Dienstag, 12. November 2013

Couchsaison . Kissenberg

Der Novemver gibt momentan alles und zeigt sich von seiner unfreundlichsten Seite. Nass, kalt und stürmisch treibt er uns nach Drinnen, lässt uns die Heizungen aufdrehen, den Kamin und die Kerzen anzünden und nötigt uns ja geradezu in warme Socken und Richtung gemütlichem Einigeln. Mir ist nach schnurrenden Katzen auf dem Schoß, nach Tee, Schaffell, Strick und davon möglichst viel. Die Couchsaison ist eröffnet. 



Das ganze Jahr über habe ich gesammelt, was andere nicht mehr tragen wollten, habe Zopfmuster befühlt und Strick an meinen Backen einem Kuscheltauglichkeitstest unterworfen, habe zu heiß gewaschen, zugeschnitten, genäht, bestickt und beknöpft und so ist in den letzten Wochen aus unzähligen Pullovern eine wahrer Kissenberg entstanden, der jetzt darauf wartet, Stück für Stück abgetragen zu werden, um überall auch andernorts die Couchsaison auszupolstern und den November abzufedern.





Die kleinen Fellmonster rauszuhalten war eine Herausforderung, sie hätten sich nur zu gern dort mitten reingewühlt, in den großen wolligen Berg. Vierzig Kissen sind aus Pullovern, Capes, Jankern und Strickjacken entstanden - mit Zöpfen und ohne, mit alten Knöpfen aus Perlmutt und Holz und mit sehr viel Nähgarn. Einige werden hier bleiben und unseren persönlichen November kuschliger machen, der Rest wird hoffentlich bald ein neues Zuhause finden.



Wer selbst Pullover übrig hat und sich daran versuchen möchte, der steckt seine Pullover - im besten Fall aus 100%-Schurwolle - bei 60°C in die Waschmaschine und wartet ab, was passiert. Das Ergebnis wird dann zu zwei Quadraten oder Rechtecken zugeschnitten, wobei sich die Größe danach richtet, was die Waschmaschine übriggelassen hat. Das Kissen nähen und versäubern, dabei eine ca. 10cm breite Wendeöffnung offen lassen. Wenden, eventuellen Zierrat von Hand aufnähen oder besticken,  mit einem entsprechend großen Innenkissen füllen und von Hand mit Überwendlingsstich die Öffnung zunähen. Oberkuschligstes Pulloverkissen fertig und ab auf die Couch damit. Upcycling ist besser als Altkleidersack.



Nicht nur graue, naturfarbene und grüne Kissen sind entstanden, sondern auch ganz bunte. Wenn Ihr also noch ein Weihnachtsgeschenk braucht, oder Euch selbst beschenken und weich betten möchtet, dann findet ihr die Kissen jetzt > hier in meinem kleinen daWanda-Shop

Mehr Upcyclingprojekte gibt es > hier bei mir zu sehen und wie jede Woche sammelt sie die liebe Nina beim Upcyclingdienstag auch > dort.
Kissen, Strickkissen, Pulloverkissen, D.I.Y., Kissen selber stricken, Winterkissen, Selbstgemacht, Do it yourself, Kissen stricken, Kissen aus alten Pullovern, Upcycling, Recycling, Redesign, Reuse, Handgemacht

Kommentare:

  1. Hach, wie gut, nein wie hervorragend gewappnet gegen das Unbill gartigen Wetters in Mitteleuropa! Da möchte man Katze bei dir sein und mitkuscheln!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es fehlt dem *garstig* ein *s* um garstig zu sein...

      Löschen
  2. Mir gefällt besonders die dunkle Graupalette!
    Deine Kissen mochte ich schon immer, aber noch mehr, seit die drei K's komplett sind:
    Kissen, Kuscheln, Katzen!
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  3. Die sind allesamt schön - wobei ich mich dem Schweizer Garten anschließe: die Grau-Reihe hat es auch mir besonders angetan. Ich glaube, ich könnte keines davon verkaufen :-). Jetzt husche ich aber mal schnell zu Dawanda!

    Herzlichst mit rot leuchtendem Himmel,
    Steph

    AntwortenLöschen
  4. Super!!! Ungewöhnlich schön!!! Eine tolle Idee gelangweilt Sachen, wie Designer-Kissen))

    AntwortenLöschen
  5. die sind ja alle zusammen der Hammer.

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  6. unglaublich tolle Idee des upcyclings.
    hätte ich doch nicht die ganze Couch voll...
    liebe ninjassiebengrüße

    AntwortenLöschen
  7. Also erstens... Ich komm vorbei, kuscheln!!
    und zweitens, was für eine Hammer Idee. Unsere neue Couch ist noch so nackig (ein Kissen...).... Und ich wollte ungern 20 Euro für einen neuen Kissenbezug ausgeben. HAAAA! ich geh auf die Suche nach alten Pullis...

    AntwortenLöschen
  8. Superschön. Die Grauen sind toll. Ich liebe diese Zopfmuster.
    Alles Liebe
    Jana

    AntwortenLöschen
  9. Oh sieht das kuschelig bei Dir aus. Da warst Du ja mächtig fleißig und hast eine regelrechte Kissenlawine produziert. Die Grauen mit dem Wintermuster finde ich besonders schön!
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  10. Eine wirklich wundervolle Kissenparade! Da wird es mir gleich ganz wohlig! Schönen Dienstag wünscht Dir Katrin

    AntwortenLöschen
  11. Wunderbar! Die Grauen gefallen mir besonders, aber eigentlich sind alle schön. Da kann der Winter bei dir ja anfangen. Für einen kleinen Winterschlaf bist du gut gerüstet.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  12. Öfter habe ich schon vorbei geschaut und super Ideen und Denkanstöße gefunden, und die Kissen sind wieder der Hammer! Richtig zum Kuscheln!
    Liebe Grüße aus Wien Patricia

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Katja
    Hab ich dir eigentlich schon gesagt wie toll ich deine Kissen finde? Ja, hab ich, schon viele Male und ich muss mich wiederholen: Ich mag deine Kissen sooooo, einfach spitze allesamt!!!!
    Liebe Grüsse
    Sarah

    AntwortenLöschen
  14. Hachz, was gäbe ich jetzt für ein Einkuscheln in diesem Berg an Wunderschönem... Die Katzen dürften ausnahmsweise auch mit hinein. Schönes hast Du gesammelt. Ich habe auch ein paar Wollschätze lagernd, nur die Waschmaschine traut sich noch nicht ;-)... Liebsten Gruß, Marja

    AntwortenLöschen
  15. KLASSE Dein Kissenberg. Eins schöner als das Andere. Gut, dass ich kein Couchpotatoe bin, sonst hätte ich jetzt die Qual der Wahl
    Liebe Grüße zu Dir von Joona

    AntwortenLöschen
  16. Meine Güte sind die schön geworden! Warum habe ich bloß nicht während des Jahres gesammelt und geschrumpft? Aber im Sommer steht einem der Sinn wohl nicht so nach Strick. Daher werde ich wohl mal die Sozialläden durchkämmen, nach Pullis aus 100 % Schurwolle. LG Rebekka

    AntwortenLöschen
  17. katja! das ist ja ein wahres polsterparadies! hineinköpfeln möcht ich am liebsten (wär mir die gipsgefahr dabei nicht zu groß — mein blick ist irgendwie grad etwas tunnelig diesbezüglich, haha).

    AntwortenLöschen
  18. Boa, so viele Kissen auf einem Haufen! Und da hab ich doch vorhin einer Freundin noch meine Kissensucht gestanden. ^^ Ganz ungünstig jetzt.
    Dein Projekt ist supersupertoll! Ich wäre niemals auf die Idee gekommen, Kissen aus alten Pullovern zu machen, aber wenn man mal darüber nachdenkt, macht das einfach nur Sinn.
    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
  19. Mensch Katja...
    Was für ne klasse Idee... ich bin gerade dabei eine Kissenhülle zu stricken... ja bin ich denn blöd . Höre sofort damit auf und suche alte Pullis raus .
    Daaanke ... bin schon wieder weg ... fange an zu suchen .
    LG Antje

    AntwortenLöschen
  20. in dieses kissenmeer würde ich jetzt gerne einen köpper machen und bleiben. da werden sich sicher einige käufer finden, ich schaue gleich mal vorbei! liebe grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  21. Ich würde sie alle haben wollen! Und wie passend als Weihnachtsgeschenk - eine ganz tolle Idee, hier habe ich einen Stapel, den man wunderbar auf diese Weise reduzieren könnte.

    Liebe Grüße

    Margarete

    AntwortenLöschen
  22. Einfach herrlich dein Kissenberg liebe Katja!

    Schon seit Jahren halte ich dass so, dass ich mich von interessanten und
    schönen Pulloverdessins nicht trenne, sondern auf diese Art und Weise "konserviere".
    (Mein Mann behauptet sogar, dass ich meine Neuanschaffungen auf spätere Upcycling-Qualitäten überprüfe...;-) tz,tz

    Mir gefällt alles sehr gut und deinen Katzen denke ich auch
    liebe Grüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  23. hast du viele freunde ;) sehr schön geworden deine stücke! wie pflegt man die dann? mit handwäsche? ich hätte da eins in grün, dass könnte man mal ... nach all der zeit ... jeden abend feiern wir zusammen »füßehochlegen« ...

    liebe grüße und auf das sie weg gehen wie warme semmeln!
    tabea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hatte ich das nicht dazugeschreiben? Im Shop stehts dabei. Wollwaschgang bei 30°C, gut spülen, kräftig schleudern, in Form zupfen und knuffen und liegend auf dem Wäscheständer trocknen. Meine Küchenkissen haben mindestens schon 4 Komplettwaschgänge hinter sich, funktioniert sehr gut.

      Löschen
  24. Wow warst du fleissig! Ganz toll, das warmegraue Zopfkissen würde sich gut auf unserem Sofa machen...da liegt eins aus einem alten Pulli meiner Mutter, ich guck nochmal in die Schränke, dann in deinen Shop. Grüße von Michaela

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Raumfee
    Die Kissen sind ja wunderschön geworden und die Idee find ich echt spitze!
    Danke, dass du deinen tollen Blog mit uns teilst...macht echt Freude!
    Liebe Grüsse
    Lea

    AntwortenLöschen
  26. Ach Nein! Ich hab vor einem Monat alle meine alten Pullover aussortiert. Verflixt, echt jetzt. So eine super Idee!

    Ein Polster schöner als der andere, könnt mich gar nicht entscheiden!

    AntwortenLöschen
  27. Überwältigend!! Ein Kissenmeer, in das ich jetzt gerade gerne eintauchen würde.

    LG Verena

    AntwortenLöschen
  28. Ich bin ja ein bisschen sehr verliebt in das Braune mit den Knöpfen. Und in die Idee. War ich schon letztes Jahr, als du das mal gepostet hast <3

    AntwortenLöschen
  29. ach wie schön! allesamt!;)
    ganz liebe grüße!
    sarah

    AntwortenLöschen
  30. Wow, warst du fleißig! Viele davon gefallen mir richtig, richtig gut (nicht alle, aber ich wette, einige haben dich auch Überwindung gekostet, farbwahlmäßig...). Auf meine Couch kommen möglichst wenig Kissen, weil sie doch wieder nur als Rutscheunterlage für Playmobil-Boote enden. Aber bestimmt finden deine exzellenten Machenschaften liebevolle Hände, Köpfe und Hintern, die sie zu schätzen wissen. :)

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
  31. nach sichtung dieser wundervollen kissendemo - wobei sich einige in farbgruppierungen abgeteilt haben, bin ich auch ganz beeindruckt von deinem nähfleiß, liebe katja. und kissen kann man tatsächlich fast nie genug haben (es sei denn, man findet auf dem sofa kaum noch platz - wie bei uns der fall;)
    sei geherzt von birgit, die letzte woche sitzkissen für den garten mit röhrenden hirschen genäht hat;)

    AntwortenLöschen
  32. eins schöner als das andere!! ärgerlicherweise hab ich eine wollallergie und bekomme schon beim anschauen von wollpullovern die juckeritis. so muss ich halt bei baumwolle bleiben.
    liebe grüße und viel freude am kissenberg!
    mano

    AntwortenLöschen
  33. Eine Idee zum "Reinlegen" - deine Art von Recycling hätte einen Preis verdient ;0)
    Danke für diese umwerfende Idee ,
    Doris

    AntwortenLöschen
  34. Die Kissen sind wundervoll. Ich könnte garnicht sagen welches mir am besten gefällt :-)
    LIebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  35. Was für ein kuschliger Reigen...super schöne Idee...dein Kissenupcycling...Ob du dein Sofa allerdings in der kalten Jahreszeit wirklich nutzen kannst, mag ich bezweifeln...es ist ganz offensichtlich schon besetzt...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  36. Ich habe da auch noch so einen Pullover, der leider zum großen Teil den Motten zum Opfer gefallen ist, der wird jetzt auch zum Kissen verarbeitet. Das hatte ich schon ewig vor, aber jetzt wo ich deine schönen Exemplare sehe, wird mir klar, dass ich das Projekt jetzt endlich mal in Angriff nehmen muss!
    Liebe Grüße und eine schöne Kuschelzeit,
    Dani

    AntwortenLöschen
  37. Das dunkelgraue mit den weißen Mustern da oben ist ja toll,,, und bestimmt sehr sehr kuschelig. : )

    AntwortenLöschen
  38. Wunderschön! Und dann diese Berge davon - sehr einladend.
    Da ich mich immer so schwer von nicht mehr getragenen Klamotten trenne (wer weiß, ob ich nicht doch...), ist das eine schöner Ansporn für das nächste Wochenende: ausmisten und etwas Schönes daraus zu fabrizieren.
    Vielen Dank!
    Herzliche Grüße aus Unter- nach Mittelfranken,
    Simone

    AntwortenLöschen
  39. Sind die schön! Allesamt! Ich bin ganz begeistert und schwer beeindruckt von Deiner Stricksachensammel- und Nähwut. Das ist so eine tolle Idee.

    Allerliebste Grüsse ♥

    AntwortenLöschen
  40. Da bin ich echt beeindruckt, das habe ich noch nie gesehen und auch nie daran gedacht, Pullover als Kissenbezüge zu verwenden.
    Das wichtigste ist die Idee und die steht am Anfang. Wir, deine Leser profitieren davon. Herzlichen Dank, dass du deine Ideen teilst, das ist ein schöner Zug und macht gewiss nicht jeder.
    Herzlichst MinaLina

    AntwortenLöschen
  41. ♥ super ♥ kann ich da nur sagen ;o)
    LG Petra

    ps. meine Vase hat heute auch einen warmen Pullover als Mäntelchen bekommen ;o)

    AntwortenLöschen
  42. Das ist eine tolle Idee, das muss ich doch gleich mal den Alt-Kleider-Sack durchforsten...
    LG, Stefanie

    AntwortenLöschen
  43. Das sind echt ALLES Pullover? La vache!
    Super!
    Gros bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!