Montag, 27. Mai 2013

Vorbei . Vorbei.

Das war sie, die Frühlingspost. Herr Mörike hat sich komplettiert und der gesamte Gedicht- und Postkartenreigen schückt jetzt unsere Tafelwand in der Wohnküche. Spaß hat es gemacht - das Schreiben, aber auch das Post Bekommen, denn jede Karte ist auf ihre eigene Art einfach wunderschön. Und alle tragen sie die ganz unverkennbare Handschrift ihrer Absenderinnen, das finde ich am allerschönsten...


Ghislana ließ das blaue Band flattern.
Ute schickte Vögelchen ins Briefmarkenalbum, um die frohe Kunde zu überbringen.
Karen reckte die Nase hoch in die Luft, um den Frühlingsduft auch ganz bestimmt einzufangen.

Marion schickte die Düfte per Schiff übers Meer an Land.
Tabeas Katzen trugen ihre veilchen mit Würde.
Bei mir mußten sie erst erst positiv erlesen werden, um balde zu kommen.


Heidi ließ einen blauen Vogel den Harfenton durch die Ferne schicken.
Claude schickte die frohe Kunde durch eine elegante junge Dame.
Melanie würdigte Eduard, denn schließlich verdanken wir ihm, dass wir es alle vernommen haben.



Hier werden sie wohl noch eine ganze Weile hängen... als Erinnung welche Jahreszeit wir haben, wenn man beim Blick aus dem Fenster mal wieder kurz ins Zweifeln gerät, ob es nicht doch November ist. Herzlichen Dank euch allen, die ihr so tolle Karten auf den Weg geschickt habt und herzlichen Dank an Tabea und Michaela für die Idee und Organisation.
Mehr zur Idee der Frühlingspost findet ihr > hier und wie die Karten in den anderen Gruppen aussahen und wie sie entstanden sind, dass könnt ihr in Michaelas Linksammlung nachlesen.
Frühlingspost, Postkarten selbst gestalten. Frühlingspostkarten

Kommentare:

  1. Eine tolle Aktion, die auch mir sehr vil Freude bereitet hat - trotzdem ich nicht mitgemacht habe. Dank an alle, die so einfallsreich dieses wunderbare Gedicht in Kartenform umgesetzt haben. Das war wirklich wirklich schön.

    AntwortenLöschen
  2. sehr schön präsentiert, liebe katja. die karten habe ich schon hier und da bewundert, bei dir gabs nun noch mal den überblick und der hat mir wieder bestätigt, dass ich doch gern dabei gewesen wäre;)...so schön sind sie alle geworden.
    sei liebst gegrüßt in diesem wirklich trüben frühling von birgit

    AntwortenLöschen
  3. Schön, auch in dieser Gruppe sind es ganz tolle Karten geworden, die zusammen ein schölnes Bild-Gedicht ergeben. :)

    AntwortenLöschen
  4. Welch würdiger Rahmen für die Frühlingspost, perfekt in Szene gesetzt! Heute sieht es so aus, als müsste man nicht an die Jahreszeit errinert werden, schöne Woche wünscht Michaela

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön versammelt, geeint und den Karten den finalen Auftritt gegeben!
    ...sonnige Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Schön, dass die Frühlingspost nun vollendet ist. Du hast sie absolut wunderbar in Szene gesetzt! Lieben Gruß! :D

    AntwortenLöschen
  7. Wundervolles Projekt! Liebe Grüße aus der Hauptstadt (wo gerade, oh Wunder, die Sonne scheint!), Wiebke

    AntwortenLöschen
  8. was für eine feine präsentation! gefällt mir sehr gut! einige karten sehen anders aus als bei mir ;)

    liebe grüße zum nieselmontag . tabea

    AntwortenLöschen
  9. haha, ja, so eine erinnerungshilfe ist sehr notwendig. letztens hing in einem schaufenster ein zettelchen: "preisfrage: welche jahreszeit haben wir? gewinn: ein zuckerl." wie gut, dass es die frühlingspostkarten gibt!
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  10. Deine Tafelwand ist wie immer der Hit!
    Ich kann mich noch gut an den Tannenbaum erinnern ... boh ist das schon wieder lange her ...

    Herzliebst,
    Steph

    AntwortenLöschen
  11. Wunderbar sehen sie aus die Frühlingskarten, ich hatte schon vergessen welche Jahreszeit ist, denn auf der Wasserkuppe, 950 m ü.N.N. hat es heute geschneit... Bei uns regnet es ohne Unterlass, 60 Liter pro qm waren es am Wochenende, das Jahresmittel sind 700 Liter/qm.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  12. Schön, die Kartentafel. Auf dem schwarzen Hintergrund leuchten die Farben umso mehr. Und ganz nebenbei lernt man so auch noch das Gedicht auswendig...

    AntwortenLöschen
  13. Eine schöne Zusammenfassung hast du uns da zu schauen und zu lesen gegeben ;-) Und ja, d e n Mörike kann ich nun auch wieder auswendig! Bei mir werden die Karten auch noch eine Weile hängen..., zz. liegen sie in einem hellen Riesenteller, an dem mich fast jeder Weg im Haus vorbeiführt... Lieben Gruß in die frische Woche, der Sonne scheint eingefallen zu sein, dass Frühling ist, ab und an lässt sie ein kurzes Strahlen leuchten... Ghislana

    AntwortenLöschen
  14. ein tolles projekt hat einen wunderschönen abschluss auf deiner tafel gefunden!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  15. ich bin auch ganz angetan, eine wunderschöne Idee..auch dieses Gesamtkunstwerk am Ende..und an deiner Tafel macht sich das besonders gut!
    lg! sarah

    AntwortenLöschen
  16. Eure Tafelwand macht sich wieder richtig gut! Und die Postkarten sind der Hammer.
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  17. Großartig, deine Frühlingspostpräsentation an der Tafel..Irgendwie fehlt mir dafür der Platz hier...ich glaube, die Bücher sind schuld...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  18. So schön! Ich hatte schon auf einigen anderen Blogs über dieses Projekt gelesen und bin immer noch hin und weg - wunderbare Aktion!
    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen
  19. Wunderschön und genial-raumfeehaft präsentiert, ♥ it !
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!