Donnerstag, 20. Juni 2013

Junitisch 2.0 . Der duftende Bauer

Bauernjasmin wird er auch genannt, der Pfeifenstrauch, der hier in einem nahen Garten vier Meter hoch wächst und sich weit über den Gehweg spannt. Wenn ich abends an meinem Schreibtisch sitze, dann strömt seit Tagen sein süßer Duft durch das geöffnete Fenster zu mir herein und trägt meine Gedanken wie ein fliegender Teppich weit, weit weg übers Meer. Ein stibitzter Zweig in einer alten Apothekerflasche ziert heute meinen zweiten Junitisch. Zu seine Füssen überschattet er eine alte, handgefertigte Messingschale, die vor einiger Zeit bei mir eingezogen ist. Aus welcher Zeit sie wohl stammt? Ein abgebrochener Blütenzweig in einem alten Parfümzerstäuber gesellt sich dazu. Jasmin für Bauern... das passt zu mir.









Und so sah es in den vorangegangenen Monaten auf unserem Tisch aus...

Januartisch . Das gefallene Mädchen
Februartisch . Das innere Gleichgewicht
Märztisch . Das lila Frauenlob
Apriltisch . Die stachelige Leidenschaft

Monatstische 2013








Junitisch 2.0 . Der duftende Bauer



















Junitisch . Das gelobte Lila



Die Messingschale sah natürlich beim Kauf noch nicht so aus. Es waren viele Hammerschläge zum Ausbeulen und noch mehr Scheuermilch und Muskelkraft notwendig, damit sie wieder zum Schmuckstück wurde. Jetzt bin ich froh, dass ich die zwei Euro investiert habe. Ich mag sie.
Mehr Monatsansichten versammelt Tabea immer am zwanzigsten des Monats zum 12tel Blick bei sich. Und wer Morgen noch mehr Blumen sehen will, der findet sie bei Helgas Freitagsblumen. 

Apothekerflasche, Messingschale, Parfumzerstäuber: Gebrauchtwarenhof
Kissen: D.I.Y
Bauernjasmin: geklaut

Monatstisch, Juni., Blumen im Juni, Straäucher Blüte Juni weiß, Bauernjasmin, Pfeifenstrauch, Philadelphus erectus, 12tel Blick, Ticshdeko, Blumenschmuck,  Follow my blog with Bloglovin

Kommentare:

  1. deine tischesammlung ist schon umfangreich! der klauast so schön kontrastreich. die blätter dunkelgrün und ohne zacken und die blüte auch recht sparsam und gradlinig ... so holzschnittauglich das ganze ;) tellerchenmuster gefällt mir auch gut.

    liebe grüße von fenster zu fenster mit viel luft und duft dazwischen
    sendet tabea

    AntwortenLöschen
  2. ach so, der zähler da ganz unten, was zählt der eigentlich?
    t

    AntwortenLöschen
  3. Die Messsingschale ist ja wundervoll! Ich kann auch icht sagen, aus welcher Zeit sie stammt, bin aber ganz begeistert. Auch von der Kombination mit weißen Blüten, Kristallglas und Sommerschiffchen. Schön! Liebe Grüße, Wiebke

    AntwortenLöschen
  4. Wieder ein sehr stilvolles Arrangement!
    Die Schale ( 50er Jahre ) könnte auch mir gefallen, selbst der Zweig der Deutzie. Die Sträucher habe ich als Kind immer gehasst, weil sie im Sommer total befallen von schwarzen Läusen waren und ich das beim Verstecken und Durchkriechen unangenehm fand :-)
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag all deine Tischdekorationen,jeden einzelnen Monat!Ich freue mich schon auf die nächsten Sechs!
    Liebe Grüße,
    Deine Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Deine außerordentlich filigrane und schöne Schale ist wohl ein Kind der frühen 1950er Jahre, mir fiel mal zum halben Preis ein ähnlich altes, aber nicht ganz so edles Stück zu. Meine Lieblings-Schale indes hat gar nix gekostet, denn sie lag auf einem Fürther Brachgrundstück herum und besteht aus einem am Grunde eines Eimers eingetrockneten Betonrest: Der kommt natürlich längst nicht so distinguiert und nobel daher wie Deine elaborierte Messingschale, wirkt aber dafür um einiges archaischer... ;-)

    Glückwunsch zum Flohmarkt-Fund und beide Daumen hoch für das geschmackvolle Arrangement!

    AntwortenLöschen
  7. Der Zweig ist wunderschön. Gestern auf einem sommerlichen Nachmittagsausflug habe ich diese Blüten bewundert, nun weiß ich was es ist, lieben Dank dafür! Die weißen Blüten sehen ein wenig aus wie kleine Sterne, sehr schön!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Dekoration. An dem Bauernjasmin würde ich ja zu gerne mal schnuppern. Vom Pfeifenstrauch habe ich noch zuvor gehört. Wenn er nach Pfeifentabakrauch duften würde, hätte ich auch nichts dagegen. ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. und ein papierschifflein schunkelt fröhlich die messinggravurwellen entlang - welch idyll. bauernjasmin, gut, endlich einen namen zu haben für die feinen weißen, die ich spazierend hier immer wieder bewundere.
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  10. Die Wohlfühl-Katja-Atmo...
    Um dich kann man - glaube ich - gut Urlaub machen :)

    sonnige Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Wow, die Arbeit an der Schale hat sich total gelohnt. Das gravierte Muster gefällt mir richtig gut. Na, und dein zweiter Juni-Tisch sowieso! LG Rebekka

    AntwortenLöschen
  12. Der Zweig macht sich diesen Monat sehr schön auf Deinem Tisch...Bauernjasmin haben wir auch einen tollen Strauch im Garten, die Blüten sind seit ein paar Tagen geöffnet.

    LG Verena

    AntwortenLöschen
  13. Mhhhh, was für ein herrlicher Duft! Bei uns im Nachbarsgarten stehen auch ein paar Pfeiffensträucher, der eine aber, der noch nicht blüht, dessen Duft ist einfach umwerfend und man kann ihn über viele Meter weit riechen, ganz bestimmt werde ich mir dann auch so einen schönen Strauss wie du ihn bereits hast ins Haus holen :-)
    Mir gefallen deine 12tel-Blicke allesamt sehr gut.
    Liebe Grüsse
    Sarah

    AntwortenLöschen
  14. Wieder ein wundervoller Anblick - ich liebe deine Tischarrangements!

    Ursula

    AntwortenLöschen
  15. wow .... die schale ist wundeRschön. einfach wundeRwundeRschön.
    dein tisch natürlich auch. wie immeR. abeR die schale .... wow.
    gewitteRgRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Katja, bei 'duftender Bauer' hatte ich gerade so gar keine Assoziation zu Blühendem.
    Deine Bildersammlung ist wunderschön geworden. Du hast recht häufig Zweige in deinen Vasen stehen. Bin ja mal gespannt, ob es klassische Schnittblumen in diesem Jahr noch auf deinen Tisch schaffen.

    Liebe Grüße von Kirstin

    AntwortenLöschen
  17. ich liebe deinen tisch - jeden monat aufs neue, liebe katja. am bauernjasmin erfreue ich mich zur zeit auch täglich, nämlich wenn ich mit dem fahrrad an den duftenden büschen vorbeisause;) und die schale kommt der hebung eines schatzes gleich - du bist eine schönheiterkennerin-und retterin;)
    liebste grüße von birgit, der schule zur zeit so viel freude macht, dass kaum zeit fürs bloggen bleibt (mal was neues: arbeit als hobby;););)

    AntwortenLöschen
  18. Die Idee mit deinen Monatstischen finde ich toll ♥♥
    Wunderschön...♥

    Ganz liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  19. Sehr schön, gefällt mir Dein Junitisch. Ich habe mich erstmal gefragt, was junitisch sein soll. Aber dann habe ich mich erinnert, das bist Du mit den Januar-, Februar-, März- usw. Tisch. LG

    AntwortenLöschen
  20. Da könntest du eigentlich noch beim Mustermittwoch teilnehmen...also vorausgesetzt, es wäre heute Mittwoch...Aber das wäre wieder total blöd, denn dann käme das Wochenende erst in zwei Tagen...Dein Junitisch ist wieder ganz reizend! Bauernjasmin mag ich auch sehr...und er hat bei uns ganz offensichtlich das Unwetter gestern ganz gut überstanden...im Gegensatz zu den Rosen...Meine Woche war ausgesprochen gegensätzlich...zwei wundervolle Begegnungen...zuviel Wasser von oben...und eine traurige Nachricht...Mal sehen,was das Wochenende bringt...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  21. Schön dein Bauer, dise Stäucher gab es auf dem Spielplatz meiner Kindhet. Ich bin heute an einem Vorbeigekommen und hab meine Nse hineingesteckt, aber buchstäblich Nichts gerochen. Falscher Busch? Denke nicht. Taube Nase? Möglich. Oder riecht der nur Abends?
    Ich finde den Gegensatz aus goldener Schale und Papierschiffchen schön.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  22. Ich bin wie immer ganz verliebt in Deine Tischansicht ... und ja, die Schale ist ein Traum!

    Allerherzlichst in den frühen Sonntag,
    Steph

    AntwortenLöschen
  23. wieder einmal ein wunderschönes Stillleben, liebe Katja !!!
    Ich liebe den Duft von Jasmin und immer, wenn ich an einem Strauch vorbeikomme, muss ich daran riechen :-)
    Viele herzliche Grüsse, helga

    AntwortenLöschen
  24. ich stecke meine nase auch immer zu gern in den süß duftenden bauernjasmin - manchmal bis mich ein schwindel, ein rausch erfasst. stecke mir eine blüte in die jacke und rieche immer wieder daran - herrlich!
    deine schale ist ein goldstück und sie wird noch schöner dadurch, dass du sie in mühevoller kleinarbeit zum kleinod gemacht hast.
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  25. Mein 12tel Blick diesen Monat auch mit Pfeifenstrauch :-)
    sehr schön Deine Bilder.
    viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!