Montag, 17. Dezember 2012

Knusper knusper Knäuschen...

Nein, keine Lebkuchen. Aber was zum Knuspern. Eindeutig gesünder als Chips, so dass man sich echt einreden kann, man ernähre sich gesund. Nach milden Salzmandeln gibt es jetzt die etwas würzigere Variante, wie man Mandeln auch (fast) ohne Zucker weihnachtlich verarbeiten kann.

Rosmarin-Knoblauch-Mandeln



Zutaten:
800g ungeschälte Mandelkerne, 1 Eiweiß, 1/2 EL Meersalz, 1 EL brauner Zucker, 1EL gehackter Rosmarin, 1EL getrockneter Knoblauch (vom italienischen Laden) 1/2 TL Paprika, 1/2 TL Piment, 1/2 TL Muskat

Zubereitung:
Die Mandeln ohne Fett in einer großen Pfanne rösten, bis sie anfangen zu knacken und zu duften. Den Knoblauch mörsern, dann das Eiweiß steif schlagen und mit den Gewürzen vermengen. Die Mandeln unterrühren. Auf einem mit Backpapier ausgelegten tiefen Blech verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 120°C ca. 30 Minuten backen, dabei mehrmals durchrühren, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.
Vor dem Einfüllen in Gläser gut auskühlen lassen, damit kein Schwitzwasser entsteht. Für meine Mandeln hab ich leere Honiggläser genommen, die eignen sich wegen des Kunststoffdeckels zwar nicht für Marmelade, aber das Gold passt doch prima zu Weihnachten und bei unserem Honigkonsum haben wir genug davon übrig. :-)





Damit wären wir nach Ingwersirup, Bratapfelmarmelade, Salzmandeln, Affirmationskeksen, Orangenmarmelade mit Datteln, Heimatplätzchen und Balsamico-Reduktion beim achten essbaren Weihnachtsgeschenk angekommen. Wer also noch keine Idee hat, was er seinen Eltern schenken kann, weil die sich ja meistens "nix" wünschen, oder noch ein Mitbringsel für eine Weihnachtseinladung braucht...Gewürzmandeln, Salzmandeln, essbare Weihnachtsgeschenke, Geschenke zum Essen, Mitbringsel, Gastgeschenke, essbare Geschenke selber machen,,making Spicy Almonds

Kommentare:

  1. wieder so toll! das tochterkind hat gestern wieder die klassischen zimtzuckermandeln gemacht und ich werde dein rezept gleich weiterleiten;) gefreut habe ich mich auch, dass du am postende alles nochmal zusammengeklickt hast...vielleicht schaff ich ja wenigstens noch die orangenmarmelade-das wäre zu schön;)
    herzlichst, dir eine gute letzte vorweihnachtswoche wünschend birgit

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Katja,
    oh ja, das sieht ja lecker aus und Du hast wieder so tolle Fotos gemacht!!! Das werde ich auf jeden Fall meinem Mann zeigen!!!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Apropo "nix wünschen"... Ein Freund erzählte mirmal, daß seine Eltern früher bei der Befragung nach einem Wunsch stets zu sagen pflegten: "Wir brauchen doch nichts". Das hat sich in den letzten Jahren wohl noch gesteigert zu "Das lohnt sich doch nicht mehr...!" Ich habe sehr lachen müssen. Und gerade solche Gaumenfreuden braucht man vielleicht nicht zwingend, aber sie sind einfach Genuß - und das lohnt sich immer, wie ich finde ;-). Danke für Deine Ideen! Im Geiste stelle ich Dir mir in Deiner Hexenküche beim Erproben all der Dinge vor, während der Rest der Menschheit selig in den Federn schlummert...

    AntwortenLöschen
  4. Sieht köstlich aus, aber Knoblauch mag ich so gar nicht... Wunderschön find ich aber Deine Etiketten!
    LG und schöne Woche, Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Was sieht das wieder wunderbar aus, liebe Katja, ich rieche förmlich die guten Zutaten und könnte spontan mal diverse Handvoll davon nehmen. *geseufzt*

    Ich herze Dich und wünsche Dir eine nach Möglichkeit entspannte und gute Woche.

    Nina

    AntwortenLöschen
  6. Wie praktisch, wenn man vom Essig noch Knoblauch und Rosmarin übrig hat, kann man gleich noch ein paar leckere Mandeln daraus machen. Und der Vorteil dabei ist, dass es nicht nach Essig riecht :-)
    Man sollte wohl allerdings darauf achten, dass auch jeder von den Mandeln isst, denn sonst könnte es eventuell für denjenigen etwas unangenehm werden...Ich bin ja auch ein großer Knoblauchfan, wenn nur der unangenehme Geruch am Tag danach nicht wäre, aber leider gibt es dagegen wohl bisher kein hilfreiches Mittel. Auf jeden Fall wird es bei dir keine Vampire geben!
    Hab einen schönen Start in die Woche und sei herzlichst gegrüßt,
    Dani

    AntwortenLöschen
  7. Das klingt ja toll. Das würde noch perfekt zu unserem Weihnachtsfest passen!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  8. So toll, Deine Leckerserie! Ich nehme bitte einmal alles...Der Gewürzmandelduft muss ja sagenhaft sein...Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche wünscht Dir Anette

    AntwortenLöschen
  9. So, ich glaube, ich komme mal langsam in die Puschen, was solche selbstgemachten Weihnachtsschmankerl angeht. :) Die Gewürzmandeln hören sich megalecker an. Fragt sich nur noch, wo ich so schnell getrockneten Knoblauch herbekomme. Denn dieses Granulat find ich fürchterlich. Vielen Dank für Deine Inspirationen und einen schönen Tag für Dich!
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  10. Hmmmmm - lecker! Würd ich jetzt nur zu gerne knabbern!

    AntwortenLöschen
  11. Oooohh, was für tolle Fotos! Salzmandeln sind für mich als Schokoladenliebhaberin nicht wirklich ein Gaumenschmaus, aber deine Bilder sind ein Augenschmaus!
    Weihnachtliche von Ingrid aus der Strickpraxis, die vom Ipad aus hier nur unter anonym kommentieren kann

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Katja,
    das hört sich wieder toll an! Gerne würde ich die mal in meinem Mund knuspern lassen.
    Einen tollen Start in eine neue Woche wünscht Dir
    Corana

    AntwortenLöschen
  13. das sieht aber mal wieder klasse aus...drücke auf abspeichern!
    DANKE
    Liebe Grüße
    Lisanne

    AntwortenLöschen
  14. rosmarin-knoblauch? wow! danach küsst man den weihnachtsmann wohl besser nicht mehr. :)
    hab übrigens den ingwersirup ausprobiert! sieht nicht schlecht aus - nur wusste ich nicht, wie lange es dauern würde, bis das gebräu sirupartig ist. jetzt ist wohl etwas sehr sirupmäßig, denn der zucker-ingwer-saft hat eine leicht bräunliche färbung. aber egal. beim nächsten mal hab ich mehr auge drauf. :)

    AntwortenLöschen
  15. och. schon wieder so lecker. dabei habe ich grad kein potential für solch küchenwerke ;)

    ja das schränkchen ist ein erbstück von der tante. er ist ca 40 cm hoch, ein fach ca 9 cm groß. bin ja begeistert, dass die kinder sich mit so schönen dingen umgeben können. aus plastik würde ich sowas nicht kaufen wollen.

    liebe grüße von der tabea, die montags immer besonders hibbelig ist (zeichenkurs!)

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Katja, willst Du nicht vielleicht einen Onlinehandel mit wirklichen Spezialitäten eröffnen? Ich wäre Deine treuste Kundin! Beim Anblick dieser Mandeln läuft mir schon wieder das Wasser im Mund zusammen :-)!

    Super-super und herzliebst,
    Steph

    AntwortenLöschen
  17. Oooooh fantastisch. Du bist einfach nur genial !!
    Wird gespeichert und ausprobiert, der Winter ist noch lang.
    Danke für das tolle Rezept.
    Liebe Grüße Joona

    AntwortenLöschen
  18. Ein Gedicht! Das sieht total köstlich aus und hört sich auch so an. Mmmh.

    AntwortenLöschen
  19. Ich liebe Spicy-Nuts. Und deine Mandeln klingen besonders gut!
    Hab noch eine schöne letzte Adventwoche! Alles Liebe,
    Dania

    AntwortenLöschen
  20. Das sieht schon wieder so fantastisch aus!! Die Salzmandeln sind übrigens leer und mein Mann ist ganz "süchtig" danach geworden :). Wenn Du nicht in Produktion gehst, werde ich wohl mal welche machen *müssen* :))).

    AntwortenLöschen
  21. Was es alles gibt...Rosmarin- Knoblauch- Mandeln...Ich kenne da so eher die süßen Varianten...Leider denke ich jetzt schon darüber nach, beim Weihnachtsmann oder Christkind um Aufschub zu bitten...so zwei Tage zusätzlich bis zum Weihnachtsfest...Mir rennt jetzt echt die Zeit davon...Bei uns hat noch nicht einmal das dritte Lichtlein gebrannt...es ist ein Skandal...;-) Und mein Rücken hat sich auch wieder gemeldet...wahrscheinlich rein psychosomatisch...;-)...und die Weihnachtsfeiern, bei denen ich meinen Mann begleiten darf, nehmen auch kein Ende...Vielleicht sollte man beantragen, die Adventszeit schon Anfang November beginnen zu lassen, wäre man Ende November zumindest mit den Weihnachtsfeiern durch...;-) Naja, dir geht es ja nicht besser, was die knappe Zeit betrifft! Trotzdem eine schöne Woche...und vielen Dank für's Rezept...kann man ja auch im Januar noch machen...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  22. Eigentlich war ich schon durch mit Backen, Basteln und Co. Aber die Mandeln, die muss ich jetzt noch machen, lecker sieht das aus und nicht süß, jupiduh. Die Verpackung mit dem Knopf ist klasse.

    AntwortenLöschen
  23. Mensch die sehen lecker aus !
    Du bist wirklich auch ein großartige "Küchenfee" ;-) Werde ich mir mal in den Hinterkopf packen !
    Liebste Grüße,♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  24. Phuaaa, wie gerne nähme ich nun ein paar solch leckere, salzige Mandeln... nach meinem Zucker-Eier-Mehl-Marathon! Weihnachtsplätzchen Ahoi=).
    Liebste Grüsse in den ganz normalen "Weihnachtswahnsinn" ;-)!
    Melanie

    AntwortenLöschen
  25. Oh eine tolle Idee...ich liebe Mandeln und so kann ich sie mir noch köstlicher vorstellen...hmmmmmmm...liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  26. Ach Katja, das klingt alles immer so lecker bei dir. Übrigens auch die Balsamico-Reduktion - wobei ich zugeben muss, das die Mengenangaben der Zutatenliste mich etwas eingeschüchert haben (aber klar, sonst wäre es ja auch keine Reduktion).
    Ich wünsche dir eine feine und möglichst stressfreie letzte Vorweihnachtswoche!
    Liebste Grüße von Steffi

    AntwortenLöschen
  27. Wie lecker das immer bei dir aussieht!
    Da kann wohl keine Chilimandel gegen ankommen.

    Könnte ich jetzt gerade gut gebrauchen....
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  28. omnomnomnom.
    danke für die inspiration!
    fraupanne.

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Katja, heute schon bei Pinterest bewundert! Genau nach meinem Geschmack. Es wird eine Silvesterknabberei bei uns. Danke Dir, liebe Grüße, Éva

    AntwortenLöschen
  30. Du meine Güte, wie kommst Du denn immer nur auf solche leckeren - und extrem interessante - Rezepte?! Sieht das gut aus!

    Hmmm, ich habe Hunger!

    Liebe Grüße*

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!