Dienstag, 19. März 2013

Geometrei

Wenn man alte Muster immer wiederholt, dann kann das psychologisch gesehen ziemlich kontraproduktiv sein... geometrisch gesehen aber durchaus auch mal das Gegenteil.




Bisher wusste ich nicht so Recht, wozu dieses kleine Gerät gut ist. Muss man eben nur auf Ostern warten, dann kommt man drauf. Ein paar Eier sind zu Bruch gegangen, bevor ich  es raushatte und etwas krakelig ist es auch. Auf dem ersten Foto sieht man das Ei, das ich als letztes gemacht habe - ein minimaler  Lernerfolg ist sichtbar. Aber wie sagte ein entspannter Bauherr neulich? "Etwas Hundertwasser braucht jedes Haus".





Das Geräusch eines Zahnarztbohrers dürfte meine Nachbarn heute Nacht ziemlich verstört haben. Dafür erfreuen wir uns jetzt an der Geometrei.

Mehr kreative Ideen für Ostern und alles andere gibt es > hier bei mir und heute bei Nina und dem Creadienstag.
Osterbasteln, Basteln für Ostern, Ostereier selber machen, Osterstrauß, Osterdeko, Ostereier gestalten, Muster fräsen, Geometrische Muster, Ostern, Basteln zu Ostern, easter egg, D.I.Y, Tutorial, Kreativblog, Wohnen

Kommentare:

  1. Na du hast ja vielleicht Nerven, liebe Katja !
    Eh keine Zeit und dann noch so eine Fummelei :-)
    Aber das Ergebnis rechtfertigt die Mühe, deine
    Geometreier sind toll geworden !!! Eine Dremel hätt' ich auch, aber leider keine ausgeblasenen Eier... ich schlag sie lieber auf...obwohl...wollte ich nicht mal wieder backen ???
    Viele liebe Grüsse, helga

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katja,

    klasse! Immer wiede3r gibt es im Leben Dinge, die mich verblüffen und das sind Dreiecke, die ich mit einem Mal mag.
    Arounna von bookhou at home hat mir neulich erst wieder bewiesen, wie schön Dreiecke sein können und jetzt schickst du uns Ostereier herüber, die mich ebenso faszinieren, obwohl ich das Dreieck als geometrische Figur gar nicht mag. Im Großen Gefüge jedoch wirkt es Wunder. Wundervoll. Zart.

    Danke. Für den Beweis, dass man seinen Horizont von Zeit zu zeit neu stecken sollte.

    Liebe Grüße

    Katja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katja,
    das sind mal Ostereier nach meinem Geschmack, unkitschig, ausdrucksstark und ohne viel Chichi sofort in der Erinnerung verankert.
    Weniger ist so häufig mehr, auch wenn der Satz ein Klischee ist.
    Tja - alte Muster ... kein Thema für die Kommentarfunktion :-)
    Drück Dich feste.
    Nina

    AntwortenLöschen
  4. Da bekommt Osterdekoration ja eine ganz andere Dimension! Die sind wunderschön und beweisen die Richtigkeit der Maxime: "KEEP IT SIMPLE"!
    LG, Andrea

    AntwortenLöschen
  5. oh, endlich schaffe ich es mal wieder bei dir vorbeizuklicken und dann so schöne Eiimpressionen...so wunderbar simple und pur...wow, einfach sehr sehr schön...auch bei mir abgespeichert und jetzt brauche ich nur noch so einen kleinen "Zaubermeisel"...liebste Grüsse und schönen Dienstag...i...

    AntwortenLöschen
  6. ich verstehe dich, wenn man erstmal angefixt ist, gibt es kein zurück und das ergebnis kann sich sehen lassen! eine feine kritzelei! schöne grüße,w iebke

    AntwortenLöschen
  7. sehr schön! und so bestechend dezent. ich liebe es!
    herzliche grüße
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  8. Schlicht schön, mehr ist von meiner seite nicht dazu zu sagen ;)
    Herzliche Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Idee und so einfach und wunderschön kann Osterdeko sein.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  10. Toll. Zart und geometrisch und österlich. Toll! :)

    AntwortenLöschen
  11. Wunderbar sieht das aus - ich hab auch so ein Werkzeug zu Hause, das mir mal meine Mama geschenkt hat, und eigentlich wollte ich es schon längst an Schwemmholz ausprobieren - allerdings ist mir mangels Bodensee das schöne Schwemmholz ausgegangen.
    Das muss tatsächlich ein sehr entspannter Bauherr gewesen sein ;) - ich werd das mal meinem Bruder erzählen, der sich als Architekt mit weniger entspannten Gesellen herumschlagen muss ;)
    Feiner kreativer Dienstag - und ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich, vom Gefühl her zumindest, weniger eingeteilt bin als du, aber meinen einzig geplanten Oster-Post noch immer nicht geschafft habe... Zeit, mir ein anständiges Zeitmanagement zu gönnen ;)
    Herzliche Grüße
    Dania

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Katja,
    was für eine geniale Idee. Wobei ich einen Zahnarztbohrer nicht ertragen kann. Aber das Ergebniss ist einfach wunderschön anzusehen und macht sich an deinem Strauss perfekt.
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Ich liebe Deine wunderschön filigranen Eier und bin ein Fan Deines reduzierten, von der Natur inspirierten Stils.
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  14. Die sind ja klasse!!! Genau mein Stil :-)
    Ich finde dein Blog super toll und wundere mich woher du die immer tollen Ideen herholst :-)
    Vielen Dank für den Tipp...... muss ja fast in so einer "Fräse" investieren ;-)
    Herzlichen Tag :-)

    AntwortenLöschen
  15. Du hast die Muster gefräst :)? Was für ein Aufwand! Ich fest von einem weißen Stift ausgegangen. Repekt.

    AntwortenLöschen
  16. Sicher eine fummlige Angelegenheit, aber das Ergebnis ist wirklich klasse!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  17. Das sieht super schön aus, wäre vielleicht auch mit einem weißen Lackstift möglich, rein geräuschtechnisch wohl angenehmer. Ich denke gerade, man könnte so doch auch hartgekochte Eier verschönern... So als schnelle Eierdeko... Das geometrische Muster sieht einfach toll aus, mal wieder so richtig raumfeemäßig schlicht und schön!
    Lieben Dank für die tolle Idee und sei herzlichst gegrüßt,
    Dani

    AntwortenLöschen
  18. Super!
    Auch braune Eier können schön aussehen!

    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
  19. Die sehen richtig klasse aus. Wir haben auch noch so'n Multifunktionsgerät im Keller stehen. Originalverpackt...
    Werde ich wohl mal unbemerkt in den Keller schleichen.... *hihihihi*
    Danke für's Teilen und liebe Grüße,
    Elfchen

    AntwortenLöschen
  20. Die grafischen Eier sehen richtig edel aus - und den Hundertwasser-Spruch finde ich köstlich, der wird gemerkt!!!
    Lieben Gruß,
    Doris

    AntwortenLöschen
  21. Woher hast Du denn einen Zahnarztbohrer? :)

    Die Geometrieeier gefallen mir - kein Kitsch und doch österlich. Kommt auf die gedankliche Liste!

    Viele Grüße
    Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Katja, ich hätte Dir zugetraut, dass Du bei der Auflösung einer Zahnarztpraxis zugeschlagen hast. :)

      Löschen
  22. Unglaublich! Als du von dem Gerät gesprochen hast (und ich noch nicht weitergescrollt hatte)war für mich klar du meinst bestimmt dieses Eierauspustedingens. Weit gefehlt. Du hast das Muster gefräst!!!
    Ich ziehe den Hut vor deiner ruhigen Hand und deiner Geduld!
    Nochmals liebe GRÜßE VON STEFFI

    AntwortenLöschen
  23. Oh wow, das sieht klasse aus! So simpel und schön!
    Ausserdem bin ich noch ein bisschen verliebt in Deine Lampe!
    Liebste Grüße
    Danny

    AntwortenLöschen
  24. Schön, endlich mal eine richtig gute Idee für braune Eier - in GB gibt es nämlich keine weißen Eier, da die Briten die braunen optisch als gesünder einstufen. Und die Vase. Die Vase!!!! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ja, habe vergessen zu erwähnen, dass ich den Spruch des Bauherrn klasse finde!

      Löschen
  25. Der Zahnarztbohrer würde mich doch daran hindern... Aber die Geometreier sind trotzdem ganz wunderbar und würden gut in meine Sammlung passen. Die ist in diesem Jahr nämlich auch ganz naturtonfarben. Herzliche Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  26. Nächtliche Zahnarztgeräusche aus Deiner Wohnung. Uhhhaa... Aber das Ergebnis ist toll, mal davon abgesehen, dass Dein Nachbar davon jetzt auch nichts hat. ;) Schön sin sie, Deine Geometreier!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  27. ich entdecke gerade meine liebe zu zahnarztbohrern - ungeahntestes wird wahr! so schöne eier!
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  28. Huhu Du Eierfräskollegin...gg...so in etwa haben meine erstn Versuche auch mal ausgeschaut!!!Toll gemacht und schön aufbewahren, denn daran wirst Du immer wieder Freude haben.Wenn Du Lust hast, schau Dir doch mal meine gefrästen Eier an, ich durfte sie sogar schon mal ausstellen....Dein Blog gefällt mir richtig gut, also dann auf bald...
    Herzlichst Flori

    AntwortenLöschen
  29. Wunderfeinste Traumschöneier!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  30. Wow, sehen die Klasse aus!! Klem Alice

    AntwortenLöschen
  31. LIKE LIKE LIKE - besonders schön so naturfarben...Liebste Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  32. Schöner Blog - hier bleib ich :-)

    AntwortenLöschen
  33. Wundervolle Eier...und total perfekt sähen sie ja aus wie gekauft...das Unvollkommene hat ja gerade seinen Charme...Dank meines Berufes bin ich heute auf einen echten Meteorologen getroffen...der musste sich nun den ganzen Frust anhören...der arme Mensch. Aber eigentlich wird das Wetter gerade zur Nebensache...mein Sohn hat seinen Magen-Darm-Infekt trotz intensiver Hygienemaßnahmen in der Familie verteilt...hörst du mich stöhnen...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ich hätte so einen Zahnarztbohrer auch mitgehen lassen...allerdings zu Dekorationszwecken...;-) LG Lotta.

      Löschen
  34. Noch mehr Osterideen, ich sollte mal schnell losrennen und Eier kaufen. Ich nehm aber lieber ein Stift, Soviel Rührei könnte ich gar nicht essen, wenn ich mit solch Gerätschaft loslegen würde. Sehr mutig! Und sehr gelungen, sieht toll aus.
    Barbara

    AntwortenLöschen
  35. liebe katja, deine mustergeschliffenen eier sind wunderschön geworden und passen hervorragend zu dir nach hause (welch glück für dich, dass es fast nur noch braune eier gibt;) solch einen dremel besitz mein vater (wie so ziemlich jedes werkzeug, was existiert;)-vielleicht sollte ich den zu ostern einfach mitgehen lassen;)
    liebst b.

    AntwortenLöschen
  36. kann ich sehr gut leiden! bis auf das geräusch vorher...
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  37. liebe katja,
    habe selten so schöne ostereier gesehen.
    vorm zahnarzt habe ich allerdings angst.
    herzlich judika

    AntwortenLöschen
  38. Wunderschön, passt überall!
    Gruß, Brigitte

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Katja
    Schön sehen diese schlichten Eier aus!
    Liebe Grüsse
    Sarah

    AntwortenLöschen
  40. Die passen hervorragend in Dein Ambiente ... und die Nachbarn hätte ich gerne gesehen :-)!

    Liebst,
    Steph

    AntwortenLöschen
  41. Liebe Katja, ich mag Osterdeko ja eigentlich gar nicht - aber deine Eier sind ja wirklich der Hammer :) Mensch, jetzt brauch ich nen Zahnarztbohrer! Was hast du damit denn sonst noch für tolle Dinge gezaubert? Komm, inspiriere mich ein bisschen damit ich mehr Gründe für so nen Bohrer hab :) Herzliche Grüße, Annie

    AntwortenLöschen
  42. Geometrei..ei..ei....kicher!
    Aha,das hast du mit dem Böhrerli gemacht, sowas hab ich auch noch rumliegen, doch ich befürchte, dass Ostern schon zu bald kommt und ich bis dahin nix schaffe....
    Der Garten ruft, das büro noch lauter und die Kinder müssen schon schreien... *seufz*
    Deine Eier sind der Hammer, so gefallen sie mir auch!

    AntwortenLöschen
  43. wow, sind die toll! muss mal meinen zahnarzt fragen, ob ich seinen bohrer ausleihen darf :)
    liebe grüsse, holunder

    AntwortenLöschen
  44. du bringst einen immer wieder zum schmunzeln, ganz fein:) hab ja mit eiern nicht viel zu tun, aber die geometrie, die mag ich um so mehr..rein optisch gesehen, versteht sich;)
    lg! sarah

    AntwortenLöschen
  45. Es sieht sehr edel aus und passt natürlich hervorragend zu allem anderen. - Ich muss ein bisschen schmunzeln, wenn ich an Zahnärzte, Bohrer und Ostereier im Zusammenhang denke ;-)
    Liebe Grüße,
    Franka

    AntwortenLöschen
  46. Wow, das sieht toll aus !
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  47. Uah, bei dem Wort Zahnarztbohrer habe ich sofort diese schrecklichen Ton im Ohr *lach* - aber die Eier finde ich genial ! Sehen spitze aus, Katja ! Ich danke dir für deine Links - leider ist es doch so, dass Aufwand und Kosten in keinem Verhältnis stehen und jeder Anwalt abwinkt. Leichter als im www kann man keine Bilder klauen *nerv* - ich finde, da besteht Nachholbedarf in Sachen Rechtslage bzw. Online-Urheberrecht. Wer von uns kann sich schon einen Anwalt und eine Gerichtsverhandlung leisten ??????? Ich bleibe jetzt erst mal nur bei Kommentaren - was wirklich Sinnvolles ist mir leider noch nicht eingefallen...
    Ich wünsch dir eine kreative Wochenmitte und freu mich schon auf deinen nächsten Post !!! GGGGGGGGLG, Christine

    AntwortenLöschen
  48. Liebe Katja,

    ich mag die Eier-Idee von Dir. Das klappt? Wunderbar!

    Und wenn es Dich mal in den Norden verschlägt gibt´s Torte und Meersalz....

    Alles Liebe

    Amalie

    AntwortenLöschen
  49. Arrrgh, das Gerät erinnert mich an meinen letzten Zahnarztbesuch. Möglicherweise auch der Klang?
    Das Ergebnis jedenfalls ist klasse. Ich werde es mal mit Buntstiften versuchen, denn die geometrischen Formen als Gegenpol zum Eirund gefallen mir wirklich sehr.

    AntwortenLöschen
  50. So simpel und so schön! Tolle Idee!

    AntwortenLöschen
  51. ich hätte auch so gerne mal wieder einen entspannten bauherrn...;)
    die eier sehen ganz ausgezeichnet aus, ich wollte auch mal mit dem dremel eggsperimentieren, aber ich hab keine lust auf eier auspusten :D
    herzliche grüße!

    AntwortenLöschen
  52. eine wunderbare idee liebe katzja, aber die zähne lasse ich doch nicht von dir machen, nicht dass si noch zu geometrisch werden. lg, éva

    AntwortenLöschen
  53. liebe katja, jetzt weiss ich endlich, wie ich meine schwarzen tafellackeier bemalen kann. vielen dank dafür :-)!
    allerliebste grüße von frau heimelig

    AntwortenLöschen
  54. Auf einem Künstlermarkt hab ich gesehen, wie eine Frau mit einer Art Teppichmesser, Muster in die Eier ritzte. War auch sehr interessant, 2 Stunden für ein Hühnerei. Kosten 9 Euro, ist halt ein Hobby....
    Lieben Gruß, Karin

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!