Freitag, 24. Mai 2013

Maiglückchen.

Maiglückchen habe ich sie als Kind immer genannt und es hat sehr lange gedauert bis ich eingesehen habe, dass es so gar nicht heisst. Für mich war es aber schon immer ein kleiner Glücklichmacher und noch heute hüpft mein Herz vor Freude, wenn ich es im Wald irgendwo entdecken kann, das Maiglöckchen, Lily in the Valley oder Marienriesli. Die Menschen haben sich schon immer ganz besonders zauberhafte Namen ausgedacht für dieses zarte, zauberhafte Wesen...




Viele kennen das Maiglöckchen nur als giftige Pflanze und deshalb wird beim Sammeln von Bärlauch auch vor der Verwechslung mit Maiglöckchenblättern gewarnt, da beide oft am gleichen Standort vorkommen. Das Maiglöckchen ist aber nicht nur giftig, sondern aus heilsam, denn die Glykoside des Maiglöckchens finden in der Homöopathie und Naturheilkunde als Herzmedikament  Anwendung. Genauso wie der Fingerhut (Digitalis) ist die Pflanze selbst zwar giftig, ihre isolierten Wirkstoffe sind jedoch als Medikament sehr wirksam gegen Herzbeschwerden.

Vor allem aber ist das Maiglöckchen eins: wunderschön... und sein Duft ist atemberaubend.
Natürlich stammen meine Maiglöckchen, die Holunder und Reseda gerade Gesellschaft leisten, nicht vom Sonntagsspaziergang, sondern aus meinem Hofgarten... Maiglöckchen stehen unter Naturschutz.

Maiglöckchen, Lily of the Valley, Naturschutz, Heilwirkung Maiglöckchen, Frühlingswald, Maiwald, Frühjahrsblüher, weiße Blumen, Tischdeko im Mai
Mehr Blumengrüße im Frühling gibt es wie jeden Freitag bei Holunderblütchen.

Kommentare:

  1. ich liebe das maiglöckchen auch! wir haben ein ganzes feld davon im garten und es blüht jetzt endlich! das sieht so toll aus. :)
    aber da es ja ein bisschen eigen ist, hab ich immer angenommen, man sollte es besser nicht mit anderen blumen in einer vase platzieren. oder ist das eine fehlinfo??
    hab ein schönes wochenende und freu dich an den maiglöckchen,
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  2. Hey, liebe Katja!
    "Glückchen" ist ein schöner Name für diese Schönheiten... :-)
    GLG,
    Mel

    AntwortenLöschen
  3. Das Maiglöckchen ist die Lieblingspflanze meiner Mama - darum beherbert unser Garten auch ein großes "Glückchen"-Feld ... da bedienen wir uns auch :-)!

    Liebst,
    Steph

    AntwortenLöschen
  4. Zufällig bin ich gestern im Regen durch den Wald gestreift, auf der Suche nach - Maiglöckchen. Natürlich nur zum Fotografieren, nicht zum Pflücken. Leider war ich dabei nicht besonders erfolgreich, sie waren fast alle schon braun. Ich bin echt immer zu spät dran...

    AntwortenLöschen
  5. Maiglöckchen sind auch für mich immer Erinnerungen an meine Kindheit.
    Wunderschöne Bilder hast du von diesen Schönheiten !
    Liebe Grüsse Mia

    AntwortenLöschen
  6. Die Schönen!
    Dann ist unser Wald ja wohl ganz besonders.
    Wir haben Milliarden.
    Liebste Grüsse!

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag dein Arrangement in Farbe und Form. Und ich beneide dich um die Maiglöckchen im Hof. Mein Mann will in unserem Garten wohl einen neuen Versuch wagen und hat mir ein Töpfchen vom Blumenmarkt mitgebracht. Und "Lily of the valley" ist ein Duft, den ich mir im Mai aufsprühe, und nur dann. Das ist Frühling pur! ich genieße ihn dieses Jahr besonders und das wünsche ich dir auch.
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja, hier wogt es am Waldrand auch vor lauter Maiglöckchen. Ich liebe sie auch sooo sehr! Du hast sie schön fotografiert!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe ihre zarten Köpfchen und ihren wunderbaren Duft.
    Bei uns waren sie früher die Hochzeitsblumen für Maihochzeiten. Auch meine Oma steht mit einem runden Maiglöckchenstrauß, leicht lächelnd neben Opa. Liebe Grüße, éva

    AntwortenLöschen
  10. Wie wunderschön die Glückchen! Wo kriege ich jetzt welche her, habe keine im Garten, aber auch wunderschönste Kindheitserinnerungen daran... Glückliche Grüße von Michaela

    AntwortenLöschen
  11. Maiglöckchen sind wunderschön! Bis vor einiger zeit gab es keine in unserem Garten - bis ich von den reichlich vorhandenen Maiglöckchen der Freundin welche für unseren Garten bekam. Hier ist die Natur aber so derart hinterher, daß weder der Flieder blüht, noch die Glöckchen vom Maiglöckchen zu sehen sind. Hoffentlich bald!

    AntwortenLöschen
  12. ich wollte gerade schon sagen! uns wurde immer eingebläut, die schönen glöckchen stehen zu lassen und die ganzen wanderer und touristen wurden dann von uns belehrt. gepflückt haben sie trotzdem, sie sind aber auch zu schön! liebe grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  13. maiglückchen ist auf jeden fall genau der richtige name für dieses feine blümchen. leider findet man sie bei uns nicht.
    ich hab mal welche in den garten gepflanz aber unsere alte hundedame hat sie immer wieder ausgegraben, leider.

    fuchsglückgrüße von andi

    AntwortenLöschen
  14. Maiglückchen - was für ein zauberhaftes und treffendes Wort! Ich finde sie auch wunderschön, bin allerdings (noch) nicht wirklich entspannt, was die Blümchen betrifft. Bei uns blühen haufenweise "Glückchen" im Garten, ein wundervoller Anblick, wenn nicht mein kleines Mädchen wäre... Die Kleine liebt es nämlich, Blumen zu pflücken und - leider, leider - diese auch an Ort und Stelle zu verspeisen. Bis jetzt waren sie nie interessant, aber jetzt beginnen sie zu blühen und damit fallen sie in ihr Beuteschema. Das macht mich ziemlich nervös um ehrlich zu sein.

    AntwortenLöschen
  15. Ohja, ich lieb sie auch die feinen Glöckchen. :))

    AntwortenLöschen
  16. Jetzt hast du deinen Spitznamen bei mir weg: *Maiglückchen*

    ...schönes Wochenende....

    AntwortenLöschen
  17. Wunderschön ! Ich mag sie auch so sehr; leider wollen sie sich nicht bei uns im Garten ansiedeln. Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Katja,
    obwohl mein Großvater schon vor vielen Jahren gestorben ist, verbinde ich Maiglöckchen noch immer ganz fest mit ihm! Zu meinem Geburtstag habe ich von ihm immer einen Strauß mit Maiglöckchen aus seinem wunderbaren Garten bekommen. Heute gibt es für mich also keinen Maiglöckchenstrauß, aber dafür freue ich mich umso mehr über Deine Bilder!
    Herzliche Grüße von Swantje

    AntwortenLöschen
  19. und dein name für sie ist der allerzauberhafteste unter allen - ist auch wirklich nicht einzusehen, warum man sich ein ö für ein ü vormachen lassen soll. wunderhübsch, die lieben.
    herzliche freitagsgrüße von ulma

    AntwortenLöschen
  20. Wunderbare Tischdeko. Und "Maiglückchen" finde ich süß! :-)

    AntwortenLöschen
  21. sehr schöne Bildchen, und Maiglückchen sind wirklich zauberhaft!
    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Katja,
    Maiglückchen sind wunderbar! Ich werde Ausschauhalten bei der nächsten Haus-/Gartenbesichtigung, vielleicht weisen ja sie den Weg zum Glück, wer weiß ;)
    Alles Liebe und ein schönes Wochenende
    Dania

    AntwortenLöschen
  23. Der Maiglöckchenduft strömt schon in meine Nase - so schön sind deine Bilder. Unsere Maiglöckchen im Garten sind leider schon verblüht. Lieben Gruß Iris

    AntwortenLöschen
  24. Maiglöckchen sind wirklich herzallerliebst. Ich mag sie sehr, auch wenn ich den Geruch etwas zu intensiv empfinde. Hab' ein tolles Wochenende! :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Katja,

    ich muß gerade gestehen, dass ich nicht wußte, dass Maiglöckchen unter Naturschutz stehen. Aber meistens sehen sie an ihrem schattigen Plätzchen auch am schönsten aus, so dass man gar nicht pflücken möchte :))
    GGGGGLG Jana

    AntwortenLöschen
  26. ich hab mich noch lange nicht an deinen mai- und heimatgrüns sattsehen, da kommt schon die nächste schönheit durchs netz geschwebt. ganz wunderbare fotos, man kann den duft bis hierher riechen! denn hier, in meinem garten sind sie natürlich noch nicht zur blüte gekommen. wie immer geht es im süden um einige tage schneller!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  27. ja ja. ich bin ein frevler. verstehe schon. wo ich doch gleich ein 3 m x 1 m maiglöckchenfeld gerodet habe. am ende habe ich mich sogar strafbar gemacht? aber ich schwöre, die haben weder geduftet noch toll geblüht! vielleicht kaufe ich mir für ein eck ja doch noch mal welche. wo sie bleiben und sich nicht fortbewegen dürfen :o) nur durften und schön aussehen ... für ungefähr eine woche ...

    die tabea grüßt von unter der geschlossenen wolkendecke und im hausmantel weil so kalt

    AntwortenLöschen
  28. sie sind so wunderschön wie ihre vielen zauberhaften namen, die maiglöckchen...aber am allerschönsten sind sie als maiglückchen! ich mag sie sogar als parfüm und lass mir da nicht einreden, dass das was für omas wäre (theoretisch könnt ich ja auch schon einesein;)
    sei liebst gegrüßt von birgit

    AntwortenLöschen
  29. glücklich machst du mich mit deinen bildeRn. sie sind peRfekt getRoffen. meine eRste Richtige eRinneRung .... mein maiglückchenstRauß zu meineR konfiRmation. seitdem liebe ich duft und faRbe. name und statuR. sie sind so geheimnisvoll. und ihRe köpfchen scheinen sich immeR kleine geschichten zu eRzählen.
    tolle teile da in deinem hofgaRten.
    liebe wochenendgRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Katja, Maiglückchen, wie süß , auf die Idee muss man erst mal kommen ! Ich bin auch jedes Mal verzückt, wenn ich sie sehe und es gibt Gärten, in denen sie regelrecht wuchern. Ich habe mir ,als ich letzte Woche in Österreich war, auf dem Wochenmarkt welche gekauft und musste dauernd dran riechen. Ihr Duft macht tatsächlich glücklich :-)) Viele liebe Grüsse, helga

    AntwortenLöschen
  31. Ich finde Maiglückchen auch total süß und bevorzuge das dt. Wort vor lily of the valley. Ich habe ein einziges in meinem Garten, nach all den Jahren endlich. Vielleicht vermehren sie sich jetzt ja.

    Ganz liebe Grüße

    Rebekka

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!