Montag, 15. Juli 2013

Rückblick.

Im Moment könnte ich schwören, dass es da doch jemanden gibt, der an der Uhr dreht, denn anders ist es nicht zu erklären, dass meine Wochen momentan derart dahinrasen. Kaum hab ich einmal vom Schreibtisch hochgeschaut, ist schon wieder eine Woche vorbei. Zeitraffersommer. Realistisch sollte deshalb in der Spalte "Was ich letzte Woche gemacht habe" eigentlich jeden Tag der Schreibtisch abgebildet sein, aber da zeig ich lieber den Nu, an dem ich mal was anderes gemacht habe. Schließlich hat der Mann im weißen Kittel gesagt, ich soll öfters um den Schreibtisch herumlaufen, weil, sonst verwachse ich irgendwann mit dem Stuhl und wenn dann endlich der Urlaub erreicht ist, dann müsste ich den Stuhl am Hintern mitnehmen. Und das wär schon unpraktisch in den Bergen, nicht wahr?

Gegessen:  Spaghetti aglio olio e peperoncino ... im Rucolagrünzeug
Gemacht:   Dem Kind einen Wundschnellverband angelegt - Spitzwegerich geht da immer


Gegessen:  Himbeerquark mit Haferflakes
Gemacht:   Pfingstrosen auf den Tisch gebracht

Gegessen:  ein Berg Waffeln mit Puderzucker und Erdbeerquark. der durfte nicht mit aufs Bild.
Gemacht:   eine fast ladenneue 70er Jahre Moulinette ergattert

Gegessen:  Johannisbeer-Stachelbeer-Erdbeer-Nektarinen-Obstchaos auf Joghurt
Gemacht:   Zeichnungs-Marker-Stifte-Papier-Grundriss-Foto-Chaos auf Schreibtisch

Gegessen:   Johannisbeeren und Stachelbeeren pur. Ja, ich mag das. Sauer macht lustig.
Gemacht:   Wundschnellverband angelegt. Ja, die Messer der Moulinette sind noch scharf, Frau Sauer.


Gegessen:   Himbeeren und Kirschen von diesem Markt - nach einer Nacht in diesem Fachwerkhaus
Gemacht:    Fürstliches und Blumiges unter Felsen entdeckt

Getrunken:  die reinste Luft meines Lebens genau dort und das mit Konsequenzen
Gemacht:     die lustigste Burgführung und den weitesten Blick zum Horizont in diesem Jahr genossen
Wochenrückblick, die Woche in Bildern,Raumfees Rückblick, Johannisbeeren, Stachelbeeren, Waffeln backen, Spaghetti aglio olio, Spitzwegerich blutstillend
Eine verletzungsträchtige, arbeitsreiche, und obstlastige Woche liegt hinter mir. Letzteres eher ungewöhnlich, ersteres nicht. Andere haben Lippenstift in den Handtasche, ich Pflaster. So ist das. Und eigentlich mag ich es ja lieber deftig, aber Beeren kann ich nicht widerstehen und wenn es sie eben jetzt grade im Überfluss gibt und nur für so kurze Zeit, dann kommen sie auch fast jeden Tag auf den Tisch, in die Hand, in den Mund. Da bin ich konsequent. Zumindest da.
Beendet wurde diese Woche von einem schönen Wochenende im Süden Deutschlands mit netten Menschen, vielen Taschentüchern und einigen erstaunlichen Erkenntnissen über mich selbst. Wo das war? Das verrate ich Euch in Lauf der kommenden Woche...

_________________________________________________________________________________

Und dann gab es da ja auch noch zwei Karten für die kleine Gartenschau in Tirschenreuth zu verlosen. Über die darf sich, dank Random.org,  Katrin mit Kommentar Nr. 2 aus 14 Interessenten freuen. Glückwunsch!


Grundidee zu meinem sehr frei interpretierten Getragen-Gegessen-Gemacht-Rückblick - hier heute wieder ohne die Rubrik "Getragen" wegen ist nicht: Fee.

Kommentare:

  1. Ich bin jetzt schon sehr gespannt, was du uns erzählen wirst. Was ist es nur, was du über dich selbst erkannt hast? Und was sind die Konsequenzen? Ich wünsche dir eine weniger verletztungsträchtige und gleichbleibend beerenreiche kommende Woche!

    AntwortenLöschen
  2. Mir scheint, das nächste Weihnachtspäckchen an Dich wird ein Verbandskasten :-).

    Mit Spannung warte ich auf Deine Erkenntnis, schicke dir allerliebste Grüße,
    Steph

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katja,

    was die Zeit mit uns macht, das umgeht mich auch gerade. Wie war es letzes Jahr? Da war gefühlt mehr Zeit und jetzt? Sie rast einfach nur dahin.. ich bin ebenso verwundert. Schön, wenn es trotzdem gelingt, einzelne Momente bewusst wahrzunehmen und festzuhalten.

    Alles Liebe und viel (mehr) Zeit

    Amalie

    PS. Brot-Bestellung erhalten. Zeit und Ort? Im nächsten Jahr mit mehr Zeit?

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Katja,
    welche Zeit? Unsere Ferien sind schon wieder zu 2/3 vorbei, seufz...
    Dein Rückblick ist wieder einmal sehr schön zu lesen und ebenso schön bebildert. Falls es Dich tröstet, ich habe Pflaster UND Lippenstift in der Tasche, trotz Blessuren will man ja nett aussehen :-)))) Ich wünsche Dir eine tolle und weiterhin beerige Woche!

    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Es geht mir zur Zeit ähnlich. Jedesmal wenn ich einen Themenpost lese, zucke ich zusammen. Wie, schon wieder eine Woche rum ? Im Gegensatz zu Dir, bin ich in der Zwischenzeit allerdings wohl nicht so fleißig.
    Schön, dass Du wenigstens am Wochenende die Nase vor die Türe bekommen hast. Ich spekuliere, Du warst auf einer Hochzeitsfeier, welche auf einer Burg stattfand und bist zu der Erkenntnis gekommen, dass so ein Tag zwar schön ist, Du aber festgestellt hast, dass alleine auch ganz schön ist *lach*
    Liebe Grüße und eine weniger stressige Woche
    wünscht Dir Joona

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht, trotz vieler Arbeit und vieler Verletzungen, nach einer tollen Woche aus! ... mein Mann im weißen Kittel sagt übrigens nicht, dass ich den Bürostuhl dann nicht mehr los würde sondern dass mein Rücken sich nicht mehr gerade würde aufrichten können, wenn ich nicht bald auch mal was anderes als sitzend arbeiten machen würde. ;) Beides nicht so toll!
    Auf eine schöne neue Woche!

    AntwortenLöschen
  7. ein Beeren-Freak bin ich auch...absolut...kann ich mit Äpfel und Bananen das ganze Jahr über so überhaupt nichts anfangen... und Pflaster hab ich auch immer dabei, wenn ich auch am Wochenende zig fremde Kinder auf dem Bürgerfest damit verarztet habe :) ...ich bin gespannt auf den ausführlichen Bericht, liebe Katja...liebste Grüße von Uli - der Kramerin, die im Moment auch ständig das Gefühl hat, der Zeit hinterher zu laufen, um sie mal kurz anzuhalten :)))

    AntwortenLöschen
  8. Eindrücklich in Wort und Bild wie Deine Woche war: Puh + Hmmm... + Hey!
    Gespannte Grüße :) Minza willSommer

    AntwortenLöschen
  9. Ich freu mich, vielen vielen Dank. Das wird bestimmt toll!
    Ganz liebes Grüßchen
    Katrin

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen, liebe Katja,

    trotz Trubel auf dem Schreibtisch scheint doch allerhand frisches, vitaminreiches, energielieferndes auf deinem Tisch bzw. im Magen gelandet zu sein. Wie Dir, geht es wohl den meisten, die selbstständig sind. Da hat man immer was zu tun ;-)
    Die letzten Bilder sehen nach super Ferienwetter und Momenten der Erholung aus - wunderbar!

    Sonnige Montagsgrüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Meine Zeit rennt auch... Einfach unfassbar.
    Schön klassisch dein Schreibtischblick. bei mir entsteht alels am rechner, ausser Skizzen natürlich.
    Liebste Ninjagrüße

    AntwortenLöschen
  12. Hach wie schön. Die Moulinette ist toll. Dran schneiden eher weniger! ;) Und Beeren isst du so? Echt hardcore. Das geht bei mir höchstens mit Erdbeeren. Ein schöner und interessanter Rückblick. Ich bin schon gespannt, was Du noch über Deine Wochenenderlebnisse berichten wirst!
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  13. liebe katja, wahre fotoperlen sind da wieder einmal dabei. so so schön.
    auf weniger wundschnellverbandgelegenheiten in der neuen, hoffentlich etwas gemütlicher tickenden woche!
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  14. Eine fast ladenneue 70er Jahre Moulinette :)?! Das finde ich gut. Schneiden eher weniger, aber da scheinen wir uns ähnlich zu sein. Ich schneide mich nicht nur bei jeder Gelegenheit (ich sage nur: Mit dem Kartoffelschäler die Fingerkuppe ansäbeln und am Blechspielzeig so schlimm schneiden, dass ich fast in die Notaufnahme musste...), sondern verbrenne mich auch permanent. Jeder braucht ein Talent... Und was dein Wochenende angeht, bin ich jetzt sehr gespannt!

    AntwortenLöschen
  15. Und trotzdem sehen deine Nus nach Genuss aus, auch. Wundschnellverbände wünsch ich dir weniger, viel frisches Obst am Teller hingegen fröhlich viel.
    Erstaunliche Erkenntnis - danke für dein Mail! Ich finde immer wieder lustig, wie sehr man oft unbewusst auch gemeinsam den Kern trifft...
    Berge klingt herrlich!
    Herzlichste Grüße
    Dania

    AntwortenLöschen
  16. Die Spaghetti sehen sooo lecker aus! Hab jetzt Hunger ;-)

    Liebe Grüße,
    Annegret
    http://anlomar.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  17. Eine bunte (Obst) und ereignissreiche (Ausflüge) Woche hast du für uns in Bildern festgehalten. Und mit dem Stuhl zu verwachsen ist wirklich nicht wünschenswert, da ist man dann so sperrig. LG Rebekka

    AntwortenLöschen
  18. deine heilmethoden meRke ich miR. daRan habe ich noch gaR nicht gedacht .... und ja die zeit. hieR gleiches fühlen. manchmal hilft deR satz - füR eile habe ich keine zeit - ein wenig.
    hab eine feine woche. mit und ohne zeit. und auf wenigeR schnittveRletzungen! käthe.

    p.s. heRmes ist nun auf dem weg zu diR.

    AntwortenLöschen
  19. da war doch irgendwas im wasser die letzte woche! ich hab mir dauernd den fuss oder den ellenbogen oder sonst ein körperteil angeschlagen. mobilat ist hier gerade im dauereinsatz, du bist also nicht allein :)
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  20. Verletzungswoche im Hause Raumfee... Es gibt so Wochen - da steckt einfach der Wurm drin. Genauso wie die Sache mit dem Kobold in der Uhr - so einen haben wir hier auch.
    Ich wünsche dir eine schöne und stressfreie Woche und warte gespannt auf deine Erkenntinsse!
    Liebste Grüße von Steffi

    AntwortenLöschen
  21. Mit scharfen Messern hab ich auch so meine Erfahrungen ...
    Das Fachwerkhaus find ich soo schön , da würde ich auch gerne übernachten!
    Die Konsequenzen würden mich noch interessieren , vielleicht erzählst du ja einmal davon .
    Eine schönen Wochenstart wünscht dir
    Ursula

    AntwortenLöschen
  22. obstchaos und moulinette find ich prima. und dein erlebnisreiches wochenende auch. freu mich auf näheres!
    herzlichen gruß von mano

    AntwortenLöschen
  23. mannomann, bei dir vergeht die zeit nicht nur schnell, sondern auch dramatisch und sehr ereignisreich- neben roten beeren dann auch noch rotes blut...
    sei liebst gegrüßt von birgit, die den sommerzeitraffer auch grad spürt;)

    AntwortenLöschen
  24. Schöne Bilder, gutes Essen und nette Worte! Über die Moulinette musste ich lachen - gabs denn vor Thermomix auch etwas???
    Ich besitze auch eine Moulinette (Erbstück) und brauche keinen
    Alleskönner - mein Kredo lautet: Ich kann kochen! - erst wenn er Fensterputzen kann, kauf ich ihn mir ;-)
    Schöne Woche,
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ups.. Rechtschreibfehler - nicht kredo sondern credo ;-)

      Löschen
  25. Liebewunderbare Katja,
    da hatte ich gerade einen metaphorischen Spontaneisprung ob der Moulinette und mußte kurz darauf erfahren, dass sie Dich angegriffen hat. Das relativiert das Ganze dann doch.
    Wunderbare Bilder. Leckere Dinge. Wie immer.
    Ich wünsche Dir Kraft und eine Entschleunigung der Gezeiten. Jede Minute ist eine Stunde Echtzeit. Gut oder?
    Drück Dich feste,
    Nina

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!