Samstag, 8. Juni 2013

In heaven No. 69 - Wild.

Manchmal komme ich an mir bisher fremde Orte, die mich ganz tief berühren. Ein Gefühl, das man nur schwer in Worte fassen kann, denn es bringt etwas in meiner Seele zum schwingen, ganz tief drin. Dann fühle ich mich auf einmal richtig, angekommen, fast als würde ich nach einer langen, anstrengenden Reise endlich nach Hause kommen. Orte mit Seele. Da will ich sein, da will ich bleiben. Besondere Orte.

Der Sturm zieht auf.
Unterschlupf gefunden.

Nach dem Gewitter.
Hat jemand eine Ahnung, wo die Bilder entstanden sind? Neugierig geworden...? Dann gibt es von diesem Ort bald noch mehr Bilder... unterhalb des Himmels.

Für mich ist "blauer Himmel" nur die Minivalversion gegenüber der beeindruckenden und faszinierenden Dramatik, zu der unser Himmel in Verbindung mit Sonne, Mond und Wolken fähig ist. Deshalb zeige ich hier jeden Samstag eines oder auch mehrere Himmelsbilder, die ich die Woche über eingefangen habe.   

Wo war für Euch diese Woche der Himmel? Wer mitmachen möchte ist herzlich eingeladen, seinen Himmel hier zu verlinken.
 
Wenn jemand mithelfen möchte, ein Stückchen meiner Heimat vor dem rücksichtslosen Abriss zu retten, dann freue ich mich über eine Teilnahme an der Petition des Stadtheimatpflegers gegen des Abriß des historischen Festsaales im Parkhotel zugunsten von nackten Investoreninteressen.  Wenn Bürgermeister sich über sämtliche Gesetze hinwegsetzen, um ihre wirtschaftlichen Interessen durchzusetzen, sind die Bürger gefragt
etwas zu tun. Zur Petition geht es > hier entlang. Auch ein Teilen der Petition auf Facebook hilft.
Gewitterhimmel, Natur, Bayerischer Wald, Furth im Wald, Wildgarten, Schamanenhütte, Wolken, Wolkenbilder, Himmelsansichten, in heaven, Himmel

Loading InLinkz ...

Kommentare:

  1. Hm, wo könnte das sein? Nicht im nahen Hainberg, dafür sind die Hügel zu hoch, und auch nicht rund ums »Walberla«, dazu sind sie zu wenig schroff. Immerhin möchte ich schlußfolgern, daß aus Gründen der Dramaturgie Fotos von verschiedenen Tagen zu einer Serie zusammengestellt worden sind, denn während das erste mit einer kleinen Canon-Knipse gemacht wurde, entstanden die beiden anderen mit einer Pentax. Natürlich kann die Raumfee mit mehreren Kameras in der Tasche übers Land ziehen, aber das halte ich unwahrscheinlich. Viel eher möchte ich glauben, daß sie diesen Ort öfters aufsucht, weswegen er wohl im 50 km-Umkreis um unsere Kleeblattstadt zu finden sein wird...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Investigatorische Fähigkeiten Note 1, Schlußfolgerungen leider falsch. ;-)Ich war nicht alleine unterwegs, meine Canon Ixus 85 hatte im Eingangsbereich ihren Geist ausgegeben, weshalb ich nur die Kamera meiner Mutter zur Verfügung hatte (Pentax) und das andere Bild stammt von meiner Schwester (Canon Ixus 75). Aufgenommen innerhalb einer halben Stunde.
      Dass ich dort im Sumpf dann eine Kamera gefunden habe... das ist eine ganz andere Geschichte... :-)

      Löschen
    2. Ach so: deutlich mehr als 50km weg, ich zähle es trotzdem zu meiner Heimat. :-)

      Löschen
    3. "Im Eingangsbereich..." läßt mich vermuten, daß es sich bei dem fraglichen Ort um so was wie einen Naturschutzpark oder ein Freilandmuseum wie das in Bad Windsheim handelt. Aber da ist es erstens weniger hügelig drumherum und zweitens haben die dorthin translozierten Häuser keine aufgespießten Tierschädel auf dem Dach. Sowas gibt es in rekonstruierten, bronzezeitlichen Siedlungen wie dieser hier, aber bei uns in der (erweiterten) Heimat?

      Hm, da helfen mir meine investigativen Fähigkeiten jetzt auch nicht weiter. Könntest Du es nicht mir gleich tun und Deine Fotos geotaggen? Dann käme man ja erheblich schneller zum Ziel... ;-)

      Löschen
    4. Ups, ich war zu schnell. Hätte ich noch ein paar Minuten gewartet, hätte ich die heute veröffentlichte Auflösung gesehen. Danke, da wäre ich nie drauf gekommen...

      Löschen
  2. Ich habe keinerlei Ahnung, wo das sein könnte, aber ich muss zugeben, in deiner Gegend kenne ich mich kaum aus...Beim ersten Bild möchte man sich sofort mit einem Picknickkorb niederlassen...Auf unseren Wiesen ist es derzeit zu nass, um sich darauf mit einer Decke niederzulassen...und der nächste Regen ist angekündigt...Ein schönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ich denke auch, manche Orte haben ein gewisse Magie... Bin gespannt auf die folgenden Fotos! Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  4. o ja manchmal beim Spazieren gehen durch den Wald.Frage ich mich. Wie hat hier vor 100 Jahren ausgesehen? Oder wer war schon hier und was hat die Person für Gedanken gehabt.Vielleicht die gleich wie ich hmmm...
    Ich wünsche dir wunderschönes Wochenende.
    LG Maggi

    AntwortenLöschen
  5. Ach- soooooo ein schöner Ort. Wirklich magisch.
    Ein tolles Wochenende
    lieben Gruß
    Ute

    AntwortenLöschen
  6. gerne mehr von diesem wunderbaren Ort, über dessen Lage ich immer noch rätsle... diese magischen Momente sind mir sehr vertraut... ein sonniges, wunderbares Wochendene wünscht dir Uli - die Kramerin

    AntwortenLöschen
  7. Wie gut, daß man hier und dort immer wieder genau solche Orte trifft, bei denen man sich gleich wohl und geborgen fühlt :-)
    Deine vorher-nachher Bilder sind toll, gerade im Vergleich!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Du hast dieses Gefühl sehr schön in Worte gefasst. Ich kenne es sehr gut. Von einem Ort, wo ich dieses Gefühl auch erlebe, schicke ich dir heute meine Himmelsfotos.
    Ich bin gespannt, wo Deine Fotos aufgenommen wurden.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Lustigerweise wollte ich vor kurzem auch einen Post über besondere Orte schreiben, aber Zeitmangel und Rechnerprobleme ließen mich noch nicht dazu kommen.
    Besondere Orte, die kenne ich nämlich nur zu gut. Unbeschreiblich schön, Ruhe ausstrahlend, ausgleichend - unerklärlich magisch die Seele berührend. Ich habe zwei davon, nicht gerade um die Ecke, aber dennoch kehre ich immer wieder dahin zurück. Schauen, spüren, auftanken, mindestens einmal im Jahr. Komme ich mal nicht dazu, ist die Sehnsucht richtig groß.
    Bin gespannt, wo sich deiner befindet, kenne ihn nicht. Freue mich aber, wenn du uns mehr davon zeigst.
    herzlichst, Jana

    AntwortenLöschen
  10. ja, man spürt, was du meinst. sogar die bilder haben von diesem gefühl etwas gespeichert. neugierig geworden, ja, so schön.

    °u.

    AntwortenLöschen
  11. Das neue Verlinkungstool mag ich! Auch dass die Bilder Größer sind ist prima!

    Mich spricht sehr das letzte Foto an. Der finstere Himmel und das liegende Gras.

    AntwortenLöschen
  12. Auf jeden Fall machen deine tollen Bilder Lust, mehr von deinem Ort zu entdecken. Schön, wenn man einen Ort findet, an dem man sich angekommen fühlt. Man braucht unbedingt Plätze, die einem helfen, sich wieder zu erden...
    Ein wunderschönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  13. Ich bin auch sehr gespannt auf Deinen Ort.
    Liebe Grüße zu Dir und Deine
    M tollen Blog.
    Verena

    AntwortenLöschen
  14. Dramatische Himmelsbilder geben immer am meisten her, ich habe im Moment aber nur langweilige Schönwetterhimmelsbilder zu bieten, bin darüber aber auch keineswegs böse ;)
    Schönes Wochenende wünsche ich Dir,
    BarbaraBee

    AntwortenLöschen
  15. Schön sind deine Himmelsbilder! Ich sehe mir schon lange jedes gerne an. Heute ist mein erstes Himmelbild entstanden und ich freu mich dies mit dir und euch zu teilen.

    Herzlich
    Kuhmagda

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Katja,
    keine Ahnung, wo gemacht, aber die Fotos sind toll. Sie könnten durchaus in meiner alten Heimat im hohen Venn gemacht worden sein, aber das ist wohl etwas mehr als 50 km von Fürth entfernt.
    liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  17. Ach da kenn ich mich gar nicht aus...ich warte einfach auf die Auflösung :) Liebe Grüße in den Süden, Anette

    AntwortenLöschen
  18. Die Hirsch(?)-Schädel sehen ja sehr dramatisch aus. Wo du die Bilder gemacht hast hab ich keine Ahnung. Mir gefällt das Erste mit den Wolkenbergen am besten. LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  19. Oh, das ist mal eine schwere Frage!
    Liebe Katja, da weiß ich nichts Schlaues zu zu sagen ;)
    Außer dass die Fotos super schön, speziell, ein wenig gruselig sind.
    Bin gespannt!
    Liebe Samstagsgrüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  20. Die Fotos sind total schön, aber wo das jetzt genau ist... ich tippe auf ein deutsches Mittelgebirge. ;)

    Die Petition hab ich unterschrieben. So was abzureißen wäre meiner Meinung nach einfach eine Schande.

    AntwortenLöschen
  21. Hm, ich weiß es nicht und bin neugierig... Der Abriss des Festsaals wäre wirklich schlimm!!! Aber vielleicht lässt es sich doch noch verhindern. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  22. Ich muss passen, ich kenn mich in deiner Heimat leider gar nicht aus , bin aber sehr gespannt . Dein Unterschlupf sieht sehr interessant aus , ein bisschen archaisch .
    Herzlichst Ursula aT

    AntwortenLöschen
  23. Hmmm interessant...die fränkische Gegend kenne ich ja schon ein wenig, doch das ist kniffelig...jetzt bin ich echt neugierig und hoffe auf Auflösung !
    Wir hatten eine riesenhafte Himmelsauswahl in unseren zwei Urlaubswochen davon heute eine kleine Auswahl extra für dich;-)
    Schönen Sonntag,
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  24. schön, wenn man den wind im foto lesen kann! keine ahnung wo das sein mag! du hast eine kamera gefunden? wie spannend! deine ist lauputt? wie blöd! ich hoffe, nicht nachhaltig ...

    liebe grüße . tabea (auch mit gewitter und mal wieder zu viel regen)

    AntwortenLöschen
  25. Also das letzte Foto sieht dem Hesselberg ziemlich ãhnlich. Sehr schöne Fotos sind Dir da wiedermal gelungen. Schönen Sonntag wünscht Dir Katrin

    AntwortenLöschen
  26. ich kann mich gRad nicht ausdRücken, die eingefangene stimmung betReffend. nuR veRlieRen, in diesen bildeRn.
    liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  27. Ich habe natürlich überhaupt keine Ahnung, wo das sein könnte. ;) Aber die Dachverzierungen eurer Schutzunterkunft sieht schon mal äußerst vielversprechend aus. :)

    AntwortenLöschen
  28. Christina Lehmann10. Juni 2013 um 10:44

    Ich wurde, wie meine Vorkomentatorin Katrin, ebenfalls spontan an den Hesselberg erinnert. Die Hirsch(oder was auch immer)köpfe irritieren mich allerdings dabei etwas... Ich hab irgendwie den Eindruck, als würde ich den Ort der Fotos kennen. Warum, weiß ich gar nicht so genau. Bin gespannt, bald mehr darüber zu erfahren. :-)

    LG Christina

    AntwortenLöschen
  29. Die Bilder sehen wirklich wild aus. Ein Unterschlupf mit Schädeldekoration, abenteuerlich.
    Ich kann den Wind rauschen hören, wenn ich deine Bilder sehe.

    AntwortenLöschen
  30. diese dachdekoration ist ja genau nach meinem geschmack... der himmel auch. wo das ist weiß ich nicht. ich kenne mich am meer besser aus. da sind meine ganz besonderen orte!
    ganz liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!