Dienstag, 26. Februar 2013

Das Om im Winter.

Manchmal, da legt sich sogar Buddha ein dickes weißes Pelzmäntelchen um und setzt seine Mütze auf. Dabei lächelt er immer noch in sich ruhend und wartet ganz gelassen auf den Frühling, im sicheren Wissen, dass er kommen wird. Irgendwann.

Und wenn es doch zu lange dauert, dann isst er eben einen Happen. Er braucht ja nicht viel.

Buddha, Buddah im Schnee, Spielen mit Schnee, Schneeapfel, Winterspiele, draußen im Winter
Löffel: Raumfee
Teller: Raumfeeschwester
Apfel: Raumfeesohn

Kommentare:

  1. Na, das ist ja mal ein toller Artikel mit zwei schönen Fotos, so passend!
    Der Schnee wirkt wie ein Hut mit einem dicken Mantel...

    Liebe Grüße,

    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katja,
    ja, irgendwann. Ein für meinen Geschmack deutlich zu schwammiger Begriff, aber über zu viel Hitze nöle ich auch. Wie fast alle, also: super. Weitermachen, Petrus. Oder wer auch immer.

    Hoffentlich sind noch mehr Nächte mit 8 Stunden gefolgt, die Familienkunst um Buddha finde ich sensationell, auch die "Quellenangaben" :-)

    Sei feste umärmelt. Bis bald.
    Nina

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja ein geniales Buddha-Bild! Cool!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  4. *lach* Das hast du sehr schön in Szene gesetzt !!! Ich schmeiss mich weg... Ich gehe jetzt auch zum Winter-ooooooooohm über *gg* !
    Ich wünsch dir einen schööööönen Tag und falls bei Euch die Sonne rauskommt - schiebst du uns etwas rüber ??? Wäre spitze !
    GGGGGGGGLG, Christine

    AntwortenLöschen
  5. tolles bild und euer schneekunst ist fantastisch. man kann buddhas lächeln verstehen. in eine kuschelige weiße decke gepackt und dazu noch gesundes essen. passt gut zu der fastenzeit. liebe grüße, éva

    AntwortenLöschen
  6. Oh ... der hat sich ja ganz verhüllt. Aber so lange er noch so zart lächelt, scheint's ihm gut zu gehen. Er strömt Geduld aus ...

    AntwortenLöschen
  7. da sieht der winter endlich mal gelassen und gemütlich aus! lieb von euch, dass ihr den budda nicht verhungern lasst. liebe grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  8. Ach hätt' ich doch etwas mehr von Buddha... Aber ein Lächeln zaubern deine Fotos in mein Gesicht. lg

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Katja,
    Dein Buddha ist halt ein weißer Mann, er weiß: Auch das wird vorübergehen.
    Dein Sohn, Deine Schwester und Du, Ihr seid schon ein besonderes Trio, danke Dir für diese wunderbaren Photos,
    Judika

    AntwortenLöschen
  10. Ach wie schwer ist es doch, geduldig zu sein...hier schmilzt der Schnee zwar gerade, aber es hängt grauer, dicker Nebel über dem Land...Humor ist der beste Koch - wie man auf Deinem Bild sehr schön sieht :))) Hab' einen bunten Tag - trotz weiß - liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  11. Der Buddha auf Schneeballdiät. Na, das nenne ich genügsam! ;)
    Bei euch scheint noch alles weiß zu sein. Hier ist es regelrecht frühlingsgrün, naja jedenfalls der Rasen. Die Knospen sprießen hier ja noch ewig lange nicht.
    Liebe Grüße und einen schönen Tag wünsche ich Dir!

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschöne Bilder! Beide! Der gedeckte Tisch ist ganz entzückend! Mit Schnee ist die Welt für mich immer ein wenig ruhiger. Buddha und Schnee ist quasi wie "Ton aus". Herrlich! LG, Annette

    AntwortenLöschen
  13. als schneemann darf ihn nun nicht betiteln. das würde ihm nicht gerecht. das die ruhe im schneemantel steckt, wer hätte das gedacht. wenn man ihn so ansieht, möchte man sich gleich in den schnee schmeißen und gucken oh alles gut wird. sogar ein frühstück ist garantiert ...

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja ich wäre dafür. wenn wer den großen stecker zieht, was bleibt da übrig? programme sind freilich schneller, haben ihre vorteile und man muss sie auf ihre weise ja auch beherrschen. ich zeichne gerne in painter. wobei dort die gleichen gesetze gelten, wie auf papier. vielleicht ist es die abwechslungsvolle anwendung, die anspricht. wellen. ich möchte jetzt nicht über mode sprechen. und ich pflege gern den gedanken, dass es im notfall ein blatt papier und ein bleistift auch tun.

      und die sache mit dem unterricht. meiner meinung nach geht es nur darum, zu eröffnen. ich gebe ja kein ziel vor, vielleicht eher wege ... oder nein, es geht ums laufenlernen. worin auch immer. und da soll jeder seinen eigenen gang entwickeln. also komme ich mir etwas unwohl vor, in der rolle einer lehrerin. bin ich ja nicht. ich bin bloß begeistert von was.

      ;) t

      Löschen
  14. Liebe Katja,

    wundervoll... was die Natur zaubert und Ihr noch verfeinert.
    Das sorgt für ein(buddhamäßiges)Lächeln im Gesicht.

    Danke.


    Amalie

    AntwortenLöschen
  15. Hihihi!
    Habe gerade so gelacht! Herrlich, Danke!
    (der Schokokuchen ist grandios!!!! und backbar für Backen lernen wollende Töchter.... aaargh...., das die Butter etwas angekokelt war, tat dem Geschmack keinen Abbruch. )
    Aber jetzt: Oooomhh.
    Liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  16. Der wird aber gut umsorgt, der Buddha ;-)
    Haben mir ein Lächeln geschenkt, deine tollen Fotos.
    LG!

    AntwortenLöschen
  17. was für ein herrliches abbild der buddhagelassenheit.
    selbstironisch schaut er fast aus. das macht mich fröhlich.
    liebe grüße von einer schmunzelnden ulma

    AntwortenLöschen
  18. Schon das zweite oder dritte Post, das mich heute Morgen zum Lächeln brachte. Bei uns ist übrigens strahlender Sonnenschein draußen. Sorry, hätte ich vielleicht für mich behalten sollen. Ach, was! Du kannst das schon verkraften. Auf dich haben ja die innere und äußere Ruhe des Buddhas abgefärbt. LG Rebekka

    AntwortenLöschen
  19. Ach, wie schön!
    Wieder hast du ein bisschen Freude geschickt!
    Das liebe ich an euch Bloggerinnen - dass ihr durch euren besonderen Blick auf die Welt, die Liebe zum Detail und zum Überraschenden auch anderen das Leben versüßt. Diese Zufriedenheit, dieser Wille zum Glück auch bei Widrigkeiten ist einfach wunderbar!
    Danke immer wieder!

    Ursula

    AntwortenLöschen
  20. Das ist ja niedlich mit der Schnee-Mütze!

    AntwortenLöschen
  21. Ich schmeiß mich weg...welch herrliches Bild...ja, diesen Winter kann man nur noch mit Humor nehmen...und für so ein schönes Bild braucht man nicht mal Sonne...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  22. wunderbarster raumfeehumor;) und bei dem appetit, den ich grad entwickle (könnte ununterbrochen essen), sollte ich mich langsam an buddhakost (in der klangschale angerichtet) orientieren (obwohl der ja manchmal auch von schneeäpfeln ein ganz schönes bäuchlein hat...)
    liebste grüße an dich von birgit

    AntwortenLöschen
  23. Mir ist heute so gar nicht zum Schmunzeln zumute... und jetzt klicke ich auf deinen Blog und sehe das hier und muss richtig lachen, von einem Ohr zum Anderen. DANKE!
    Alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen
  24. Buddha im Schneegewand - stoisch sieht er aus, vor dem wunderbaren Schneeapfel meditierend, nicht aus der Ruhe zu bringen, nicht mal durch Schnee und grauen Himmel - schön! Der verstehht, die Stille des Winters zu nutzen.
    Herzliche Grüße
    Dania

    AntwortenLöschen
  25. Haha, liebe Katja.
    Der Buddha ist genial.
    Er kommt...er kommt.. der Frühling.
    Die Vögel draußen sind auch schon lauter geworden.
    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
  26. Sehr, sehr, sehr geschmunzelt! Ist das ein Bratapfel...?
    Im Kinderzimmer hat inzwischen alles Farbe, was Farbe bekommen sollte (sogar nur das...) Sämtliche Löcher sind in die Wand gebohrt (diesmal ohne nennenswerte Altbauwandeinstürze) und bereits verschraubt. Ebenso die neuen Möbel. Es fehlen noch ein paar Kleinigkeiten wie Wanddeko und Beschriftungen für das neue Ordnungssystem (trägt leider noch nicht allzu große Früchte...) und der Kleiderschrank muß noch befüllt werden. Heute gab es einen kleineren Rückschlag als mir die Deckenlampe auf den Kopf fiel. (ein Hoch an dieser Stelle auf Reispapierlampen...) . Die größte Herausforderung wird nun womöglich, die hübschen aber so kleinen vier Wände (ich finde sie toll, Kind auch) auf Fotos zu bannen... Mal sehen, die Tage klappt es bestimmt. Lustigerweise habe ich Dich während der ganzen Aktion doch irgendwie "auf meiner Schulter" sitzen gehabt und dementsprechend oft an Dich gedacht... wie würde Katja das wohl machen... Schön war das! Sei ganz lieb gegrüßt, Marja

    AntwortenLöschen
  27. ich hätt' so gern seine geduld. sein lächeln hast du mir grad ins gesicht gezaubert!
    das mit den kleiderbügeln geht mir genauso...! es kostet manchmal harte verhandlungen in den sozialläden, sie ohne die klamotten zu bekommen ;-)!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  28. Feine stille In-mich-rein-schmunzel-Fotos..., mit dem Nachlesen deiner Posts kann man den Tag gut anfangen ;-) Hab du einen solchen guten Tag Ghislana

    AntwortenLöschen
  29. liebe raumfee
    habe deinen schnee-buddha gerade erst entdeckt... ich habe auch einen!!! kuck doch mal hier: www.yogatempel.eu.
    und deiner freut mich umso mehr, nachdem hier heute kein fatz schnee mehr war und die sonne den ganzen nachmittag gestrahlt hat. das tut soooo gut nach den letzten wochen!
    auch dir wünsche ich ganz viel sonne!!!
    koni, die schon lange still mitliest

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!