Montag, 21. Oktober 2013

Wald . Pilze . Risotto

Gestern habe ich euch den wunderschönen Wald gezeigt, durch den ich in der Schweiz wandern durfte. So zauberhaft er auch war, Pilze haben wir dort leider keine gefunden. Für das Füllen des Körbchens mussten wir erst wieder in heimische, mittelfränkische Gefilde zurückkehren. So wanderten am letzten Wochenende Maronenröhrlinge, Rotfüßchen und Parasol in unseren Korb. Zu wenig für ein reines Pilzessen, aber gerade ausreichend für ein Waldpilz-Risotto am nächsten Tag...






Waldpilz-Risotto mit Pinienkernen

Zutaten:

Eine Schüssel Waldpilze, 200g Risotto Reis (hier Carnaroli*), 1/2 Becher Sahne, 1 Glas Weißwein (hier italienischer Chardonney), 1/2 Liter Gemüsebrühe, ein großes Stück Hartkäse (ich habe Pecorino genommen, Parmesan geht auch), 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, eine Hand voll gewürfelter roher Schinken (den lassen Vegtarier einfach weg), 2 Frühlingszwiebeln, 2 EL Pinienkerne, Olivenöl, 1 Lorbeerblatt, Thymian, Salz, schwarzer Pfeffer, Muskat

* Dazu weiter unten mehr





Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch hacken, rohen Schinken in Würfel/Streifen schneiden und in Olivenöl anschwitzen. Reis dazu und ebenfalls im Öl anschwitzen. Wenn er glasig wird mit Gemüsebrühe auffüllen bis er bedeckt ist, Lorbeerblatt dazu und leise köcheln lassen. Die Pilze putzen, in Stücke schneiden und in Olivenöl anbraten. Salzen und Pfeffern. Die Pinienkerne ohne Fett in der Pfanne anrösten, bis sie duften.
Den Reis abwechselnd mit Wein und Brühe angießen, so dass er immer gerade so bedeckt ist, dabei gut rühren, damit nichts anbrennt. An dieser Stelle habe ich meine Pilz-Geheimwaffe zugegeben, die ich hüte wie einen Schatz: eine getrocknete Krause Glucke, die ich letztes Jahr im Schwarzwald gefunden habe und die das waldpilzigste Waldpilzaroma hat, das man sich vorstellen kann. Kriegt man nicht, wenn man sie nicht selber findet, deshalb ist sie bei den Zutaten nicht aufgeführt und es muss auch ohne gehen. Nach ca. 15 Minuten die Pilze und den Thymian dazugeben, nach weiteren 5 Minuten die Sahne angießen. Wenn die Sahne aufgesaugt ist, den geriebenen Käse unterrühren, Lorbeerblatt rausfischen und das Risotto mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Herd ausschalten und noch 5 Minuten ziehen lassen.
Jetzt nur noch in Teller füllen und mit Pinienkernen, Frühlingszwiebelringen und eventuell ein paar krachigen Knoblauch-Brotcroutons bestreuen. Mann, war das lecker.

Mehr Rezepte von mir findet ihr > hier und jeden Montag auch bei Frau Noz.


Produkttest

Für mein Risotto habe ich Carnaroli aus dem Piemont in Bioqualität vom jungen Bremer Unternehmen Reishunger verwendet, die sich ganz der Liebe und Leidenschaft für die kleinen Körner aus der ganzen Welt und ihrer Zubereitung verschrieben haben.
Nicht nur 22 verschiedene Reissorten kann man bei Reishunger bekommen, sondern auch gleich noch Kochtips, wie der entsprechende Reis auch wirklich gut gelingt und passende Rezepte, so dass man selbst bei küchentechnischem Ideenmangel tausend Anregungen bekommt, was man aus weißem, rotem und schwarzem, rundkörnigem und spitzen, geschältem und ungeschältem, wildem und Klebreis alles zaubern könnte. Nehme ich jetzt Arborio oder Carnaroli für ein Risotto? Wie lange muß ich Jasminreis kochen? Muss Reis vor dem kochen immer gewaschen werden? Es bleiben fast keine Fragen offen und dazu gibt es sämtliches vorstellbares Koch- und Essgeschirr, das man für die Zubereitung und das Servieren von Reis benötigt - sei es als Sushi, als Paella oder als Curry - sowie viele verschiedene Zutaten für tolle Reisgerichte.
Und wer gar keine Lust hat, sich selbst ein Rezept auszusuchen, oder nach ausgefallen Gewürzen zu fahnden, der kann auf fertige Bio-Risottomischungen oder Themenboxen zurückgreifen, in denen die passenden Gewürze gleich mitgeliefert werden. Wie wäre es zum Beispiel mit der "Persischen Polo Box" mit Sadri Reis, Berberitzen, Minzblättern und Safran? Oder der "Indischen Curry Box" mit Bio Basmati, Korma Paste, Kardamom, Zimtstangen und Lorbeerblättern? Sehr praktisch.
13 der angebotenen 22 Reissorten gibt es erfreulicherweise in sortenreiner Bioqualität und das alles kommt in einem gelungenen, modernen Verpackungsdesign daher und macht auch den Augen Freude.

Giveaway

Einige der Reissorten durfte ich testen und für Euch stellt die Fa. Reishunger ein Probierset zur Verfügung, so dass eine von Euch selbst entscheiden kann, ob ihr Reishunger dort gestillt werden kann. Das Set enthält je 200g duftenden Jasmin Reis aus Thailand, kernigen Arborio aus dem italienischen Piemont (Milchreis o. Risotto) und zartem Basamti Reis (Pusa aus Indien/Himalaya), sowie ein 600g  Reisvorratsglas.
Wer das Set gerne gewinnen würde, der hinterlässt hier einfach bis kommenden Sonntag in einen Kommentar die entsprechende "Gewinnwillensbekundung" und dann geht der Reis bald auf die Reise...
Risotto, Waldpilzrisotto, Risotto mit Pilzen, Carnaroli, Rezepte mit Reis, Rezepte mit Pilzen, Produkttest, Giveaway Reishunger

Kommentare:

  1. wow, Risotto mit selbst gesammelten waldpilzen! Respekt! da ich nur fliegenpilze wirklich 100%ig erkenne, ist meine angst, mal an "den" falschen zu geraten einfach zu groß...aber kaufen geht ja auch. und das reis-set würde ich wohl schon gern gewinnen! also spring ich mal mit rein, in den lostopf...noch ist es ja schön leer hier aber das wird sich sicher schnell ändern *grins*
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  2. Bei Schwammerl bin ich echt ein Feigling . Bei mir kommen nur Eierschwammerl oder Steinpilze ins Körberl , die kenn ich nämlich ganz sicher . Ich glaub ich nehm bei dir einmal Nachhilfe ;) !
    In den Reisgewinntopf spring ich doch sehr gerne !
    Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katja,
    Dein Risotto sieht sowas von lecker aus. Pilze mag ich ja auch total gerne, ich würde mich ehrlich gesagt aber nicht trauen, welche im Wald zu sammeln, dazu hab ich davon zu wenig Ahnung. Bei Deinem tollen Giveaway bin ich gerne dabei. Reis ist immer lecker!

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. ja, ich will gewinnen! ;)
    reis wird hier immer gerne gegessen.
    ich hatte letztens auch ein pilzrisotto. allerdings nur ein champignon-risotto. ich trau mich nicht, pilz zu sammeln. davon hab ich nämlich keine ahnung. :)
    und der supermarkt an der ecke offensichtlich auch nicht - denn da gab's nur besagte champignons. :)
    guten appetit
    wünscht die frau s.

    AntwortenLöschen
  5. Mit Waldpilzen kann ich leider nicht aufwarten, aber vielleicht hält mein Supermarkt ja auch heute etwas leckeres für mich bereit. Da hätte ich ja Lust drauf. Danke fü die Inspiration :)! Und gerne würde ich den Reis testen. Reis geht hier immer...

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht wirklich sehr köstlich aus, liebe Katja. Bei Pilzen bin ich ja eine totale Spätzünderin, jetzt lieb ich sie dafür umso mehr! Den Reis würd ich natürlich auch nehmen :)

    Liebe Grüße von Sanne

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, das siegt unendlich toll aus und ich habe sofort Lust auf ein herbstliches Kürbisrisotto.
    Dafür wäre ich an dem Probierpaket vom Reishunger sehr interessiert.

    VG ANke

    AntwortenLöschen
  8. ...das sieht sehr lecker aus, liebe Katja,
    da würde ich gern mitessen ;-) ...
    und gewinnen würde ich auch gern...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Hi Katja,

    selber Pilze sammeln würde ich mich nicht trauen, aber ansonsten ess ich sie gern. Nur mein Mann leider nicht. Deshalb gibt´s nur leckere Pilzgerichte, wenn er mal auswärts isst.
    Dein Risotto kommt auf jeden Fall gleich mal auf die "Sturmfreie-Bude-Pilz-Gerichte-Liste"!
    Und wenn ich schon einen Kommentar schreib, dann bekunde ich auch gleich den Wunsch, den Reis gewinnen zu wollen :)

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht sooo unglaublich lecker aus. An selbst gesammelte Pilze traue ich mich auch nicht so richtig (wenn überhaupt Maronen), da wirken wohl noch die Knallpilze beim Räuber Hotzenplotz nach. ;-) Gewinnen möchte ich natürlich auch sehr gerne. Liebe Grüße und eine schöne Woche, Viola

    AntwortenLöschen
  11. Risotto ist super , sieht total lecker aus bei Dir.
    LG
    Antje

    AntwortenLöschen
  12. Oh, das Risotto sieht total lecker aus und das Gewinnspiel ist sehr verlockend.
    (Eine meiner liebsten Reis-Erinnerung: als ich im zarten Alter von 17/18 Jahren nachts noch totalen Appetit auf 'Reis mit Nichts' hatte und der Liebste sich bei seinen Eltern in die Küche stellte und diesen für mich zubereitete. Lang lang ist das ganze her, aber so lecker hat danach kein Reis mehr geschmecḱt...)

    AntwortenLöschen
  13. oooh und das um die Mittagszeit, hmmmmm spontan Hunger!
    Ich staune, denn Pilzsammeltechnisch bin ich auch komplett ahnungslos ;-)
    hihi welch hübsches Wort Gewinnwillensbekundung, na die möchte ich hier gleich mal loswerden!
    reishungrige Grüße,
    Silke

    AntwortenLöschen
  14. Ach komm Katja, den Pilz auf dem zweiten Bild hast du doch geschnitzt, bemalt und dann in den Wald gestellt - Himmel sieht der geleckt aus! Wahnsinn!
    Und bitte sehr, eine Runde Pilzrisotto zu mir!
    Wenn nicht, dann hüpf ich wenigstens montagsschwungvoll in den Lostopf, denn ich glaubte mich zu verlesen, als du von 22 Sorten Reis schriebeltest. Die muss ich alle mal durchprobieren. Wahnsinn!

    Liebste Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt aber nur 3 Sorten zum Probieren, die restlichen 19 muss man dann im Zweifelsfall kostenpflichtig bestellen. ;-)

      Löschen
  15. Schlechte Idee, das um die Mittagszeit zu essen, aber selbst noch eine Stunde warten zu müssen ... Um so schöner die Aussicht auf das Reispaket, weswegen ich hiermit gerne meinen Gewinnwillen bekunde.
    Danke auch für das Rezept und die schönen Bilder.
    Andrea

    AntwortenLöschen
  16. Das sieht ja, wie immer, köstlich aus. Ich würde sehr gern meinen Namen in den Gewinntopf erfen, um den wunderschön verpackten Reis zu probieren.

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  17. Ja, ich bekunde meinen Gewinnwillen, aber was ich wirklich will, ist ein Zojirushi Reiskocher! Kann auch nicht teurer sein, als das koreanische Cuckoo-Modell. Und gibt es in Reinweis!

    AntwortenLöschen
  18. bin großer reisfan und würde liebend gerne das set gewinnen - auch wegen des hübschen glases!
    für deine pilzkennerschaft kann ich dich nur bewundern!

    ursula

    AntwortenLöschen
  19. Vielen Dank für das sich lecker lesende Pilz-Risotto - wird demnächst gleich ausprobiert. Und bei dem tollen Give-Away muß ich doch auch mitmachen, das liest sich lecker und sieht auch sehr schön aus.
    Liebe Grüße
    Michaela G.

    AntwortenLöschen
  20. das sieht sehr lecker aus - Risotto habe ich schon ewig nicht mehr gemacht. Werde mir das Rezept auch gleich mal notieren.
    Danke noch mal für die Idee mit dem Fischschwarm - unser hängt nun auch und ich habe die Fotos heute mal auf meinem Blog gepostet.
    LG
    Dani

    AntwortenLöschen
  21. Das Rezept hört sich gut an. Wird bei nächster Gelegenheit getestet.
    Und in den Lostopf hüpfe ich auch gleich mit.
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  22. ja ich will! hört sich gut an! und dein risotto lässt mir das wasser im mund zusammen laufen. krause glucke! wir hatten als kinder unsere geheimen stellen im wald, wo wir sie fanden. die wurden niemals verraten! liebe grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  23. Irgendwie habe ich dieses Jahr kein Glück mit Pilzen...oder ich komme immer zu spät...andere waren vielleicht schneller...müsste ich also zu dir zum Pilzessen kommen...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  24. Ach, da geht mir mein Risotto-Liebhaber-Herz aber auf. Carnaroli habe ich noch nie ausprobiert, aber einige italienische Köche schwören ja darauf. Ganz liebe Grüße Rebekka

    AntwortenLöschen
  25. lecker!!! hier gibt es dieses jahr auch sehr viele pilze im wald und auf der heide.
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  26. Ich liebe Pilz Risotto. Dein Rezept wird ganz bald nachgekocht, da würde der Gewinn des Reispakets natürlich genau richtig kommen :-)

    Viele Grüße

    Sandra

    AntwortenLöschen
  27. Pilzrisotto liebe ich. Ich bin ja total neidisch auf Deinen Schwammerlkorb, Katja! – So was bekomme ich nie zusammen. Mit meinem Vater bin ich oft Schwammerl suchen gegangen, aber während er tonnenweise Pilze gefunden hat, war meine mikrige Ausbeute dann auch noch meistens ungenießbar. Ach, ich vermisse ihn.
    Vielleicht tröstet mich ein paar Kohlenhydrate, wenn ich das Glück habe das Reis-Set zu gewinnen. Jedenfalls tu ich hiermit meinen Gewinnwillen kund.
    Herzliche Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  28. pilze ja! risotto, ja! pinienkerne ja! tolle kombination für den herbsttisch! lg, éva

    AntwortenLöschen
  29. von dem reishunger-reis hab ich schon viel gehört - also: gewinnwillensbekundung! - gruß aus hamburg

    AntwortenLöschen
  30. Gerne möchte ich den Reishunger gewinnen. Ob mit oder ohne Gewinn, das Risotto werde ich jedenfalls nachkochen.

    AntwortenLöschen
  31. Super, ich bin ein Riesen-Risotto (Risotti?)-Fan - seit ich vor einigen Jahren gemerkt habe, daß das kein Hexenwerk ist, solange man einfach ausdauernd rührt! Mein Favorit ist Spinatrissoto mit Gorgonzola, schmeckt fabelhaft. Das pilzige hier hört sich auch gut an... und gerade stelle ich fest, daß ich schon länger kein Risotto mehr gekocht habe, muß jetzt im Herbst aber wieder sein. Also: hiermit versuche ich mein Reis-Glück.
    Herzliche Grüße von Unter- nach Mittelfranken,
    Simone Br.

    AntwortenLöschen
  32. Den Reishunger würde ich auch gerne gewinnen. Auf Reis hat man doch eigentlich immer Hunger, gell :-).

    AntwortenLöschen
  33. Hmm, lecker, Risotto - das dürfte es wegen meiner mindestens jede Woche einmal geben. Leider sind meine Lieben da gänzlich anderer Meinung... Aber ab und zu müssen sie da einfach durch. Und wenn ich das Reispäckchen gewinnen sollte, dann sowieso. Deshalb: *hüpf* in die Lostrommel!

    AntwortenLöschen
  34. Wow, das sieht vielleicht lecker aus!
    Meine Schwammerlkunde reicht einfach nicht, damit ich sicher sammeln gehen könnte und hier bei mir gibts keine typischen Schwammerlwälder - aber vom Markt geht ja auch. Vielen Dank für den Stupser, mich mal wieder an ein Risotto zu wagen - vielleicht mit dem tollen, tollen Giveaway? Gewinnwillen bekundet, Lostopf angehüpft, Daumen gedrückt :-)

    AntwortenLöschen
  35. der maronenröhrling ist echt echt?!:) (sieht er nicht ein bisschen danach aus, als hättest du ihn angemalt;) lecker ist dein post heute und ich hätte ja noch die passenden maroni dazu;)
    liebst birgit

    AntwortenLöschen
  36. Risotto! Ich liebe Risotto. Vor allem Steinpilzrisotto :-)
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  37. ahh des is des Lieblingsessen meiner besten freundinn,,,, lecker,,,,bussalee Birgit....

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Raumfee, wooow, Eine Krause Glucke! Wie gerne würde ich wieder einmal eine essen... Das letzte Mal hatte ich die wohl bei meinen Eltern zu Hause vor 15-20 Jahren. Aber wie Du sagst: man muss sie selbst finden. Liebe Grüsse und weiterhin viel Pilz-Glück, Miuh

    AntwortenLöschen
  39. hatte ich bereits erwähnt, dass ich unbedingt einmal im leben reistesterin sein wöllte? unser reis fliegt immer im nudelfach herum, oft in einzelteilen auf dem grund der schublade. die kinder suchen manchmal ... dinge, die sie denken, die man in einem nudelvorrat finden könnte und leeren ausversehen die eine oder andere suppennudeltüte oder reisschachtel. risotto gab es bei uns noch nie. und ich muss nun mal ran, denke ich. vorher aschenputtel spielen :o)

    liebe grüße am abend . tabea

    AntwortenLöschen
  40. Liebe Raumfee,

    oh, das sieht sehr lecker aus! Und meinen Gewinnwillen würde ich auch gerne bekunden. :-)

    Schöne Grüße,
    elynn.

    AntwortenLöschen
  41. Guten Morgen Katja,
    ich möchte gerne meine "Gewinnwillensbekundung" abgeben ;-)
    Habe mir in Südtirol gerade Risottoreis mitgenommen, weil ich zum ersten Mal Risotto ausprobieren möchte - dein Rezept kommt also gerade richtig!
    Seit einigen Monaten lese ich mich durch deinen Blog. Danke für deine wunderbaren Posts, deine Kreativität, deine schönen Photos - einfach dafür, dass du Stil zeigst, Freude verbreitest, tiefe Einblicke gibst und die Einfachheit des Seins zeigst.
    Ich freue mich immer über deine Posts!
    GLG
    Tina aus T in SH

    AntwortenLöschen
  42. Mmmm ich liebe Risotto! Und so schön dargestellt: eine echte Freude!
    Alles Gute in den Tag
    Winke Elfe

    AntwortenLöschen
  43. eine wahrhaft reisverliebte bin ich — reishunger immer, im wörtlichen sinne; gewinnglück wär natürlich eine feine sache. ja, und pilze, liebe katja, immer mehr komme ich auf den geschmack; die mischung klingt so deliziös!

    AntwortenLöschen
  44. so ähnlich gabs die Pilze auch gestern bei mir, aber aufgrund der Abneigung des Sohnemannes zu meinen Pilzen gab es den Reis und die Pilze getrennt.
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  45. Oh, jetzt hab ich Hunger!! Das sieht unglaublich lecker aus. Und: ja, ich will an deinem Gewinnspiel teilnehmen :)

    AntwortenLöschen
  46. Ja, ich will..., und nun hab ich am Abend noch Hunger... Risotto ist was ganz Feines, Waldpilze auch ;-) Zusammen hab ich sie noch nicht gemacht... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  47. Oh, ich liebe Reis, am meisten Milchreis und den indischen Basmati Reis! Es wäre wunderbar, könnte ich meinen Hunger danach durch die schönen Produkte deiner Verlosung stillen!
    Liebe Grüße und ein großes Dankeschön für deinen wunderbaren Blog!
    Katharina
    Katharina.Scharinger@gmx.de

    AntwortenLöschen
  48. Da ich beim Sternenstaub kein Glück hatte, versuche ich es jetzt mit Reisstaub, äh -korn ;-))
    LG Stefanie (ohne Blog)

    AntwortenLöschen
  49. Oh wie lecker ! Diese Pilzfotos...mmmhhhhh da läuft mir buchstäblich das Wasser im Mund zusammen und ich vermisse schmerzlich die heimische Schwammerplätze...So ne fette Henne ich wüsste schon wo ;-) Risotto...das mag ich auch in jeglicher Variante !!
    Grüße nach Franken♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  50. Ich bin gerade von den Nachbarn mit einem Korb Steinpilze versorgt worden, die ich erst einmal getrocknet habe. Da passt doch ein Risotto perfekt dazu!
    Liebe Grüße von der bloglosen Beate M.

    AntwortenLöschen
  51. "Gewinnwillensbekundung",
    bekunde hiermit gewinnen zu willen :-) Entdecke gerade erst die Lust an verschiedenen Reissorten, da kommt mir der Tip mit Reishunger gerade recht.
    Liebe Grüße von der blogfreien Beate S. aus dem Hunsrück

    AntwortenLöschen
  52. Alleine die Bilder machen wirklich schon Appetit. Wirklich klasse!

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!