schöööne Woche meine Liebe,
    Steph

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Raumfee, wieder so schöne Worte von Dir! Ich wohne auf dem Land in den Alpen und freue mich wie Du, wenn der Himmel Sternenklar ist. Jetzt im Winter ist es noch magischer! Dein Windlicht setzt dieses Licht sehr schön um. Ach ja... Und Fotos bekomme ich auch keine hin, nur vom Mond. ;-)
    Liebe Grüsse Paula

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katja, so schlicht die Idee, so wunderschön das Ergebnis. Wie immer eigentlich, und doch immer wieder anders. Danke für diese Idee. Solch' eine Lichtkulisse werde ich auf jeden Fall auch mit den Söhnen herstellen. Einen lieben Gruß zu dir...

    AntwortenLöschen
  4. Sternschnuppen sind klasse, da werde ich mal in den Himmel schauen ♥
    Wie auch dein wunder schönes LICHT ♥

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Leider ist hier der Blick auf die Strne durch eine dicke Wolkenschicht verspert. Dein Sternenlicht jedoch wunderbar - ein zuverlässiger Ersatz:)

    Liebe Grüße

    Margarete

    AntwortenLöschen
  6. doch mir geht es auch so;)..und ich habe nirgends die sterne so nah und funkelnd gesehen wie in marokko;) ich hüpf mal rüber!
    sarah

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen, liebe Katja,
    was für ein wunderbares Licht, das ebenso wie der echte Sternenhimmel sicherlich Menschen allen Alters begeistert.
    Ich umarme Dich mal feste, hab eine schöne Woche. Möglichst genußreich.
    Nina

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen Katja,
    das Windlicht sieht wunderschön aus! Was da für eine Arbeit drinsteckt. Mein Sohn hat im Kindergarten mal eine geprickelte Laterne gewerkelt, die fand ich auch so schön. Natürlich ist sie nicht so detailgetreu wie Dein Windlicht geworden, eher Freestyle :-) Diese schöne Idee muss ich mir unbedingt merken.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Wie schön Katja, wie schön - und so gut getroffen! :)

    AntwortenLöschen
  10. Ich will auch ein bisschen Raumfee in unserem Zuhause. Das Licht ist einfach zu schön und absolut perfekt in der Ausführung. Liebe Katja, bei Dir ist es so gemütlich.
    Herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht so dermaßen stimmungsvoll aus, dass ich mich ja gar nicht mehr einbekomme. Grandios, allein schon mit den Bergen! Tolle Idee, mal wieder.
    Liebe Grüße. ;)

    AntwortenLöschen
  12. was für eine schöne idee, die lieblingsberglandschaft zu pricken! und danke für die sternschnuppenerinnerung! ob's gelingt, eine zu fotografieren? mal sehen...
    herzliche grüße
    dania

    AntwortenLöschen
  13. So schlicht und so umwerfend schön - WIE IMMER!
    Und ab Mitternacht werde ich mich auf die Lauer legen . . . . Danke für den Hinweis!
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  14. Das sieht ja wunderschön aus!
    Das muss ich mir gleich ganz genau anschauen;)
    Danke schon mal dafür!
    LG, Emma

    AntwortenLöschen
  15. ach liebe katja, dein lichterglanz sieht so wunderbar heimelich aus:) herzlichen gruß, daniela

    AntwortenLöschen
  16. bergsternhimmel, wie schön. ich habe mein glück versucht!

    AntwortenLöschen
  17. Da flitz ich auch direkt rüber, ist das wunderwunderschön!!!♥
    Einfach toll!
    Grüße Feli

    AntwortenLöschen
  18. Ganz Ganz Zauberhaft! Und das es auch im Winter so einen Sternschnuppenschauer gibt, wußte ich auch noch nicht ... Liebe Grüße und eine gute Woche wünscht Dir, Anette

    AntwortenLöschen
  19. Schön ist er geworden...dein erleuchteter Bergsternenhimmel...tolle Idee! Wir lassen im Januar unsere Herrnhuter Sterne hängen, damit es nach der Weihnachtszeit nicht gar so duster ist...schließlich sind die Tage im Januar ja ähnlich kurz wie im Dezember...Und es brennen auch im Januar bei uns viele Lichter. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  20. Dein Licht ist wunderschön, Katja!

    (Bei uns gibt's heute und in den nächsten Tagen auch allerhand Sterne :-) Und vielleicht sogar ein paar von den Sternschnuppen. Wenn sich die Wolken zwischendrin mal verziehen…)

    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  21. Ich zünd mir auch gleich ein paar Kerzen an. Quittenbrot ist übrigens wirklich etwas aufwendig, aber es lohnt! Warte jedoch nicht zu lange, sonst werden die Quitten innen braun. Die Variante bei mir ist durch die zusätzliche Zuckerschicht außen rum schon gut süß. (Nur als Info)
    Grüße
    Steph

    AntwortenLöschen
  22. Wer beim Anblick des glizzernden Himmelszeltes das Staunen ob der unendlichen Größe des Universums verloren hat, der muß eine Schrumpfseele besitzen.
    Schön geworden, dein Berghimmelslicht, Katja...

    AntwortenLöschen
  23. Hallo liebe Katja :)

    eine wunderschöne Idee dein Berg- Himmelslicht :) so einfach und soooo schööön :)
    Sieht richtig gemütlich aus!
    Eine strahlende Zeit,
    mit funkelnden Augenblicken...

    herzliche Grüße Gabriella

    AntwortenLöschen
  24. Wunderschönst ist das geworden, schon bei Stephie bewundert!!!

    AntwortenLöschen
  25. prickellichter sind auch bei uns sehr beliebt. so zart, einfach und schön. lg, éva

    AntwortenLöschen
  26. wunderbar zart und fein…..wie eine sternschnuppe!
    vielen dank für diese zauberhafte Idee!
    liebe grüsse zu dir!

    AntwortenLöschen
  27. Dein Prickellicht ist ganz wundervoll und zaubert sicher eine wunderbare Stimmung in den Raum. Hab leider die Verlosung verpasst - nun muss ich wohl selber prickeln...
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  28. Ach....es liegt nicht nur an deinen wundervollen Werkstücken....nein, es sind immer auch die dazugehörigen Geschichten, die mir so sehr gefallen. Und heute ist beides wunderwunderschön!
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!