Dienstag, 8. Oktober 2013

Bergbettblick . Bettbergblick

Die höchsten Berge sind für mich der Ort zum tiefsten Atemholen, zur größten Entspannung, zum voll und ganz bei mir Sein. Was liegt da näher, als mir die Schweizer Berge auch ins Schlafzimmer zu holen? Eben.




In der Brockenstube in Brig fand ich auf unserem Schweizurlaub einen Stapel alter topografischer Karten der Schweizer Alpen. Die mussten natürlich mit, auch wenn ich da noch nicht so genau wusste, was ich damit machen wollte. Beim Ausmisten fielen mir einige Fertigleinwände in eher ungewöhnlichem Langformat in die Hände, die dort schon bestimmt schon sechs Jahre herumstanden.

Die ursprüngliche Idee wuchs aus meiner Faszination für topografische Modelle und die  funktionierte an der losen Karte auch noch recht gut: alle Bergrücken entlang der Höhenlinie falzen und so die Karte dreidimensional verformen. Etwas krümpfelig, sah aber gut aus. Gescheitert bin ich am Versuch, sie so auf die Leinwände zu bringen. Ich geb nicht auf, das krieg ich auch noch hin. Aber vorerst habe ich die Karte dann doch flach mit Holzleim auf zwei der Leinwände aufgezogen.

Und so hängt die Schweizer Bergtopografie jetzt also über meinem Kopf und behütet meinen Schlaf. 
Das macht sie ausgesprochen gut.

Das habe ich dafür gebraucht:

1 Fertigleinwand beliebiger Größe, 1 alte (oder neue) Landkarte, Weißleim, dickerer Pinsel, Schere, 2 Nägel, Hammer

So hab ich´s gemacht:

Landkarte ausbreiten, Leinwand darauflegen. Außenkanten mit 5cm Überstand anzeichnen, Karte zurechtschneiden. Die Karte rückseitig satt mit Weißleim einpinseln, 60 Sek. weichen lassen und dann von der Mitte her auf die Leinwand aufbringen, Luftblasen herausstreichen. Umdrehen und von der Rückseite nochmal anreiben. Überstände um die Kanten leimen und dafür die Ecken einschneiden.
Zwei Nägel in die Wand und aufhängen. Fertig.

Weniger meinen Nachtschlaf behütend als boykottierend sind dagegen die beiden flauschigen Fotocrasher, die seit zwei Wochen durch jedes Bild und meine Nacht toben... was auch erklärt, warum die Ziege nur auf einem der Fotos noch dort ist, wo ich sie hingestellt hatte.  :-)Leinwände beziehen, Leinwände gestalten, basteln mit alten Landkarten, Basteln mit alten Büchern, Buchrecycling, Upcycling, Landkarten Recycling, Katzenkinder, Schweizer Berge, Topografische Karten
Mehr Upcyclingprojekte von mir gibt es > hier zu sehen.
Und heute toben die beiden samt Ziege auch zur lieben Nina und ihrer Upcyclingsammlung, sowie zum Creadienstag.

Kommentare:

  1. Echt gute Idee. Wirkt super.

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht toll aus, ich habe so etwas auch schon mit einer Wanderkarte der Normandie im Auge, ich hatte vor, diese auf eine Weichfaserplatte zu kleben, so dass man dann mit Nadeln besonders schöne Punkte markieren kann. Und deine beiden kleinen Ruhestörerinnen sind natürlich sowieso absolut zum Knuddeln!
    Liebe Grüße und weiterhin gute Ruhe unter den Bergen,
    Dani

    AntwortenLöschen
  3. Paßt von der Farbigkeit auch toll! Überhaupt sollte man sich in seinen Wänden mit Dingen umgeben, die nicht nur hübsch sind, sondern den Bewohnern auch ein gutes Gefühl vermitteln.
    Kuschelbett und Kuschelmiezen, da kann die Kälte kommen!

    AntwortenLöschen
  4. ein ganz famose Idee, liebe Katja und ich kann mir gut vorstellen, dass es sich gleich viel besser schläft unter der Bergwelt....und noch dazu sieht's wunderschön aus...
    liebst Uli - die Kramerin

    AntwortenLöschen
  5. Geniale Idee...damit könnte ich meinen Mann mal überraschen, der liebt Karten über alles.
    Liebe Grüße sendet Katja

    AntwortenLöschen
  6. Dieses Bett ist aber auch ein Paradies für Katzen... und die (so schönen!) Berge so nah. Ich leg mich mal für ein Päuschen dazu. Herzlich, Marja

    AntwortenLöschen
  7. Das gefällt mir ausgesprochen gut, und ich fürchte, ich werde es bei Gelegenheit mal nachmachen müssen, ;-). Ich hätt' jetzt nur, als ich das Foto gesehen habe, spontan gedacht, ich würd's mit Tapetenkleister draufkleben -- also erst die untere Schicht direkt auf die Leinwand, dann aber noch mal über die Karte drüber. Das könnte dem ganzen noch mal etwas mehr 3D geben... (ist aber nur eine Vermutung).

    Was ich nur nicht verstehen, wie hast Du das mit dem Falzen gemacht?

    So Long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  8. Sieht toll aus, da kriegt man gleich die richtigen Anstöße zum Träumen.
    Lieben Gruß
    Katrin

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Katja,
    eine tolle Idee, schnell und einfach umzusetzen. Das passt bei Dir sehr gut rein. Dein Bett lacht mich allerdings auch sehr an. Urgemütlich.

    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  10. bett geht immer. bei mir ;) fesche schmale gemälde!

    die sonne scheint . tabea

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Raumfee,
    wieder mal eine ganz tolle Idee!
    Das Bett mit den Fotocrashern aus... habe ja auch eine kleine Katze...
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  12. ha, tolle idee. und mir natürlich am herzöffnendsten mit der lieben ziegen obendrauf. eine berggamsziege wohl.

    AntwortenLöschen
  13. hihihi - aber wie gut sich die kleinen racker in deinem bett machen! ;)
    die karten-bilder sind toll. etwas ähnliches schwebt mir auch noch für unser schlafzimmer vor. aber im moment herrscht wieder mal an allen ecken und enden stau.
    einen guten schlaf wünscht
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  14. Das ist aber eine tolle Idee - mal ganz was anderes. Gefällt mir.
    Lg Keefalter

    AntwortenLöschen
  15. Das sieht toll aus. Als hättest Du die Betten passend zu den Bergen bezogen :-)
    Es gibt doch so eine Paste zum modellieren auf Leinwand. Damit habe ich mal ein 3D-Bild gemalt. Vielleicht könnte man die gefalzten Bergrücken damit ausfüllen, trocknen lassen und dann aufziehen.... wenn ich bloß noch wüsste, wie das Zeug hieß.

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  16. wow! das ist ja eine geniale idee - und sieht so edel aus! glg eva

    AntwortenLöschen
  17. sehr sehr schön, liebe raumfee! das würde mir als land-(und see-)karten-liebhaberin auch gefallen. liebe grüße aus dem off, wiebke

    AntwortenLöschen
  18. Eine schöne Idee. Da schläft es sich sicher extra gut :)! Ich würde übrigens versuchen, die Berg-Hohlräume mit lufttrocknendem Clay zu füllen. Das sollte doch wohl klappen...

    AntwortenLöschen
  19. Hahaha Katja, die Ziegenräuber sind unterwegs :-)
    Aber wehe sie fangen an, deine wunderfeinen Leinwände als Kratzbaum zu benutzen, dann gibt´s was auf die Katzenmütze!
    Ja so ein Schweizer Gebirge würde uns auch gut stehen ... oder doch liebe die See? Hach immer diese Entscheidungsfragen.

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  20. Was für eine tolle creadienstags-Idee! Die Ziege und die bildcrashenden Miezen sind ne 1a-Zugabe, sehr schön!
    Liebe Grüße,
    kik

    AntwortenLöschen
  21. Sieht super aus, irgendwie stilvoll - enterisch!

    Lg Claudia

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Katja,
    dein Bett mit "Bergblick" sieht superklasse aus
    und wenn es dich auch noch entspannen lässt ...
    Perfekt!
    Würde mir auch gefallen.
    Überhaupt ... Dein Bett würde mir auch gefallen.
    Ganz liebe Grüße und viele entspannenden Momente
    Melanie

    AntwortenLöschen
  23. Dein Bett mit der Aussicht und den wilden aber puscheligen Gefährten wäre auch für mich ein Träumchen (außer des Nachtens ... da MUSS ich einfach schlafen).

    Allerherzlichst,
    Steph

    AntwortenLöschen
  24. gefällt, sehr sogar :) ich mag topografisches an den wänden!

    AntwortenLöschen
  25. Eine nachahmenswerte Idee!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  26. Das ist ja schon wieder ein richtige Raumfee-Kracher! sieht supertoll aus, ich finde die Fotocrasher äusserst dekorativ im Bild!
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  27. Du hast immer und immer wieder fabelhafte Ideen!
    Da kann man ja nur noch schöne, erholende & kreative Träume haben...
    Vlg, Steffi

    AntwortenLöschen
  28. Sieht wirklich toll aus. Vielleicht kann man die gefazten Berge versteifen, so ein Zeugs gibt es für Stoff, ob das auch mit Papier geht?
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  29. Sehr, sehr schön. Entspricht genau meinem Geschmack, so als olle Kartenliebhaberin. Haste toll umgesetzt. Die dreidimensionale Version sieht bestimmt auch toll aus. Das bekommst Du mit Deinem Talent auch noch hin!!!
    Ich wette, mit diesen Aussichten hast Du beim Zubettgehen immer ein Lächeln im Gesicht. :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  30. Aus weiterer Entfernung sieht es aus, wie moderne Kunst...! Beim ersten Foto dachte ich, "hä, wo sind denn da Berge...?"
    Spitzenidee!
    Manchmal ist es doch gut, wenn man Dingenicht wegschmeißt!
    Groetjes
    Sandra

    AntwortenLöschen
  31. Das sieht toll aus! Und zumindest auf den Fotos wirkt es auch so sehr dreidimensional. Ich finde nicht, dass du daran noch was machen musst.

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
  32. so eine feine raumfeenbastelanleitung :):):) die karten sind traumhaft und sehen von weitem wie marmor aus (was ja auch irgendwie schon auf berge hindeutet;) witziges detail, was auf keinen fall fehlen darf - die ziege;) vielleicht landet solch eine pfinztalversion bei mir in der hütte?
    liebst birgit

    AntwortenLöschen
  33. probier's mal mit knicken, einkleistern und über einer stütze aus alufolie (die du ja ohnehin nicht mehr fürs einwickeln von lebensmitteln verwenden willst) trochnen lassen. müsste eigentlich klappen.
    die karten sehen von weiter weg aus wie marmoriert, sehr hübsch!

    lieben gruß!

    susi

    AntwortenLöschen
  34. Eine super schöne Idee...! Das wird doch hoffentlich dazu beitragen, dass dich wundervolle Träume von den Bergen im Schlaf begleiten...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  35. schaut schön aus!
    hab lange nicht mehr kommentiert, aber ich wahr immer da, hab leise mitgelesen und mich gefreut. danke du liebe!
    mollige herbstgrüße
    andi

    AntwortenLöschen
  36. Sehr schön, besonders mit Ziege. Ich mag das Format, sieht gut aus über dem Bett. LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  37. eine ganz tolle idee! dem kleinen katzenbaby scheint es auch gut zu gefallen.
    so süß ist die! lg, éva

    AntwortenLöschen
  38. Schöne Idee, wirkt wunderbar. Und die Bergziege ist einfach der Hit!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Katja,
    was sind das für tolle Fotos. Die Karten gefallen mir überdies ganz großartig, die Farben harmonieren so schön mit denen des Zimmers. Bestimmt bringt es auch gute Gedanken / gutes Karma / gute Träume, direkt darunter zu schlafen.
    Und die kleine Fellperson fehlt auch nicht. Fein.
    Alles Liebe von Nina

    AntwortenLöschen
  40. Wow, das ist ganz ganz großartig ! Die zwei kleinen Bettmonster sind noch das i-Tüpfelchen:-))
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  41. das kartenmaterial passt ganz und gar wunderbar über das bett, dann kannste dich ja schön in die berge träumen:) herzlich, daniela

    AntwortenLöschen
  42. wahnsinn! das ist ja wirklich schön, so kann ich mir super vorstellen gut zu schlafen! tolle farben und die idee, spitze. ich lass mich da mal ein bisschen inspirieren, sowas in der art passt super zu unserem neuen holzbett
    alles liebe daniela

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!