Dienstag, 6. November 2012

At Home... im Kinderzimmer

Wissen Eure Kinder schon, was sie mal werden wollen? Lokomotivführer, Tierärztin, Feuerwehrmann...? Klingt vernünftig. Mein Sohn wollte vor 3 Jahren aber was anderes werden. Erfinder, Käferforscher, Ameisendompteur oder Legobauer. Am besten alles zusammen.
Was soll man da machen als Mama? Die Berufswahl unterstützen natürlich.  Am besten auch mit einem entsprechenden Zimmer, in dem die Hobbies ausreichend Raum finden - selbst wenn dann Spinnen, Käfer und anderes Getier an den Wänden krabbelt. Ganz anders als der Rest der Wohnung, denn das ist nicht mein Zimmer.  Hier war jemand anderer Chefbestimmer und Gestalter... und das ist gut so.

Hochbett und Treppe selbstgebaut auf zwei Schweden-Schränken // Traumfänger von hier

Sideboardtische vom Schreiner // Holzkisten auf Rollen Ikea // Ritterhelm selbstgebaut
Delfinleuchte & Globus vom Flohmarkt // Schreibtisch selbstgebaut
Riesenrad selbstgebaut // Planetarium als Bausatz  von Astromedia // Buddelschiff vom Großonkel
Kaugummiautomat vom Flohmarkt
Die Eine oder Andere kennt die Bilder vielleicht schon, denn ich hatte sie mal für ein Interview bei Keine Bärchen zur Verfügung gestellt. Aber auf meinem Blog hab ich sie noch nie gezeigt und da sich das Zimmer bald verändern wird, möchte ich es doch gerne vorher auch hier verewigt wissen. Die Berufswünsche haben sich nämlich inzwischen gewandelt und ein 8-Jähriger hat andere Bedürfnisse als ein 5-Jähriger. Deshalb werden wir bald den Pinsel schwingen.
Was mein Sohn jetzt für berufliche Pläne hat? Es will Installateur werden. Fragt mich jetzt noch nicht, wie dann das entsprechende Zimmer aussehen wird.

Und weil man alte Schränke vom Schweden unsinniger verwenden kann als für einen Hochbett-Unterbau, ist das auch mein heutiger Beitrag für Ninas Upcycling-Dienstag. Mehr Upcycling von mir findet Ihr > hier, mehr gesammelte Ideen von anderen > dort.
Neugierig auf den Rest der Wohnung?  Hier geht es entlang...
Kinderzimmer, Kinderzimmergestaltung, Naturforscher Zimmer, Käfer Zimmer, Hochbett auf Schränken, Treppe Hochbett, Hochbett selber bauen mit PAX, Kaugummiautomat, KInderschreibtisch, Traumfänger, Hochbetttreppe

Kommentare:

  1. Liebe Katja,
    ein Traum von einem Bubenzimmer! Und von selbstgemachtem Ritterhelm und Riesenrad bin ich absolut begeistert! Verrätst du uns mal, wie?
    Herzlichste Grüße,
    Dania

    AntwortenLöschen
  2. ich seh' Dich schon Rohre in allen Größen an die Wand montieren...:) Oder diese Verschlußhähne, die so wie eine stilisierte technische Blume aussehen...(Ich weiss nicht, wie die fachlich heissen, aber vielleicht weisst Du, was ich meine...spätestens wenn Dein Sohn dann wirklich Installateur ist, werden wir es genau wissen!) Hab' einen schönen Tag, liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  3. Das Hochbett hat mir schon immer gefallen, ich finde die Idee großartig. leider hat meine Tochter ein Dachzimmer, dabei wünscht sie sich so sehr auch ein Hochbett. Ich bin ja mal gespannt, wie sich das Zimmer verändern wird, ich hoffe, du hältst uns auf dem Laufenden. Dir wird sicher wieder was richtig gutes einfallen! Das Tochterzimmer wäre bei uns auch mal an der Reihe für ein bisschen Veränderung aber irgendwie schaffen wir das nie so recht, vor allem wo wir jetzt ja noch ein weiteres Häuschen einzurichten haben :-)
    Ich wünsche dir einen wunderschönen Novembertag und sende herzliche Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  4. Ein Zimmer, das Spaß macht, sieht toll aus. Und das Riesenrad gefällt mir auch besonders gut.

    Viele Grüße,
    Caroline

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein Zimmer! Da muss man ja kreativ werden!

    AntwortenLöschen
  6. Wow, so ein tolles Zimmer!
    Gute Ideen und eine perfekte Umsetzung!

    Und der Ritterhelm ist SELBSTGEMACHT???
    Könntest du da nicht mal ein DIY-Tutorial machen? Hab ich doch eine kleine Ritterin daheim! ;-)

    GlG
    Sonja

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja ein tolles Jungszimmer. Das Gras an den Wänden finde ich richtig klasse!
    GGGGLG Jana

    AntwortenLöschen
  8. ich seh auch schon all überall rohre an den wänden - als garderobe, als klettergerüst, als percussioninstrumente... ;-).
    das jetzige zimmer ist superjungsgerecht, witzig und voller schöner diy-sachen. ritterhelm und riesenrad sind echte schätze!
    bin gespannt, wie es demnächst sein wird!
    viele liebe grüße schickt dir mano

    AntwortenLöschen
  9. Ein wirklich schönes Jungszimmer, die Treppe ins Schlafreich ist super und die Gräserwand gefällt mir besonders. Auch wenn sie wohl bald verschwinden muss, bin gespannt auf die Veränderung! Schöne Grüße, Wiebke

    AntwortenLöschen
  10. Hach wie schön, das blöde ist nur, dass die Bedürfnisse und Vorlieben in dem Alter so schnell wechseln, vielleicht sollte er dann direkt ins Badezimmer umziehen... schönen Tag wünscht Michaela

    AntwortenLöschen
  11. Das Käfer- und Krabbeltierzimmer ist wunderschön geworden. Das Hochbett - ein Traum. Schön, dass Du so auf seine Wünsche eingehst. Ich bin gespannt, was Du daraus machst! ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Ein sehr schönes Kinderzimmer! Toll, dass es dort auf dem Foto genau den Krams zu sehen gibt, den Jungs einfach brauchen (und darum auch sammeln und mitschleppen). Dass ab einem gewissen Alter etwa zwischen 6 und 8 ein Kinderzimmer ja gar nicht mehr geht (hahahaha)kann ich bestens nachvollziehen - dank Paul.

    Liebst zu Dir,
    Steph

    AntwortenLöschen
  13. jetzt sag nicht, dass sind echte kaugummis in dem teil? die wären bei uns gleich am ersten tag vernichtet worden ;)

    bis wann du dich eintragen kannst beim mail art projekt ?

    bis die liste voll ist ;) was hoffentlich schnell passiert, damit es losgehen kann.

    och nö ohne raumfee, SNIEF!

    da ich schon recht oft bei sowas mitgemacht habe ... weiß ich, dass man es sich sehr erleichtern kann, wenn man als basis des motivs foto, kopie, makulatur ... nimmt und dann oben drauf arbeitet. es ist eher eine konzeptfrage, wieviel arbeit es dann wird.

    ich glaube, ich nehm aquarellpapier und bleistift und meine horadams ;) meine derzeit bevorzugte technik ...

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kaugummis sind echt, aber man kommt nicht dran - der Dreher lässt sich nichtmehr drehen... also reine Deko, leider.

      Löschen
  14. Klasse Zimmer!! Und Altbauten haben immer den Vorteil, dass man sich auch noch ober ausbreiten kann! ;-) Die Schrank-Bett-Idee ist einfach und genial. Und Hut ab, die Treppe ist dir gelungen. Bin gespannt wie dein Forscher sich nun entscheidet. Er ist schon gross, gell?? Babykram ade ...!!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Katja,

    es ist ein Traum von einem Zimmer. Wie wird es denn künftig aussehen? Gibt es ein Motto?

    Mir gefällt auch der Kaugummiautomat besonders - und das Planetarium. Beides hätte hier kein langes Leben, darum werden (mir) wertvolle Spielsachen und Bücher bisweilen ins Wohnzimmer übergesiedelt und mit Argusaugen überwacht. Weißte.

    Toll, dass Du nochmal ein paar Aufnahmen hier gezeigt hast, wenn Du später, wenn der Kollege ein GWS-Imperium leitet, zurückschaust, kannst Du Dich immer noch freuen und wir mit Dir.

    Sei lieb gegrüßt von Nina, nachhaltig mit nassem Waschlappen zwischen den Ohren, außerdem verzweifelt prokrastinierend, weil die Arbeit laut ruft. Hilft ja nix.

    AntwortenLöschen
  16. Da hat Dein Sohn aber wirklich Glück, dass er alle paar Jahre mit Dir zusammen je nach Berufswunsch oder Interessen ein neues Zimmer gestalten kann... mein Vater hat damals nichtmal nen Nagel in die Wand bekommen - meine Frau Mama dagegen hat auch immer alles gegeben. :)

    Eigentlich kann ich ganz gut mit dem Zug über Nacht reisen, ich hab ne Decke dabei und kuschel mich da ein. Ist wie bei fast allem: Übung macht den Meister! ;) Und ja, danke, es war ganz ganz wundervoll und schön!

    AntwortenLöschen
  17. Gefällt mir sehr, die Komposition, insbesondere der Grünton vom Gras zusammen mit dieser Holz-Verschalung an den Schränken.

    Wünsche gutes Gelingen für die Neugestaltung. Aber Du bist ja kompetent unterstützt: Dem Installateur ist nichts zu schwör... :-)

    AntwortenLöschen
  18. Seeeeehr cooles Zimmer, das hätte meinem sicher auch gefallen!

    AntwortenLöschen
  19. Das Hochbett ist echt gelungen. Eine super Idee!

    AntwortenLöschen
  20. ich kenn die bilder ja schon aus dem anderen post, aber es begeistert mich erneut. und ich bin schon gespannt, wie du das thema installateur umsetzt! :)

    AntwortenLöschen
  21. Das Zimmer ist wirklich toll, bin schon gespannt wie es demnächst aussieht. Und zu den Berufswünschen: Bei uns hält sich hartnäckig Ninja-Kämpfer. Forscher gab es aber auch schon mal. Viele Grüße, Viola

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Katja,
    da bedanke ich mich doch herzlich für diese Einblicke bevor sich dieses tolle Kinderzimmer in ein "anderes" tolles Kinderzimmer verwandeln wird! Aus dem Bett würde ich unseren Rabauken definitiv nicht mehr raus Kriegen, obwohl er eigentlich gar keine "Penntüte" ist! Und diese Graslandschaft ist sehr stimmungsvoll! Bei uns steht auch gerade eine Kindzimmerwandlung an ...also kommen die Anregungen gerade zur richtigen Zeit!
    Viele Grüße von Swantje. ...und Kompliment an den kreativen Gestalter

    AntwortenLöschen
  23. Ich bin ja schon in eine andere Richtung unterwegs, nämlich die Kinderzimmer in "normale " Zimmer umzuwandeln... 3 Stunden lang habe ich alte Neonsterne von der Wand gekratzt... Aber wenn ich das so sehe, bekomme ich sofort Lust, auf meinen weißen Wänden kreativ tätig zu werden...
    Liebe Grüße von Rana

    AntwortenLöschen
  24. ein wunderschönes naturforscherzimmer hat dein sohn da vor drei jahren mit deiner hilfe geschaffen.vielleicht will er jetzt installateur werden, weil er den industriewohnstil so mag und es bei euch tradition zu sein scheint, das zimmer berufsorientierend zu gestalten.ich find die idee jedenfalls ganz witzig;) bei uns war das nie richtig ein thema beim sohnemann: die farben des lieblingsfussballvereins waren wichtig und berufwunsch war immer (bis zu dem moment als es ernst wurde): chef (egal wovon;)ich bin sehr gespannt auf das rohrzimmer (und hätte ähnlich wie mano auch einige ideen...;)
    herzlichst birgit, die sich über deine komplimente immer ganz besonders freut (warum wohl?)

    AntwortenLöschen
  25. Schön, dass sich dein Sohn in seinem Zimmer ganz nach seinen Wünschen austoben kann...ich befürchte, viele Kinder werden gar nicht nach ihren Vorlieben befragt, denn wenn das Kinderzimmer ein Abbild der restlichen Wohnung ist, muss man eigentlich stutzig werden....Meine Jüngste liebt satte Farben, zur Zeit herrscht bei ihr ein Bordeaux- Ton vor...aber das kann sich ändern...Berufswunsch?....ändert sich täglich...und das würde uns bei der Gestaltung des Zimmers überfordern...dann doch lieber aller 2 Jahre neue Farbe...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  26. Die Wandbemalung find eich echt klasse.... so ein Kinderzimmer hätte ich auch gerne gehabt... ich hatte nur die gekaufte Clowns-Bordüre :(
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  27. Wahnsinn... bei Dir möchte ich Kind sein... und... ich bin mir sicher, das "Installateurzimmer" wird genauso genial!

    Ganz liebe Grüße...

    Birte

    AntwortenLöschen
  28. Die Wandbemahlung ist echt toll!Das Hochbett und die Treppe auch sehr schön. Das Kinderzimmer nach der Berufswahl gestalten... auch nicht schlecht. :)

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Katja,
    ein richtig tolles Zimmer und mal was ganz anderes!!! Ich bin schon gespannt, wie das neue Zimmer aussehen wird!!! Der alte Kaugummiautomat ist ja Weltklasse!!! So einen hätte ich gerne in meiner Küche!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  30. so schön hat es dein junior! zweite ebenen lieben kinder ja sehr und du hast ihm einen traum von zimmer verwirklicht! der kuagummikasten ist noch das i-tüpfelchen, lach!
    habe übrigens das schloss aus glas bestellt;-) und david sedaris liebe ich auch total!... man bekommt bauchkrämpfe vom vielen lachen! "das leben ist kein streichelzoo" kenne ich noch nicht und deshalb habe ich dieses buch auch gleich noch dazu gekauft....vielen dank nochmals ganz persönlich für deine lesetipps!
    glg
    lisanne

    AntwortenLöschen
  31. So ein schönes Zimmer! Und, Hut ab, ziemlich wenig Kram. So aufgeräumt hat keines meiner Kinder. Erst jenseits der 25. (seufz). Und dann natürlich in den eigenen 4 Wänden.
    Herzliche Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  32. Vom Biologen zum Installateur...nun da bin ich mal gespannt wie Du Diese Sache "verlegst" äh löst....
    Jedenfalls super aufgeräumt Dein Jungszimmer......Respekt....nur das Gras ist nicht gemäht *g
    ♥BunTine

    AntwortenLöschen
  33. Das ist wirklich ein wunderschönes, kreatives und liebevolles Kinderzimmer!!!

    Da möchte ich doch glatt mal stöbern ;).

    Liebe Grüße in den Abend...

    AntwortenLöschen
  34. ich bin gespannt wie sich das Zimmer verändern wird, denn so gefällt es mir sehr gut..allerdings kann ich auch voll und ganz verstehen das Bedürfnisse sich ändern;)halt uns auf dem laufenden:)
    lg! sarah

    AntwortenLöschen
  35. Was für ein tolles Zimmer! Hätte ich auch gern gehabt, als Kind, wirklich. Das Bett ist der absolute Hit, und ich liebe die Käferlein an den Wänden. Ganz toll, wird bestimmt nicht nur einfach, davon Abschied zu nehmen, was? ;)

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!