Sonntag, 19. Mai 2013

Aus´m Quark.

Jeder hat ja ein bestimmtes Repertoire an Standardgerichten, die er immer wieder kocht und die mehrmals im Monat auf dem Speiseplan stehen. Also zumindest bei mir ist das so. Wenn mir etwas schmeckt und schnell geht, dann bin ich treu und dann kann es auch passieren, dass es einmal pro Woche in leichter Abwandlung auf den Tisch kommt. Kartoffeln gehören dazu. Also nicht gepellte Kartoffeln, Salzkartoffeln, Kartoffelpüree oder andere Zubereitungsarten, sondern einfach nur: Kartoffeln. Ungepellt und gekocht. Gerne auch nur mit Salz und Butter, aber im Frühling eben oft in der ganz klassischen Variante mit Quark. Momentan bietet die Natur und der Hofgarten wieder eine Fülle an Kräutern, da muss man einfach zugreifen. Also gibt es heute:


Unpellkartoffeln mit Kräuterquark 

Zutaten:

kleinere Kartoffeln, Quark 20%, Steinsalz oder Meersalz, schwarzer Pfeffer, eine Prise Zucker, Kräuter nach Wahl - ich habe Frühlingszwiebeln, Knoblauchsrauke, Liebstöckel und kleinblättriges Basilikum genommen

Zubereitung:

Kartoffeln abschrubben und kochen. In der Zwischenzeit die Kräuter waschen und hacken und mit dem Quark vermischen. Salzen und pfeffern, Prise Zucker dazu und alles eine halbe Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen. Quark zu den Kartoffeln auf dem Teller und Frühling essen. Guten Appetit!




Mehr frühlingsfrische Rezepte gibt es > hier und immer montags bei den Glücksmomenten. Ja, auch Essen kann ein Glücksmoment sein...Pellkartoffeln, Frühlingsessen, Knoblauchsrauke, Liebstöckel, Frühling Rezept

Kommentare:

  1. Mmmmmhhhh lecker. Ich bin auch ein Fan von schnellen und leichten Gerichten. Und ich liebe Kartoffeln über alles. Vor allem, wenn sie bei meinem Opa aus dem Garten kommen. ;)

    Ich wünsch Dir ein wundervolles Wochenende,
    Miriam

    AntwortenLöschen
  2. Yieeph, ich bin auch Fan von Kartoffeln in Urform, leider die einzige in der Familie, Ehemann isst am liebsten Kartoffelklöße, Kids Kartoffelbrei, Bratkartoffeln gehen gerade noch, aber Kartoffeln mit Schale... jüngster Sohn:"So was kann man nicht essen..." Tja, das arme Kind muß dann halt mal wieder Müsli essen ;-).
    Die Kräutervielfalt derzeit ist einfach genial, überhaupt wo ich jetzt angefangen habe auch "Unkraut" zu essen.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  3. oooooh wie leeecker *yam*
    ich liebe Kartoffeln mit Quark ♥♥♥♥
    Ganz toll fotografiert ♥
    Liebste Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Mjam! Das gibts bei uns auch einmal in der Woche ;-)
    Liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
  5. so herzerfrischend einfach und lecker! ich mach dasselbe immer mit ofenkartoffeln (die kartoffeln einfach halbieren, mit schale etc in den ofen und quark dazu). ich finde kartoffeln mit schale einfach viel leckerer!
    lg;) sarah

    AntwortenLöschen
  6. Genau - dafür liebe ich meinen Kräutergarten um immer wieder solche Rezepte mal eben schnell auf den Tisch zu bringen! Gerne kommen bei uns noch ein paar Tropfen Leinöl oben drauf!
    Viele Grüße Anny

    AntwortenLöschen
  7. Käuterquark mit Pellkartoffeln gibt es bei uns auch öffter. Mein Mann und die kleine Rübe essen die neuen Kartoffeln auch gerne mit Pelle. Die große Rübe und ich mögen lieber gepellte Kartoffeln. Wir grillen später. Wir legen gerne gekochten, ungeschälte, hallbierte Kartoffeln mit auf den Grill, dazu mach ich noch einen Bärlauchquark.
    Schöne Pfingsten Jennifer

    AntwortenLöschen
  8. Das Lieblingsessen des Habib - als Foodblogger nicht ganz ideal ;)

    viele liebe Grüße und euch ein schönes Pfingstwochenende

    AntwortenLöschen
  9. Eigentlich bin ich leidenschaftliche Rezept-Köchin. Meine Familie jammert immer wieder, dass ich dieses oder jenes Gericht doch irgendwann unbedingt nochmal kochen sollte. Kartoffeln mit Kräuterquark ist aber neben Spaghetti mit selbstgemachter Tomatensauce ein Gericht, dass immer wieder mal schnell aus dem Hut gezaubert wird, mit rezeptfreien Improvisationen natürlich. Ungepellte Kartoffeln wurden bei so einer Gelegenheit übrigens von meinen (damals noch kleinen) Töchtern "Michel-Kartoffeln" getauft, nach Michel aus Lönneberga. Dazu gehört dann auch immer eine Butterkartoffel, einfach eine Kartoffel, etwas Salz und Butter. Da merkt man auch, wie unterschiedlich die verschiedenen Kartoffelsorten schmecken können. So lecker ;-)
    Noch ein schönes langes Pfingstwochenende wünscht
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Kartoffeln mit frischem KräuterQuark...mmmmhh....sehr lecker, mag ich auch gerne.
    Ein weiteres schnelles Essen bei uns ist Nudeln mit Ei drüber und dazu Curry-Gewürzketchup, das gibt`s dann Montag Abends nach dem Sport.

    LG und ein schönes Wochenende
    Verena

    AntwortenLöschen
  11. Kartoffeln mit Kräuterquark gehen einfach immer! Besonders lecker auch, wenn man die Kartoffeln mit etwas Butter obendrauf in Folie im Backofen macht....:)

    AntwortenLöschen
  12. Auch eins von meinen Lieblingsgerichten.
    Den Ausdruck "Unpellkartoffeln" muss ich mir unbedingt merken. Bei uns gibt es Pellkartoffeln für meinen Mann gepellt, und für mich ungepellt - das wären dann Semipellkartoffeln. ;)

    AntwortenLöschen
  13. die eRsten feinschaligen fRühkaRtoffeln sind miR die liebsten im jahR. noch eRdig duftend.
    und mit quaRk .... ich könnts täglich essen.
    sonntagsgRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  14. kartoffeln, ja, gerne, immer. unpellkartoffelig doppelt sympathisch.
    liebe pfingstgrüße aus dem blumengestank.

    AntwortenLöschen
  15. mache ich viel zu selten. dabei so fein! aber nicht jetzt ;) jetzt schlafen! habe sogar noch den garten aufgeräumt und den rest eingepflanzt ... und der herrgott hat sogar die blumen gießen lassen, besser als ich es je könnte.

    liebe grüße und schlaf schön . tabea

    AntwortenLöschen
  16. Ja, ich auch! Ich liebe solche ungepellten Kartoffeln, herrlich! Ich könnte dir auch jeden Tag essen *grins*, nur streiken da meine Mitbewohner ;-)
    Dir eine schöne Woche!
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
  17. Immer (!!) wenn ich bei dir vorbeigucke bekomme ich Hunger!!!

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Raumfee,
    das ist eins meiner Lieblingsessen, allerdings war mein Quark bislang nur Schnittlauch gewürzt. Danke, für die immer wieder sehr inspirierenden Ideen.
    Schönes Rest-Pfingsfest wünscht
    Barbara

    AntwortenLöschen
  19. Bei mir wären das dann gebratene Maultaschen mit Wokgemüse oder Rahmsoße. Einmal pro Woche auf dem Speiseplan. Mindestens.
    Von Tüfften halte ich mich fern, es sei denn, sie kommen in Form von Stäbchen oder Scheiben daher.

    AntwortenLöschen
  20. ein lieblingsgericht! gibt es hier auch öfter, ich mische meistens noch schmand, rapsöl und etwas senf drunter. ich hab jetzt hunger! liebe grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  21. Oh wie lecker. All die leckeren Kräuter, die Du mit reingibst. Der Quark war bestimmt göttlich. Ich habe mir heute auch schon Quark geholt, weil ich das Gericht morgen essen will. Freue mich jetzt schon drauf. Liebe Grüße! :D

    AntwortenLöschen
  22. Auja Katja, genau so mag ich es. Und die Kartoffeln gibt´s bei uns eigentlich immer ungepellt, egal, was dazu auf den Teller wandert. Ich finde sie geschmacklich nämlich noch viel intensiver als ohne Schale. Und komischerweise lieben meine Jungs dies sehr. Die schale finden sie, ist doch fast das Beste an so einer Kartoffel :-) Und Kräuterquark geht hier auch IMMER!

    Liebe Grüße

    Katja

    AntwortenLöschen
  23. Die leckere Kartoffel gehört auch zu meinen Lieblingsgerichten. Am besten die richtig guten vom Markt - nicht die verschrumpelten schon leicht grünlichen aus dem Supermarkt. Bäh!
    Nur mit den Kräutern, da kenne ich mich ja immer noch nicht so gut aus....immer noch Nachholbedarf....
    LG Anja

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!