Freitag, 7. September 2012

Mira Bella.

Ein kleines Bäumchen am Feldrand im Nirgendwo.
Zwei Schalen vom Trödel.








Die Wunderschöne. Und dann mit einer Nektarine, Vanille und Gelierzucker im Glas.

Kommentare:

  1. Guten Morgen, Du beste Raumfee von allen!
    Da dachte ich, ich bin schon ganz schön klug - doch wieder kann ich bei Dir Neues lernen... Bisher kannte ich Mirabellen nämlich nur in gelb!? Bestimmt sind Deine nochmal so lecker.
    Übrigens: es gibt durchaus Bastelkram, den ich nicht habe - aber nicht weitersagen, ich habe einen Ruf zu verlieren... :-D
    GLG, Mel

    AntwortenLöschen
  2. Whow, die Schalen sind die Wucht. Und ich liebe diese Unebenheiten und das Handgemachte! Und die Farbe ist noch ein letzter Sommerrest!
    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. und dann ein frisch gebackendes brötchen oder crossaint. mit quark - und mirabelle oben drauf. yummy! :)

    AntwortenLöschen
  4. Rote Mirabellen ...das sieht ja wunderbar aus (die Schälchen sind ja traumhaft) und hört sich sehr lecker an! Da würde ich SOFORT ein Glas nehmen ....wie wär es mit einem Tausch gegen mein Cassis-Gelée?!? Das Etikett hast Du ja toll gemacht ....Danke fürs zeigen!
    Hab' einen schönen Tag und einen guten Start ins Wochenende, Swantje

    AntwortenLöschen
  5. Die Schalen sind ja traumhaft schön und ich muß mich outen; ich habe noch nie rote Mirabellen gesehen. Hach wieder was gelernt. Sehr schön!
    GGGGGGGLG Jana

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Katja, ich liebe Deinen "schlichten" Geschmack. Er tut meiner Seele gut.

    AntwortenLöschen
  7. Bella bella, die Farbschattierungen bei Mirabellen sind ja unendlich, ich habe gerade welche hier liegen, die haben dunkelrote Stellen, grüne und mirabellengelbe, herrlich, sollte meine Muster vom Mittwoch noch aktualisieren!
    Schönen Freitag wünsche ich

    AntwortenLöschen
  8. Wunderbare Farben. Ich mag es, wenn die Farben rauchig oder »dreckig« abgemischt werden. Wie macht sie das nur immer wieder, die Natur? Da gerade überall Mirabellen gebloggt werden ... muss ich wohl mal umschauen nach welchen ;) In unserem Garten wachsen leider keine. Schon erstaunlich, da verpasst man es auch gleich, wenn es einem nicht vor der Nase wächst. Noch nicht! Dafür wundere ich mich, dass bestimmte Früchte, die schon lange reif sind, komplett durchfallen im Bloggerland. Vielleicht muss ich mal eine Ernte-Speciale einfahren ;)

    Ich bin gerade versunken in Arbeit und erlaube mir keine Blogpause. Da fällt mir auf, wenn ich von einem Blogpäuschen rede, dann ist es bei mir eher wie eine Raucherpause. Und in der Raucherpause macht man ja keine Pause vom Rauchen. Zur Zeit kann ich also kein Päuschen im Alltag einlegen um zu Bloggen. Wollte ich sagen. Bin ich kompliziert? Dafür habe ich aber das eine und andere geschafft, was erleichternd wirkt.

    Dir liebe Grüße . hier sogar Sonnenschein . Tabea

    AntwortenLöschen
  9. Oh wie lecker. Die Mirabellen heißen hier bei uns "Kreken". Mein Opa hatte einen Baum im Garten. Die Schalen finde ich auch superschön.
    Liebe Grüße und ein tolles Wochenende.
    allesistgut :)

    AntwortenLöschen
  10. Oh, die Schalen mag ich. Schöne Glasur. Für solche bin ich auch sehr anfällig.
    Und das Etikett ist auch schick geworden!

    LG von eva... (zurück aus den Ferien)


    AntwortenLöschen
  11. Die Schalen vom Trödel sind aber schön...die hätte ich garantiert auch mitgenommen...Schau mal auf meinen Blog...Ich habe Himmel für Dich...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  12. ui, die schalen sind ja echt ganz nach meinem geschmackt. und die marmelade sicherlich auch ;)
    wir ham hier auch nen mirabellenbaum, so lecker...

    AntwortenLöschen
  13. diese Mirabellen könnten Myrobalanen sein, Kirschpflaumen, siehe Foto zum Beipiel hier: http://www.pitopia.de/scripts/pictures/detail.php?pid=149780&view=1, werden schon auch mal als "Wilde Mirabellen" bezeichnet, der botanische Name ist Prunus cerasifera, ist also eine Wildform der weit verbreiteten Blutpflaume.

    Mirabellen sind gelb, oft mit roten Punkten oder Bäckchen,
    und ich habe nun hier zum ersten Mal kommentiert und mich gleich als Besserwisser geoutet...

    Dein Blog ist toll, alles, ich komme gerne immer mal wieder vorbei. Danke!

    AntwortenLöschen
  14. ist ja lustig, bei uns heißen die kreten.
    schöne schalen hast du da gefunden. ich mag diesen farbton.
    liebste grüße
    lisanne

    AntwortenLöschen
  15. Wunderschöner Titel, wunderschöne Bilder... Liebe Grüße ins Wochenende schickt Dir, Isa

    AntwortenLöschen
  16. wunderbare bilder mit liebenswerten dingen. ich möchte sie an die wand hängen (die bilder) und ins regal stellen (die schalen, die hübschest dekorierte marmelade). ach, du machst immer alles so schön!

    AntwortenLöschen
  17. Bei Dir stehen ja zur Zeit richtig leckerere Sachen auf dem Tisch. Die Fotos sind ja auch so schön, richtig fein dekoriert in den Schalen.
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die schalen sind so schön! rote mirabellen kannte ich noch nicht. hübsch sind sie und sicherlich sehr lecker aus dem schälhen oder glas.
      schönes wochenende, éva

      Löschen
  18. die schalen sind wunderschön. nektarinenmarmelade hab ich auch grad eingekocht - mit roten mirabellen ist sie bestimmt noch leckerer und farbintensiver!
    liebste freitagabendzubettgehgrüße von birgit

    AntwortenLöschen
  19. Die Keramik-Schalen finde ich einfach nur wunderbar! Erinnern ein wenig an die Keramik-Serie Toscana von Rice - nur dass Deine noch viel schöner sind!

    Liebste Grüße,
    Steph

    AntwortenLöschen
  20. schöne schalen! und perfekt dazu die farbe der mirabellen und auch die etiketten, genau meins!

    AntwortenLöschen
  21. Tolle Schalen und die Etiketten gefallen mir besonders...wie schööön wie immer bei Dir ;-) liebe grüße

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!