Mittwoch, 22. Mai 2013

Maiwaldgrüngrüngrün.

Als ich mein erstes Buntstiftset bekam, gab es darin einen dunkelgrünen Stift mit der Bezeichnung "Waldgrün". Zu dieser Zeit lebten wir in einer Großstadt und verbrachten unsere Ferien im Schwarzwald inmitten dunkler Tannen und alles war gut, denn ich war mir sicher, dass damit genau dieses Tannengrün gemeint sein musste. Als ich Jahre später den ersten Laubwald im Mai sah, wuchs die Verunsicherung. Dieser Wald war grün. Aber so richtig grün. Grüner als alles, was ich davor jemals gesehen hatte, vor allem viel grüner als Waldgrün. Seitdem bin ich fasziniert vom Maiwald, was auch damit zu tun hat, dass dort für mich alles zusammentrifft, was mir nach einem langen Winter ein Wohlgefühl verursacht. Abwesenheit von Stadtlärm, Natur, ein harmonischer Farbklang, Licht und Schatten, ein unglaubliches Vogelkonzert, hemmungslose Üppigkeit, versteckte Schönheiten und dieses Grün... vor dem ich überall anders als in der Natur schreiend davonlaufen würde und dass doch hier die perfekteste aller Farben ist. Maiwaldgrün.

Das geheime Portal zum Maiwaldgrün.


Versteckte Schönheiten, die sich durch ihren Duft verraten...

... sind Maiglöckchen und Bärlauch.

Licht und Schatten über Bärlauch im Farnwald.



Salomonsiegel.

Farn.

Viele der Pflanzen, die hier im Maiwald meiner Kindheit wachsen, stehen heute in meinem Hofgarten. Ein bißchen Maiwaldgrün zu Hause.
Und in der Stifteschublade? Klar, welches Grün am meisten benutzt wird... 

Maiwald, Waldgrün, Maigrün, Freilandterrarium Stein, Waldspaziergang, Salomonsiegel, Bärlauch, Raupen, Licht und Schatten, Farn, sich entrollender Farn

Kommentare:

  1. Im Farbstiftsystem der Polychromos von FaberCastel gibt es einen ganz tollen Farbton "Maigrün" das Grün mit einem hohen Gelbanteil ist schon immer eine meiner Lieblingsfarben.
    Danke für deinen Kommentar zu meiner Dachterrasse. Mit dem Gemüse im Schatten ist es wirklich schwierig, wenn da gar keine Sonne hinkommt ist das wirklich ganz schlecht.
    Gerne kannst Du aber mal auf einen Kaffee in der Sonne bei mir (Würzburg) vorbeikommen!
    Liebe Grüße
    Steph

    AntwortenLöschen
  2. Hach, ich liebe Grün. Das ist Erholung für meine Sinne, meine Seele.

    AntwortenLöschen
  3. oh ja! dieses grün kenne ich - und es ist jedes jahr eine wohltat, wenn nach dem winter und der kargen natur plötzlich alles in grün zu explodieren scheint. bei meinen täglichen hundespaziergängen bin ich jedes mal überrascht, wie schnell sich der wald auf einmal verändert hat. gestern noch dünn und braun und auf einmal dicht und grün. so satt. so gesund. so neu.
    herzliche grüne grüße
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  4. Das geheime Portal durchschreiten und alles hinter sich lassen !!! ich liebe diese ausgedehnten Spaziergänge durch Wal und Flur, besonders wenn die Natur nahezu explodieren scheint... leider würde ich es niemals schaffen, all das in so phantastischen Bildern festzuhalten... allerliebste Grüße schickt dir Uli - die Kramerin

    AntwortenLöschen
  5. Was für wunderschöne Fotos in einem richtig tollen MAiwaldgrün! Da bekomm ich grad richtig Lust, am Wochenende zu gucken, was der Wald hier so zu bieten hat... :)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Katja,
    das ist mal wieder lustig am Freitag auf dem Fürstlichen Gartenfest in Fulda ist mir Salomonssiegel zum ersten Mal aufgefallen, nicht an einem Verkaufsstand, sondern in der 'normalen' Bespflanzung des Schloßgartens und siehe da heute sehe ich es bei Dir wieder, neulich in Deinem Hofgartenpost hatte ich es nicht wahrgenommen, eine Pflanze, die mich sehr anspricht. Im Wald herumlaufen, das brauche ich immer, da hole ich mir Kraft. Unglücklicherweise bin ich letzten Donnerstag bei Gartenbuddeleien mit dem Fuß vom Spaten abgerutscht und habe mich an der Wade verletzt, übers Wochenende ist der ganze Fuß dick und blau geworden, gestern hat der Doc eine beginnende Blutvergiftung diagnostiziert, verursacht wahrscheinlich durch Erdkeime, also nichts mit laufen sondern Antibiotikum, Fuß hochlegen, kühlen, viel trinken, ruhen, beobachten. Frust pur, denn letzte Woche hatte der Doc die richtigen Aktupunkturpunkte an der Schulter und Halswirbelsäule gefunden und ich war fast 2 Tage lang schulterschmerzfrei. Doch aus das wird gut werden.
    herzlich Judika
    P.S. Auf Speisekarten habe ich Mehlklöße auch noch nie gesehen, die werden vermutlich nur in Unterfranken gekocht, in meiner Kindheit kannte ich Familien, die 5 x die Woche Mehlklöße aßen, freitags Fisch mit Kartoffeln und sonntags Kartoffelklöße...

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Katja, gerade aus dem tropfenden Maiwald ins Büro gestolpert freue ich mich über deine Waldverlängerung in meiner Lieblingsfarbe. Das schöne an Grün ist die unendliche Vielfalt der Töne, das kann man ganz schlecht mit Farbstiften darstellen... mit deinen tollen Fotos schon eher... danke für deine liebe Mail, liebe Grüße von Michaela

    AntwortenLöschen
  8. wunderwunderschöne bilder. ich bekomme ein ziehen im magen und sehnsucht im herz. bin im wald aufgewachsen, der direkt hinter unserem haus anfing. manchmal standen rehe im garten und im frühjahr habe ich vor aufregung bäume umarmt, weil es so toll war dass der winter endlich vorbei war. wir sind schreiend durch die anemonen gerannt und als ich später ronja räubertochter im film gesehen habe, hat sie genau das gleiche getan. ich weiß warum. liebe grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  9. So schöne Fotos! Vor allem die beiden letzten Farnbilder habens mir angetan. Wie schön Grün in den unterschiedlichsten Tönen doch sein kann... Jetzt, wo ich deine Bilder sehe, fällt mir auf, wie lange ich nicht mehr im Wald war - und dass das dringend geändert werden muss:)
    Alles Liebe
    Ida

    AntwortenLöschen
  10. all die verschiedenen maiwaldgrüne, wahre lieblingsfarben.
    das ringelfarnbild ist faszinierend.
    ich denke, heute muss ein waldspaziergang passieren hier.
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  11. Einfach zauberschön!!!
    Ich liebe all diese Grüntöne. Ein Waldspaziergang tut immer der Seele und dem Auge gut, ich habe gottlob einen Hund und habe tagtäglich die Gelegenheit dazu:-)
    Liebe GrünGrüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Das Maiwaldgrün liebe ich auch so sehr und schätze mich glücklich, dass ich jeden Tag zwei Stunden im Wald unterwegs sein darf. Das lichte Grün hast du herrlich eingefangen. Wir haben hier leider recht wenig Farn, aber den Salomonssiegel haben wir gestern auch entdeckt, und das weiße Waldvöglein. Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Dieses wunderbare Grün habe ich die Tage auch schon so oft bewundert. Und ich bin jedesmal wieder begeistert wie ANDERS die Natur doch im Mai aussieht. So frisch uns saftig!
    Kann man sich in eine Farbe verlieben? Ich glaube schon...

    AntwortenLöschen
  14. Ich bin da vollkommen bei dir. Mai(wald)grün ist ein wunderbared Grün. Ich habe hier zwar keinen Wald, hole mir aber möglichst viel Grün in die Wohnung und auf den Balkon um das auszugleichen...

    AntwortenLöschen
  15. Ich liebe das Rollfarnbild! So einen habe ich bei uns noch nie gesehen.

    Überhaupt sind die Bilder wieder wunderschön anzusehen. Ein kleiner Waldspaziergang während der Mittagspause :)

    AntwortenLöschen
  16. Grün ist derzeit auch meine Lieblingsfarbe und auch ich kann mich an den verschiedenen Grüntönen, die mir im Moment in der Natur und in "meinen" Wäldern begegnen, nicht sattsehen.
    Lustig, ich habe einen ähnlichen Post für diese Woche geplant, mal schauen wann ich den dann zeige.

    LG verena

    AntwortenLöschen
  17. Grün ist wirklich eine Wohltat für die Augen und die Seele. Das Maiwaldgrün ist wirklich atemberaubend grün. Einen wunderbaren Spaziergang hast Du da gemacht. Und all die einzigartigen Gerüche, die so ein Wald bietet. Grandios!
    Liebe Grüße! :D

    AntwortenLöschen
  18. Ach was bin ich froh, dass die Natur das ganze Farbspektrum ausser dem über alles gehassten Neon zu bieten hat :-/
    Ich kannte als Kind nur das helle Maigrün und die erste Schwarzwaldfahrt empfand ich als bedrohlich.
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  19. Dein neuer? header ist grossartig. Da ich die Blogs nur noch über Feedly lese, fällt mir das immer erst später auf....

    AntwortenLöschen
  20. danke für das schöne maiwaldgrün! das ist schon genial was uns die natur alles bietet und wie sehr man darin energie tanken kann. ein großes geschenk!

    ich schick dir fuchsverliebte grüße
    andi

    AntwortenLöschen
  21. Ich komme gerade aus der Schönholzer Heide, leider flughafenverlärmt..., aber aus genau diesem Grün... und die Erinnerung an den Rennsteig der letzten Tage ist auch noch wach... - Es tut so gut, dieses Grün, für Augen, Herz und Seele... Und da ich mein trockener sandiger Garten nicht allzuviel hermachen kann mit Sommerblumenfarben, freue ich mich, dass wenigstens Laubgrün kommt, zu meinen dunkelgrünen Kiefern ;-). Da hab ich einen Spleen..., egal wo ich sitze im Haus, ich muss freien Blick haben raus ins Grüne (wenn ich schon drinnen angebunden bin...). Deshalb, logisch, auch keine Gardinen... Liebe maiwaldgrüngrüngrüne Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  22. Gardinen...was war das gleich noch mal....;-) Draußen regnet es in Strömen, doch trotzdem denke ich fast, ich sitze im Grünen...denn vor dem Fenster quillt das Grün fast über...in meinem Gartendschungel...Gestern war ich im Wald und habe dein Maigrün in seiner vollen Pracht erlebt...wie schön...begegnet bin ich niemandem...waren wohl alle im Großstadtdschungel zum Einkauf...Deine Stifte sind toll...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  23. Deine Fotos sind wunderschön!
    Grün als Farbe mag ich nicht so gerne.
    Wald dagegen umso mehr;)
    LG, Emma

    AntwortenLöschen
  24. da kommt nun buntstiftneid in mir auf. wenn ich nun mal in meine polysingsschublade schaue ... ich glaube, du übertrumpfst mich ;)

    farn haben wir vor dem haus. da ist es an der einen seite schön dunkel. sehr schöne formen hat er!

    ich werde umquengelt . tabea

    AntwortenLöschen
  25. Das satte wunderbare grün hast Du fantastisch fotografiert! Ich mein Herz lacht und fordert auf, endlich mal wieder einen Waldspaziergang zu machen!

    Herzlichst zu Dir,
    Steph

    AntwortenLöschen
  26. du hast das maiwaldgRün peRfekt eingefangen.
    wäRe auch ein feineR sonntagston.
    heRzlich. käthe.

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Katja,
    jetzt habe ich ganz andächtig Deine vielen wunderbaren Bilder bestaunt, mich über den Bärlauch gefreut und die zerlöcherte Blattoptik. Wunderbar.
    Hab vielen Dank für diesen schönen Ausflug in die Farbe(n).
    Drück Dich,
    Nina

    AntwortenLöschen
  28. Eine wundervolle Geschichte!
    Maiwaldgrün ist wirklich toll - im Maiwald!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  29. Ich würde am liebsten eintauchen in dieses wunderbare grüne Grün ! Schauen , fühlen , horchen ...!
    Kennst du die Geschichte vom "Mann der Bäume pflanzte " ?
    Anzuschaun auf You Tube , aber die gezeichnete Version , die hat die schönere Erzählstimme, find ich !
    Liebe Grüße Ursula aus Tirol

    AntwortenLöschen
  30. Ich liiiiebe Grün! Die Waldbilder sind einfach herrlich!
    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen
  31. Ja! Grün, grüner, Maiwaldgrün! Wunderbar frisch Deine Bilder! (aber auch Dein neues Bloglayout gefällt mir sehr sehr gut!)
    LG, Annette

    AntwortenLöschen
  32. Tolle Bilder !!!
    Grüße
    Stefan Maiwald

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!