Montag, 8. Juli 2013

Wenn die Ziege mit der Möhre in den Verbenen...

... zusammentrifft, dann ergibt sich daraus eindeutig eines meiner Lieblingsgerichte. Sehr einfach, wie das meiste aus meiner Küche und innerhalb von 15 Minuten fertig. Wer immer erst dann mit der Überlegung beginnt was er essen könnte, wenn der Hunger sich schon knurrend meldet, der braucht Rezepte, die auch schnell auf den Tisch kommen. Noch jemand außer mir? Wie wäre es dann zum Beispiel mit:

Pasta mit Möhren, Ziegenkäse und Zitronenverbene 


Zutaten für ca. 4 Portionen:

500g Nudeln, 5 große oder 10 kleinere Möhren, 5 Zehen Knoblauch, 1 Bund Frühlingszwiebeln, 1/2 Becher Frischkäse, 150g weicher Ziegenkäse (ich habe eine camembertähnliche Ziegenkäse-Rolle genommen, Ziegenfrischkäse geht auch), eine Hand voll Zitronenverbene, etwas Basilikum, Ölivenöl, Honig, Salz, schwarzer Pfeffer, Muskatnuss

Wer keinen Zitronenverbenen-Urwald auf dem Fensterbrett hat wie ich, der kann das Kraut auch durch den Saft einer halben Zitrone ersetzen. Rucola unterheben schmeckt auch gut.



Zubereitung:

Die Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen. In der Zwischenzeit die Möhren schälen und in schmale Streifen schneiden (oder mit dem Gemüsehobel in dünne Scheiben), den Knoblauch pellen und auch in dünne Scheiben, die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Alles zusammen in Olivenöl andünsten. Wenn die Möhren angegart aber noch knackig sind (tja, ich hab den Zeitpunkt dieses Mal verpasst) den Frischkäse unterrühren und eventuell etwas Nudelkochwasser, damit es sämig wird. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Honig abschmecken. Die Zitronenverbene in Streifen schneiden und zusammen mit den abgegossenen Nudeln unter die Möhren-Soße heben. Ziegenkäse drüberbröckeln, noch ein paar Blättchen Basilikum drauf, nicht an die Kalorien denken und lecker den Hunger stillen.



Fertig in 15 Minuten und alle Zutaten im Haus - perfekt für planlose Köchinnen wie mich.

Wer sich heute hier auf einen Wochenrückblick gefreut hat, den muss ich leider enttäuschen. Die vergangene Woche blieb kein Raum, keine Zeit und kein Gedanke für tägliche Fotos. Die Wochen sind gerade so voll mit Arbeit, die Zahlenkolonnen wollen addiert und samt Rest überstanden werden und ich bin im Augen-zu-und-durch-Modos, um das alles irgendwie bis Mitte August zu aller Zufriedenheit zu schaffen. Rückblicke setzen aber voraus, dass man sich die Zeit nimmt und sie hat, um zurückzublicken und sich zu sortieren. Das, und nicht nur das, bleibt grade aus Zeitmangel unordentlich. Also gibt es den Blick zurück dann wieder mit etwas mehr Luft zum Atmen...
Mehr einfache Rezeptideen für die Woche gibt es > hier und jeden Montag  bei den Glücksmomenten.
Rezepte mit Ziegenfrischkäse, Zitronenverbene, Knoblauch, Rezepte mit Möhren, Rezepte mit Karotten, Sommerrezepte, Möhrensoße

Kommentare:

  1. Ahhh! Ich liebe Deine Nudelgerichte, die sehen immer so richtig schön lecker aus!

    AntwortenLöschen
  2. Alles drinne, was ich liebe: Pasta, Karotte, Ziegenkäse, Verveine.... eine tolle Idee!

    Einen guten Start in die Woche, liebe Katja
    ...herzliche Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Genau nach meinem Geschmack! Und ja, ich überlege auch immer erst, wenn ich schon nah am Hungertod bin. Das Knurren kommt aber auch immer so unverhofft. ;-)
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Großartig. Da ich nicht so einen Zitronen-Verbenen-Urwald wie Du habe, bin ich dankbar für Deinen Alternativ-Tipp mit Zitrone und Ruccola. Köstlich sieht's aus. Hab' einen tolen Wochenbeginn. :D

    AntwortenLöschen
  5. Und nun, jetzt hab ich Hunger! Schönes Rezept. LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  6. Mein Kommentar ist weg. Menno! Aber ich find Deine Nudeln immernoch mega fein!

    Und: Ja, so richtig exotisch komm ich mir hier auch manchmal vor! Wenn zum Beispiel ne dunkelgrüne Tanne neben nem türkisblauem Bergsee steht... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, nix ist weg, alles noch da. Blogger ist nur grade spamhyperaktiv und sortiert auch ganz normale Kommentare aus, die ich dann erst wieder einsortieren muss. ;-)

      LG, Katja

      Löschen
  7. Ganz nach meinem Geschmack: schnell, frisch, lecker! Nur die Zitronenverbene fehlt mir leider, die muss ich noch irgendwo auftreiben. Schöne Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Sehr lecker! Und so appetitlich in Szene gesetzt. Danke für die Alternativen, die du aufführst.

    AntwortenLöschen
  9. Wie lecker, liebe Katja! Nudeln könnte es, wenn es nach dem Rest meiner Familie geht, an allen 7 Tagen der Woche geben. Da bin ich froh über eine neue Anregung. Ich werde mich mal probieren :-)

    Sonnige Grüße und einen tollen Wochenstart,

    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Ohja, schnell muss es auch bei mir meist gehen. Danke Dir für Idee + Fotos die schmackhaft haften bleiben!

    Lieben Gruß + Kraft für die "AugenzuunddurchZeit"!
    Planlosköchin Minza willSommer

    AntwortenLöschen
  11. Oh Mensch, irgendwie geht das mit dem Kommentieren gerade nicht gut. Ich versuch's nochmal: Deine Gerichte sehen so gut aus, daß mir jedesmal das Wasser im Munde zusammenläuft.

    AntwortenLöschen
  12. oh, genau meins. gut, bis auf den knoblauch. den vertrag ich nicht so gut. aber ansonsten - yes! das wird in meine liste der lecker-schnell-rezepte wandern. :)
    herzliche grüße
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  13. Hört sich lecker an, werde ich am WE für mich alleine ausprobieren. Sandie verträgt Nudeln überhaupt nicht mehr gut, was für mich wirklich schlimm ist, allerdings sind die Symptome für sie aber noch schlimmer. LG Rebekka

    AntwortenLöschen
  14. Kann mir das bitte jemand jetzt ganz schnell zum Mittagessen vorbeischicken?
    Danke :)

    AntwortenLöschen
  15. Dein Rezept kommt wie gerufen, denn z.Zt. bin ich genauso eine planlose Köchin wie Du. Wer denkt schon ans Essen, wenn er glücklich ist ? Rezepte aus Deiner Küche übernehme ich gerne. Sie treffen regelmäßig meine Geschmacksnerven, sind einfach und lecker !!!! Da brauche ich auch keinen Wochenrückblick, denn den Wochenbonus hast Du jetzt schon von mir bekommen.
    Herzliche Grüße Joona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachgekocht und für obermegalecker befunden. Dieses Rezept rutscht in meiner Endlosliste der Lieblingsrezepte von null auf ziemlich weit nach oben. Damit hab ich mir hier gleich noch Bonuspunkte eingeheimst. Vielen Dank und sonnige Grüße
      von Joona

      Löschen
  16. Heute konnte ich den Anblick deines wundervollen Essens mal so richtig genießen...denn ausnahmsweise habe ich heute schon mal ordentlich zu Mittag gegessen....übrigens auch Nudeln...nur wahrscheinlich nicht so lecker wie bei dir...Dein Rückblick wird mir fehlen, auch wenn ich natürlich überaus Verständnis habe...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  17. Das werde ich in den Ferien auf jeden Fall mal machen, sieht wirklich unkompliziert aus. ich werde allerdings die Ziege weglassen, da ich Ziegenkäse leider überhaupt nicht mag. schmeckt aber sicher auch mit Kuh oder Schaf :-)
    Liebe Grüße und danke für´s Rezept (hatte es schon kürzlich bei deiner Wochenzusammenfassung bewundert),
    Dani

    AntwortenLöschen
  18. lustig, ich war gerade dabei, gemüsereis in ähnlicher form zu kochen... allerdings fehlt mir jetzt der ziegenkäse dazu, der kommt dann das nächstmal dran, bestimmt! und zitronenverbene steht jetzt noch auf meiner wunschliste fürs kräuterbeet.
    liebe grüße und lass deinen blick ab und an mal von den zahlenkolonnen ins grüne wegschweifen!
    herzlichst, mano

    AntwortenLöschen
  19. schnell ist immwe gut und Nudeln und Möhren liebe ich eh Heiß und innig... das wird ausprobiert !!! herzliche Grüße schickt dir Uli - die Kramerin

    AntwortenLöschen
  20. oh das kenne ich. schnell ist wichtig. geht miR auch immeR so.
    deins hieR natüRlich mal wiedeR n kRacheR. ich übeRlege jedoch .... sollte ich an den knobveRlauchten zehen spaRen?
    köstliche gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  21. ein paar kleine anregungen aus deinem farbfreudeessen werde ich jetzt gleich ins abendessen übernehmen;) danke für möhre, knoblauch und zitronenverbene - liebe katja;)
    liebst birgit, die solchen hunger hat...

    AntwortenLöschen
  22. liebe katja, manchmal bin ich auch ein bisschen planlos. da kommt mir so ein leckeres und fein anzuschauendes rezept gerade recht.
    liebe grüße
    mickey

    AntwortenLöschen
  23. Wow. Sieht das lecker aus!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  24. Ein grandioses Sommeressen!
    Gruß Doris

    AntwortenLöschen
  25. Hmmm lecker das muss ich unbedingt nachkochen.
    Liebe Grüße Herbi

    AntwortenLöschen
  26. Oh Menno, schon wieder so ein lecker Nudelgericht. Ich muss abschalten, sofort :-)!

    Liebste Grüße,
    Steph (die immer noch auf Kohlenhydrate verzichtet, wer hätt´s gedacht)

    AntwortenLöschen
  27. Mhhhh, ich nehm` dann mal Platz Kat-ja?!... Genau oben drauf!

    Herzliche Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  28. innerhalb von 15 minuten, das ist haargenau meins, so wie hier doppelt. mmm.
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  29. Ein feines schnelles Rezept, und so schön sommerlich.
    Ja, wenn die Zeit nur nicht so rennen würde... Meine Bewunderung, dass du es trotz allem immer wieder schaffst, so schöne Posts zu verfassen!
    Dass dir bald wieder Zeit bleibt zum Besinnen, Zudirkommen, Rückblicken, Vorblicken, Imjetztsein! Zum Genießen!
    Alles Liebe
    Dania

    AntwortenLöschen
  30. das mag ich und ähnliches habe ich auch schon gemacht.

    ich hoffe, ich komm mal dazu es zu probieren.

    lg eva

    AntwortenLöschen
  31. ist ja toll mit den karten. da ich aber bestimmt nicht hinkomme, springe ich nicht in den lostopf. ich bin gerade halbsatt und warte darauf, dass das abendprogramm der kinder seinen lauf nimmt und ich sie betten kann. danach gibt es einen salat aus dem garten. dein mahl sieht auch sehr lecker aus. stell dir vor, heute habe ich mir einen kleinen weidenzaun gemacht. ich bin stolz und das teil sieht toll aus. was man so aus fast nichts machen kann, ist schon nen dingen.

    dir liebe grüße zum abend . tabea

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!