Donnerstag, 21. November 2013

Advent für Bacchanten.

Oder auch für die, die einen Bacchanten kennen, oder wissen wie man sich ansonsten bacchantisches Material besorgt. Bei einem Weinhändler zum Beispiel. Die verkaufen nämlich nicht nur ihren Wein, sie müssen auch ziemlich viele Flaschen entkorken, alldieweil ihre Kunden meistens auch probieren wollen, was sie da kaufen sollen und so haben sie meistens auch ziemlich viele Korken übrig. Die Weinhändler vor allem, die Weintrinker manchmal auch. Ich brauchte keinen Weinhändler, ich kenne da jemanden, der... der... passionierter Bacchant ist. Jener sammelt seit Jahren Weinkorken für mich ohne zu wissen für was (ich schon) und dieses Jahr, da bekommt er sie als Adventskalender zurück. Also nicht alle, denn mein Depot wurde durch diese Bastelei nicht mal hälftig geleert, aber da ich Selbiges auch für mich machen wollte, ist die Verwendung der anderen Hälfte auch schon gesichert.




Das hab ich gebraucht:

° Sehr viele Weinkorken (hier vorhanden, oder beim Weinhändler fragen)
° Ein Sperrholzbrett von ca. 12 x 120cm  (kann auch viel länger sein, je nach Korkenmenge)
    (lag hier seit Jahren als Hochbettrest rum. Man wird aber sicher auch in der Baumarktrestekiste fündig, oder lässt es sich dort zuschneiden)
° Heißklebepistole + Klebesticks
° 2 stabile Bilderaufhänger + Schrauben
° 100 Stk Reißzwecken 
° 24 kleine Faltschachteln (meine hab ich vor vielen Jahren > hier gekauft, dann... ähm... verlegt und kürzlich wiedergefunden) 
° Abrubbelzahlen (im Schreibwarenladen)





So hab ichs gemacht:

Die Korken werden in Reihen mit der Heißklebepistole auf das Sperrholzbrett geklebt. Die Korken sollten oben unten und an den Seiten etwas überstehen, damit man das Brett nicht sieht. Auf der Rückseite an einer Längskante zwei Bilderaufhänger anbringen.
Auf die Vorderseiten der ungefalteten Schachteln die Zahlen 1 - 24 aufrubbeln. Alle Schachteln zusammenkleben. Ich habe die Ecken der dreiteiligen Einstecklaschen abgerundet, damit sie sich besser einstecken lassen. Die Schachteln mit je vier Reißzwecken versetzt auf der Korkpinnwand befestigen.
Jetzt müssen die Schachteln nur noch befüllt werden. Nichts Schweres reintun, sonst machen sich die Schachteln selbständig, wenn nur angezweckt. Man kann sie auch mit Heißkleber festkleben, dann ist nur die Nachnutzung etwas aufwändiger. Adventskalender aufhängen und jemandem damit eine Freude machen. Bacchant hin oder her.



Weihnachten ist irgendwann vorbei. Und dann? Dann werden die Schachteln abgenommen und man hat eine formidable Pinnwand. Waagrecht oder senkrecht, völlig egal, zeugt sie von vergangenen Gelagen und macht sich dabei dekorativ und außerordentlich nützlich. 
Vielleicht kommen die Schachteln im nächsten Advent auch wieder dran? Wer weiß...



Natürlich könnte man auch ganz konsequent upcyceln und die Faltschachteln selbermachen. Da ich dieses Jahr einige Kalender machen will, fehlte mir dafür allerdings die Zeit. Wer das aber gerne versuchen möchte, der findet meine Anleitung für Faltschachteln > hier.
Oder ihr bastelt eine Adventsstadt als Kalender? Oder habt ihr noch einen Kleiderbügel übrig? Klassische Säckchen könnte man natürlich auch aufhängen. Oder ihr malt euch einen Adventsbaum und befestigt die Gaben daran? Es gibt ja so viele Möglichkeiten... und ich werde Euch noch ein paar zeigen die kommenden Tage. Für diejenigen, die auch immer alles auf den letzten Drücker erledigen, aber nicht mit weniger Liebe.

Die vielen Materialdepots hier leeren sich langsam aber stetig. Das Projekt "Ballast abwerfen" läuft konsequent und der Advent macht sich auch dahingehend prima...

Mehr Upcyclingprojekte von mir findet ihr > hier und  jeden Dienstag bei Ninas Upcyclingtag > dort.
Mehr Adventskalender von mir gibt es > da zu sehen und auch Lila-Lotta sammelt diese Woche Adventskalender ein.  
Pinnwand, Korkpinnwand, Pinnwand aus Kork, Pinnwand aus Korken, alte Weinkorken, Upcycling, recycling Korken, D.I.Y. Korken, mit Korken basteln, Adventskalender, Adventskalender Basteln, Adventskalender als Upcycling, Pinnwand aus Weinkorken, Weihnachten, Basteln, Adventskalender selbermachen

Kommentare:

  1. Unglaublich originell und ein wenig minimalistisch.
    Und die Pinnwand ist auch nicht zu verachten. Leider habe
    ich nur wenige Korken, da hier keine passionierten Wein-
    trinker unterwegs sind. Aber für eine kleine Pinnwand reicht
    es allemal. Danke für die Idee, werde ich mir merken!
    Liebe Grüße aus Wien Erika.

    AntwortenLöschen
  2. Was für ne tolle Idee! Die merk ich mir für das nächste Jahr...
    Liebe Schneeflockengrüsse aus der Schweiz
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Bisher habe ich Weinkorken immer für den Papagei meiner Schwester aufgehoben, der diese dann kleingehäckselt hat. Da ich aber diese Idee unbedingt umsetzen will, muss der Vogel wohl künftig mit etwas anderem spielen, oder gut Freund mit einem Winzer werden ;-)
    Liebe Grüße aus "Weinland-Pfalz",
    Gela

    AntwortenLöschen
  4. Ich nehm gleich die Pinnwand-Variation..., also doch Heißklebepistole..., mein Lager an Korken wächst... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht wunderbar aus. Auch das Panoramaformat finde ich Klasse! Und das Wort Bacchanten hatte ich vorher noch nie gehört. ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Mal wieder eindeutig raumfeeig!
    klasse, liebe Katja!

    AntwortenLöschen
  7. Toller Kalender und wieder was gelernt. Denn was hab ich mich zuerst gefragt: was sind Bacchanten und wie spricht man das aus? ;-)
    Ganz liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Idee, sieht super aus und mir gefällt besonders das man es hinterher als Pinnwand nutzen kann ! LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein wundervoller Hingucker und trägt so sehr deine Handschrift.
    Liebste Grüße von Steffi - dieses Jahr wiedermal spät in Sachen Adventskalender und - kranz dran

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Katja, dir gehen die Ideen wirklich nicht aus! Sieht echt exclusiv aus, dein Adventskalender! Jetzt habe ich aber erst einmal deine wunderbaren Murmeleicheln nachgebastelt, vielen Dank dafür!!!
    http://www.offenbach-ist-mehr.com/2013/11/12tel-blick-im-november.html
    Gehab dich wohl
    Barbara

    AntwortenLöschen
  11. Der Kalender sieht aus wie die "Internationale Bauausstellung" für Weihnachtswichtel. Genial!

    Bacchante Grüße Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Architekten-Modellbauzeit hängt mir nach. ;-)

      Löschen
  12. schlicht-schönes 3D-erlebnis mit mehrwert! ich müsste für die umsetzung mal nach einem bacchanten ausschau halten (oder in den schönen weinladen um die ecke). diese "ähm ...verlegt" erlebnisse habe ich auch des öfteren. danke für den faltschachteltipp, ist gespeichert! liebe grüße, wiebke
    p.s. der "reishunger"-milchreis war ein gedicht!

    AntwortenLöschen
  13. Das ist so so schön! Ich bin schon so lange auf der Suche nach einer wirklich hübschen Idee für Weinkorken. Auf eine Pinwand bin ich auch schon gekommen, aber das Format macht's! Und der Adventkalender ist definitiv der schönste, der mir heuer unter gekommen ist. Super!
    Herzliche Grüße!
    Sonja

    AntwortenLöschen
  14. fabelhaft! das ist eine fantastische Idee!
    & kommt zur richtigen zeit. schlicht, sehr sehr schön
    und hat auch noch nach der weihnachtszeit verwendung!
    grandios!

    AntwortenLöschen
  15. Das wäre der passende Kalender für meinen Mann, am besten noch mit den gefüllten Weinflaschen dran;-))) Sieht wirklich gut aus.

    LG verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du könntest die Weinflaschen auch verpackt im ganzen Haus verstecken und in die Schachteln nur Suchhinweise legen... dann ist es Advent und Ostern auf einmal. :-)

      Löschen
  16. sehr schön, elegant und originell!

    ursula

    AntwortenLöschen
  17. Ich bin hin und weg von diesem wunderschönen Adventskalender! Der schönste, der mir dieses Jahr im Netz unter gekommen ist! Großartig! LG, Annette

    AntwortenLöschen
  18. sehr dezente kalendervariation, die männertauglich ist (gibts ja nicht zu oft;););)
    liebst birgit

    AntwortenLöschen
  19. Der Adventskalender sieht ja sooooo stylish aus! Vielleicht mache ich den nächtes Jahr dann aus meinen *hust* Korken nach. :D Und zum weiteren Gebrauch als Pinwand - perfekte Zweckentfremdung. LG Rebekka

    AntwortenLöschen
  20. Boah, genial! Der sieht unglaublich toll aus. Das supercoole daran: Ich kann ihn genauso für meine Adventskalender-Pappbecher nehmen, denn die Matte, auf der ich die Pappbecher immer anbringe, löst sich spätestens im nächsten Jahr auf. Klasse, also werd ich nachher gleich mal Wein kaufen gehen, knapp 370 Tage sind ja nicht sooo lang hin... ;)

    AntwortenLöschen
  21. Eine sehr stilvolle Idee ist dein Adventkalender!! Gefällt mir von all bisher gesehenen in den Weiten der Bloggerwelt am Besten. Ab heute werde ich Korken sammeln, damit ich im nächsten Jahr eine Pinwand habe. Danke für die Idee und einen lieben Gruß von
    heiDE

    AntwortenLöschen
  22. Du hast immer die besten Ideen....könnte ich mir auch gut als Pinnwand vorstellen....toller Grund zum Wein trinken;-)
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  23. Wieder einmal große Klasse ...
    Liebe Grüsse
    Antje

    AntwortenLöschen
  24. Gefällt mir, vor allem die Weiterverwendbarkeit!

    AntwortenLöschen
  25. Einzigartig ,wunderschön und ganz nach Katja Art !
    Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
  26. Super klasse Idee für meine jahrelang gesammelten Weinkorken. Jetzt nur noch Heißkleber auffüllen und es kann losgehen.
    Schöne Grüße von Elke

    AntwortenLöschen
  27. Eine sehr originelle Idee! Da könnte ich ja schon mal anfangen zu sammeln...für die nächste Adventszeit...denn Korken fallen hier schon hin und wieder an...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  28. Eine absolut geniale Idee und mit den weißen Schachteln so schön schlicht. Da werd ich dann wohl für nächstes Jahr gleich anfangen zu sammeln. Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
  29. grafisch so schön, schlicht und gradlinig, kitschfrei und kleidsam für jede wand.
    gruß an alle bacchanten (haha, bei der überschrift dachte ich erst an sänger, der begriff war mir nämlich gänzlich unbekannt!).

    AntwortenLöschen
  30. Guten Morgen :)
    Ein genialer Adventskalender! Schlicht, dezent und trotzdem eine warme Ausstrahlung :) mit dem Kork.
    Gefaellt mir sehr!
    Deine Ideen sind einfach toll und wirkungsvoll....! :) :) :)
    Liebste Gruesse
    Und danke fuer all die Inspirationen!
    Gabriella

    AntwortenLöschen
  31. Super finde ich vor allem, dass man nach der Adventszeit auch noch etwas hat und nicht alles wegwerfen muss. Und schön ist er natürlich auch wieder geworden, aber das habe ich bei dir auch nicht anders erwartet :-)
    Liebe Grüße und einen guten Start ins Wochenende,
    Dani

    AntwortenLöschen
  32. Eine grandiose und sehr dekorative Idee!!!

    AntwortenLöschen
  33. Wunderbare Idee... Wird dann wohl Zeit, mal wieder eine Party zu schmeissen, um genügend Korken zu sammeln... :)

    AntwortenLöschen
  34. obwohl ich weder weintrinkerin, noch adventlerin bn: boah toll:) ich glaub ich brauch eine pinnwand;) tolle idee!
    alles liebe! sarah

    AntwortenLöschen
  35. edel edel! auch als pinnwand feinst!
    lieben gruß
    dania

    AntwortenLöschen
  36. aber WAS für eine formidable pinnwand. ich hab genau zwei korken — wie auch immer; mir kommt gar nicht vor, dass ich dermaßen wenig wein trinke, hm. bei mir wirds demnach heuer vermutlich die kleiderbügelversion werden, die mir auch ganz ausgezeichnet gefällt.

    AntwortenLöschen
  37. Wundervoll und einzigartig, ich habe weder mit Advent noch mit Weihnachten viel am Hut. Diese kitschfreie, edle Version gefällt selbst mir und ist auch für Adventshasser bestens nutzbar :-))

    AntwortenLöschen
  38. Super schöne Idee!! In irgendeiner Ecke hab ich bestimmt auch noch ein paar Korken rumfliegen... : )

    AntwortenLöschen
  39. Die akorken als schmalen Riegel anzuordnen ist eine super Idee. Ich habe aufgeklbte Korken schon in vielen Varianten gesehen, als Herz, im Bilderrahmen, als Coaster etc. Das hatte immer ene etwas spießigen Antrich. Diese, deine Variante ist eindeutig die eleganteste, nicht zuletzt wegen der schlichten weißen Schachteln. Dafür kreigst du meinenpersönlichen Design-Award! Wenn dein Bacchant ihn doof finden solltetete, ich geb dir gerne meine Adresse und übernehme das Porto! ;-)
    Gros Bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen
  40. Liebe Katja,
    das ist ein so schönes und schlichtes Teil, der Beschenkte wird sich wohl riesig freuen. Hoffentlich hat er nicht gerade Kopfschmerzen ;-)

    Echte Korken riechen auch so gut und fassen sich so schön an, sie sind ein wunderbares Material und gefallen mir so naturbelassen am allerbesten.

    Sei feste gedrückt, meine Liebe, bis bald.
    Nina

    AntwortenLöschen
  41. Wo bekommt man noch so viele Korken her????
    Auch der Adventskalender gefällt mir sehr gut.

    Bitte gleich mitverlinken ♥: http://drachenbabies.blogspot.de/2014/10/adventskalender-ideensammlung-linkparty.html

    Und ich würde mich sehr über eine Verlinkung mit Button freuen.

    Liebe Grüße,

    Jana

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!