Freitag, 19. Oktober 2012

Kürbisküche No. 5 ....... Backofengemüse mit Hähnchen

So, jetzt habt Ihr es geschafft. Eine Arbeitswoche voller Kürbisse. Ihr seid die Tapfersten. Nicht, dass ich nicht weiterhin Kürbis essen werde, so lange es diesen Herbst noch welche gibt, aber Ihr seid jetzt erlöst.
Mein Kürbis-Fazit lautet: Hokkaido auf Platz 1, Butternuss auf Platz 2. Dann kommt sehr lange nichts und dann erst recht nichts mehr. Also natürlich nur auf meiner ganz persönlichen, rein subjektiven Geschmacksskala. Und weil Ihr so toll durchgehalten habt, gibt es nach einer vegetarischen Woche heute auch Fleisch dazu. Zum Kürbis natürlich. :-)

Backofengemüse mit Hähnchen (oder mit ohne, für die Vegetarier unter uns)
 
Zutaten für 4 Personen:
1/2 Hokkaido-Kürbis, 1 gelbe und eine grüne Zucchini, 1 rote Paprikaschote, 2 rote Zwiebeln, 4 Knoblauchzehen, 4 Hühnerkeulen, Salz, Pfeffer, Paprika, Olivenöl, Kräuter (Thymian, Rosmarin, Majoran)

So hab ich´s gemacht:
Die Hühnerkeulen waschen und trockentupfen. Mit Salz, Pfeffer und Paprika einreiben. Das Gemüse waschen und in mundgerechte Stücke schneiden, den Knoblauch in Scheiben. Gemüse in einer Schüssel mit Olivenöl vermischen, salzen, pfeffern und auf einem tiefen Blech verteilen. Die Hühnerbeine dazwischen legen.
Bei 200°C für ca. 30 Minuten in den Ofen schieben. Nach 15 Minuten ca. 1/4 Liter Wasser angießen und die Hühnerkeulen damit bepinseln. Fertig! Bei uns bedient sich jeder dann gleich vom Blech, das im Ganzen auf den Tisch kommt. Guten Appetit!

Noch mehr Ideen für die Kürbisküche im Herbst gesucht? Wie wäre es dann mit...

Herbsteintopf mit Kürbis & Wirsing   
Conchiglie mit Salbei-Kürbis

Oder vielleicht ein süßes Herbstgericht?

Adventsmarmelade mit Kürbis, Äpfeln und Marzipan
Kürbis, Kürbisgerichte, Kürbis vom Blech, Kürbis mit Hühnchen, Kürbisgemüse, Hokkaido, Kräuter, Herbstküche

Kommentare:

  1. Also, ja, das sieht für mich zusammen mit der Kürbissuppe am leckersten aus. Rückt auf der Nachmachskala weit nach oben. :)

    AntwortenLöschen
  2. Joho, das ist lecker. Und Kürbis mit Fleisch ist sowieso schon mal gut. Das war eine tolle Kürbiswoche. Vielen Dank für die vielen Rezepte und Anregungen. Der Kürbis-Wirsing-Eintopf wird am WE definitiv nachgekocht.
    Hab einen schönen Tag.
    Liebe Grüße allesistgut :)

    AntwortenLöschen
  3. ein ofengericht soll es heute bei uns auch werden. ich liebe es, wenn ich keine 4 töpfe und 3 pfannen betreuen muss. ich dachte an pilze und kartoffelecken, aber nen butterkürbis hätte ich auch da ;) mal sehen.

    liebe grüße . noch nüchtern . tabea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn man eine große schwester als vorbild hat, kommt man mit vielen dingen eher in kontakt, als als erstes baby ;) filzstifte, knopfkiste, nadelkissen, messer, … überall die winzigen hände dazwischen. er macht das ruhig und bedacht, keine unfälle!

      es sind zwei läppchen geworden, wir haben schon geplant, nen puppenschlafsack daraus zu nähen.

      heute ist hof und gartentag! bin dann mal weg ;)

      lgvdtadsg

      Löschen
  4. Allein die Photos lassen einem das Wasser im Munde zusammen laufen, liebe Katja, und das schon kurz nach dem Frühstück!
    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Ja, ziemlich genau so gibt es das bei uns auch sehr oft. LECKER und einfach!
    Ein schönes Wochenende Dir! LG, Annette

    AntwortenLöschen
  6. Ofengemüse ist immer super und mit frischem Thymian esse ich sowieso alles. Sehr leckeres Rezept.
    Liebe grüsse
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  7. Danke erst einmal für die wunderbaren Gerichte mit meinem geliebten Pumpkin. Gourmet-technisch meine Lieblingsjahreszeit.
    Aber für mich steht der Muskat-Kürbis an alllllerrrrerrrrster Stelle. Oh, was freue ich mich immer, wenn ich das erst Mal im Jahr Kürbis zubereiten kann. ;-)
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. schlabber schon den bildschirm ab!
    ein schönes we
    lisanne

    AntwortenLöschen
  9. Heut gleich mal nachgekocht und was muss ich sagen - es war unheimlich lecker! Danke für die schöne Rezeptidee!

    AntwortenLöschen
  10. so ähnlich hatten wir es letzte woche, habe noch maiskolben in dichen scheiben dazu getan, lecker! schönes wochenende!

    AntwortenLöschen
  11. Also von mir aus könnte das noch ein wenig so weiter gehen! Ich liebe Deine Rezepte und Fotos! (Und bin sooo froh, dass die auf dem Rechner waren :-) - puh).
    Hier schmort gerade Wildlamm im Topf - ich koche vor. Und mache einen Streifzug durch die tollen Fleischsorten, die unser Metzger des Vertrauens derzeit anbietet.

    Ich wünsche Dir noch einen wundervollen Freitag-Abend,
    Steph

    AntwortenLöschen
  12. Also das sieht wirklich extrem lecker aus...ich liebe Backofengerichte...und ich liebe Hühnerfleisch und Gemüse...Ich bin schon auf Deine weihnachtlichen / winterlichen Gerichte gespannt...zumindest vermute ich, dass Du da auch sehr leckere zubereiten kannst...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  13. bei fast diesem essen haben wir gestern abend gesessen;) abwandlung: ich streiche die hähnchen mit zerlassener honigbutter ein, bevor ich sie kräftig würze. dann kommen sie aufs rost gleich über dem gemüseblech. die hähnchen brutzeln dann schön und der bratensaft +honigbutter laufen ins gemüse...
    und da läuft mir gleich das wasser im munde zusammen - trotz schnupfenbedingter geschmacklosigkeit...
    liebste abendgrüße von birgit

    AntwortenLöschen
  14. Das sieht ja die ganze Woche schon so lecker aus. Wir wenden uns dem Kürbis gerade erst so zu und Deine Anregungen kommen wie gerufen! Vielen Dank und ein schönes Wochenende,
    Julia

    AntwortenLöschen
  15. sieht wieder sehr köstlich aus!
    und jetzt muss ich mir die adventsmarmelade mit kürbis ansehen!
    schönes wochenende!

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Katja,
    bei uns kommt Ofengemüse auch oft auf den Tisch ...und das gern mit kleinen Karoffeln vermischt als Beilage zum grillen, mit ganzem Huhn oder "pur" mit Kräuterquark! Schmeckt sogar meinen Männern! Lecker hast Du das wieder fotografiert ...möchte man sich gleich 'nen Teller holen!
    Viele Grüße von Swantje

    AntwortenLöschen
  17. liebe katja, ich freu mich, dass du "deine" stulle gefunden hast :) wenn du mal in hamburg bist, dann geh unbedingt zum café johanna und iss dort ein brötchen mit ziegenkäse, walnuss und apfel - köstlichst leicht warm! (und zum nachtisch einen haferkeks oder so einen feinen schokoladenkuchen ... ach, ich könnte schon wieder fahren). herzlichste grüße. k

    AntwortenLöschen
  18. ...winterlich? Vielleicht ein Gericht mit Rotkraut....dabei habe ich gerade bemerkt, dass es je nach Region auch Rotkohl...oder Blaukraut heißt...ich finde, Bloggen erweitert enorm den Horizont... ;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  19. Oh, was sieht das lecker aus!!! Hunger!!! Und ja, Hokkaido finde ich auch klasse!!! herzliche Herbstgrüße, von der JULE

    AntwortenLöschen
  20. So ein genial leckeres Foto - ich bin auf dem Glücksseminar in Heidelberg und hatte heute nichts Gekochtes...ich hab' so HUUUUUUNGER...Kürbisfee komm bitte und rette mich!!!♡♡♡

    AntwortenLöschen
  21. Das sieht schon wieder sooo lecker aus! Dies knusprige Hähnchenhaut - ein Gedicht!

    Liebe Katja, warum hast Du eigentlich noch kein kochbuch rausgebracht? Mal ganz im Ernst!!!!

    Eine erste Käuferin hättest Du sicher - aber bitte mit persönlicher Widmung :)

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!