Donnerstag, 13. Dezember 2012

Internationales Orangenkomplott.

Wie das geht? Man werfe Zutaten aus Israel, Spanien, Portugal, Tunesien, Ceylon und Madagaskar in einen Topf, lasse sie kochen und rühre gelegentlich um... und schon ist das weihnachtliche Komplott geschmiedet.





Orangenmarmelade mit Datteln, Mandeln & Sherry

Zutaten:
2kg Bio-Orangen, unbehandelt, 750g Gelierzucker, ca. 20 Datteln, 100g gehackte Mandeln, 1 EL Ceylon-Zimt, 125ml Sherry Medium Dry, 2 Päckchen Bourbon-Vanillezucker, evtl. Bio-Orangen-Direktsaft zum Auffüllen

Zubereitung:
Die (israelischen) Orangen unter warmem Wasser gut abreiben und abtrocknen. Mit einem Zestenreisser die Schale in Zesten abschälen, die Orangen halbieren und auspressen. Jetzt solltet ihr ca. 875ml Orangensaft haben. Bei mir war es nicht so viel, deshalb hab ich mit Orangensaft aus der Flasche aufgefüllt.
Die (tunesischen) Datteln entsteinen und in kleine Würfel schneiden, die (spanischen) Mandeln ohne Fett in einer Pfanne goldbraun anrösten. Den Orangensaft mit (portugiesischen) Sherry, Gelierzucker, Vanille (aus Madagaskar) und Zimt (aus Ceylon) verrühren und zum Kochen bringen. Wenn die Flüssigkeit kocht, Mandeln und Datteln dazugeben und ab da genau 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Passt auf die kochende Marmelde auf, sie kocht schnell über und auf dem Herd eingebrannter Zucker... ist Teufelszeug. 
Eine Minute vor Schluß die Orangenzesten dazugeben. Sofort in heiß ausgespülte Gläser füllen, zuschrauben und auf den Kopf stellen.


Etikett dran, fertig.
Eigentlich müßte es ja spanisch-tunesisch-afrikanisch-asiatisches Orangenkomplott heissen, aber das war mir zu lang. Hat absolut nichts gemein mit der spröden, bitteren englischen Variante und schmeckt so yummi auf frischem Brot. 

Die Marmelade eignet sich hervorragend als Weihnachtsgeschenk, oder als Mitbringsel zu weihnachtlichen Einladungen. Und schmeckt nicht nur auf Brot, sondern auch im Quark und vor allem warm gemacht zu Vanilleeis. Vielleicht beim Weihnachtsmenü...?
In den Tagen bis Weihnachten zeige ich Euch noch ein paar weitere essbare Geschenke, die eure Küche mit ihrem Duft füllen und schon beim Zubereiten automatisch weihnachtlich stimmen. Und hungrig. :-)

Den Buchstern habe ich übrigens neben ca 20 weiteren vom letzten Jahr aufgehoben - sie erleben schon ihr zweites Weihnachtsfest...Orangenmarmelade, Weihnachtsmarmelade, kochen für Weihnachten, essbare Weihnachtsgeschenke, Marmelade kochen, weihnachtliche Oranen, orange jam, orange marmelade, cooking for christmas, making orange marmelade

Kommentare:

  1. Ich rieche schon den Duft ....!
    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. YUM - das klingt sooooo lecker und ist sehr appetitlich fotografiert. Da hätte ich jetzt gern so ein leckeres Brot...müslikauende Grüße an Dich von Anette

    AntwortenLöschen
  3. Ahhhhh, darf ich gleich zum Frühstück kommen und mit dir diesen Orangenkompott geniessen... und gemeinsam mit dir die Seele baumeln lassen?!
    Ach, wie wär das schön...
    Sei lieb umarmt und gegrüsst
    melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei meiner Seele baumelt derzeit leider nix, die muss sich samt dem körperlichen Rest ranhalten, um den Schreibtisch vor Weihnachten noch leerer zu kriegen... ;-)

      Löschen
    2. ... geht mir ähnlich, aber hab nun einen gemütlichen Kaffee getrunken und ganz feste an diech gedacht! Vielleicht ist es ja angekommen...
      CARPE DIEM

      Löschen
  4. Ja, das hört sich gut an. Der Stern erinnert mich an meine Lichterkettensterne, die sind wirklich einfach und schnell zu machen. Wie ich sehe, gehen dir die Buchseiten auch nie aus :-)
    Hab einen schönen Tag und sei herzlichst gegrüßt,
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, deine unterschiedlichen Buchseitensterne sind auch alle schön. Ich musste zum Glück nicht neu falten, ich hab sie vom letzten Jahr aufgehoben:
      http://dieraumfee.blogspot.de/2011/11/heidelbeersterne.html

      Löschen
  5. Oh, das klingt ja sehr verlockend! Ist es denn auch noch ein wenig bitter oder nur süß? Wir sind ja an sich große Fans der traditionellen englischen Marmelade, aber die Kombination hier klingt so toll...

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  6. Das asser fließt mir im Mund zusammen...sieht die LÄCKA aus!!
    Liebe Adventsgrüße und eine Prise Energie für den Endspurt vor Weihnachten für Dich!!
    Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Total super, vor allem die Datteln. Hmmm... Werd ich mir merken das Rezept. Danke und einen schönen (eisigen) Tag dir!
    Liebste Grüße, die Subs

    AntwortenLöschen
  8. Ist gepinnt und wird auf jeden Fall gekocht! Danke!
    LG, Annette

    AntwortenLöschen
  9. GENIAL!
    Rezept ist gespeichert und nachher besorge ich die Zutaten. Das gibt die Weihnachtsgeschenke für meine lieben Kollegen :-)
    DANKE!
    LG
    Dani

    AntwortenLöschen
  10. mmmh, das klingt ja super lecker und ist mal was anderes!

    Wünsch dir einen schönen Tag,
    GLG Anika

    AntwortenLöschen
  11. Jetzt hab ich das Rezept wirklich zwei Mal durchgelesen und mich gefragt, wie die zweifarbige Marmelade zustandekommt, bis mir aufgefallen ist, dass das hübsche Etikett einen Schatten wirft. Von Kindern durchgehustete Nächte mahcen mich nicht schlauer, soviel ist sicher. Ich trink' mal lieber noch 'nen Kaffee und versuche dann, das Rezept nicht auf die viel zu lange Vorweihnachtsliste zu setzen.

    AntwortenLöschen
  12. Auch wenn Orangenmarmelade nicht unbedingt zu meinen favoriten gehört, es sieht toll und verführerisch und lecker aus! schöne grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Katja, Orangenmarmelade kommt mir eigentlich nicht auf den Tisch. Aber wenn sie nix gemein hat mit der üblichen, sollte ich sie doch probieren? Köstlich sieht es ja aus und hier bei Dir bilde ich mir hin und wieder schon ein, dass Deine Bilder duften. Ich freue mich auf mehr - ein Koch- und Backtag in der Küche ist das einzige, was ich mir geschenketechnisch in diesem Jahr noch zutraue...

    Zu meinem Bart: in der Tat, es ist etwas heikel mit den Fusseln überall... aber es ist auch jeweils nur eine kurze Nummer in diesem Aufzug, das ist zu schaffen. Ich "freue" mich allerdings immer noch Tage später an den Kleberresten im Gesicht, mit denen die Maske den Schnurrbart befestigt. Da sind die Fusseln längst vergessen und alle wieder ausgeatmet ;-)

    Liebsten Gruß von den abgemagerten Weihnachtsmanngehilfen... (kommen deine Leckereien ja gerade recht...), Marja

    AntwortenLöschen
  14. Das klingt verführerisch, jedenfalls zum Nachkochen als Geschenk für die Herzensschwester. Ich bin nicht die süße Frühstückerin.
    Was mache ich, wenn ich keinen Zestenreisser habe und das mit dem Kopfstand habe ich auch noch nie hinbekommen ... *lach*
    Einen fröhlichen Gruß zu Dir
    von Joona

    AntwortenLöschen
  15. Wow, liebe Katja,
    das klingt total lecker!
    Warum hab ich mir gestern Orangenmarmelade gekauft?
    Deine schmeckt bestimmt besser.
    GLG
    Melanie

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Katja, wie ich sehe, brauchst du dir bei all deinem Stress zumindest keine Gedanken über Geschenke zu machen...du stellst sie einfach selber her...und läufst nicht einmal Gefahr, dass noch jemand das Gleiche schenkt...nun gut, dafür braucht man natürlich auch Zeit...Aber man hat wenigstens etwas davon...zum Beispiel den Duft in der Wohnung...Wenn es dich tröstet...auf meiner Arbeit ist es im Moment auch alles andere als besinnlich...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zeit ist das Wertvollste, was ich zu verschenken habe - und wenn man den Aufwand und Stress rechnet, den es kostet, sich jetzt durch Geschäfte zu wühlen, dann ist der Zeitaufwand marginal - zumal so an einem Sonntag gleich Geschenke für alle entstehen. :-)

      Löschen
  17. Wow, das sieht aber lecker aus!! Bei der Hitze hier momentan (ich schick ein wenig Sonne) ist mir zwar gerade nicht nach Marmeladekochen zumute, das Rezept werde ich mir aber sicherlich merken!! Lecker! Liebe Gruesse, Kristina

    AntwortenLöschen
  18. Oh menno, warum habe ich zur Zeit keine Lust sowas zu machen?!?! Dabei hast Du das so großartig fotografiert und es sieht einfach nur lecker aus. So richtig anregend zum Nachmachen ... Und jetzt kündigst Du auch noch weitere lukullische Verführungen an. Naja, ich krame mir die Sachen dann einfach wieder hier raus, wenn ich Lust dazu habe... Gibt's eben im Frühjahr weihnachtliche Orangenmarmelade und Buchsterne. ;)
    Liebe Grüße und hab' einen schönen Tag!

    AntwortenLöschen
  19. Die Bilder sind mal wieder der helle Wahnsinn! Ich bin zwar ein rote Frucht-Marmeladenesser, aber bei Deiner Variante könnte ich eine Ausnahme machen!

    Herzlichst mit Sonne in den Tag,
    Steph

    AntwortenLöschen
  20. Mmmh, das sieht toll aus und toent gut! Die Orangen kann ich ja schon mal vom Baum pfluecken, die Mandeln von unserer lokalen Plantage habe ich auch zu Hause und die Datteln auch... jetzt fehlt noch die Zeit :o)

    AntwortenLöschen
  21. klingt total lecker! Leider fehlt mir dafür die Zeit, meine Nähmaschine rennt dafür umso schnelle so kurz vor Weihnachten.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  22. Klingt wunderbar! Hmmmm... Liebe Grüße und ganz liebe Gedanken

    AntwortenLöschen
  23. oh, kann man die fotos essen? schöne farbe! ich bin auch für selbstgemachtes. nur für bestimmte leute. ansonsten übertreiben wir es weihnachten nicht mit geschenken ;)

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  24. das sieht sooo köstlich aus!
    und morgen kauf ich mir einen zestenreisser!
    ganz liebe grüße und danke für das wirklich tolle rezept, mano

    AntwortenLöschen
  25. mir gehts wie tabea, ich würd am liebsten in die fotos beißen. und unbittere orangenmarmelade mit zesten (so nen reißer brauch ich auch unbedingt-hatte schon angst, das mit den fingernägeln machen zu müssen)ist überhaupt soooo lecker!
    ein paar kraft-und seelenstreichelgrüße von birgit

    AntwortenLöschen
  26. Lecker! Mach ich. Super Idee und gutes Geschenk!
    Liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Katja,
    das sieht sehr lecker aus und die Verwendungsmöglichkeiten sind ja sehr vielfältig!!! Außerdem hast Du den Komplott einfach toll verpackt!!! Ich mag es sehr, wie Du Deine Sachen gestaltest und Deine Ideen umsetzt!!!

    Ganz liebe Grüße

    Birgit

    AntwortenLöschen
  28. also quasi ein *allerwelts*komplott* ? :))
    aber doch sehr besonders...hört sich oberlecker an!
    liebe dornrös*chengrüße!

    AntwortenLöschen
  29. Hihihi....ich muss unweigerlich ständig über das Komplott lachen, und das, obwohl mir bei Orangenmarmelade das Lachen vergeht!
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  30. oh das sieht soo lecker aus, muss das unbedingt nachkochen!wundervolles komplott:)

    AntwortenLöschen
  31. Das klingt sehr lecker!! Darf ich fragen, welche Schriftart du für diese schönen Labels verwendet hast? Die gefallen mir sehr gut.
    Schönes drittes Adventwochenende und alles Liebe Katharina

    AntwortenLöschen
  32. passt phantastisch zu scones - im dezember mit lebkuchengewürz:) herzliche grüße, daniela

    AntwortenLöschen
  33. och mir kommen gerade Kindheitserinnerungen hoch...damals hatten wir immer um die Winterzeit Orangen-Marmelade, aber die bittere Variante. Ich konnte die mit dem Löffel essen, so hab ich die geliebt...deine Kreation macht so richtig gluschtig.

    Lieber Gruss
    Tamina

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!